1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Die falsche Toleranz im…

Golem, es nervt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem, es nervt

    Autor: goledd 14.01.21 - 09:50

    Liebe Redaktion,

    ich denke es würden viele eurer Leser befürworten, wenn sich Golem wieder weniger als Propagandamedium, und stattdessen als Newsportal für Profis verstehen würde. Ich auf jeden Fall.

    Seid ihr tatsächlich der Meinung dieses Vorgehen bringt euch langfristig mehr Leser, wo doch aktuell auf fast allen Kanälen ununterbrochen Propaganda ausgekippt wird? Ich bin dessen überdrüssig und suche aktiv nach Informationsmedien die das nicht tun. Das schont meine Nerven und meine Zeit. Der Informationsgehalt dieses Artikels ist gleich Null, trotzdem ist er die Hauptnachricht oben auf der Titelseite. Nur im Forum ist viel los, typischer Clickbait eben.

    Danke!

  2. Re: Golem, es nervt

    Autor: traxanos 14.01.21 - 10:21

    Ja das finde ich auch. Mal davon abgesehen, dass es viel zu wenig Hintergründe zu dem Vorfall gibt. Und hier findet schon eine Vorverurteilung statt! Dabei finde ich hin und wieder IMHO Artikel nicht schlecht, aber dieser ist so...

  3. Re: Golem, es nervt

    Autor: ds4real 14.01.21 - 12:12

    +1

  4. Re: Golem, es nervt

    Autor: Eheran 14.01.21 - 17:17

    +1

  5. Re: Golem, es nervt

    Autor: Clown 14.01.21 - 17:22

    +1

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  6. Re: Golem, es nervt

    Autor: Mephir 14.01.21 - 17:47

    while(true) { +1 }

  7. Re: Golem, es nervt

    Autor: nielsbo 14.01.21 - 21:33

    +1

    Macht wieder mehr News zu Technik.

    Zu freier Meinungsäußerung gehört auch, das einen eine Meinung mal nicht interessiert. So möchte ich bei Kotaku z.b. über Games lesen, und nicht über LGBQT+ Dinge.

    Und Golem ist Technik. Nicht social shit. Vor allem wenn wie in dem Artikel, gar keine Fakten drin stehen. Wer kann sagen was da wirklich los war?

  8. Re: Golem, es nervt

    Autor: kryptomatrix 14.01.21 - 21:41

    +1

  9. Re: Golem, es nervt

    Autor: Steffo 14.01.21 - 21:50

    Der Artikel legt strukturelle Probleme in der IT - konkret im Silicon Valley - offen.
    Ich weiß nicht, was an dem Artikel Propaganda sein soll. Diskriminierung und Rassismus sind kein Witz.

  10. Re: Golem, es nervt

    Autor: Mephir 14.01.21 - 23:26

    Ja, wenn man Probleme nicht beweisen kann, nennt man sie "strukturell"...

    ...erzählt uns doch mal was Neues!

  11. Re: Golem, es nervt

    Autor: Lukuko 14.01.21 - 23:45

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Artikel legt strukturelle Probleme in der IT - konkret im Silicon
    > Valley - offen.
    > Ich weiß nicht, was an dem Artikel Propaganda sein soll. Diskriminierung
    > und Rassismus sind kein Witz.


    Dann lese evtl. etwas gründlicher der Author schreibt so Sachen wie: "Nur gibt es eben keinen Mittelweg zwischen Faschismus und Antifaschismus."

    Damit wird indirekt unterstellt jeder muss eine Seite wählen. Die Ironie an dem Satz ist gerade Faschisten würden sowas in ihrer Propaganda verbreiten. Und wie war der Spruch: "Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus."

  12. Re: Golem, es nervt

    Autor: Legendenkiller 15.01.21 - 12:43

    Ich glaub der Artikel ging genau über solche Menschen wie ihr die sich hier generft fühlen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.21 12:46 durch Legendenkiller.

  13. Re: Golem, es nervt

    Autor: koelnerdom 15.01.21 - 15:00

    Dass in deinem Weltbild Antifaschist nur mit dem schwarzen Block und/oder Autonomen in Zusammenhang zu bringen ist, ist nicht das Problem des Autoren.
    Antifaschist zu sein, meine Fresse muss man das wirklich schon wieder erklären, bedeutet schlicht und einfach kein Faschist zu sein. Und nein: Da gibt es keinen Mittelweg.

  14. Re: Golem, es nervt

    Autor: Wageslave 15.01.21 - 15:12

    Ja und Nein.
    Ich gebe Dir Recht, dass es keinen Mittelweg gibt. Keinen Millimeter nach Rechts.

    Trotzdem habe ich ein Problem speziell mit dem Artikel. Er enthält eben keine Informationen.

    Was ich damit Meine:
    Wir - und auch Golem - weiß nicht was passiert ist. Vielleicht hat er vor Nazis gewarnt, ein anderer sah das anders und meinte "das Volk tut nur seinen Willen kund, blabla", die Diskussion hat sich aufgeheizt - und einer hat dem anderen eine geschallert? Dann müsste der, der zugeschlagen hat halt gehen - egal wer das war.

    Womit ich nicht sage, dass das so war - wir. wissen. es. nicht.

    Das müsste halt geklärt werden. Es ist gut, darauf zu schauen. Und wenn Github sich falsch verhalten hat ist es gut, wenn das raus kommt.
    Aber den Artikel so zu schreiben als wäre das schon klar, weil es das Bild unterstützt, das wir so gerne sehen wollen (guter Antifaschist, böse faschistische Firma) ist halt Vorverurteilung...

    Es sei denn natürlich Golem weiß da mehr (es hat ja sicher Kollegen gegeben die dazu was sagen können). Aber dann könnten sie das ja reinschreiben.

  15. Re: Golem, es nervt

    Autor: Eheran 15.01.21 - 15:36

    >Antifaschist zu sein, meine Fresse muss man das wirklich schon wieder erklären, bedeutet schlicht und einfach kein Faschist zu sein. Und nein: Da gibt es keinen Mittelweg.
    In der Gruppe der nicht-Faschisten sind die Antifaschisten eine Untergruppe, die bei weitem nicht die Gesamtheit der nicht-Faschisten umfasst.

    Ansonsten: Genau diese Denkweise ist eines der grundlegenden Probleme der Menschheit, die Verbrechen wie bei den Nazis oder in der DDR überhaupt erst ermöglicht.

  16. Re: Golem, es nervt

    Autor: Wageslave 15.01.21 - 15:45

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Antifaschist zu sein, meine Fresse muss man das wirklich schon wieder
    > erklären, bedeutet schlicht und einfach kein Faschist zu sein. Und nein: Da
    > gibt es keinen Mittelweg.
    > In der Gruppe der nicht-Faschisten sind die Antifaschisten eine
    > Untergruppe, die bei weitem nicht die Gesamtheit der nicht-Faschisten
    > umfasst.

    Das musst Du mir erklären. Was wäre denn ein nicht-Faschist-nicht-Antifaschist?
    Ist das jemand der sagt "Joah, mei. Faschismus... Is mir eigentlich egal?"

    Weil wenn man gegen Faschismus ist, ist man Antifaschist. Wir reden hier ja nicht über Links und Rechts wo man vielleicht gegen Faschismus aber sehr für Steuerentlastung für Reiche ist und sich dann eventuell eher in der Mitte verortet, weil linke und rechte Positionen jeweils ein konglomerat von spezifischen Standpunkten in verschiedenen Themengebieten darstellen...

  17. Re: Golem, es nervt

    Autor: wurstdings 15.01.21 - 16:22

    Wageslave schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil wenn man gegen Faschismus ist, ist man Antifaschist.
    Nein, informiere dich bitte, was die Begriffe bedeuten, bevor du sie benutzt und Anderen erklären willst was sie alles falsch machen.

    Ein Antifaschist kämpft aktiv gegen Faschismus, da es nun wirklich nur einen sehr geringen Anteil Menschen auf dieser Welt gibt, die aktiv gegen Faschismus kämpfen, müssten laut deiner "Logik" so ziemlich alle Menschen dieser Welt Faschisten sein.

    Wo kann man eigentlich über deinen Kampf gegen Faschismus nachlesen oder bist du am Ende auch nur ein Faschist weil du garnicht aktiv gegen Faschismus kämpfst? Und nein Leute im Golemforum beleidigen ist noch kein Kampf gegen Faschismus.

  18. Re: Golem, es nervt

    Autor: Wageslave 15.01.21 - 16:58

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wageslave schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil wenn man gegen Faschismus ist, ist man Antifaschist.
    > Nein, informiere dich bitte, was die Begriffe bedeuten, bevor du sie
    > benutzt und Anderen erklären willst was sie alles falsch machen.

    Ich habe gefrag und niemandem unterstellt etwas falsch zu machen.

    > Ein Antifaschist kämpft aktiv gegen Faschismus, da es nun wirklich nur
    > einen sehr geringen Anteil Menschen auf dieser Welt gibt, die aktiv gegen
    > Faschismus kämpfen, müssten laut deiner "Logik" so ziemlich alle Menschen
    > dieser Welt Faschisten sein.

    Geht das wirklich? Ruhig auf der Couch sitzen bei z.B. rechten Demos? So a la "ist mir egal"?
    Nicht zu widersprechen, wenn der Kollege über "Abschiebung krimineller Ausländer" und "die sind alle so" spricht?
    Das alles einfach hinzunehmen und sich dann trotzdem in der Mitte einzuordnen? Fällt mir schwer zu glauben, ganz ehrlich.
    Aber zumindest für mich fängt "gegen Faschismus kämpfen" nicht erst bei Prügeleien auf der Straße an (so klingt Deine Aussage für mich - denn niemals etwas zu sagen und alles mitzumachen aber nicht dafür zu sein fällt mir schwer zu glauben)

    > Wo kann man eigentlich über deinen Kampf gegen Faschismus nachlesen oder
    > bist du am Ende auch nur ein Faschist weil du garnicht aktiv gegen
    > Faschismus kämpfst? Und nein Leute im Golemforum beleidigen ist noch kein
    > Kampf gegen Faschismus.

    "Nachlesen"? Also, wer schreibt der bleibt? Ernsthaft? Bin ich Blogger?

    Da ich mich aber nicht rechtfertigen muss (Hab meinen "Antifa-Ausweis" gerade verlegt) sag ich mal nichts zu meinen Aktivitäten. Ruhig auf der Couch sitzen bleibe ich zumindest nicht.

    Eine Frage bleibt aber: Wo habe ich jemanden Beleidigt? Sehe ich noch immer nicht. Ich habe in dem Beitrag auf den Du antwortest nichtmal jemanden persönlich angesprochen (bis auf, dass ich eine Frage direkt gerichtet habe weil ich die Aussage gerne verstanden hätte)

    Du hingegen scheinst mir Dinge zu unterstellen und mich aggessiv anzugehen. Trotzdem wünsche ich Dir hiermit einen schönen Tag und ein angenehmes Wochenende.

  19. Re: Golem, es nervt

    Autor: Eheran 15.01.21 - 18:59

    >Nicht zu widersprechen, wenn der Kollege über "Abschiebung krimineller Ausländer" und "die sind alle so" spricht?
    Das ist schon Faschismus? Dann wundert es mich nicht, dass du nur schwarz/weiß siehst. Auch deine "Definition" von Antifaschismus ist, unabhängig davon, falsch. Aber das muss man gar nicht weiter aufführen. Ein paar einfache Vergleiche sind angebrachter:

    Ist alles, was nicht weiß ist, schwarz? Nein.
    Geht alles, was nicht nach vorne geht, zurück? Nein.
    Ist alles, was nicht Materie ist, Antimaterie? Nein.

    >Geht das wirklich? Ruhig auf der Couch sitzen bei z.B. rechten Demos? So a la "ist mir egal"?
    Den meisten Menschen ist sowas egal. Um es mal noch weiter zu fassen: Den meisten ist das Meiste egal. Was glaubst du denn warum so viele immer wieder die selben Parteien wählen? Oder Trump? 50% der Menschen haben einen IQ unter 100, darf man auch nicht vergessen. Irgendwer muss den ganzen Dreck, den Bild sowie die ganzen TV-Sender produzieren ja auch konsumieren, also nicht weiter verwunderlich, dass das viele sein müssen.

    >Eine Frage bleibt aber: Wo habe ich jemanden Beleidigt?
    Jemanden als Faschist zu kennzeichnen (konkret: Er ist kein Antifaschist, es gibt für dich nur die zwei, kommt also aufs Selbe hinaus) ist schon heftig. Ist das für dich normal oder weshalb merkst du sowas nicht?

  20. Re: Golem, es nervt

    Autor: Clown 16.01.21 - 03:41

    +1

    Ergänzung: Es wäre hilfreich zu wissen, ab wann Antifaschismus anfängt. Fängt er mit einer Willenserklärung an? Oder reichen Spenden an eine linksgerichtete Organisation? Muss man auf die Straße gehen? Reicht die Teilnahme an einer Gegendemo zu "Konservative gegen lange Öffnungszeiten"?
    Auch wenn das überspitzt formuliert ist, ich meine die Frage ernst, das soll kein Sarkasmus sein!
    Sollte es tatsächlich nur zwei Seiten geben, muss es eine Mittellinie geben.

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.21 03:42 durch Clown.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. iComps GmbH, Bad Schwalbach
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  3. Method Park Holding AG, Erlangen
  4. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Remnant - From the Ashes für 18,99€, Football Manager 2021 für 28,99€, Anno 1800...
  2. (u. a. Samsung 860 Evo 1TB SATA-SSD für 99,99€)
  3. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für 1.369€)
  4. 212,22€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de