Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Galaxy Tab 10.1 ahmt…

Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: rabatz 31.01.12 - 13:46

    Die Marktmonopolisierung von Apple ist also anscheinend OK. Aber ein Produkt auf den Markt bringen, welches anders aussieht, ein anderes OS hat und daher auch anders zu bedienen ist nur eben in der selben Liga spielt wie ein Apple Produkt ist also unlauterer Wettbewerb. Also dieses Rechtsverständnis kann ich nicht nachvollziehen.

  2. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 13:49

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Marktmonopolisierung von Apple ist also anscheinend OK. Aber ein
    > Produkt auf den Markt bringen, welches anders aussieht, ein anderes OS hat
    > und daher auch anders zu bedienen ist nur eben in der selben Liga spielt
    > wie ein Apple Produkt ist also unlauterer Wettbewerb. Also dieses
    > Rechtsverständnis kann ich nicht nachvollziehen.


    Immer wird behauptet Apple hätte Monopole aber dem ist definitiv nicht so.

    Tabletmarkt ca. 60%
    Smartphonemarkt ca. 20-50% (je nach Land)
    Computermarkt ca. 10%

    Wo siehst du da ein Monopol?

  3. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: rabatz 31.01.12 - 13:51

    Nein sie haben keines, aber sie versuchen eines zu erlangen mit ihren weltweiten Klagen. Und auch dafür sollten sie mal eine auf die Nüsse bekommen.

  4. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 13:53

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein sie haben keines, aber sie versuchen eines zu erlangen mit ihren
    > weltweiten Klagen. Und auch dafür sollten sie mal eine auf die Nüsse
    > bekommen.


    Selbst wenn Samsung nie Tablets verkauft hätte, hätte Apple kein Monopol.

  5. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: rabatz 31.01.12 - 13:53

    Samsung ist ja nicht der einzige der geklagt wurde.

  6. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: Tantalus 31.01.12 - 13:57

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer wird behauptet Apple hätte Monopole aber dem ist definitiv nicht so.
    >
    > Tabletmarkt ca. 60%
    > Smartphonemarkt ca. 20-50% (je nach Land)
    > Computermarkt ca. 10%
    >
    > Wo siehst du da ein Monopol?

    Monopol sicher nicht, marktbeherrschende Stellung dagegen durchaus. Wenn eine einzelne Firma 60% eines Marktes unter seiner Kontrolle hat, und sich die anderen 40% auf rund ein Dutzend Konkurrenten verteilt (Samsung, Archos, Google, Asus, HTC, Panasonic, HP, Viewsonic, Toshiba, Motorola etc), ist das definitiv eine marktbeherrschende Stellung.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 15:03

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > linuxuser1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Immer wird behauptet Apple hätte Monopole aber dem ist definitiv nicht
    > so.
    > >
    > > Tabletmarkt ca. 60%
    > > Smartphonemarkt ca. 20-50% (je nach Land)
    > > Computermarkt ca. 10%
    > >
    > > Wo siehst du da ein Monopol?
    >
    > Monopol sicher nicht, marktbeherrschende Stellung dagegen durchaus. Wenn
    > eine einzelne Firma 60% eines Marktes unter seiner Kontrolle hat, und sich
    > die anderen 40% auf rund ein Dutzend Konkurrenten verteilt (Samsung,
    > Archos, Google, Asus, HTC, Panasonic, HP, Viewsonic, Toshiba, Motorola
    > etc), ist das definitiv eine marktbeherrschende Stellung.
    >
    > Gruß
    > Tantalus


    Eine Marktführerschaft haben sie ja aber kein Monopol. Das ist ein wichtiger Unterschied imho.

  8. dann eben "Quasi-Monopol"

    Autor: fratze123 31.01.12 - 15:40

    egal.

  9. Re: dann eben "Quasi-Monopol"

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 15:58

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > egal.


    Es ist auch kein Quasimonopol.

  10. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: Yeeeeeeeeha 31.01.12 - 17:08

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Produkt, welches anders aussieht, ein anderes OS hat
    > und daher auch anders zu bedienen ist nur eben in der selben Liga spielt

    Naja, darüber kann man sich jetzt streiten. Apple hat halt eine Sorte Tablet gebracht, die sich in Hardware wie Software eindeutig nicht an vorherigen Produkten orientiert hat. Seitdem kommen vor allem Tablets auf den Markt, die sich eindeutig am iPad orientieren. Die selbe Geschichte wie zuvor mit Smartphones.

    Nun ist das durchaus verständlich und legitim. Apple hat gezeigt wie ein erfolgreiches Smartphone und Tablet heutzutage auszusehen hat und der Rest ist mitgezogen.

    Was Samsung allerdings etwas hervorstechen lässt ist genau das, was im Urteil nun bestätigt wurde: Sie haben nicht versucht, ein "Tablet von Samsung" zu verkaufen, sondern ein "iPad auf dem Samsung anstatt Apple steht". Das fängt beim Verpackungsdesign an und hört beim Zubehör auf, das sich wesentlich stärker an den Gegenstücken von Apple orientiert als bei den Tablets der anderen Hersteller. Man hat das in der Vergangenheit auch bei Smartphones deutlich gesehen: Das Galaxy i9000 wurde lang hauptsächlich mit einem Screen beworben, der dem Homescreen des iPhone erstaunlich ähnelt (inkl. quadratischen, für Android eher ungewöhnlichen Icons), anstatt mit dem üblichen Widgets-und-Stuff-Android-Homescreen. Dabei unterscheidet sich Samsung halt auch von kopierenden Chinabuden, dass es ein gigantischer Konzern ist - der definitiv die Ressourcen für Eigenentwicklungen hätte.

    Diese Absicht kann man auch als Apple-Hater nicht gleich von der Hand weisen, wenn man bedenkt, wie asiatische Firmen funktionieren: Die möglichst genaue und gute Orientierung an einem erfolgreichen Produkt gilt dort nicht als unlauteres Kopieren, sondern als eine Art Ehrerbietung an das Original. Damit kommen westliche Firmen aber nicht zurecht - egal ob es nun Apple ist, Intel, Daimler oder sonstwer.


    Edith sagt:
    Gutes Beispiel: http://android.appstorm.net/wp-content/uploads/2011/04/Galaxy-S-vs-iPhone-3G.png
    Samsung sagt IMO nicht "Hey, wir haben ein tolles Smartphone, sowas hat kein anderer!", sondern "Hey, wenn du ein iPhone von Apple wolltest, kauf doch stattdessen eins von uns, ist das selbe, aber billiger!".

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.12 17:23 durch Yeeeeeeeeha.

  11. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: Benjamin_L 31.01.12 - 17:19

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja, darüber kann man sich jetzt streiten. Apple hat halt eine Sorte
    > Tablet gebracht, die sich in Hardware wie Software eindeutig nicht an
    > vorherigen Produkten orientiert hat.

    Das stimmt meines Wissens so nun nicht. Es gab diverse andere "flache Computer" mit Display und runden Ecken.

  12. Re: Wenn schon unlauterer Wettbewerb, dann ja wohl von Apple!

    Autor: Yeeeeeeeeha 01.02.12 - 01:14

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt meines Wissens so nun nicht. Es gab diverse andere "flache
    > Computer" mit Display und runden Ecken.

    Besonders flache Tablets mit minimalistischer Front und weitgehendem Verzicht auf externe Schnittstellen? Mit auf Apps und besonders einfache Bedienung reduziertem OS? ^^

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SKF GmbH, Schweinfurt
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad am Bodensee
  3. MAHLE International GmbH, Stuttgart
  4. Worldline GmbH, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. Search Light: Google testet schlanke Such-App
    Search Light
    Google testet schlanke Such-App

    In Indonesien und Indien testet Google momentan eine abgespeckte Google-Such-App für Android, die eine vereinfachte Benutzeroberfläche hat und Webseiten in einem integrierten Browser mit reduzierter Datennutzung anzeigt. Deutsche Nutzer können die App inoffiziell ausprobieren.

  2. 3D-Drucker: Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck
    3D-Drucker
    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

    Sicher 3D-drucken: US-Forscher haben ein Verfahren entwickelt, das erkennen soll, ob die Software des 3D-Druckers mit Schadcode infiziert ist oder ob der Produzent am Material gespart hat. Das soll sicherstellen, dass die Herstellung von sicherheitsrelevanten Komponenten nicht negativ beeinflusst wird.

  3. AVS Device SDK: Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards
    AVS Device SDK
    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

    Mit einem Geräte-SDK für die Alexa-Cloud-Dienste, soll Amazons smarter Assistent schnell auf neuer Hardware aufgesetzt werden. Das Open-Source-SDK richtet sich aber nicht nur an Hobby-Bastler, sondern vor allem Hersteller, von denen auch schon einige damit Erfahrungen gesammelt haben.


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31