Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: DWD darf Warnwetter-App…

Immer wieder der gleiche Mist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer wieder der gleiche Mist...

    Autor: b.mey 17.11.17 - 09:39

    Es wird langsam Zeit, dass mal Gesetzte angepasst werden. Der deutsche Wetterdienst liefert kostenlose Informationen an Anbieter, die daraus ein Produkt mit Gewinnabsicht kreiren können. Wenn der Wetterdienst selbst ebenfalls diese Dienstleistung an die Allgemeinheit anbietet, also jene Allgmeinheit die den Wetterdienst ja auch finanziert, dann ist das illegal..

    Ein Gesetz, das sowas zementiert gehört dringend geändert. Das ist doch Bullshit.

    Genauso wie bei den Onlineangeboten des Öffentlichen Rundfunks. Auch hier sind es Gesetze die verbieten, dass hier ordentliche Online-Angebote entstehen können. Das ist der gleiche Bullshit. Auch hier finanziert die Allgemeinheit die Produkte, und es gibt keine Grundlage der Allgemeinheit trotz ihrer hohen Beiträge die Dienstleistung per Gesetz zu reduzieren. Die Öffentlich Rechtlichen gibt es schon länger als private Anbieter. Wenn private Anbieter damit konkurrieren wollen, sollten sie das ohne einschränkende Gesetzte für die ÖRs schaffen oder es sein lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.17 09:39 durch b.mey.

  2. Re: Immer wieder der gleiche Mist...

    Autor: MikeMan 17.11.17 - 10:34

    Mal langsam. Es geht hier um die App, nicht um die Daten, die der DWD generiert. Die bleiben weiterhin kostenlos auf den ursprünglichen Wegen verfügbar.

    Wenn man ein wenig nachdenkt, so ist das ein wichtiger Unterschied. Es ist gut, dass der DWD Daten von der Allgemeinheit finanziert generiert und diese kostenlos zur Verfügung stellt. Diese kann jedermann abrufen.

    Wenn allerdings die öffentliche Finanzierung und kostenlose Verbreitung zu weit getrieben werden, dann bewegt es sich in Richtung staatliches Monopol, weil wirtschaftlich arbeitende Anbieter daneben nicht bestehen können.

    Natürlich darf die App dann nicht nur nicht mehr kostenlos sein, sondern auch nicht von öffentlichen Geldern finanziert werden.

    Ich nutze diese gerne und oft, also betrifft es auch mich. Aber man muss manchmal den Verstand einfach über das weit verbreitete "nur kostenlos ist gut" hinaus strapazieren.

  3. Re: Immer wieder der gleiche Mist...

    Autor: Karmageddon 17.11.17 - 13:25

    MikeMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn allerdings die öffentliche Finanzierung und kostenlose Verbreitung zu
    > weit getrieben werden, dann bewegt es sich in Richtung staatliches Monopol,
    > weil wirtschaftlich arbeitende Anbieter daneben nicht bestehen können.

    Ja und? Gibt es ein Gesetz, das die Existenz von Privatwirtschaft in allen Bereichen zwingend vorschreibt?

    Wenn jemand meint, er kann mit der Aufbereitung von Wetterdaten, deren Erhebung schon vom Steuerzahler bezahlt wurde, Geld verdienen, warum sollte das schützenswert sein?

  4. Re: Immer wieder der gleiche Mist...

    Autor: My1 17.11.17 - 13:29

    MikeMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn allerdings die öffentliche Finanzierung und kostenlose Verbreitung zu
    > weit getrieben werden, dann bewegt es sich in Richtung staatliches Monopol,
    > weil wirtschaftlich arbeitende Anbieter daneben nicht bestehen können.

    und was ist bspw mit den ÖRs? werden durch staatlich festgelegte Gelder finanziert und trotzdem existieren die neben den Privaten?

    Asperger inside(tm)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EMIS Electrics GmbH, Waldkirch (Breisgau)
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  3. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn, Berlin
  4. Satisloh GmbH, Wetzlar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  2. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  3. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. Protektionismus Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Festnetz und Mobilfunk: Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike
    Festnetz und Mobilfunk
    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

    Trotz großem Einsatz vieler Techniker sind einige Tausend Kunden der Telekom nach dem Orkan Friederike noch ohne Netzversorgung. Eine ganze Reihe der Schadensstellen sind noch nicht erreichbar.

  2. God of War: Papa Kratos kämpft ab April 2018
    God of War
    Papa Kratos kämpft ab April 2018

    Sony hat den Veröffentlichungstermin für das nächste God of War bekanntgegeben: Ende April 2018 wird sich Hauptfigur Kratos auf der Playstation 4 in Kämpfe mit anderen Göttern stürzen - und versuchen, seinem Sohn ein guter Papa zu sein.

  3. Domain: Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de
    Domain
    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

    Wegen ausstehender Kosten für eine einstweilige Verfügung hat Richard Gutjahr die Domain Compact-online.de pfänden lassen. Das Magazin hatte wahrheitswidrige Behauptungen über den Journalisten verbreitet.


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14