Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Bundesverfassungsgericht…

Yes! Keine Rundfunkgebühren für meine zweite Villa!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Yes! Keine Rundfunkgebühren für meine zweite Villa!

    Autor: buuii 18.07.18 - 10:41

    Das wurde aber auch zeit! Wohne eh fast nur in meinem Schloss! Gut das ich jetzt für meine diversen Villen keine Rundfunkgebühren mehr entrichten muss!

  2. Re: Yes! Keine Rundfunkgebühren für meine zweite Villa!

    Autor: the-entertainer 18.07.18 - 10:55

    Auf unsere Rechtssprechung ist halt verlass.
    Die vergessen auch die alleinerziehende Mutti nicht, die neben Kindern noch ihren Vollzeitjob kloppt. Soll die doch Hartz 4 beantragen, dann kann sie sich befreien lassen.

    Ist endlich die lang ersehnte Umverteilung...
    ...nur eben von unten nach oben.

  3. Re: Yes! Keine Rundfunkgebühren für meine zweite Villa!

    Autor: DerSchwarzseher 18.07.18 - 11:08

    the-entertainer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf unsere Rechtssprechung ist halt verlass.
    > Die vergessen auch die alleinerziehende Mutti nicht, die neben Kindern noch
    > ihren Vollzeitjob kloppt. Soll die doch Hartz 4 beantragen, dann kann sie
    > sich befreien lassen.
    >
    > Ist endlich die lang ersehnte Umverteilung...
    > ...nur eben von unten nach oben.

    Keine Panik. An die wird schon gedacht. Nämlich mit einer erhöhung wenn jetzt alle 2. VIllen wegfallen ;-)))

  4. Re: Yes! Keine Rundfunkgebühren für meine zweite Villa!

    Autor: teenriot* 18.07.18 - 13:23

    Das ist der eigentliche Knackpunkt bei der Gebühr. Es gibt keinen sozialen Ausgleich. Wenn es den gäbe, Liselotte Mayer nur noch 5¤ pro Monat zahlen würde, wäre alles im grünen Bereich.

    Deswegen:
    Der ÖR sollte aus den Steuern finanziert werden. So gäbe es keine Verwaltungsoverhead und man hätte den sozialen Ausgleich. Damit das Parlament keinen einfachen Zugriff auf die Finanzierung bekommt, sollte ins Grundgesetz geschrieben werden das ein Anteil X vom BIP an den ÖR geht. So bräuchte es eine Zweidrittelmehrmeit um die Finanzierung anzufassen. Wenn die Falschen eine Zweidrittelmehrheit haben ist Holland eh schon in Not und der ÖR das kleinere Problem.

  5. Re: Yes! Keine Rundfunkgebühren für meine zweite Villa!

    Autor: bulli007 18.07.18 - 13:59

    Das auch aber es trifft vor allem Pendler die zu weit auf dem Land wohnen und sich eine kleine Wohnung in der Stadt mieten um während der Woche in der nähe der Arbeitsstelle wohnen, um nicht täglich mehrer Stunde im Zug/auto zu verbringen.
    In meine Firma gibt es ein paar davon und das sind sicher keine Villenbesitzer!

  6. Re: Yes! Keine Rundfunkgebühren für meine zweite Villa!

    Autor: PerilOS 18.07.18 - 15:10

    Sowas betrifft auch Pendler, Soldaten und andere die viel Reisen.
    Hauptsache mal wieder gegen irgendwen gehetzt.

  7. Re: Yes! Keine Rundfunkgebühren für meine zweite Villa!

    Autor: ahja 18.07.18 - 19:25

    Es muss keinen sozialen Ausgleich geben. Es ist eine Gebühr, keine Steuer. Kommt auch nicht in die Steuererklärung.
    Und die Müllgebühren kosten Lieschen Müller auch genauso viel wie Heinz Protz. Zumindest wenn die gleichen Tonnen vorm Haus/Villa stehen.

    So on...

  8. Re: Yes! Keine Rundfunkgebühren für meine zweite Villa!

    Autor: Sandor_Clegane 18.07.18 - 22:50

    Also meine "Villa" war eine reudige 24m² Erdgeschosswohnung, beruflich genutzt. Aber Hautpsache du hast erstmal geistlos rumpolemisiert, ne?

    Und jetzt? Mal wieder ist ein Gesetz verfassungwidrig. Geht irgendjemand ins Gefängnis oder hat überhaupt Repressalien zu befürchten? Nein!
    Bekomme ich mein unrechtmäßig eingezogenes Geld zurück? Nein!

    Man kann laut meines Steuerhilfevereins übrigens den Rundfunkbeitrag für die berufliche Zweitwohnung steuerlich geltend machen. Nur - typisch Deutschland - ist man da auf die Gnade des Steuerbeamten angewiesen der den Mittelpunkt des Lebensinteresses am Ort der Erstwohnung anerkennen muss. Ob das so ist erfährt mal halt hinterher bei der Steuererklärung und nach Tageslaune des Prüfers. Ganz, ganz toll!

    Und es geht weiter: Ich bin beruflich jetzt überwiegend im EU-Ausland, zahle aber brav den Beitrag. Preisfrage: Kann ich die Streams der Öffentlichen schauen?

    Unterm Strich: Ich bin absolut für den Erhalt des Öffentlichen Rundfunks. Aber die Selbstverständlichkeit und Arroganz mit der sich ein Kartell aus Politik und Rundfunkvertretern bei den Bürgern bedienen - das kotzt mich einfach nur noch an (und offenbar ja auch viele andere Menschen).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 1.299,00€
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

  1. Nissan: Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover
    Nissan
    Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover

    Die Luxusmarke Infiniti baut Verbrennerfahrzeuge, ein vollelektrisches Auto gibt es von diesem Hersteller noch nicht. Angesichts der Pionierarbeit der Muttergesellschaft Nissan ist das verwunderlich. Nun wurden erste Bilder eines Elektro-Infinitis veröffentlicht.

  2. Kalifornien: Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
    Kalifornien
    Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    Im US-Bundesstaat Kalifornien ist eine der härtesten Regelung des Westens im Hinblick auf Elektromobilität verabschiedet worden. Ab 2029 muss jeder neu zugelassene Stadtbus elektrisch fahren.

  3. Mainboard: Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter
    Mainboard
    Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter

    Mit dem B365 hat Intel einen weiteren Chipsatz für Sockel-LGA-1151-v2-Mainboards aufgelegt. Auch wenn der Name suggeriert, es sei der B360-Nachfolger, ist der Chip ein älteres 22-nm-Modell. So kann Intel seine 14-nm-Fabs für CPUs entlasten, denn 10 nm lässt weiter auf sich warten.


  1. 15:00

  2. 13:00

  3. 11:30

  4. 11:00

  5. 10:30

  6. 10:02

  7. 08:00

  8. 23:36