Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Galaxy Tab 10.1 ahmt…

Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: rabatz 31.01.12 - 13:46

    Die Marktmonopolisierung von Apple ist also anscheinend OK. Aber ein Produkt auf den Markt bringen, welches anders aussieht, ein anderes OS hat und daher auch anders zu bedienen ist nur eben in der selben Liga spielt wie ein Apple Produkt ist also unlauterer Wettbewerb. Also dieses Rechtsverständnis kann ich nicht nachvollziehen.

  2. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 13:49

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Marktmonopolisierung von Apple ist also anscheinend OK. Aber ein
    > Produkt auf den Markt bringen, welches anders aussieht, ein anderes OS hat
    > und daher auch anders zu bedienen ist nur eben in der selben Liga spielt
    > wie ein Apple Produkt ist also unlauterer Wettbewerb. Also dieses
    > Rechtsverständnis kann ich nicht nachvollziehen.


    Immer wird behauptet Apple hätte Monopole aber dem ist definitiv nicht so.

    Tabletmarkt ca. 60%
    Smartphonemarkt ca. 20-50% (je nach Land)
    Computermarkt ca. 10%

    Wo siehst du da ein Monopol?

  3. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: rabatz 31.01.12 - 13:51

    Nein sie haben keines, aber sie versuchen eines zu erlangen mit ihren weltweiten Klagen. Und auch dafür sollten sie mal eine auf die Nüsse bekommen.

  4. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 13:53

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein sie haben keines, aber sie versuchen eines zu erlangen mit ihren
    > weltweiten Klagen. Und auch dafür sollten sie mal eine auf die Nüsse
    > bekommen.


    Selbst wenn Samsung nie Tablets verkauft hätte, hätte Apple kein Monopol.

  5. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: rabatz 31.01.12 - 13:53

    Samsung ist ja nicht der einzige der geklagt wurde.

  6. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: Tantalus 31.01.12 - 13:57

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer wird behauptet Apple hätte Monopole aber dem ist definitiv nicht so.
    >
    > Tabletmarkt ca. 60%
    > Smartphonemarkt ca. 20-50% (je nach Land)
    > Computermarkt ca. 10%
    >
    > Wo siehst du da ein Monopol?

    Monopol sicher nicht, marktbeherrschende Stellung dagegen durchaus. Wenn eine einzelne Firma 60% eines Marktes unter seiner Kontrolle hat, und sich die anderen 40% auf rund ein Dutzend Konkurrenten verteilt (Samsung, Archos, Google, Asus, HTC, Panasonic, HP, Viewsonic, Toshiba, Motorola etc), ist das definitiv eine marktbeherrschende Stellung.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 15:03

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > linuxuser1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Immer wird behauptet Apple hätte Monopole aber dem ist definitiv nicht
    > so.
    > >
    > > Tabletmarkt ca. 60%
    > > Smartphonemarkt ca. 20-50% (je nach Land)
    > > Computermarkt ca. 10%
    > >
    > > Wo siehst du da ein Monopol?
    >
    > Monopol sicher nicht, marktbeherrschende Stellung dagegen durchaus. Wenn
    > eine einzelne Firma 60% eines Marktes unter seiner Kontrolle hat, und sich
    > die anderen 40% auf rund ein Dutzend Konkurrenten verteilt (Samsung,
    > Archos, Google, Asus, HTC, Panasonic, HP, Viewsonic, Toshiba, Motorola
    > etc), ist das definitiv eine marktbeherrschende Stellung.
    >
    > Gruß
    > Tantalus


    Eine Marktführerschaft haben sie ja aber kein Monopol. Das ist ein wichtiger Unterschied imho.

  8. dann eben "Quasi-Monopol"

    Autor: fratze123 31.01.12 - 15:40

    egal.

  9. Re: dann eben "Quasi-Monopol"

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 15:58

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > egal.


    Es ist auch kein Quasimonopol.

  10. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: Yeeeeeeeeha 31.01.12 - 17:08

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Produkt, welches anders aussieht, ein anderes OS hat
    > und daher auch anders zu bedienen ist nur eben in der selben Liga spielt

    Naja, darüber kann man sich jetzt streiten. Apple hat halt eine Sorte Tablet gebracht, die sich in Hardware wie Software eindeutig nicht an vorherigen Produkten orientiert hat. Seitdem kommen vor allem Tablets auf den Markt, die sich eindeutig am iPad orientieren. Die selbe Geschichte wie zuvor mit Smartphones.

    Nun ist das durchaus verständlich und legitim. Apple hat gezeigt wie ein erfolgreiches Smartphone und Tablet heutzutage auszusehen hat und der Rest ist mitgezogen.

    Was Samsung allerdings etwas hervorstechen lässt ist genau das, was im Urteil nun bestätigt wurde: Sie haben nicht versucht, ein "Tablet von Samsung" zu verkaufen, sondern ein "iPad auf dem Samsung anstatt Apple steht". Das fängt beim Verpackungsdesign an und hört beim Zubehör auf, das sich wesentlich stärker an den Gegenstücken von Apple orientiert als bei den Tablets der anderen Hersteller. Man hat das in der Vergangenheit auch bei Smartphones deutlich gesehen: Das Galaxy i9000 wurde lang hauptsächlich mit einem Screen beworben, der dem Homescreen des iPhone erstaunlich ähnelt (inkl. quadratischen, für Android eher ungewöhnlichen Icons), anstatt mit dem üblichen Widgets-und-Stuff-Android-Homescreen. Dabei unterscheidet sich Samsung halt auch von kopierenden Chinabuden, dass es ein gigantischer Konzern ist - der definitiv die Ressourcen für Eigenentwicklungen hätte.

    Diese Absicht kann man auch als Apple-Hater nicht gleich von der Hand weisen, wenn man bedenkt, wie asiatische Firmen funktionieren: Die möglichst genaue und gute Orientierung an einem erfolgreichen Produkt gilt dort nicht als unlauteres Kopieren, sondern als eine Art Ehrerbietung an das Original. Damit kommen westliche Firmen aber nicht zurecht - egal ob es nun Apple ist, Intel, Daimler oder sonstwer.


    Edith sagt:
    Gutes Beispiel: http://android.appstorm.net/wp-content/uploads/2011/04/Galaxy-S-vs-iPhone-3G.png
    Samsung sagt IMO nicht "Hey, wir haben ein tolles Smartphone, sowas hat kein anderer!", sondern "Hey, wenn du ein iPhone von Apple wolltest, kauf doch stattdessen eins von uns, ist das selbe, aber billiger!".

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.12 17:23 durch Yeeeeeeeeha.

  11. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: Benjamin_L 31.01.12 - 17:19

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja, darüber kann man sich jetzt streiten. Apple hat halt eine Sorte
    > Tablet gebracht, die sich in Hardware wie Software eindeutig nicht an
    > vorherigen Produkten orientiert hat.

    Das stimmt meines Wissens so nun nicht. Es gab diverse andere "flache Computer" mit Display und runden Ecken.

  12. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: Yeeeeeeeeha 01.02.12 - 01:14

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt meines Wissens so nun nicht. Es gab diverse andere "flache
    > Computer" mit Display und runden Ecken.

    Besonders flache Tablets mit minimalistischer Front und weitgehendem Verzicht auf externe Schnittstellen? Mit auf Apps und besonders einfache Bedienung reduziertem OS? ^^

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  2. über duerenhoff GmbH, Duisburg
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
      Entwicklerstudio
      Telltale Games wird wohl geschlossen

      Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

    2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
      Lieferdienste
      Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

      Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

    3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
      Onlineshops
      Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

      Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


    1. 13:50

    2. 12:35

    3. 12:15

    4. 11:42

    5. 09:03

    6. 19:07

    7. 19:01

    8. 17:36