1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: EU-Gerichtshof kippt…

Der deutsche Staat wollte sich mit diesem Monopol auch nur bereichern.

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der deutsche Staat wollte sich mit diesem Monopol auch nur bereichern.

    Autor: LockerBleiben 08.09.10 - 19:06

    Und nicht etwa die Spielsucht "bekämpfen".

  2. Re: Der deutsche Staat wollte sich mit diesem Monopol auch nur bereichern.

    Autor: Häschenwitz 08.09.10 - 19:38

    Ach... und wer ist "der deutsche Staat," hm?

  3. Re: Der deutsche Staat wollte sich mit diesem Monopol auch nur bereichern.

    Autor: admin666 08.09.10 - 19:41

    stell dich nicht so knarke

    wiki....
    "Ein Staat (abgeleitet von italienisch lo stato) ist das Konstrukt einer politischen Ordnung, die ein gemeinsames als Staatsgebiet abgegrenztes Territorium, ein dazugehöriges Staatsvolk und eine Machtausübung über dieses umfasst (vgl. Drei-Elemente-Lehre). "

  4. Re: Der deutsche Staat wollte sich mit diesem Monopol auch nur bereichern.

    Autor: Demokratie 08.09.10 - 20:00

    Häschenwitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach... und wer ist "der deutsche Staat," hm?



    Die herrschende Klasse, sprich "die Verwaltung", also sämtliche Behörden und behördenartige Konstrukte.

  5. Re: Der deutsche Staat wollte sich mit diesem Monopol auch nur bereichern.

    Autor: justenoughexp 08.09.10 - 20:02

    LockerBleiben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und nicht etwa die Spielsucht "bekämpfen".


    Full ACK! der deutsche Staat das sind die Politiker nicht die Bürger ;)

  6. Re: Der deutsche Staat wollte sich mit diesem Monopol auch nur bereichern.

    Autor: Kaktee 09.09.10 - 09:58

    > Der deutsche Staat wollte sich mit diesem Monopol auch nur bereichern.
    > Und nicht etwa die Spielsucht "bekämpfen".

    Sehe ich genauso. Die Einnahmen durch Lotto und die Casinos sind nicht unerheblich. Insofern wird der Staat (egal welche Partei) kaum auf diesen Geldsegen verzichten wollen.

    Jetzt lässt sich nur hoffen, dass es tatsächlich ein Umdenken gibt, Lottogesellschaften nicht mehr werben dürfen, Casinos geschlossen werden und damit der Wettsucht tatsächlich ein Riegel vorgeschoben wird. Nun ja, abgesehen mal vom grenzüberschreitenden Verkehr in die Nachbarstaaten, den dort würden sich diese dann noch mehr als jetzt wie Schwammerl verbreiten.

  7. Re: Der deutsche Staat wollte sich mit diesem Monopol auch nur bereichern.

    Autor: Himuralibima 10.09.10 - 08:28

    LockerBleiben schrieb:

    > Und nicht etwa die Spielsucht "bekämpfen".

    Ausdrücklich zum Abkassieren der Deppen wurden die Lotterien ja auch erfunden und seit etwa 300 Jahren immer mal wieder staatlich monopolisiert.

    Es ist schon auffällig, daß das stets funktioniert hat. Man kann diese Behindertensteuer als Maß der mittleren Intelligenz eines Volks benutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. über Hays AG, Berlin
  4. Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21€
  2. 19,49€
  3. 26,99€
  4. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme