1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Die falsche Toleranz im…

Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: MaxW. 13.01.21 - 19:46

    - Einleitung direkt am Anfang mit einem Link zu Wikipedia zum Thema "Weißsein". Einem "Studienfeld", welches keine Relevanz hat und teils Rassismus gegen Weiße zeigt und so tut, als ob es ein Privileg wäre weiß zu sein. Im Prinzip wird so getan, als ob Weiße Menschen die Bösen wären und an allen Problemen der Welt schuld wären.
    Lest euch den Artikel durch, höchst amüsant.
    - Direkt danach ein Artikellink zu einem Fall wo ein Mann fälschlicherweise von einer Software erkannt wurde und von der Polizei 30h festgehalten wurde.
    Ja man kann evtl. das Verhalten der Polizei kritisieren, aber das wars dann auch schon. Verwechslungen gibt es auch ohne Software mehr als genügend.
    - Direkt danach ein Link zu einem BI-Artikel der hinter einer Paywall steckt, über einen Juden bei Github der irgendwenn vor Nazis gewarnt hat und angeblich deshalb gekündigt wurde. Was genau vorgefallen ist? Bleibt ein Rätsel dank des versteckten Artikels.
    - Als nächstes wird Github vorgeworfen, dass sie mit der eigenen Regierung zusammen arbeiten. Lasse ich mal so stehen.
    - Dann wird doch etwas zu dem Vorgang bei Github geschrieben. Ein Mitarbeiter (der o.g. jüdische) hat das Betriebsklima stark nach unten gezogen und wurde deshalb gekündigt. Details was genau passiert ist? Keine. Dafür die Behauptung, dass ein Teil der Mitarbeiter angebliche Nazis geschützt hat. Keine Belege, nur Behauptungen. Waren Rechtsextreme vor Ort beim Kapitol? Mit Sicherheit. Aber das ist nicht die Frage. Die Frage ist was genau bei Github vor sich ging und das wird hier nicht beantwortet.
    Mal davon abgesehen, dass es Neo-Nazi heißt, Nazis sind fast alle schon tot.
    - Dann die Behauptung, dass Menschen die auf Rechtsextreme Hinweisen überall (auch in Deutschland!) Probleme bekommen.
    Was bitte? Scheinbar lebt der Autor in einer anderen Welt. Zu dieser Behauptung gibt es auch keine Quelle, keine Zahlen, gar nichts. Es bleibt eine Behauptung.

    Was haben wir hier noch? Behauptungen, Unterstellungen, garniert mit einer "seltsamen" Auffassung des Autors, dass man alles was seinem persönlichen Weltbild von Richtig nicht entspricht, doch bitte aus dem Internet merzen sollte.
    Denn das was richtig und falsch ist hat der Autor scheinbar schon klar erkannt. Woran sich Menschen seit es sie gibt abarbeiten, scheint für den Autoren gar kein Problem zu sein, nämlich herauszufinden was richtig und falsch ist und ob es das überhaupt gibt.

    Vllt. wäre mir der "Artikel" nicht so komisch aufgestoßen, wenn sich der Autor die Mühe gemacht hätte sich an Github abzuarbeiten und Details liefern würde, die er scheinbar hat. Vielleicht auch eine Chronik der "Verstöße" von Github und was das Problem dabei ist. Stattdessen ist das Thema irgendwie zwischen andere Schlagwörter gerutscht, welches den Flair eines persönlichen Feldzuges des Autos gegen... ja gegen was eigentlich hat?

    PS: Nicht falsch verstehen, heutzutage muss man das ja immer noch mal extra dazu schreiben, wie bei Ebay, den Disclaimer:
    Nein ich finde Extremismus in keiner Form gut und unterstützenswert.
    Das war jetzt mein IMHO zu dem IMHO vom Autoren, ich hoffe diesmal ist es klarer was ich meine.

  2. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: goniT 13.01.21 - 19:52

    Dein zweiter Versuch ist leider schon bei alt-right inspiriertem Unsinn wie "Rassismus gegen Weiße" gescheitert.. Schade

  3. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: Tijuana 13.01.21 - 19:52

    Meiner Empfindung nach hat sich der Autor mit dem Artikel keinen Gefallen getan denn Meinungsmacher sind selten beliebt. Und bei einer richtigen Zeitung hätte der Artikel wahrscheinlich auch berufliche Konsequenz.

    Ganz davon abgesehen das solch eine Meinung auf einer Website wie Golem komplett schwachsinn ist, ich will IT News und keine Meinungsmacher!

    Oder kommen demnächst auch originelle Kochrezepte mit Bio Lachs?.... *Fisch*

  4. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: MaxW. 13.01.21 - 19:56

    goniT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein zweiter Versuch ist leider schon bei alt-right inspiriertem Unsinn wie
    > "Rassismus gegen Weiße" gescheitert.. Schade

    Dann nenne mir ein besseres Wort, wenn man Menschen wegen ihrer Hautfarbe in Sippenhaft nimmt.

  5. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: theFiend 13.01.21 - 20:03

    MaxW. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dann nenne mir ein besseres Wort, wenn man Menschen wegen ihrer Hautfarbe
    > in Sippenhaft nimmt.

    In dem Fall? Privelligiertengeweine...

  6. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: ulink 13.01.21 - 20:05

    Danke fuer diese Zusammenfassung. Wie ich unten schrieb, war ich selbst nach dem ersten Satz nicht mehr in der Lage, den Artikel weiterzulesen, weil der schon nicht auszuhalten war.

  7. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: MaxW. 13.01.21 - 20:07

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MaxW. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Dann nenne mir ein besseres Wort, wenn man Menschen wegen ihrer
    > Hautfarbe
    > > in Sippenhaft nimmt.
    >
    > In dem Fall? Privelligiertengeweine...


    Ah so, dann kommt es also auf die "genaue" Hautfarbe an? Oder auf die Abstammung? Lass mich doch mal an deinen Gedanken teilhaben. Hast du evtl. eine Übersicht für mich, wer "gut" und wer "schlecht" ist, also damit ich mich als nicht-weißer besser dort einordnen kann und meinen Platz kenne meine ich :)

  8. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: theFiend 13.01.21 - 20:08

    Tijuana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ganz davon abgesehen das solch eine Meinung auf einer Website wie Golem
    > komplett schwachsinn ist, ich will IT News und keine Meinungsmacher!

    Ich hätte auf den Artikel hier auch gut verzichten können, aber er stört mich auch in keiner weise. Es gibt ja keinen Lesezwang. Es kommen auch alle nase lang Themen im IT Umfeld die michi nicht jucken. Interessanterweise rufen aber die Themen am Spielfeldrand der IT aber mit gesellschaftspolitischem Bezug die meisten Reaktionen hervor.

    Insofern forciert der Aufmarsch der ganzen rechten Accounts hier eher das Gegenteil, denn sie sind die Handelsware von Golem: Aufmerksamkeit. Das künstliche Echauffieren führt dazu das noch mehr Artikel derart erscheinen, einfach weil es sich lohnt.

    > Oder kommen demnächst auch originelle Kochrezepte mit Bio Lachs?....
    > *Fisch*

    Wenn sie mit ner wlan gesteuerten Maschine gekocht werden... why not? :D

  9. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: theFiend 13.01.21 - 20:09

    MaxW. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du evtl.
    > eine Übersicht für mich, wer "gut" und wer "schlecht" ist

    Ne, weil es genauso käse ist wie sich als weisser "rassistisch verfolgt" zu fühlen oder ähnlicher derartiger Quatsch...

  10. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: Oktavian 13.01.21 - 20:09

    > Meiner Empfindung nach hat sich der Autor mit dem Artikel keinen Gefallen
    > getan denn Meinungsmacher sind selten beliebt. Und bei einer richtigen
    > Zeitung hätte der Artikel wahrscheinlich auch berufliche Konsequenz.

    Ach, wahrscheinlich auch das nicht. Auch im Print ließt man oft hanebüchenen Unsinn. Solange die grundsätzliche Stoßrichtung der Grundmeinung der Redaktion entspricht, ist fast alles okay. Nicht ist so alt wie die Zeitung von gestern und übermorgen wird der Fisch darin eingepackt.

    > Ganz davon abgesehen das solch eine Meinung auf einer Website wie Golem
    > komplett schwachsinn ist, ich will IT News und keine Meinungsmacher!

    Meinungsartikel kommen zur Zeit verdammt häufig, gefühlt eigentlich täglich, manchmal sogar mehrere täglich. Irgendwie kann ich das ja nachvollziehen.

    So einen Artikel, ob man nun Star Trek oder Star Wars besser findet, ob man einen Rauswurf verurteilt, ob Microsoft andere Surfaces bauen sollte, das schreibt man mal schnell zwischen Abendbrot und Tagesschau. Leider lesen sich die Artikel auch genau so. Die Artikel sind meist genauso wertvoll wie die monatliche Pressemitteilung zum Ausbaustand von Vectoring bei der Telekom. Aber sie sind schnell und billig geschrieben. Und sie sorgen auch für Clicks.

    Ich hoffe, das ist auch so ein Corona-Ding. Zur Zeit passiert in der IT einfach nicht so furchtbar viel berichtenswertes. Dazu noch das Winterloch. Und Meinungsartikel gehen dann immer. Wenn man schon so 10 Artikel am Tag veröffentlichen will, es aber einfach nichts zu schreiben gibt, regt man sich halt auf über irgendwas.

    > Oder kommen demnächst auch originelle Kochrezepte mit Bio Lachs?....
    > *Fisch*

    Wenn die im Thermomix gedämpft werden vielleicht, denn auf dem läuft Linux, und damit wäre der IT-Bezug doch schon hergestellt.

    Und dann kann man ein paar Meinungsartikel schreiben über Kabeljau, Fischstäbchen, Steak und Veganismus.

  11. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: BLi8819 13.01.21 - 20:13

    Ja schon doof, wenn da jemand seine Meinung kundtut, die der deinen Widerspricht.

  12. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: MaxW. 13.01.21 - 20:26

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja schon doof, wenn da jemand seine Meinung kundtut, die der deinen
    > Widerspricht.


    Darum geht es doch gar nicht. Es ist keine Meinung, es sind einfach nur verschiedene Behauptungen die hier runtergeschrieben wurden. EInfach so, ohne Substanz.
    Ich frage mich warum hier sowas gemacht wird? Ist das die neue Strategie von Golem von der man letztes Jahr lesen durfte? EInfach nur Klicks generieren?

  13. Whiteness: When anti-racism erases anti-Semitism

    Autor: redmord 13.01.21 - 20:42

    Einfach mal lesen:

    https://www.tabletmag.com/sections/news/articles/anti-racism-erases-anti-semitism

    https://newdiscourses.com/tftw-whiteness/

  14. Re: Whiteness: When anti-racism erases anti-Semitism

    Autor: MaxW. 13.01.21 - 20:45

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach mal lesen:
    >
    ...

    Wie wäre es mit einem tl;dr? Habe weder Zeit noch Lust hier Zeit dafür zu investieren. Scheinbar hast du es gelesen und kannst ja mal ne Zusammenfassung geben.

  15. Re: Whiteness: When anti-racism erases anti-Semitism

    Autor: redmord 13.01.21 - 22:14

    Nur so viel:

    Das am Anfang des Beitrags auf Whiteness verwiesen wird, ist angesichts der Tatsache, dass es sich bei dem jüdischen Mitarbeiter vermutlich selbst um einen weißen Menschen handelt, irgendwie absurd. Zudem wird der Whiteness-Theorie unterstellt den Antisemitismus ideologisch zu füttern ähnlich wie der im Rahmen des Anti-Rassismus verstandenen "Dekolonisation" in Frankreich unterstellt wird Extremismen wie den Islamismus ideologisch zu füttern..

    Ein interessanter Beitrag zur Debatte:
    https://www.opendemocracy.net/en/can-europe-make-it/open-letter-response-100-french-scholars/

  16. Re: Whiteness: When anti-racism erases anti-Semitism

    Autor: goniT 13.01.21 - 22:32

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur so viel:
    >
    > Das am Anfang des Beitrags auf Whiteness verwiesen wird, ist angesichts der
    > Tatsache, dass es sich bei dem jüdischen Mitarbeiter vermutlich selbst um
    > einen weißen Menschen handelt, irgendwie absurd.

    Warum?

  17. Menschen sind unterschiedlich

    Autor: HierIstMarco 14.01.21 - 07:37

    goniT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein zweiter Versuch ist leider schon bei alt-right inspiriertem Unsinn wie
    > "Rassismus gegen Weiße" gescheitert.. Schade

    Naja, also soweit ich die Definition von Rassismus aus der Schule noch im Kopf habe ist Rassismus: Das Einteilen und Beurteilen von Menschen nach Gruppenmerkmalen, etwa nach der Hautfarbe.

    Genau das macht die Privilegientheorie, und für mich ist genau das Rassismus.

    Und Critical-Whiteness scheitert besonders dann, wenn man den Schritt von der Hautfarbe weggeht und auf die Menschen schaut: Wo genießt etwa ein weißer Obdachloser privilegien? Wo spielt ein weißer Bauarbeiter/LKW-Fahrer/Kanalreiniger/ seine Privilegien aus.

    Menschen sind individuell, und deswegen wehre ich mich so gegen diese Theorien. Sie scheren alles über einen Kamm und sind damit genauso rassistisch, wie sie es ihren Gegnern immer vorwerfen.

    Ich habe mich vor Jahren entschlossen, solche Merkmale auszublenden und nach den Kriterien zu entscheiden, die für die Entscheidung relevant sind (was macht z.B. einen guten Itler aus bei Einstellungsfragen). Der neue Antirassismus jedoch versucht einem ständig diese Kategorien wieder in den Kopf zu hauen...

  18. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: theseagullspokeatmyhead 14.01.21 - 08:47

    IMHO: Bei "Rassismus gegen Weiße" habe ich aufgehört dein IMHO zu lesen.

  19. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: ds4real 14.01.21 - 12:17

    Psst laut allgemeiner political correctness gibt es Rassismus nur seitens der Caucasian, nicht gegen sie. Diese Leute machen deutlich, dass Rassismus in Ordnung geht wenn es die ihrer Meinung nach richtigen trifft.

    Ich bin gegen jeglichen Rassismus und finde, dass man ihn bekämpfen muss. Bei selektiver Anwendung hingegen steige ich aus, denn Rassismus kann nicht mit Rassismus bekämpft werden.

  20. Re: Zweiter Versuch: IMHO zum IMHO

    Autor: AllDayPiano 14.01.21 - 13:34

    Sag das nur nicht zu laut. Abgesehen davon, dass es auch in Deutschland Rassismus gegen Biodeutsche gibt (gut, nur in sehr kleinem Maßstab), sieht die Sache in Südafrika wieder ganz anders aus.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH Kreiskrankenhaus Lörrach, Lörrach
  2. Commerz Direktservice GmbH, Duisburg
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 999€ (mit Rabattcode "POWERSPRING21" - Bestpreis)
  3. (u. a. be quiet! Pure Power 11 400W CM PC-Netzteil für 52,90€, be quiet! Silent Wings 3 120mm...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl 2021: Die Rache der Uploadfilter
Bundestagswahl 2021
Die Rache der Uploadfilter

Die Bundestagswahl im September scheint immer noch weit weg zu sein. Doch gerade das Thema Corona könnte die Digitalisierung in den Mittelpunkt des Wahlkampfs rücken.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Surface Laptop Go im Test: Microsoft baut besten Laptop für unter 800 Euro
    Surface Laptop Go im Test
    Microsoft baut besten Laptop für unter 800 Euro

    Für den Preis hatten wir beim Surface Laptop Go nicht viel erwartet, wurden jedoch positiv überrascht. Vorsicht aber beim günstigsten Modell.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Surface Pro X, Surface Book Microsoft Surface muss sich verändern
    2. Surface Microsoft setzt standardmäßig auf Hardware-Security
    3. Surface Pro 7+ Mehr Akku, LTE und 32 GByte RAM im Surface Pro

    The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
    The Legend of Zelda
    Das Vorbild für alle Action-Adventures

    The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper