Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Blacklist: Google gibt Huawei…

Wie jetzt...?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie jetzt...?

    Autor: Schmax 20.05.19 - 03:01

    Ein Smartphone, auf dem serienmäßig kein Googlegedöns installiert ist?
    Wäre glatt ein Grund, es sofort zu kaufen... ;)

  2. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Matthias Wagner 20.05.19 - 07:47

    nennt sich Apple und gibts schon ;)

  3. Re: Wie jetzt...?

    Autor: IceFoxX 20.05.19 - 07:52

    aso also lieber komplett in den goldenen käfig oder erstma nen jailbreak machen um das teil so zu nutzen wie man möchte? sry aber apple ist definitiv keine alternative

  4. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Matthias Wagner 20.05.19 - 09:38

    Wie willst du es denn nutzen und was kann es nicht, was dein tolles Android kann? Dass du eingeschränkt bist ist Jahre her

  5. Re: Wie jetzt...?

    Autor: lieblingsbesuch 20.05.19 - 09:46

    Einfach Daten wie auf einen flashspeicher kopieren zb

  6. Re: Wie jetzt...?

    Autor: JackIsBlack 20.05.19 - 09:49

    Einen alternativen Appstore nutzen.

  7. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Yash 20.05.19 - 09:50

    Matthias Wagner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nennt sich Apple und gibts schon ;)
    Überteuert

  8. Re: Wie jetzt...?

    Autor: bazoom 20.05.19 - 11:43

    Matthias Wagner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie willst du es denn nutzen und was kann es nicht, was dein tolles Android
    > kann? Dass du eingeschränkt bist ist Jahre her

    Kann man Daten endlich ohne Umstand übertragen oder brauch man nach wie vor dieses grottige Itunes?

  9. Re: Wie jetzt...?

    Autor: narfomat 20.05.19 - 12:19

    >Wie willst du es denn nutzen und was kann es nicht, was dein tolles Android kann? Dass du eingeschränkt bist ist Jahre her
    >Einfach Daten wie auf einen flashspeicher kopieren zb

    DÄNG! haha... =)

  10. Re: Wie jetzt...?

    Autor: idiotikum 20.05.19 - 12:25

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen alternativen Appstore nutzen.

    Und nur Nerd Apps finden? Leider das "Problem" bei F-Droid. Da krieg ich meine OTP für Ebanking nicht, auch die Ticket App der SBB nicht.

  11. Re: Wie jetzt...?

    Autor: IceFoxX 20.05.19 - 12:26

    öhm f-droid ist nen reiner open source store.. es gibt mehr als genug alternativen wo du auch den ganzen closed source kram findest..(sollte jemand der f-droid schon nutzt eigentlich wissen)

  12. Re: Wie jetzt...?

    Autor: RedRose 20.05.19 - 12:31

    Achso, weil Apple schon existiert, wozu dann noch eine Alternative? Den Markt beleben? Die Preise mal endlich was drücken? Eine bessere größere Auswahl haben, als nur Apple oder Google?.. Ich habe sehr oft das Gefühl Menschen wollen in einem Käfig gehalten werden.. Solch eine Aussage macht ansonsten null Sinn..

  13. Re: Wie jetzt...?

    Autor: idiotikum 20.05.19 - 12:36

    IceFoxX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > öhm f-droid ist nen reiner open source store.. es gibt mehr als genug
    > alternativen wo du auch den ganzen closed source kram findest..(sollte
    > jemand der f-droid schon nutzt eigentlich wissen)

    Amazon store? Oder über Yalp herunterladen? Apk-warez? Tolle alternativen

  14. Re: Wie jetzt...?

    Autor: thecrew 20.05.19 - 12:40

    Matthias Wagner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie willst du es denn nutzen und was kann es nicht, was dein tolles Android
    > kann? Dass du eingeschränkt bist ist Jahre her

    Bei Apple lässt sich ja nicht mal ein eigener Mp3 Klingelton "einfach" einstellen.
    Wenn die Leute zufrieden mit dem Kram sind ist doch okay.
    Für mich ist es halt nichts.
    Muss ja jeder selber wissen, was er kauft.

    Ich finds halt nur immer lustig, dass 80% der Menschen ohne technischen Sachverstand ihr Smartphone nicht danach aussuchen was es kann, sondern nur welche "Marke" drauf steht. ;-)
    Benz Syndrom lässt grüßen.

  15. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Schmax 20.05.19 - 12:54

    idiotikum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IceFoxX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > öhm f-droid ist nen reiner open source store.. es gibt mehr als genug
    > > alternativen wo du auch den ganzen closed source kram findest..(sollte
    > > jemand der f-droid schon nutzt eigentlich wissen)
    >
    > Amazon store? Oder über Yalp herunterladen? Apk-warez? Tolle alternativen

    Uptodown.com?

  16. Re: Wie jetzt...?

    Autor: IceFoxX 20.05.19 - 12:58

    bei huawei geräten kannste zB huawei appgallery (da findest auch das meiste was du im playstore findest teils auch sachen die du nicht im play store findest..hab da doch schon paar sachen geladen) nutzen und auch so gibts noch andere alternativen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.19 12:59 durch IceFoxX.

  17. Re: Wie jetzt...?

    Autor: dEEkAy 20.05.19 - 13:12

    Matthias Wagner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie willst du es denn nutzen und was kann es nicht, was dein tolles Android
    > kann? Dass du eingeschränkt bist ist Jahre her


    Z.B. bei längerem Drücken auf WLAN in die Einstellungen zu kommen, oder Bluetooth... so klitzekleine unbedeutende Comfortänderungen.

  18. Re: Wie jetzt...?

    Autor: dEEkAy 20.05.19 - 13:14

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Matthias Wagner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie willst du es denn nutzen und was kann es nicht, was dein tolles
    > Android
    > > kann? Dass du eingeschränkt bist ist Jahre her
    >
    > Bei Apple lässt sich ja nicht mal ein eigener Mp3 Klingelton "einfach"
    > einstellen.
    > Wenn die Leute zufrieden mit dem Kram sind ist doch okay.
    > Für mich ist es halt nichts.
    > Muss ja jeder selber wissen, was er kauft.
    >
    > Ich finds halt nur immer lustig, dass 80% der Menschen ohne technischen
    > Sachverstand ihr Smartphone nicht danach aussuchen was es kann, sondern nur
    > welche "Marke" drauf steht. ;-)
    > Benz Syndrom lässt grüßen.


    Ach komm schon, das ist doch total Intuitiv. Über iTunes ein Musikstück kürzen, raus ziehen, umbennen, reinziehen und dann als Klingelton synchronisieren. ABSOLUT EINFACH und selbsterklärend.

  19. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Trollversteher 20.05.19 - 13:15

    >Ich finds halt nur immer lustig, dass 80% der Menschen ohne technischen Sachverstand ihr Smartphone nicht danach aussuchen was es kann, sondern nur welche "Marke" drauf steht. ;-)
    Benz Syndrom lässt grüßen.

    Und ich finde es immer dreist, wenn jemand, der offensichtlich einen anderen Geschmack hat bzw. andere Anforderungen an die Geräte die er nutzt stellt, anderen ihren "technischen Sachverstand" abspricht bzw. Markenhörigkeit unterstellt. Ich kenne tatsächlich mehr iPhone Besitzer mit großem technischen Sachverstand als Android Benutzer. Was wohl daran liegt, dass Android schon längst kein "Nerd-Insider-System" für "Checker" ist, sondern ein Mainstream-OS für's breite Volk. Zumal auch unter den Kiddies Samsung, Huawei & Co längst Apple als "coole Marke" abgelöst haben. Die quatschen mittlerweile alle brav die "Wer Ahnung hat, kauft kein iPhone"-Sprüche nach, die jahrelang in der Android Fanboy-Gemeinde verbreitet sind. Selbst die Hippster prahlen mittlerweile mit ihren "China iPhone-Killer Geheimtipps" um sich von der schnöden Masse der iPhone Nutzer abzuheben.

  20. Re: Wie jetzt...?

    Autor: nachgefragt 20.05.19 - 13:16

    Nicht trollen lassen. Apple lässt sich fürstlich dafür bezahlen, dass Google die voreingestellte Suchmaschine ist. Damit lässt sich dann ein Großteil der Apple Kunden wieder bequem tracken.
    Dazu kommt, dass die Google Apps sind im iOS-Store auch nicht grade unbeliebt sind und seiner Zeit Downloadrekorde augestellt haben.
    Obwohl ich selber iOS-Nutzer bin, kann man also getrost sagen:
    Was der ein oder andere Android Nutzer am liebstem verbannt haben möchte,
    läd sich der ein oder andere iOS-Nutzer nur zu gerne auf sein Smartphone.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, nördliches Ruhrgebiet
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Hays AG, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. 229,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. Düsseldorf: Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an
    Düsseldorf
    Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an

    Genau wie Huawei will der Technologiekonzern Xiaomi eine Niederlassung in Düsseldorf eröffnen. Seine Produkte gibt es bereits bei Mediamarkt, Saturn und Amazon.

  2. Bundeswehr auf der Gamescom: Und dann hebt der Kampfjet nicht mal ab
    Bundeswehr auf der Gamescom
    Und dann hebt der Kampfjet nicht mal ab

    Gamescom 2019 Auf der Spielemesse Gamescom versucht die Bundeswehr, junge Gamer für den Dienst im IT-Bereich zu begeistern. Funktioniert das? Unser Autor hat es ausprobiert.

  3. Zenbook Flip 14 (UM462): Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU
    Zenbook Flip 14 (UM462)
    Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU

    Auch Asus bietet mittlerweile einige AMD-Notebooks an. Ein Beispiel ist das Zenbook Flip 14, welches einen Ryzen 5 oder Ryzen 7 verwendet. Dazu kommen ein um 360 Grad drehbares Touchpanel und ein Nummernblock im Touchpad. Der Startpreis: 750 Euro.


  1. 14:42

  2. 14:10

  3. 12:59

  4. 12:45

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 11:58

  8. 11:50