1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Die falsche Toleranz im…
  6. Thema

Wie wärs mit Belege

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie wärs mit Belege

    Autor: Clown 14.01.21 - 15:30

    Das ist allerdings ein unzulässiger Vergleich.
    Während die BLM Riots und deren Konsequenzen auf das Schärfste zu verurteilen sind (was im Übrigen viel zu wenige tun!), ist der Kapitolsturm, unabhängig davon, wie "ernst" es die meisten Mithandelnden meinten, ein direkter Angriff auf die Demokratie des ganzen Landes. Schließlich haben die Handelnden hier mindestens gebilligt, dass gewählte Politiker eingeschüchtert und bedroht werden. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass es gezielt passierte.
    Deshalb landen die Identifizierten ja auch völlig zurecht auf der Terrorliste und müssen sich für ihr Handeln vor Gericht verantworten. Etwas anderes ist von einem Rechtsstaat nicht zu erwarten.
    Selbst Drumpf hat das letztlich mit seinem Zurückrudern eingesehen.

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  2. Re: Wie wärs mit Belege

    Autor: Lukuko 14.01.21 - 15:52

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist allerdings ein unzulässiger Vergleich.
    > Während die BLM Riots und deren Konsequenzen auf das Schärfste zu
    > verurteilen sind (was im Übrigen viel zu wenige tun!), ist der
    > Kapitolsturm, unabhängig davon, wie "ernst" es die meisten Mithandelnden
    > meinten, ein direkter Angriff auf die Demokratie des ganzen Landes.
    > Schließlich haben die Handelnden hier mindestens gebilligt, dass gewählte
    > Politiker eingeschüchtert und bedroht werden. Wahrscheinlicher ist
    > allerdings, dass es gezielt passierte.
    > Deshalb landen die Identifizierten ja auch völlig zurecht auf der
    > Terrorliste und müssen sich für ihr Handeln vor Gericht verantworten. Etwas
    > anderes ist von einem Rechtsstaat nicht zu erwarten.
    > Selbst Drumpf hat das letztlich mit seinem Zurückrudern eingesehen.

    Ist halt ein Unterschied immer wer es macht. Die Black Panther Bewegung in 1967 hat etwas ähnliches nur mit Waffengewalt aber mit 30 Leuten getan damals wurden sie auch nicht zu terroristen erklärt. (The group pleaded guilty to misdemeanor charges of disrupting a legislative session.) https://en.wikipedia.org/wiki/Black_Panther_Party
    Einfach mal nach "Capitol" oder "Mulford Act" suchen, also was ich dem entnehme ist das das ganze nicht so aufgeblasen wurde und eher der Black Panther Bewegung Bekanntheit gebracht hat als das es ihnen geschadet hat. Ist zwar schon eine Weile her aber die Medien sagen ja gerne wären es Schwarze gewesen sehe ganz anders aus. Ja würde es aber nicht so wie sie es sich das vorstellen bisher haben sich die Polizei und Nationalguard immer sehr zurückgehalten wenn es an Schusswaffen gebrauch gegen BLM ging.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.21 15:53 durch Lukuko.

  3. Re: Wie wärs mit Belege

    Autor: quineloe 14.01.21 - 16:33

    Lukuko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das war dann mein Fehler, ich dachte ich hätte sie zu den Kommentaren
    > einer
    > > der vielen Trump Artikeln gepostet. In die Whatsapp threads habe ich
    > beim
    > > Suchen gar nicht mehr reingeschaut.
    > >
    > > Nun, jetzt ist ja der Link da, kann sich jeder Sattsehen wie eng man als
    > > Hakenkreuzschwenkender Neonazi mit Trumpanhängern zusammenrücken darf.
    >
    > Ich seh da aber keine Naziflaggen beim Kapitolsturm die Bilder sind von
    > sonst wo und wer kann mit Sicherheit sagen das es sich wirklich immer um
    > Trumpanhänger handelt gibt sicher auch Linke die sich gerne als solche
    > verkleiden um Proteste zu diskreditieren

    Haha ja klar, das sind keine Nazis, das sind Linke. Scheißegal, dass man die Gesichter zum größten Teil bereits Nutzern zuordnen konnte, die seit Jahren Alt Right bullshit ins Netz blasen. Ach stimmt, das war ja auch alles false flag linke.

    Hier, weil's einfach mal wieder so perfekt passt:




    Verifizierter Top 500 Poster!

  4. Re: Wie wärs mit Belege

    Autor: Eheran 14.01.21 - 17:10

    Echt schade, dass, wenn es gegen das eigene Bild geht, so wenig kritisch nachgedacht wird. Also man will sich nicht selbst widerlegen. Menschlich verständlich. Aber einfach mal mehr die Argumente der anderen durchdenken wäre schön. Ich habe auch ein paar konkrete Fragen gestellt. Nein, die werden nicht beantwortet. Es wird nur ins Lächerliche gezogen oder absurde Vergleiche angestellt.

    >Komm ey, geh mal auf ne Linke Demo und pack ne Reichsfahne aus.
    "Komm ey" lass den Typen einfach mal Steine oder noch schlimmeres rumwerfen auf der "Linken Demo". Am Ende machen die nur mit.

    >Dann weißt du endlich Bescheid.
    Wenn ich dann überhaupt noch lebe. Was für eine unfassbar tolle Welt das doch ist. Die sind viel besser, schwör ey.

  5. Re: Wie wärs mit Belege

    Autor: derdiedas 14.01.21 - 17:24

    ? - Blind oder was?

  6. Re: Wie wärs mit Belege

    Autor: quineloe 14.01.21 - 17:40

    Was du "Argumente" nennst sind reine VTs die allesamt schon tausend Mal diskreditiert wurden. Alles Nebelkerzen. Die Zahlenkombinationen werden ständig von denen verwendet, aber so rechtssympathisierende Gaslighter leugnen das bei jeder Diskussion wider besseren Wissens um davon abzulenken. Wenn jemand mit 1488 irgendwo rumläuft ist es praktisch immer ein Nazi.

    Lächerlich ist vor allem dein wordpress-link. Um in deinem Phantasiegebilde zu bleiben, woher weißt du denn dass die Reaktionen nicht auch gestellt sind? Passt doch alles wunderbar zusammen, oder?
    Fakt ist, dass auf Querdenkerdemos mehrere bekannte Nazis mit ellenlangen Vorstrafenregistern gesehen wurden. Aber da die False Flag natürlich so weit geht dass man sich sogar dafür verurteilen lässt, führe ich an der Stelle nicht weiter aus. Wäre Zeitverschwendung.

    Wenn du noch lebst? Hah, wie lustig. Es sind die Rechten, die morden. Jedes Jahr. Nein, höchstwahrscheinlich würde man dich nicht mit einer Diskussion davon abbringen wollen, die Fahne zu schwenken. Eher nimmt sie dir einer weg, ein anderer zerreisst sie und ein dritter schlägt mal zu. Aber getötet wird von den Rechten. (Oder ist das auch false flag? Hab ja schon richtig abstoßende Nazis gesehen, die den NSU als Antifa False Flag bezeichnet haben)

    Wenn es so banal einfach ist eine Demo mit Naziflaggen zu diskreditieren, warum passiert das auf keiner Linken Demo?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  7. Re: Wie wärs mit Belege

    Autor: zilti 14.01.21 - 18:08

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte hier letzte Woche ein ellenlanges Post voller Hakenkreuzfahnen
    > gemacht, die rechts und links von Trumpfahnen flankiert waren. Locker 10
    > verschiedene Bilder

    und kein einziges Bild davon wurde beim Sturm aufs Kapitol aufgenommen.

  8. Re: Wie wärs mit Belege

    Autor: Lukuko 14.01.21 - 18:10

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Aber getötet
    > wird von den Rechten. (Oder ist das auch false flag? Hab ja schon richtig
    > abstoßende Nazis gesehen, die den NSU als Antifa False Flag bezeichnet
    > haben)

    Soso Antifa tötet nicht schönes Märchen.
    https://abcnews.go.com/US/suspect-fatal-portland-shooting-trump-supporter-gun-pocket/story?id=73609495

    Und das ist nur einer der bewiesen ist, bei den BLM Riots gabs sicherlich noch mehr Opfer die nicht zugeordnet werden konnten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.21 18:13 durch Lukuko.

  9. Re: Wie wärs mit Belege

    Autor: Eheran 14.01.21 - 18:42

    >Alles Nebelkerzen.
    Sagst du mir. Aber statt meine konkreten Fragen zu beantwortet tust du genau das und versucht dabei mich ins Lächerliche zu ziehen. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

  10. Re: Wie wärs mit Belege

    Autor: quineloe 14.01.21 - 18:52

    Falscher kontinent und ignore. Genug aus der Rechtsextremen Ecke für heute.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  11. Re: Wie wärs mit Belege

    Autor: Lukuko 14.01.21 - 19:06

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falscher kontinent und ignore. Genug aus der Rechtsextremen Ecke für heute.


    Selber Verein, würds hier Schusswaffen geben wäre sowas hier auch schon passiert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. ArcelorMittal Stahlhandel GmbH, Köln, Essen, Halle (Westfalen)
  3. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam, Berlin
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,89€
  2. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
    Perseverance
    Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

    Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
    2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?