1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Sharehoster müssen…
  6. T…

Sehr interessant

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Sehr interessant

    Autor: book 18.05.11 - 23:24

    SSD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ilse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die links zu den one-click-hostern sind von sich aus nicht öffentlich.
    >
    > Solange es theotisch für jeden möglich ist, das Material abzurufen, ohne
    > einen Sicherheitsmechanismus (wie einen Passwortschutz) umgehen zu müssen,
    > ist es öffentlich (, auch wenn der Link selbst nicht öffentlich ist).
    >
    > Man stelle sich vor, einer erfährt den Link und teilt ihn mit anderen :O

    Irgendwie müssen die Rechteinhaber es ja auch gefunden haben. ;)

  2. Re: Sehr interessant

    Autor: ilse 18.05.11 - 23:25

    SSD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ilse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die links zu den one-click-hostern sind von sich aus nicht öffentlich.
    >
    > Solange es theotisch für jeden möglich ist, das Material abzurufen,

    ist es ja nicht - "jeder" kann die links nicht kennen.

    > ohne
    > einen Sicherheitsmechanismus (wie einen Passwortschutz) umgehen zu müssen,

    ob man nun ein passwort oder einen kryptischen link kennt - wo soll da der unterschied sein?

    > ist es öffentlich (, auch wenn der Link selbst nicht öffentlich ist).

    blödsinn.

    > Man stelle sich vor, einer erfährt den Link und teilt ihn mit anderen :O

    merkt er was? ich zitiere mich mal selbst: "die links zu den one-click-hostern sind von sich aus nicht öffentlich." - in dem falle hat nicht der uploader oder der hoster die datei(en) öffentlich gemacht, sondern diese letztgenannte person. diese hat damit die urheberrechtsverletzung begangen (wenn dann eine vorliegt).

  3. Re: Sehr interessant

    Autor: Der braune Lurch 19.05.11 - 01:35

    Weiß ich nicht, und es ist mir auch egal.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  4. Bitte entferne den PP-Banner aus deinen Artikel !

    Autor: Anonymer Nutzer 19.05.11 - 06:35

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Genau so ist es! Diese korrupten Drecksaecke, die solche Urteile erlassen,
    > gehoeren entlassen und vor Gericht gestellt!
    >

    PP regiert in Deutschland ???
    Du kannst Dir oder diese sich, dank dir, sicherlich denken warum dies so schnell nicht der Fall sein wird.

    Wer soll denn die Polizei/Dienststellen bezahlen, wenn nur diese nach solchen Inhalten suchen täte ???

    Und dann kommt noch hinzu dass es nun einmal auch etwas wie Eigenverantwortlichkeit innerhalb einer Gesellschaft geben muss und dies auch für Unternehmen gilt und nicht nur für Menschen oder Autofahrer.

    Freiheit schon und gut. Aber ohne Grenzen könnte jeder tun und lassen was er wollte und das funktioniert nun leider auch nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.11 06:36 durch firehorse.

  5. Re: Sehr interessant

    Autor: SSD 19.05.11 - 08:49

    ilse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SSD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ilse schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > die links zu den one-click-hostern sind von sich aus nicht öffentlich.
    > >
    > > Solange es theotisch für jeden möglich ist, das Material abzurufen,
    >
    > ist es ja nicht - "jeder" kann die links nicht kennen.
    Ich meine mit "jeden" nicht "alle gleichzeitig", sondern "jeden (einzeln)".

    Aber du hast auch in gewisser Weise recht:
    Es ist eine Gradwanderung, ob etwas öffentlich ist oder nicht.

    > > ohne
    > > einen Sicherheitsmechanismus (wie einen Passwortschutz) umgehen zu
    > müssen,
    >
    > ob man nun ein passwort oder einen kryptischen link kennt - wo soll da der
    > unterschied sein?
    Ein Schutz der Daten verdeutlicht die Absicht vor Gericht.

    genau so wie bei der CD:
    Auch wenn der Kopierschutz leicht umgangen werden kann, so wird trotzdem vor Gericht unterschiedlich geahndet, wenn er nicht vorhanden ist.

    > > Man stelle sich vor, einer erfährt den Link und teilt ihn mit anderen :O
    >
    > merkt er was? ich zitiere mich mal selbst: "die links zu den
    > one-click-hostern sind von sich aus nicht öffentlich." - in dem falle hat
    > nicht der uploader oder der hoster die datei(en) öffentlich gemacht,
    > sondern diese letztgenannte person. diese hat damit die
    > urheberrechtsverletzung begangen (wenn dann eine vorliegt).
    In der Kernaussage richtig, aber du hast etwas vergessen:
    das Gesetz ist so gut wie möglich praxisorientiert(, damit es auch durchgesetzt werden kann)
    und die Beweislast liegt beim Hoster ;)

    Deshalb ist z.B. auch (grundsätzlich) nicht der schuldig, der bei Sharehostern illegales Material downloadet, sondern der, der es hochlädt.

    Weil dieser eine, der den Link verteilt, nicht identifiziert und somit nicht strafrechtlich verfolgt werden kann, ist der Hoster für öffentliches Material verantwortlich.

  6. Re: Bitte entferne den PP-Banner aus deinen Artikel !

    Autor: benji83 19.05.11 - 09:01

    >Eine solche Prüfung ist laut Hamburger Landgericht selbst dann zumutbar, wenn sie manuell vorgenommen werden muss und den Sharehoster nicht über Gebühr finanziell belastet.

    Also laut den korrupten... ähm ich meine laut dem Landgericht Hamburg scheints kein großer Aufwand zu sein. Soll es wirklich der Auftrag von zivilen Firmen sein Warezseiten durchzublättern? Was passiert dann wenn 3-Strikes doch durchkommt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.11 09:02 durch benji83.

  7. Re: Sehr interessant

    Autor: y0009144 19.05.11 - 09:23

    Du Spaßvogel. Schonmal daran gedacht, dass es sich bei solchen tollen Linksammlungen, wo sich jeder Downloader hinter der Anonymität des Netzes verstecken kann, auch um Software kleinerer Firmen oder Selbständiger (wie ich einer bin) handeln kann?

    Es kostet unendlich viel Zeit jedesmal Mails an tolle Adressen wie dmca@[irgendein_hoster] zu senden und dort die einzelnen Files aufzuführen. Zeit, die ich in die Weiterentwicklung meiner Produkte stecken könnte. Auf die Aufforderung endlich Filter einzusetzen, die dies direkt beim Upload verhindern, reagierte bis jetzt keine einzige Firma.

    Also denk erstmal nach, bevor du hier rumpöbelst, ob es nicht doch eine Berechtigung für solch ein Urteil geben könnte.

  8. Re: Bitte entferne den PP-Banner aus deinen Artikel !

    Autor: Vollstrecker 19.05.11 - 09:29

    Genau und die den Polizeieinsatz an Stadien sollen auch die Steuerzahler tragen, aber wehe ein Polizist tut einem Randaliere weh.

    Ist echt Scheiße sich immer das Bequemste raus zu suchen.

  9. Re: Bitte entferne den PP-Banner aus deinen Artikel !

    Autor: benji83 19.05.11 - 10:20

    Dein Vergleich passt leider vorne und hinten nicht. Stadioneinsatz = sicherheit innerhalb des Gebäudes des Betreibers. Hier wird aber eine Firma gezwungen regelmäßig dubiose Warezseiten anzusurfen um zu kucken ob einige der dort angebotenen Dateien auf ihren Server gehostet wird. Die deutsche Post muss ja auch nicht den Schwarzmarkt nach Bauteilen für Briefbomben durchsuchen.

    Das ganze wird dann auch noch mit einem gehörigen Maß Rechtsunsicherheit garniert da der Firma nicht mitgeteilt wird welche Seiten das sind die sie ansurfen muss. Was "einschlägig bekannten Linklisten" sind ändert sich alle paar Monate/Wochen - ausserdem ist nicht klar definiert wie bekannt diese Seiten müssen. Reicht die top50 wenn man nach "Warezseiten" und "Movie downloads och" auf Google sucht und im Zweifelsfall Antworten in Foren folgt? Reicht die Top1000? Reicht es wenn ein Rechteinhaber irgendeinen Googletreffer für eine Seite finden kann die etwas auf dem OCL hostet damit diese Seite dann vor dem LG HH in einer Folgeklage als "einschlägig bekannt" angesehen wird? Schon komisch das wenn ich von einem schwachsinnigen Urteil lese nur auf die Stelle warte in der der Urheber des Urteils erwähnt wird - im Wissen das es das LG HH gewesen ist.

    Im hypothetischen Fall das die Jungs und Mädels beim LG HH das nicht aus Gründen der Korruption oder kompletten Unfähigkeit betreiben dürfte die einzige Erklärung für die ganzen Urteile dieser Art sein das hier eine Menschenverachtende Denkweise aller Schilly/Schäuble praktiziert wird: "Der Bürger ist als Feind anzusehen. Je mehr Geld eine Institution hat desto relevanter ist diese fürs System und desto höher sind dessen Rechte zu bewerten". Richtig Doof und Peinlich (ala "Der Bananenstaat Deutschland nimmt mal wieder neue Ausmaße an") wird das dann wenn die Richter komplett Merkbefreit, Lernallergisch und Intelligenzresistent an die Gegebenheiten des Internets bzw überhaupt der IT herangehen. Dieser Absatz bezieht sich mehr allgemein auf die Urteile dieser Kaspertruppe der letzten 10 Jahre (so lange verfolge ich das schon).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.11 10:37 durch benji83.

  10. Re: Sehr interessant

    Autor: GodsBoss 19.05.11 - 10:28

    > > > Ich dachte eigentlich, für solche Ermittlungen gäbe es die Polizei.
    > >
    > > Genau so ist es! Diese korrupten Drecksaecke, die solche Urteile
    > erlassen,
    > > gehoeren entlassen und vor Gericht gestellt!
    >
    > Reiß dich bitte mal zusammen. Auch wenn man mit dem Urteil (oder besser
    > vielen Urteilen der Hamburger) nicht einverstanden ist (geht mir genauso),
    > ein bisschen Anstand kann man trotzdem waren.
    > Richter sind für unser System sehr wichtig und es werden viele wichtige
    > Entscheidungen
    > durch Richter getroffen.

    Nun, dein Vorposter hat wohl auch kaum das Amt des Richters selbst in Frage gestellt, forderte er doch, die Richtenden in diesem Fall vor Gericht zu stellen.

    > Dass es in vielen Fällen interpretationsspielraum
    > gibt, muss man sich auch klar sein. Die Richter in Hamburg haben, warum
    > auch immer, in vielen Dingen, was die modernen Kommunikationsmedien angeht,
    > eine andere Vorstellung als wir "IT-Profis". Aber das rechtfertigt keine
    > solche Aussagen, wie du sie hier im Forum hinterlässt. Egal ob von der
    > Piratenpartei oder nicht!

    Wenn die Richter in vielen Dingen, was die modernen Kommunikationsmedien angeht, eine andere Vorstellung als „IT-Profis“ hätten, wäre das eine Sache. Aber sie haben, was die Interpretation von Gesetzen angeht, eine andere Vorstellung als so gut wie alle anderen Gerichte, inklusive der höheren Instanzen, die die Urteile gerne wieder kippen. Und da wundert man sich schon, wie das sein kann. Wahrscheinlich ist es eine Abwägung: Die heilige Unabhängigkeit der Richter (die anscheinend bedeutet, dass Richter unabhängig von Gesetzen sind) darf nicht angetastet werden, deswegen werden Ausreißer da gelassen, wo sie sind.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  11. Re: Sehr interessant

    Autor: Captain 19.05.11 - 12:09

    y0009144 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf die Aufforderung
    > endlich Filter einzusetzen, die dies direkt beim Upload verhindern,
    > reagierte bis jetzt keine einzige Firma.
    >
    wie willst du den filtern, wenn eine PW geschütze Datei "Foto von Oma" heisst und den neueste Kinofilm enthält???

  12. Re: Sehr interessant

    Autor: a.nym 19.05.11 - 13:30

    Den Hash kannst du nicht betrügen :)
    naja Bildlich gesprochen, den gehen tut es ;)

  13. Danke!

    Autor: Sokon 20.05.11 - 11:22

    Bankai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kommunist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lord Gamma schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich dachte eigentlich, für solche Ermittlungen gäbe es die Polizei.
    > >
    > > Genau so ist es! Diese korrupten Drecksaecke, die solche Urteile
    > erlassen,
    > > gehoeren entlassen und vor Gericht gestellt!
    >
    > Reiß dich bitte mal zusammen. Auch wenn man mit dem Urteil (oder besser
    > vielen Urteilen der Hamburger) nicht einverstanden ist (geht mir genauso),
    > ein bisschen Anstand kann man trotzdem waren.
    > Richter sind für unser System sehr wichtig und es werden viele wichtige
    > Entscheidungen
    > durch Richter getroffen. Dass es in vielen Fällen interpretationsspielraum
    > gibt, muss man sich auch klar sein. Die Richter in Hamburg haben, warum
    > auch immer, in vielen Dingen, was die modernen Kommunikationsmedien angeht,
    > eine andere Vorstellung als wir "IT-Profis". Aber das rechtfertigt keine
    > solche Aussagen, wie du sie hier im Forum hinterlässt. Egal ob von der
    > Piratenpartei oder nicht!
    Danke für diesen Beitrag, endlich mal jemand, der trotz Problemen noch einen kühlen Kopf bewahrt. Ich würde mir mehr von deiner Sorte wünschen, denn mit echten Argumenten erreicht man wesentlich mehr als mir Beleidigungen.

    Ich halte das Urteil zwar ebenfalls für ein Fehlurteil, trotzdem kann ich allem, was du hier schreibst vollkommen zustimmen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
  2. SONAX GmbH, Neuburg a.d. Donau
  3. Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe e. V., Paderborn
  4. Qualitus GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...
  2. 15,49€
  3. 8,50€
  4. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden