Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Blacklist: Google gibt Huawei…

Wie jetzt...?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie jetzt...?

    Autor: Schmax 20.05.19 - 03:01

    Ein Smartphone, auf dem serienmäßig kein Googlegedöns installiert ist?
    Wäre glatt ein Grund, es sofort zu kaufen... ;)

  2. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Matthias Wagner 20.05.19 - 07:47

    nennt sich Apple und gibts schon ;)

  3. Re: Wie jetzt...?

    Autor: IceFoxX 20.05.19 - 07:52

    aso also lieber komplett in den goldenen käfig oder erstma nen jailbreak machen um das teil so zu nutzen wie man möchte? sry aber apple ist definitiv keine alternative

  4. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Matthias Wagner 20.05.19 - 09:38

    Wie willst du es denn nutzen und was kann es nicht, was dein tolles Android kann? Dass du eingeschränkt bist ist Jahre her

  5. Re: Wie jetzt...?

    Autor: lieblingsbesuch 20.05.19 - 09:46

    Einfach Daten wie auf einen flashspeicher kopieren zb

  6. Re: Wie jetzt...?

    Autor: JackIsBlack 20.05.19 - 09:49

    Einen alternativen Appstore nutzen.

  7. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Yash 20.05.19 - 09:50

    Matthias Wagner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nennt sich Apple und gibts schon ;)
    Überteuert

  8. Re: Wie jetzt...?

    Autor: bazoom 20.05.19 - 11:43

    Matthias Wagner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie willst du es denn nutzen und was kann es nicht, was dein tolles Android
    > kann? Dass du eingeschränkt bist ist Jahre her

    Kann man Daten endlich ohne Umstand übertragen oder brauch man nach wie vor dieses grottige Itunes?

  9. Re: Wie jetzt...?

    Autor: narfomat 20.05.19 - 12:19

    >Wie willst du es denn nutzen und was kann es nicht, was dein tolles Android kann? Dass du eingeschränkt bist ist Jahre her
    >Einfach Daten wie auf einen flashspeicher kopieren zb

    DÄNG! haha... =)

  10. Re: Wie jetzt...?

    Autor: idiotikum 20.05.19 - 12:25

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen alternativen Appstore nutzen.

    Und nur Nerd Apps finden? Leider das "Problem" bei F-Droid. Da krieg ich meine OTP für Ebanking nicht, auch die Ticket App der SBB nicht.

  11. Re: Wie jetzt...?

    Autor: IceFoxX 20.05.19 - 12:26

    öhm f-droid ist nen reiner open source store.. es gibt mehr als genug alternativen wo du auch den ganzen closed source kram findest..(sollte jemand der f-droid schon nutzt eigentlich wissen)

  12. Re: Wie jetzt...?

    Autor: RedRose 20.05.19 - 12:31

    Achso, weil Apple schon existiert, wozu dann noch eine Alternative? Den Markt beleben? Die Preise mal endlich was drücken? Eine bessere größere Auswahl haben, als nur Apple oder Google?.. Ich habe sehr oft das Gefühl Menschen wollen in einem Käfig gehalten werden.. Solch eine Aussage macht ansonsten null Sinn..

  13. Re: Wie jetzt...?

    Autor: idiotikum 20.05.19 - 12:36

    IceFoxX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > öhm f-droid ist nen reiner open source store.. es gibt mehr als genug
    > alternativen wo du auch den ganzen closed source kram findest..(sollte
    > jemand der f-droid schon nutzt eigentlich wissen)

    Amazon store? Oder über Yalp herunterladen? Apk-warez? Tolle alternativen

  14. Re: Wie jetzt...?

    Autor: thecrew 20.05.19 - 12:40

    Matthias Wagner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie willst du es denn nutzen und was kann es nicht, was dein tolles Android
    > kann? Dass du eingeschränkt bist ist Jahre her

    Bei Apple lässt sich ja nicht mal ein eigener Mp3 Klingelton "einfach" einstellen.
    Wenn die Leute zufrieden mit dem Kram sind ist doch okay.
    Für mich ist es halt nichts.
    Muss ja jeder selber wissen, was er kauft.

    Ich finds halt nur immer lustig, dass 80% der Menschen ohne technischen Sachverstand ihr Smartphone nicht danach aussuchen was es kann, sondern nur welche "Marke" drauf steht. ;-)
    Benz Syndrom lässt grüßen.

  15. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Schmax 20.05.19 - 12:54

    idiotikum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IceFoxX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > öhm f-droid ist nen reiner open source store.. es gibt mehr als genug
    > > alternativen wo du auch den ganzen closed source kram findest..(sollte
    > > jemand der f-droid schon nutzt eigentlich wissen)
    >
    > Amazon store? Oder über Yalp herunterladen? Apk-warez? Tolle alternativen

    Uptodown.com?

  16. Re: Wie jetzt...?

    Autor: IceFoxX 20.05.19 - 12:58

    bei huawei geräten kannste zB huawei appgallery (da findest auch das meiste was du im playstore findest teils auch sachen die du nicht im play store findest..hab da doch schon paar sachen geladen) nutzen und auch so gibts noch andere alternativen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.19 12:59 durch IceFoxX.

  17. Re: Wie jetzt...?

    Autor: dEEkAy 20.05.19 - 13:12

    Matthias Wagner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie willst du es denn nutzen und was kann es nicht, was dein tolles Android
    > kann? Dass du eingeschränkt bist ist Jahre her


    Z.B. bei längerem Drücken auf WLAN in die Einstellungen zu kommen, oder Bluetooth... so klitzekleine unbedeutende Comfortänderungen.

  18. Re: Wie jetzt...?

    Autor: dEEkAy 20.05.19 - 13:14

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Matthias Wagner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie willst du es denn nutzen und was kann es nicht, was dein tolles
    > Android
    > > kann? Dass du eingeschränkt bist ist Jahre her
    >
    > Bei Apple lässt sich ja nicht mal ein eigener Mp3 Klingelton "einfach"
    > einstellen.
    > Wenn die Leute zufrieden mit dem Kram sind ist doch okay.
    > Für mich ist es halt nichts.
    > Muss ja jeder selber wissen, was er kauft.
    >
    > Ich finds halt nur immer lustig, dass 80% der Menschen ohne technischen
    > Sachverstand ihr Smartphone nicht danach aussuchen was es kann, sondern nur
    > welche "Marke" drauf steht. ;-)
    > Benz Syndrom lässt grüßen.


    Ach komm schon, das ist doch total Intuitiv. Über iTunes ein Musikstück kürzen, raus ziehen, umbennen, reinziehen und dann als Klingelton synchronisieren. ABSOLUT EINFACH und selbsterklärend.

  19. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Trollversteher 20.05.19 - 13:15

    >Ich finds halt nur immer lustig, dass 80% der Menschen ohne technischen Sachverstand ihr Smartphone nicht danach aussuchen was es kann, sondern nur welche "Marke" drauf steht. ;-)
    Benz Syndrom lässt grüßen.

    Und ich finde es immer dreist, wenn jemand, der offensichtlich einen anderen Geschmack hat bzw. andere Anforderungen an die Geräte die er nutzt stellt, anderen ihren "technischen Sachverstand" abspricht bzw. Markenhörigkeit unterstellt. Ich kenne tatsächlich mehr iPhone Besitzer mit großem technischen Sachverstand als Android Benutzer. Was wohl daran liegt, dass Android schon längst kein "Nerd-Insider-System" für "Checker" ist, sondern ein Mainstream-OS für's breite Volk. Zumal auch unter den Kiddies Samsung, Huawei & Co längst Apple als "coole Marke" abgelöst haben. Die quatschen mittlerweile alle brav die "Wer Ahnung hat, kauft kein iPhone"-Sprüche nach, die jahrelang in der Android Fanboy-Gemeinde verbreitet sind. Selbst die Hippster prahlen mittlerweile mit ihren "China iPhone-Killer Geheimtipps" um sich von der schnöden Masse der iPhone Nutzer abzuheben.

  20. Re: Wie jetzt...?

    Autor: nachgefragt 20.05.19 - 13:16

    Nicht trollen lassen. Apple lässt sich fürstlich dafür bezahlen, dass Google die voreingestellte Suchmaschine ist. Damit lässt sich dann ein Großteil der Apple Kunden wieder bequem tracken.
    Dazu kommt, dass die Google Apps sind im iOS-Store auch nicht grade unbeliebt sind und seiner Zeit Downloadrekorde augestellt haben.
    Obwohl ich selber iOS-Nutzer bin, kann man also getrost sagen:
    Was der ein oder andere Android Nutzer am liebstem verbannt haben möchte,
    läd sich der ein oder andere iOS-Nutzer nur zu gerne auf sein Smartphone.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin
  3. Golem Media GmbH, Berlin
  4. Scheugenpflug AG, Neustadtan der Donau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Benq 28 Zoll 4K UHD für 219,00€, AOC 27 Zoll Curved für 199,00€, Acer Predator 32 Zoll...
  2. 119,90€ (Bestpreis!)
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
    3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

    1. Hackerone: Steam blockiert Sicherheitsforscher, statt Lücken zu patchen
      Hackerone
      Steam blockiert Sicherheitsforscher, statt Lücken zu patchen

      Erst hat Steam eine Sicherheitslücke nicht anerkannt, dann sollte sie vertuscht werden. Nach ihrer Veröffentlichung wurde sie unzureichend gepatcht und der Entdecker vom Bug-Bounty-Programm ausgeschlossen. Nun hat der Forscher erneut eine Lücke gefunden - und Steam scheint langsam einzulenken.

    2. Autonomes Fahren: Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei
      Autonomes Fahren
      Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei

      Nur wenige Firmen haben so viele Daten für das autonome Fahren gesammelt wie Waymo. Googles Schwesterfirma gibt ein Terabyte davon frei - allerdings nicht für den Einsatz in Fahrzeugen.

    3. Elektromobilität: Dänemark stellt größte Elektrofähre in Dienst
      Elektromobilität
      Dänemark stellt größte Elektrofähre in Dienst

      Viele der dänischen Inseln sind inzwischen über Brücken verbunden. Aber einige sind nur per Schiff erreichbar. Nach Ærø setzt künftig die Elektrofähre Ellen über.


    1. 15:23

    2. 14:39

    3. 14:12

    4. 13:45

    5. 13:17

    6. 12:47

    7. 12:39

    8. 12:01