Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil gegen Lexmark: US…

Urheberrecht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Urheberrecht

    Autor: maxule 31.05.17 - 14:21

    Gilt wohl auch für das Markenrecht.

    Warum dann nicht für das Urheeberrecht (gebrauchte Software/Musik)? Ein Maler kann doch auch nicht für ein verkauftes Bild nachträglich weitere Rechte anmelden...

  2. Re: Urheberrecht

    Autor: .02 Cents 31.05.17 - 15:27

    Markenrecht und Urheberrecht sind unterschiedliche Dinge - etwa wie PKW Dieselmotoren und Zentralheizungen. Nun kann man natürlich sagen: Ich habe bei beiden keine Ahnung, wie man sie baut ... dadurch bleiben beide aber immer noch unterschiedlich ...

    Mit dem Patentrecht haben beide wiederum wenig zu tun. Beim Patent wird eine technische Erfindung für eine zeitlich begrenzte Periode geschützt im Gegenzug für die Veröffentlichung dieser Erfindung (was im Patent steht ist nicht geheim).

    Das Urheberrecht schützt über das Werk einer Person die Persönlichkeitsrechte dieser Person. So ist es definitiv nicht so, dass ein Maler / Fotograf / etc. alle Rechte an einem Werk verliert, wenn er dieses Werk verkauft. Darüber hinaus ist das Urheberrecht auch immer an eine natürliche Person gebunden. Es ist nicht möglich, das Urheberrecht an einem Werk an eine juristische Person abzutreten, wohl aber Nutzungs-, Lizenz- und ähnliche Rechte.

    Das US Copyright ist auch noch einmal etwas ganz anderes ...

  3. Re: Urheberrecht

    Autor: My1 31.05.17 - 19:21

    wenn das uhrheberrecht an eine person gebunden ist, wie läuft das dann mit dem programmieren auf der arbeit, bekommt der führer/chef etc. dann das uhrheberrecht oder wie is das?

    Asperger inside(tm)

  4. Re: Urheberrecht

    Autor: Schläfer 31.05.17 - 20:08

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn das uhrheberrecht an eine person gebunden ist, wie läuft das dann mit
    > dem programmieren auf der arbeit, bekommt der führer/chef etc. dann das
    > uhrheberrecht oder wie is das?

    https://boehmanwaltskanzlei.de/kompetenzen/medienrecht/urheberrecht/urhebervertragsrecht/grundlagen/1234-urheber-in-arbeits-oder-dienstverhaeltnissen-s-43-urhg

    Interessant zu wissen ist auch, dass Dinge die man in seiner Freizeit entwickelt dem Arbeitgeber "gehören" können.

  5. Re: Urheberrecht

    Autor: My1 31.05.17 - 20:37

    das interessante dass da steht ist ja dass da steht dass der arbeitgeber nutzungsrechte bekommt aber das schlüsselwort "exklusiv" oder "alleinig". in meiner Laienhaften meinung würde dass heißen, dass ich als Uhrheber das zeug auch selbst nutzen kann.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: Urheberrecht

    Autor: robinx999 01.06.17 - 07:17

    Wobei es natürlich trotzdem lustig ist das hier versucht wird mit dem Patentrecht zu argumentieren. Ist ja nicht so als ob gebrauchte teile jetzt so etwas besonderes wären. Schrottplätze machen es ja schon ewig so das dort gebrauchte Teile günstig angeboten werden. Da gab es auch noch keine Patentklagen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Zuffenhausen
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart
  3. abilex GmbH, Ditzingen
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
    Tesla
    Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

    Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

  2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
    Tracking
    Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

    Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

  3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
    Sicherheit
    Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

    In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


  1. 14:56

  2. 13:54

  3. 12:41

  4. 16:15

  5. 15:45

  6. 15:12

  7. 14:21

  8. 13:52