Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Blacklist: Google gibt Huawei…
  6. Thema

Wie jetzt...?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie jetzt...?

    Autor: blaub4r 20.05.19 - 13:32

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Matthias Wagner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie willst du es denn nutzen und was kann es nicht, was dein tolles
    > Android
    > > kann? Dass du eingeschränkt bist ist Jahre her
    >
    > Kann man Daten endlich ohne Umstand übertragen oder brauch man nach wie vor
    > dieses grottige Itunes?

    du scheinst in einer blase zu leben. itunes alternativen gibt es schon seit es itunes gibt.

  2. Re: Wie jetzt...?

    Autor: ImBackAlive 20.05.19 - 13:47

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich finde es immer dreist, wenn jemand, der offensichtlich einen
    > anderen Geschmack hat bzw. andere Anforderungen an die Geräte die er nutzt
    > stellt, anderen ihren "technischen Sachverstand" abspricht bzw.
    > Markenhörigkeit unterstellt.

    Dafür, dass du Trolle angeblich so gut verstehst, bist du aber nicht so gut im Lesen. Er schreibt von Leuten die keinen technischen Sachverstand haben - nicht davon, dass Leute die X kaufen keinen technischen Sachverstand hätten. Er spricht weiterhin über keinen Hersteller, sondern über die "Allgemeinheit". Das gilt also für Leute, die immer nur X von Hersteller Y kaufen, weil es von Hersteller Y ist. Das kann Apple sein, muss es aber nicht. Und das ist doch wirklich nicht besonders klug (ob es jetzt gleich 80% sind, lasse ich mal dahin gestellt). Das ist ähnlich wie "Ich kaufe nur Automarke X, weil ich da mit einem Auto mal gute Erfahrungen gemacht habe" oder aber auch "Ich kaufe Marke X nie wieder, weil ich da mit einem Auto mal schlechte Erfahrungen hatte" - Beides ist nicht besonders rational.

  3. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Trollversteher 20.05.19 - 13:49

    Naja, er hat es als Antwort auf einen Beitrag zum Thema iPhone verfasst, da lag das schon nahe. Zumal ich die generelle Unterstellung, dass 80% aller Smartphone-Nutzer sich von Marken blenden lassen, schon ziemlich dreist fand - egal um welche konkreten Marken es nun ging.

  4. Re: Wie jetzt...?

    Autor: nachgefragt 20.05.19 - 14:18

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür, dass du Trolle angeblich so gut verstehst, bist du aber nicht so gut
    > im Lesen.

    Er ja auch nicht ahnen, dass im Land der Toten Lesevermögen und Auffassungsgabe ein und das selbe sind. Aber trotzdem willkommen zurück im Reich der Lebenden!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.19 14:19 durch nachgefragt.

  5. Re: Wie jetzt...?

    Autor: march 20.05.19 - 14:45

    lieblingsbesuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach Daten wie auf einen flashspeicher kopieren zb
    Geht doch. Inzwischen sogar direkt mit Windows ohne umweg von iTunes

  6. Re: Wie jetzt...?

    Autor: march 20.05.19 - 14:47

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen alternativen Appstore nutzen.
    Wofür? damit würde das gesamte Sicherheitssystem von Telefon flöten gehen.
    Und damit wäre das grösste alleinstellungmerkmal und der grösste Vorteil flöten.

  7. Re: Wie jetzt...?

    Autor: march 20.05.19 - 14:50

    RedRose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, weil Apple schon existiert, wozu dann noch eine Alternative? Den
    > Markt beleben? Die Preise mal endlich was drücken? Eine bessere größere
    > Auswahl haben, als nur Apple oder Google?.. Ich habe sehr oft das Gefühl
    > Menschen wollen in einem Käfig gehalten werden.. Solch eine Aussage macht
    > ansonsten null Sinn..
    Würde mich auch freuen wenn es eine weitere Alternative zu den beiden Amerikanischen Betriebssytemen geben würden.
    Denn Abhören und Spionieren und die eigenen Firmen mit Zwangsbackdoors zu gängeln würden die Amis ja niemals tun.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.19 14:53 durch march.

  8. Re: Wie jetzt...?

    Autor: IceFoxX 20.05.19 - 16:13

    ufff noch nicht mitbekommen mit den ganzen verseuchten apps die jetzt gefunden wurden?
    ahja und zB eine taschenlampe die für alles eine berechtigung will ist jetzt wieviel besser weil das ausm play store kommt? genau überhaupt net...das ist auch nur noch scheinheiliger schutz auf den man sich nicht verlassen sollte...nach wie vor gilt man sollte nicht jeden scheiss runterladen nur weils kostenlos ist..

  9. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Niaxa 21.05.19 - 00:09

    Was ihr immer meint xD. Und eure Statistiken sind Meisterleistungen schlecht hin. Technikverständnis Dank iPhone oder Android Gerät? Alter Schwede, wie wenig Ahnung muss man von Technik haben um so einen Scheis von sich zu geben. Ist wie... Du bist doch ITler... Dann kannst du bestimmt meinen CD Player reparieren.

  10. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Trollversteher 21.05.19 - 07:36

    >Was ihr immer meint xD. Und eure Statistiken sind Meisterleistungen schlecht hin. >Technikverständnis Dank iPhone oder Android Gerät? Alter Schwede, wie wenig Ahnung muss man von Technik haben um so einen Scheis von sich zu geben. Ist wie... Du bist doch ITler... Dann kannst du bestimmt meinen CD Player reparieren.

    Welche Statistik und wer hier hat von "Technikverständnis dank iPhone oder Android Gerät" geredet?
    War wohl schon ein wenig spät, was?^^

    PS: Ich kann übrigens auch CD Player reparieren ;-)

  11. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Niaxa 21.05.19 - 11:00

    Also bitte Trolli... hör auf ^^

    Ich kenne tatsächlich mehr iPhone Besitzer mit großem technischen Sachverstand als Android Benutzer. Was wohl daran liegt, dass Android schon längst kein "Nerd-Insider-System" für "Checker" ist, sondern ein Mainstream-OS für's breite Volk.

    Also ob Apple User oder Andoiduser je an ihrem System auch nur im geringsten Sachverständniss hätten zeigen müssen, um es zu nutzen. Im Grunde kennen 95%+ gerade mal den App und Playstore und können sich paar apps installieren. Beim einrichten eines unabhängigen Mailkontos scheitert es bei den meisten schon und nicht mal das zeigt besondere Sachverständnis. Ich begegne im täglichen Geschäft zig Leuten mit unterschiedlichsten Smartphones und könnte nicht im geringsten jemandem Technikverstand durch sein Handy unterstellen. Bei vielen Frage ich mich wie sie es geschaft haben, heraus zu finden, wie man mit dem Ding telefoniert. Egal ob Apple Android oder sonst was.

  12. Re: Wie jetzt...?

    Autor: Trollversteher 21.05.19 - 11:48

    >Ich kenne tatsächlich mehr iPhone Besitzer mit großem technischen Sachverstand als Android Benutzer. Was wohl daran liegt, dass Android schon längst kein "Nerd-Insider-System" für "Checker" ist, sondern ein Mainstream-OS für's breite Volk.

    >Also ob Apple User oder Andoiduser je an ihrem System auch nur im geringsten Sachverständniss hätten zeigen müssen, um es zu nutzen. Im Grunde kennen 95%+ gerade mal den App und Playstore und können sich paar apps installieren. Beim einrichten eines unabhängigen Mailkontos scheitert es bei den meisten schon und nicht mal das zeigt besondere Sachverständnis. Ich begegne im täglichen Geschäft zig Leuten mit unterschiedlichsten Smartphones und könnte nicht im geringsten jemandem Technikverstand durch sein Handy unterstellen. Bei vielen Frage ich mich wie sie es geschaft haben, heraus zu finden, wie man mit dem Ding telefoniert. Egal ob Apple Android oder sonst was.

    Vielleicht mal im Kontext nachlesen. Es ging um die Behauptung, dass sich 80% der Nutzer ihr Smartphone nach der Marke auswählen, statt auf Basis technischen Wissens - und da es hier um iPhones bzw. Apple ging, war klar, um welche "Marke" es sich dabei handeln sollte.
    Halt das alte Fanboy Vorurteil "Wer iPhones kauft, hat eben keine Ahnung und ist ein dummes Marketingopfer eins111elf!!!", mit dem jedem iPhone Besitzer jeglicher technischer Sachverstand abgesprochen wird, während der typische Android-Nutzer jeden Abend vor dem Schlafen gehen noch kurz den neusten Linux Kernel im Kopf kompiliert.

    Davon, dass irgendwer technischen Sachverstand durch das Bedienen eines Smartphones erlangen könnte (es ging ja nicht mal um die Bedienung, sondern die Technik 'unter der Haube'), war hier nie Rede, da hast Du wohl etwas ziemlich in den falschen Hals bekommen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Oberhausen
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  3. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  4. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-68%) 8,99€
  3. (-87%) 1,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
      Apple
      Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

      Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

    2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

    3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
      Raumfahrt
      Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

      Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


    1. 14:15

    2. 13:19

    3. 12:43

    4. 13:13

    5. 12:34

    6. 11:35

    7. 10:51

    8. 10:27