Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: ISPs haften nicht für…

Der hat gesessen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der hat gesessen

    Autor: Ach 05.09.11 - 17:09

    Würde ich mal sagen. Oder übersetzt:

    "Leute macht mal die Augen auf! Auch ihr könnt das Rad nicht zurückdrehen. Das Rad befindet sich im Jahr 2011 und damit im Zeitalter des Internet."

    Auf jeden Fall ein ziemlich bemerkenswertes Urteil .

  2. Re: Der hat gesessen

    Autor: Sharra 05.09.11 - 19:14

    Bemerkenswert ist daran nur, dass die Richter an der Realität geurteilt haben, was heutzutage in Sachen Internet nicht selbstverständlich ist.

    Was dabei herauskommt steht noch lange nicht fest. Die Sache landet mit ziemlicher Sicherheit beim OLG.

  3. Re: Der hat gesessen

    Autor: Ach 06.09.11 - 00:18

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bemerkenswert ist daran nur, dass die Richter an der Realität geurteilt
    > haben, was heutzutage in Sachen Internet nicht selbstverständlich ist.

    Genau das ist ja das besondere. So viel ich weiß hat es das bisher auch noch nicht gegeben. Jedenfalls nicht in so klarer Form.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  4. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 24,99€
  3. 25,99€
  4. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Versicherung Fahrer von teuren Elektroautos häufig in Unfälle verwickelt
  3. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

  1. Ausbau: Scheuer fordert von Kommunen 5G in Ampeln und Laternen
    Ausbau
    Scheuer fordert von Kommunen 5G in Ampeln und Laternen

    Der Bundesverkehrsminister setzt ein Papier von Huawei, Nokia und der Telekom um und fordert Städte und Gemeinden auf, mehr 5G-Standorte anzubieten.

  2. Streetscooter: UPS will die Elektroautos der Post nicht
    Streetscooter
    UPS will die Elektroautos der Post nicht

    Das Logistikunternehmen UPS will seine Fahrzeuge auf saubere Antriebe umrüsten, auch elektrische. Konkurrent Deutsche Post hat mit dem Streetscooter ein Elektroauto im Angebot. Das will UPS aber nicht einsetzen.

  3. Falsche Wartezeiten: Bräustüberl versus Google
    Falsche Wartezeiten
    Bräustüberl versus Google

    Gäste loben bei den Google-Bewertungen die schnelle Bedienung im Bräustüberl Tegernsee - trotzdem gab Google teils lange Wartezeiten an. In dem Fall, der nun vor Gericht verhandelt wird, geht es aber auch um eine grundsätzliche Rechtsfrage.


  1. 11:49

  2. 11:31

  3. 11:26

  4. 11:16

  5. 11:06

  6. 10:35

  7. 10:28

  8. 10:11