1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil zu Leistungsschutzrecht…

Die Gier...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Gier...

    Autor: dEEkAy 24.09.15 - 20:02

    ... hat mal wieder zugeschlagen.

    Anfangs war alles gut. Google durfte ordentliche Suchergebnisse anzeigen, die "Gesuchten" wurden ordentlich gefunden und hatten ihre täglichen Klicks.
    Dann wurde man gierig, wollte Geld fürs gefunden werden haben. "Flog" teilweise aus der Suche raus, wollte Google zu etwas zwingen was absolut bescheuert war und nun hat man genau was gewonnen?

    Suchmaschinen dürfen Suchbegriffe + 7 Wörter anzeigen ohne zahlen zu müssen. Man kann keinen zwingen mehr anzuzeigen und ein Gerichtsverfahren muss man auch noch bezahlen. Mal von der ganzen schlechten PR und den ausgebliebenen Einnahmen durch verlorene Klicks abgesehen.

  2. Re: Die Gier...

    Autor: Pixelz 24.09.15 - 23:47

    Ich hab die passenden 7 Wörter schon gefunden:

    "Dieser Text ist in Deutschland nicht verfügbar."

  3. Made my day (k.T.)

    Autor: Vanger 25.09.15 - 00:13

    > "Dieser Text ist in Deutschland nicht verfügbar."

  4. Re: Die Gier...

    Autor: Arystus 25.09.15 - 00:18

    +1

  5. Re: Die Gier...

    Autor: AIM-9 Sidewinder 25.09.15 - 01:31

  6. Re: Die Gier...

    Autor: gadthrawn 25.09.15 - 07:38

    Vergiß nicht die Gier von google - mit fremden Inhalten wird nicht gerade wenig Geld verdient. Unschuldig ist google auch nicht.

  7. Re: Die Gier...

    Autor: timo.w.strauss 25.09.15 - 08:18

    Pixelz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab die passenden 7 Wörter schon gefunden:
    >
    > "Dieser Text ist in Deutschland nicht verfügbar."

    +1

  8. Re: Die Gier...

    Autor: SJ 25.09.15 - 08:30

    In diesem Fall ist Google unschuldig.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  9. Re: Die Gier...

    Autor: masel99 25.09.15 - 09:07

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergiß nicht die Gier von google - mit fremden Inhalten wird nicht gerade
    > wenig Geld verdient. Unschuldig ist google auch nicht.

    Was soll den bei maximal 7 Wörtern (unter Ausschluss der Suchbegriffe) für ein Anrisstext übrigbleiben?

    Google-Suche "Golem"

    Golem – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Golem
    Der Golem ist ab dem frühen Mittelalter in

    aha sehr aufschlußreich. Kann man dann auch gleich lassen.

    Mich würde interessieren wie lange es dauert bis es Browserplugins gibt, die die Seiten im Suchergebnis dann selbst crawlern und entsprechend längere Texte wieder zur Verfügung stellen. Wenn es die nicht schon gibt. Ob das für den Seitenbetreiber dann unbedingt besser ist wage ich zu bezweifeln.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.15 09:15 durch masel99.

  10. Re: Die Gier...

    Autor: masel99 25.09.15 - 09:11

    Verflixt, den wollte ich mir schützen lassen. ;-)

  11. Re: Die Gier...

    Autor: bofhl 25.09.15 - 09:19

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergiß nicht die Gier von google - mit fremden Inhalten wird nicht gerade
    > wenig Geld verdient. Unschuldig ist google auch nicht.

    Wo bitte verdient Google an fremden Texten Geld?
    Fremde Firmen zahlen Google Unsummen damit deren Texte und Beschreibungen bei der Suchseite angezeigt werden - das wars aber auch schon!
    Das da andere Texte mit auf genau dieser Seite angezeigt werden liegt aber in der Natur der Sache - immerhin soll das ja eine Suche sein.
    Und News zeigt Nachrichtentexte an, die die Firmen Google zur Verfügung stellen - Google stiehlt da auch nichts, sondern bekommt von den Firmen etwas zum anzeigen und die stellen neben den angezeigten Kurztexten die Links auf die Volltexte auf den Seiten der Verlage an! No na sind das "fremde Inhalte" - aber eben von den entsprechenden Verlagen und Anbietern zur Verfügung gestellt.

  12. Re: Die Gier...

    Autor: Aslo 25.09.15 - 09:54

    Ohne Content wäre Google nutzlos.
    Einen Teil von den Erlösen, die Google durch fremden Content erwirtschaftet, zurückzugeben, ist nun mal fair.

    Dass die Verlage allerdings zu gierig sind, stimmt.

  13. Re: Die Gier...

    Autor: violator 25.09.15 - 10:03

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergiß nicht die Gier von google - mit fremden Inhalten wird nicht gerade
    > wenig Geld verdient.

    Ja und andersrum haben die Verlage Geld verdient weil Google deren Inhalte angezeigt hat. Aber man will ja zweimal kassieren...

  14. Re: Die Gier...

    Autor: violator 25.09.15 - 10:04

    Aslo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Content wäre Google nutzlos.

    Google wäre aber nicht ohne Content, das was die Verlage machen ist nur ein kleiner Teil von dem, was Google so anzeigt. Und ohne den können wir gut leben. Die Verlage dagegen nicht.

  15. Re: Die Gier...

    Autor: SJ 25.09.15 - 10:11

    Es gibt genug, die erkennen können, dass es durchaus einbringlich ist, von Google gelistet zu werden.

    Wenn die Verlage nicht in Google erscheinen wollen, reicht eine einfache robots.txt:

    User-Agent: Googlebot
    Disallow: /

    Und bei den Google News haben sich die Verlage ja extra eingetragen. Google hat die da nicht automatisch reingenommen. Es scheint als für die Verlage durchaus vorteilhaft zu sein, bei Google gelistet zu werden.

    Ich kann ja auch nicht zu einem Verlag gehen und denen sagen, die sollen eine Anzeige von mir auf der Titelseite abdrucken und mir dafür noch Geld zahlen, dass sie für mich Werbung machen dürfen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  16. Re: Die Gier...

    Autor: kosovafan 25.09.15 - 10:19

    Aslo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Content wäre Google nutzlos.

    Wo hat Google den Content? Es stellt einen Link mit der Meta Beschreibung da, dagegen kann sich jeder mit einfachen Mitteln wehren. Das als Content zu bezeichnen ist schon lustig.

    > erwirtschaftet, zurückzugeben, ist nun mal fair.

    Google bekommt für Anzeigen Geld, ein Link der in Ergebnissen auftaucht ist noch lange kein zahlender Kunde. Die Verlage verdienen Geld mit fremden Content, zum einen sind die meisten Meldung kopiert oder übersetzt und dann wird zum grafischen Putschen schön Google Maps und Youtube Videos eingebunden. Verlage verursachen also Kosten ohne das es Nutzen gibt. Google sollte die kicken dann ist endlich ruhig, die Meinung der reichen Eliten braucht kein Mensch. Ist wie damals als ich so Auto TV gesehen habe, Test Porsche gegen Ferrari, die Autos haben auch die meisten Zuschauer in der Garage stehen. Verlage raus, Ruhe für Google und vielleicht fangen dann in DE mal mehr Menschen an mit den Fragen anstatt sich versklaven zu lassen.

    > Dass die Verlage allerdings zu gierig sind, stimmt.

    Gierig sind alle ist ja auch kein Wunder, wurde mit Einführung des Geldes ja gefördert.

    Mfg

    Die Logik ist die Logik der herrschenden Ordnung. Das Chaos ist die Liebe der Andersdenkenden.

  17. Re: Die Gier...

    Autor: root61 25.09.15 - 10:55

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gier...
    > ... hat mal wieder zugeschlagen.
    Ja, schon blöd wenn die Verlage Ihre Mitarbeiter bezahlen wollen.
    Nicht jeder arbeitet kostenlos, wie es anscheinend die Verlage für Google tun soll.

  18. Re: Die Gier...

    Autor: violator 25.09.15 - 10:56

    root61 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht jeder arbeitet kostenlos, wie es anscheinend die Verlage für Google
    > tun soll.

    Und wie fändest du das, wenn dich jemand zwingt für die Verlage zu arbeiten und dann auch noch dafür Geld zu bezahlen?

    Es hat keiner die Verlage gezwungen sich selber bei Google News anzumelden, damit deren Inhalte irgendwo angezeigt werden...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.15 10:57 durch violator.

  19. Re: Die Gier...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.09.15 - 11:05

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergiß nicht die Gier von google - mit fremden Inhalten wird nicht gerade
    > wenig Geld verdient. Unschuldig ist google auch nicht.

    Wo verdient denn Google mit fremden Inhalten?

    Das ist eine SUCHmaschine...das ist deren Aufgabe Ergebnisse entsprechend der suchanfrage zu liefern. Es steht jedem frei sich aus der suche auszutragen.

    Teilnahme an Google news ist ebenfalls freiwillig. Also was will das Gesindel eigentlich? -.-

  20. Re: Die Gier...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.09.15 - 11:09

    Aslo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Content wäre Google nutzlos.
    > Einen Teil von den Erlösen, die Google durch fremden Content
    > erwirtschaftet, zurückzugeben, ist nun mal fair.
    >
    > Dass die Verlage allerdings zu gierig sind, stimmt.

    So ein Bullshit. Ohne Suchmaschine würden 99% der Inhalte von Webseiten niemals gefunden werden.

    Und jedem dem es nicht passt das Google seine Webseite (seinen Content) als suchergebnis anzeigt soll sich gefälligst aus dem Index austragen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. STRABAG AG, Stuttgart
  4. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz