1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Gesetz: Google löscht Pornos…

Wieso darf Google überhaupt die Daten scannen/auswerten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso darf Google überhaupt die Daten scannen/auswerten?

    Autor: Sinnfrei 26.03.18 - 13:59

    Ist das kein schwerwiegender Verstoß gegen den Datenschutz?

    __________________
    ...

  2. Re: Wieso darf Google überhaupt die Daten scannen/auswerten?

    Autor: jsm 26.03.18 - 14:11

    LOL
    Weil die User die AGBs entsprechend abgenickt haben.

    Die eigentliche Frage ist doch:

    Warum bentutz überhaupt irgendwer US-Cloud-Angebote?!

  3. Re: Wieso darf Google überhaupt die Daten scannen/auswerten?

    Autor: Mel 26.03.18 - 14:22

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das kein schwerwiegender Verstoß gegen den Datenschutz?

    Laut dem Orginalartikel hatte die Datei einen Namen ala "Sextape1234.mpg"

    Spannend wäre was bei (passwortgeschützen) Archivdatein passiert...

  4. Re: Wieso darf Google überhaupt die Daten scannen/auswerten?

    Autor: nicoledos 26.03.18 - 14:33

    Über die Zeit, dass die Dateinamen eine Bedeutung haben sind wir schon längst raus. Mittlerweile werden die Inhalte selbst analysiert.

    https://www.lawblog.de/index.php/archives/2016/03/01/daten-auf-one-drive-fuehren-zu-anklage/

  5. Re: Wieso darf Google überhaupt die Daten scannen/auswerten?

    Autor: Niaxa 26.03.18 - 14:39

    AGBs dürfen nicht gegen Gesetze verstoßen, also ist es scheiß egal was da drin steht, wenn Datenschutzgesetze missachtet wurden.

    Einerseits fordert man von allen Anbietern, gewisse Daten zu prüfen, damit sich kein illegales Material auf den Servern befinden kann und wenn die es dann machen, kommt man ihnen mit der Datenschutzkeule. Komisch die Welt geworden ist!

  6. Re: Wieso darf Google überhaupt die Daten scannen/auswerten?

    Autor: crazypsycho 26.03.18 - 23:46

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das kein schwerwiegender Verstoß gegen den Datenschutz?

    Sehe ich auch so. Zudem ist es ein massiver Vertrauensbruch. Denn eigentlich sollte man denken, dass niemand, außer man selbst, Zugriff auf die Daten in seiner eigenen Cloud hat.
    Es handelt sich ja nicht um einen Sharehoster, bei dem man die Daten der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt.

  7. Re: Wieso darf Google überhaupt die Daten scannen/auswerten?

    Autor: IT-Nerd-86 27.03.18 - 00:09

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sinnfrei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist das kein schwerwiegender Verstoß gegen den Datenschutz?
    >
    > Sehe ich auch so. Zudem ist es ein massiver Vertrauensbruch. Denn
    > eigentlich sollte man denken, dass niemand, außer man selbst, Zugriff auf
    > die Daten in seiner eigenen Cloud hat.
    > Es handelt sich ja nicht um einen Sharehoster, bei dem man die Daten der
    > Öffentlichkeit zur Verfügung stellt.

    Ich hoffe sehr, daß dies eine Diskussion lostritt und Google Konsequenzen spürt :)

  8. Re: Wieso darf Google überhaupt die Daten scannen/auswerten?

    Autor: Niaxa 27.03.18 - 09:35

    Glaube ich kaum, da man von Google ja verlangt, gewisses Material zu entfernen und Google das auch in den AGBs beschreibt. Hier sehe ich auch keinen Verstoß gegen den Datenschutz.

  9. Re: Wieso darf Google überhaupt die Daten scannen/auswerten?

    Autor: crazypsycho 27.03.18 - 17:48

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaube ich kaum, da man von Google ja verlangt, gewisses Material zu
    > entfernen und Google das auch in den AGBs beschreibt. Hier sehe ich auch
    > keinen Verstoß gegen den Datenschutz.

    Ich schon, weil es Google eigentlich nichts angeht, was der User in seiner Cloud ablegt. Die haben da nicht reinzugucken. Mein Email-Provider darf ja auch nicht einfach meine Emails lesen, obwohl sie bei ihm auf dem Server liegen.

  10. Re: Wieso darf Google überhaupt die Daten scannen/auswerten?

    Autor: IT-Nerd-86 27.03.18 - 22:15

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Glaube ich kaum, da man von Google ja verlangt, gewisses Material zu
    > > entfernen und Google das auch in den AGBs beschreibt. Hier sehe ich auch
    > > keinen Verstoß gegen den Datenschutz.
    >
    > Ich schon, weil es Google eigentlich nichts angeht, was der User in seiner
    > Cloud ablegt. Die haben da nicht reinzugucken. Mein Email-Provider darf ja
    > auch nicht einfach meine Emails lesen, obwohl sie bei ihm auf dem Server
    > liegen.

    Google gewährt sich genau dieses Recht bei E-Mails. Natürlich automatisiert. Zur Analyse der Nutzerinteressen für passendere Werbung. Die E-Mails auf G-Mail Servern werden gescannt nach Stichworten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. PENTASYS AG, Hamburg
  3. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  4. Universität Hohenheim, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Juarez: Gunslinger für 4,40€, Digimon Story: Cyber Sleuth Complete Edition für...
  2. 229,99€ (Release: 17. Juli)
  3. (u. a. Dying Light: The Following Enhanced Edition für 10,99€, GTA 5 für 10,99€, GTA Online...
  4. 95,99€ (mit Rabattgutschein - Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de