1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Trump will Facebook und…

Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: Salzbretzel 29.05.20 - 12:07

    ...deswegen muss diese vor Einführung der Autokratie ausgeschaltet werden.
    Idealerweise mit Verweis das man selbst für die (eigene) Wahrheit steht.

  2. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: Vaako 29.05.20 - 14:59

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...deswegen muss diese vor Einführung der Autokratie ausgeschaltet werden.
    > Idealerweise mit Verweis das man selbst für die (eigene) Wahrheit steht.

    Dir ist aber schon bewusst das er nur die Grundrechte der Verfassung verteidigt damit. Hat hier überhaupt jemand gelesen was in der Executive Order steht? Da steht was von 16000 Leuten die sich in letztem Jahr wegen nicht Verfassungskonformer Zensur (also nicht wegen Morddrohungen sowas fällt nicht unter das first ammendment) bei der Regierung beschwert haben. Und das waren nunmal die grossen IT Konzerne.
    https://www.whitehouse.gov/presidential-actions/executive-order-preventing-online-censorship/



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.20 15:01 durch Vaako.

  3. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: Salzbretzel 29.05.20 - 15:25

    Es gingen 16.000 Beschwerden ein. Diese wurden lediglich an die FCC weiter geleitet.
    Dem Schriftstück ist nicht einmal zu entnehmen wie oft die Aussage auch wahrheitsgetreu ist.

    Meinst du den Teil?

  4. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: Vaako 29.05.20 - 15:50

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gingen 16.000 Beschwerden ein. Diese wurden lediglich an die FCC weiter
    > geleitet.
    > Dem Schriftstück ist nicht einmal zu entnehmen wie oft die Aussage auch
    > wahrheitsgetreu ist.
    >
    > Meinst du den Teil?

    Jap die meine ich und wer das ganze verfolgt hat das letzte Jahr kann sich ausmalen das das nicht an den Haaren herbei gezogen ist. Ich mach mir aber nicht die Mühe jetzt Quellen aufzutun die dann evt. gelöscht werden hier. Da musste schon selber suchen.

  5. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: Salzbretzel 29.05.20 - 15:52

    Würdest du dir bitte die Mühe machen?
    Ich finde nichts. Alternativ ist bei mir PN im Forum an. Da kommt dann ja nichts weg.

  6. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: InformatikBer 29.05.20 - 18:01

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Salzbretzel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist aber schon bewusst das er nur die Grundrechte der Verfassung
    > verteidigt damit.

    Ihnen ist schon bewusst, dass er genau das Gegenteil damit tut? Trump veröffentlicht hier keine persönliche Meinung gegen Twitter, er, als Teil des Staates, probiert die Meinungsfreiheit eines privaten Unternehmens und all seinen Mitarbeitern einzuschränken. Das ist genau gegenläufig zum 1st Amendment. Das Social Media Unternehmen durch öffentliche Foren nicht zu staatlichen Akteuren werden und Privatunternehmen bleiben hat gerade diese Woche wieder ein US-Berufungsgericht entschieden. Da hat nämlich auch sone rechte Tusse namens Laura Loomer Twitter exakt das vorgeworfen, was Trump nun auch tut und ist schallend gescheitert.

  7. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: HaMa1 29.05.20 - 18:08

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist aber schon bewusst das er nur die Grundrechte der Verfassung
    > verteidigt damit....

    So soll es wirken. In Wahrheit weiß er, dass es seiner Wiederwahl immens schaden würden wenn seine Aussagen nach Fakten geprüft würden.

    In dem Tweet, welches der Auslöser für Trumps Aktion war, hatte er behauptet Briefwahlen würden zu massivem Wahlbetrug führen. Dies ist nun mal faktisch falsch.
    Selbst das konservative FoxNews hat das mittlerweile wiederlegt.
    Und Twitter hatte den Hinweis un Links zu Quellen hinzugefügt. Nicht zensiert oder verfremdet.

  8. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: Vaako 29.05.20 - 18:32

    InformatikBer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vaako schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Salzbretzel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Dir ist aber schon bewusst das er nur die Grundrechte der Verfassung
    > > verteidigt damit.
    >
    > Ihnen ist schon bewusst, dass er genau das Gegenteil damit tut? Trump
    > veröffentlicht hier keine persönliche Meinung gegen Twitter, er, als Teil
    > des Staates, probiert die Meinungsfreiheit eines privaten Unternehmens und
    > all seinen Mitarbeitern einzuschränken. Das ist genau gegenläufig zum 1st
    > Amendment. Das Social Media Unternehmen durch öffentliche Foren nicht zu
    > staatlichen Akteuren werden und Privatunternehmen bleiben hat gerade diese
    > Woche wieder ein US-Berufungsgericht entschieden. Da hat nämlich auch sone
    > rechte Tusse namens Laura Loomer Twitter exakt das vorgeworfen, was Trump
    > nun auch tut und ist schallend gescheitert.

    Ok lass mich das nochmal wiederholen.... er schränkt die Meinungsfreitheit von Twitter ein weil Twitter zensiert und Leute banned die nicht Twitters Meinung sind? Dir ist schon klar das ECHTE freie Meinungsäusserung heisst das man alles was nicht illegal ist stehen lassen muss. Die executive order hat er sicherlich schon eine Weile in Plannung weil das ja schon mindestens 1 Jahr so geht das macht er jetzt nicht weil Twitter ihn Fakten checkt. Und wer das tut kannste ja auch mal nach schauen wer das ist und seine politischen Ansichten.

    Was Twitter da macht ist Editorializing wenn sie auch nur irgend was ändern und bannen von ihm, dann sind sie keine NEUTRALE Platform mehr. Und nur dagegen ist die exekution order, entweder sie lassen es sein oder sie verlieren ihre Immunität die sie auch nur von der Regierung bekommen haben solange sie NEUTRAL bleiben. Twitter und co haben kein Recht was man ihnen nicht auch wieder nehmen kann. Dann müssen sie entweder umziehen in ein anderes Land oder Uploadfilter einbauen, was beides nicht erwünscht ist, die sollen einfach nur die Wahlbeeinflussung seien lassen.

  9. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: Vaako 29.05.20 - 18:37

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vaako schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dir ist aber schon bewusst das er nur die Grundrechte der Verfassung
    > > verteidigt damit....
    >
    > So soll es wirken. In Wahrheit weiß er, dass es seiner Wiederwahl immens
    > schaden würden wenn seine Aussagen nach Fakten geprüft würden.
    >
    > In dem Tweet, welches der Auslöser für Trumps Aktion war, hatte er
    > behauptet Briefwahlen würden zu massivem Wahlbetrug führen. Dies ist nun
    > mal faktisch falsch.
    > Selbst das konservative FoxNews hat das mittlerweile wiederlegt.
    > Und Twitter hatte den Hinweis un Links zu Quellen hinzugefügt. Nicht
    > zensiert oder verfremdet.

    Das mag stimmen aber wer sagt das diese Faktchecks immer komplett neutral sind? Da sitzten auch Personen mit einem Bias dahinter und machen das für Geld. Und wie ich im Post davor schon schrieb das macht er nicht nur wegen den Faktchecks er "monitored" die Situation schon seit einem Jahr wie Twitter und co Konservative Stimmen verschwinden lassen von ihren Platformen. Dafür ist das auch gedacht, er hat evtl. nur gewartet das Twitter ihm einen neuen Grund gibt endlich was zu unternehmen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.20 18:38 durch Vaako.

  10. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: HaMa1 30.05.20 - 13:36

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mag stimmen aber wer sagt das diese Faktchecks immer komplett neutral
    > sind? Da sitzten auch Personen mit einem Bias dahinter und machen das für
    > Geld. Und wie ich im Post davor schon schrieb das macht er nicht nur wegen
    > den Faktchecks er "monitored" die Situation schon seit einem Jahr wie
    > Twitter und co Konservative Stimmen verschwinden lassen von ihren
    > Platformen. Dafür ist das auch gedacht, er hat evtl. nur gewartet das
    > Twitter ihm einen neuen Grund gibt endlich was zu unternehmen.

    Deswegen legt Twitter selbst keine Fakten vor, sondern verlinkt auf seriöse journalistische Quellen von allen politischen Seiten.

    Twitter und Co. lassen keine konservative Stimmen verschwinden, zumindest gibt es dafür keine Beweise.

    Das ist wieder eine typische Verschwörungstheorie der Trump Kampagne um sich selbst als Opfer darzustellen.
    Trump hat in seiner letzen Kampagne und auch in der aktuellen Wahlkampagne massiv auf die sozialen Medien gesetzt und damit durch Mikrotargeting die Wahl gewonnen.

    Zu behaupten, dass genau diejenigen die Ihm zum Sieg verholfen haben, seine Stimme unterdrücken ist absurd.
    Und wie beschrieben, genau wie bei seinen anderen Verschwörungstheorien gibt es keinerlei Beweise.

  11. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: 7of9 30.05.20 - 13:38

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen legt Twitter selbst keine Fakten vor, sondern verlinkt auf seriöse
    > journalistische Quellen von allen politischen Seiten.

    Twitter hat einfach kein Recht dazu, irgendetwas zu kommentieren. Das ist so, als wenn die Post deine Briefe öffnen würde und ein paar Kommentare ablassen würde.

    > Twitter und Co. lassen keine konservative Stimmen verschwinden, zumindest
    > gibt es dafür keine Beweise.

    Doch, die gibt es genug.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  12. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: HaMa1 30.05.20 - 15:27

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HaMa1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deswegen legt Twitter selbst keine Fakten vor, sondern verlinkt auf
    > seriöse
    > > journalistische Quellen von allen politischen Seiten.
    >
    > Twitter hat einfach kein Recht dazu, irgendetwas zu kommentieren. Das ist
    > so, als wenn die Post deine Briefe öffnen würde und ein paar Kommentare
    > ablassen würde.
    Der Vergleich hinkt an so vielen Stellen, dass er keinerlei Sinn ergibt.
    Ein Brief ist kein öffentliches Kommunikationsmittel, ihn liest lediglich der Empfänger. Die Post darf auch keine Briefe öffnen, denn es gibt ein Briefgeheimnis.
    Auch lässt du außer Acht, dass der Inhalt des Briefes sachlich falsche Inhalte zur Manipulation des Empfängers enthalte müsste. Wie beschrieben, dein Vergleich ergibt keinen Sinn.

    >
    > > Twitter und Co. lassen keine konservative Stimmen verschwinden,
    > zumindest
    > > gibt es dafür keine Beweise.
    >
    > Doch, die gibt es genug.
    Jetzt bin ich mir relativ sicher, dass du ein Troll bist.

    Okay. Es gibt also genug Beweise für die Verschwörungstheorie.
    Aber natürlich möchtest du die Beweise oder Quelle nicht benennen.

  13. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: ChMu 30.05.20 - 19:55

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Salzbretzel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...deswegen muss diese vor Einführung der Autokratie ausgeschaltet
    > werden.
    > > Idealerweise mit Verweis das man selbst für die (eigene) Wahrheit steht.
    >
    > Dir ist aber schon bewusst das er nur die Grundrechte der Verfassung
    > verteidigt damit. Hat hier überhaupt jemand gelesen was in der Executive
    > Order steht? Da steht was von 16000 Leuten die sich in letztem Jahr wegen
    > nicht Verfassungskonformer Zensur (also nicht wegen Morddrohungen sowas
    > fällt nicht unter das first ammendment) bei der Regierung beschwert haben.
    > Und das waren nunmal die grossen IT Konzerne.
    > www.whitehouse.gov

    Nein, nicht 16000 Leute, 16000 Beschwerden. Das ist nicht das selbe. Dabei ging es um ALLE sozial Networks. Ein grosser Teil weil nudity oft kommentarlos geloescht wird. Dabei wird vergessen, das es kein Verfassungs Recht auf einen Instagram post oder Facebook Video gibt. Es ist auch keinerlei Zensur wenn Kanaele, Tweets oder Bilder geloescht werden, mit oder ohne Kommentar, es sind private Unternehmen, Zensur ist Staatlich.
    Twitter hat etwa eine halbe Milliarde Tweets, am Tag! Bei Instagram, youtube, Facebook ect sehen die Zahlen aehnlich aus. Und Du meinst, 16000 Beschwerden (ganz unabhaengig von ihrer Richtigkeit) im JAHR ueber alle Dienste verteilt, sind erwaehnenswert ausser als Ablenkungs Manoever?
    Der USPS duerfte taeglich mehr Beschwerden bekommen weil Briefe verschwinden oder zensiert werden (ja, von Staatlicher Quelle) als alle sozial Networks im Jahr bekommen.
    Nein, Trump blaesst mal wieder einen Balloon auf und wenn er dann platzt hat er es nie gesagt, bis dahin hat er was anderes gefunden.

  14. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: Vaako 30.05.20 - 23:01

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vaako schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das mag stimmen aber wer sagt das diese Faktchecks immer komplett
    > neutral
    > > sind? Da sitzten auch Personen mit einem Bias dahinter und machen das
    > für
    > > Geld. Und wie ich im Post davor schon schrieb das macht er nicht nur
    > wegen
    > > den Faktchecks er "monitored" die Situation schon seit einem Jahr wie
    > > Twitter und co Konservative Stimmen verschwinden lassen von ihren
    > > Platformen. Dafür ist das auch gedacht, er hat evtl. nur gewartet das
    > > Twitter ihm einen neuen Grund gibt endlich was zu unternehmen.
    >
    > Deswegen legt Twitter selbst keine Fakten vor, sondern verlinkt auf seriöse
    > journalistische Quellen von allen politischen Seiten.
    >
    > Twitter und Co. lassen keine konservative Stimmen verschwinden, zumindest
    > gibt es dafür keine Beweise.
    >
    > Das ist wieder eine typische Verschwörungstheorie der Trump Kampagne um
    > sich selbst als Opfer darzustellen.
    > Trump hat in seiner letzen Kampagne und auch in der aktuellen Wahlkampagne
    > massiv auf die sozialen Medien gesetzt und damit durch Mikrotargeting die
    > Wahl gewonnen.
    >
    > Zu behaupten, dass genau diejenigen die Ihm zum Sieg verholfen haben, seine
    > Stimme unterdrücken ist absurd.
    > Und wie beschrieben, genau wie bei seinen anderen Verschwörungstheorien
    > gibt es keinerlei Beweise.

    Welche seriöse journalistischen Seiten? CNN / MSNBC oder evtl. NYT oder Washington Post? Die haben alle bias genauso wie twitter. Die sind schon lange nicht mehr seriös. Und Trump hat gewonnen weil er unterschätzt wurde die Prognosen waren ca 90% für Hillary. Und die "Verschwörungstheorien" wie du es nennst sind durch aus zu beweisen allerdings fällt das schwer wenn du unter seriöse Quellen nur die oben genannten akzeptierst. Denn die betreiben genauso wie youtube, facebook, reddit und twitter schon eine Weile eine anti Trump/Konservative Agenda. Der wohl einfachste "Beweis" oder Geständnis ist das leaked google veritas video was alle mainline Techfirmen von ihren Seiten gebanned haben die "sun" hatte das noch vor paar Tagen. Kannste dir ja googlen auch wenn ich gewissen google ergebnisse dann rausfiltern würde denn google versucht das zu unterdrücken.

    Ansonsten reclaimthenet.org hat viele Themen zu Censorship.

  15. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: Vaako 30.05.20 - 23:16

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vaako schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Salzbretzel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ...deswegen muss diese vor Einführung der Autokratie ausgeschaltet
    > > werden.
    > > > Idealerweise mit Verweis das man selbst für die (eigene) Wahrheit
    > steht.
    > >
    > > Dir ist aber schon bewusst das er nur die Grundrechte der Verfassung
    > > verteidigt damit. Hat hier überhaupt jemand gelesen was in der Executive
    > > Order steht? Da steht was von 16000 Leuten die sich in letztem Jahr
    > wegen
    > > nicht Verfassungskonformer Zensur (also nicht wegen Morddrohungen sowas
    > > fällt nicht unter das first ammendment) bei der Regierung beschwert
    > haben.
    > > Und das waren nunmal die grossen IT Konzerne.
    > > www.whitehouse.gov
    >
    > Nein, nicht 16000 Leute, 16000 Beschwerden. Das ist nicht das selbe. Dabei
    > ging es um ALLE sozial Networks. Ein grosser Teil weil nudity oft
    > kommentarlos geloescht wird. Dabei wird vergessen, das es kein Verfassungs
    > Recht auf einen Instagram post oder Facebook Video gibt. Es ist auch
    > keinerlei Zensur wenn Kanaele, Tweets oder Bilder geloescht werden, mit
    > oder ohne Kommentar, es sind private Unternehmen, Zensur ist Staatlich.
    > Twitter hat etwa eine halbe Milliarde Tweets, am Tag! Bei Instagram,
    > youtube, Facebook ect sehen die Zahlen aehnlich aus. Und Du meinst, 16000
    > Beschwerden (ganz unabhaengig von ihrer Richtigkeit) im JAHR ueber alle
    > Dienste verteilt, sind erwaehnenswert ausser als Ablenkungs Manoever?
    > Der USPS duerfte taeglich mehr Beschwerden bekommen weil Briefe
    > verschwinden oder zensiert werden (ja, von Staatlicher Quelle) als alle
    > sozial Networks im Jahr bekommen.
    > Nein, Trump blaesst mal wieder einen Balloon auf und wenn er dann platzt
    > hat er es nie gesagt, bis dahin hat er was anderes gefunden.


    Fällt mir echt schwer da nicht ins trolling zu verfallen bei deinen Haaresträubene Argumenten. Wenn du die executive order gelesen hast solltest du wissen wie da argumentiert wird das Twitter und co Platformschutz genießen das heisst sie stellen nur die Platform da und löschen illegale Inhalte. Deswegen haben sie Schutz. Nun wenn sie jetzt auch nur jemanden wie Alex Jones bannen für seine bekloppten Verschwoerungstheorien dann ist das schonmal eine Zensur seiner Stimme. Denn in der exekutive order steht auch das Seiten wie Twitter in der heutigen Zeit als öffentlicher Raum angesehen werden können. Ob du da zustimmst oder nicht oder da Deutsches Recht anweden willst spielt überhaupt keine Rolle. Die USA nehmen sowas wie Freiheit halt wichtiger wie die Ordnung die wir in Deutschland haben. Wir haben nur Kontrollierte Meinungsäusserung weil so Sachen wie Holocaustverleugnung kann man hier unter Strafe stellen. Das ginge bei den Amis nicht. Und die Hatespeech Gesetzte tun ihr überiges auch wenn man da schon ordentlich über den Rand schlagen muss um von den erwischt zu werden. Aber wer weiss kann sich alles noch ändern so wage wie die formuliert sind.

    Und was die 16000 Meldungen angeht wer sagt dir das sich da jeder gemeldet hat der je zensiert wurde? Glaubste jeder der Anspruch auf Hartz4 hat stellt einen Antrag? Ne tun viele nicht weil das auch Bürokratie bedeuten kann. Und wenn man mal bei Twitter sein Account los wird kann man auch zu Gab gehen oder wo anders was aufmachen zur not. Wer weiss wie hoch die Dunkelziffer davon ist. Und ob es 16000 oder nur 16 sind, das sind 16 Leute zuviel die ihr Grundrecht verloren haben! Irgend wann lässt mans dann gleich sein und machts gleich wie China ja lohnt ja nicht so wichtige Rechte zu schützen wenns nur so wenig Bürger sind ja?

    Wie kann man nur so einfach Grundrechte wegwischen für die Millionenmenschen nach Europa und die USA kommen weil es die eben in den meisten Ländern nicht gibt aus guten Grund gerade bei den Saudis und co. Erdogan hat auch alle Reporter in Knast gesteckt da wurde hier auch ein Fass aufgemacht deswegen manche Leute auf Twitter und co die konservative Meinungen haben machen ähnliche Arbeit. Und solange Trump es nicht wie Erdogan macht und Reporter dauerhaft wegsperrt ist er klar im Recht. Die Schurken bei CNN und co können noch weiterhin ihren Mist senden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.20 23:26 durch Vaako.

  16. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: Vaako 30.05.20 - 23:53

    Und was mir noch gerade wieder eingefallen ist auf reddit hab ich schon von Berichten gelesen wo die ADL, selber Kommentatoren in gewisse Subreddits schickt und dort nicht erlaubtes Zeug zu posten um unerwünschte Subreddit in einer bestimmten grösse in Quarantäne zu stecken oder gleich ganz zu löschen. Deswegen haben manche subreddits dort schon automatische bots die unter bestimmten Themen gleich alle Kommentare löschen. Und andere subreddits brauchen wirklich Mods dort die richtig hinterher sind.

    Ist ein ähnliches Prinzip wie es wohl auch gerade bei den Riots in den USA der Fall ist da hab ich auch schon ein Video von vermuteten zivilen Polizisten gesehen die sich als CNN Reporter tarnen und dann in die Proteste gehen. Sicherlich um sie zu animieren gewissen Dinge zu tun. Aber ist immer schwer zu sagen was der Wahrheit entspricht heute. Kann eine Menge gefaked sein. r/publicfreakout war das vid.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.20 23:58 durch Vaako.

  17. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: Peter V. 31.05.20 - 11:38

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist aber schon bewusst das er nur die Grundrechte der Verfassung
    > verteidigt damit. Hat hier überhaupt jemand gelesen was in der Executive
    > Order steht? Da steht was von 16000 Leuten die sich in letztem Jahr wegen
    > nicht Verfassungskonformer Zensur (also nicht wegen Morddrohungen sowas
    > fällt nicht unter das first ammendment) bei der Regierung beschwert haben.
    > Und das waren nunmal die grossen IT Konzerne.
    > www.whitehouse.gov
    Wie kann man eigentlich nur so verblendet sein? Twitter hat ihn nicht mal zensiert, Trump durfte dort und darf dort weiter Lügen, er muss sich halt gefallen lassen, dass er dies nicht unkommentiert tun darf, dies nennt man Meinungsfreiheit, dass was er und seine Fans angeblich verteidigen wollen. Trump hat einfach eine ziemlich dünne Haut, vor allem für jemand der so gerne sehr stumpf austeilt.

  18. Re: Der größte Feind einer Autokratie ist die Wahrheit...

    Autor: Vaako 31.05.20 - 11:55

    Peter V. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vaako schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dir ist aber schon bewusst das er nur die Grundrechte der Verfassung
    > > verteidigt damit. Hat hier überhaupt jemand gelesen was in der Executive
    > > Order steht? Da steht was von 16000 Leuten die sich in letztem Jahr
    > wegen
    > > nicht Verfassungskonformer Zensur (also nicht wegen Morddrohungen sowas
    > > fällt nicht unter das first ammendment) bei der Regierung beschwert
    > haben.
    > > Und das waren nunmal die grossen IT Konzerne.
    > > www.whitehouse.gov
    > Wie kann man eigentlich nur so verblendet sein? Twitter hat ihn nicht mal
    > zensiert, Trump durfte dort und darf dort weiter Lügen, er muss sich halt
    > gefallen lassen, dass er dies nicht unkommentiert tun darf, dies nennt man
    > Meinungsfreiheit, dass was er und seine Fans angeblich verteidigen wollen.
    > Trump hat einfach eine ziemlich dünne Haut, vor allem für jemand der so
    > gerne sehr stumpf austeilt.
    Jetzt stell dir mal vor Trump macht das selbe mit News wie CNN und die dürfen erst etwas senden wenn es Gefaktcheckt wurde. Also mit Alternativen Fakten die irgend wo am Rand nebenher laufen.

    Twitter kann gerne seine Meinung äussern in tweets als Antwort darauf, aber Faktchecken impliziert jedesmal der andere lügt und das hat nicht viel mit freier Meinungsäusserung zu tun je nach dem wer da "Faktcheckt". Und ja Trump hat eine sehr dünne Haut das bestreite ich nicht. Aber twitter ist nunmal auch nur eine Platform und wer Informationen kontrolliert, bestimmt die Allgemeine Meinung. Und wie ich schon mehrfach hier geschrieben hatte es geht Trump nicht nur um diese Faktchecks es geht auch darum das andere Konservative die nicht jeder kennt systematisch zensiert, unterdrückt oder sogar deplatformt werden. Alex Jones war der erste dannach folgten noch weitere.
    Wundert mich das hier noch keiner angesprochen hat das CNN Reporter schon verhaftet wurde von der Polizei während den Riots in den USA, allerdings wurden sie wohl auch wieder frei gelassen dannach. Naja wird nicht mehr lange dauern das unsere Medien das aufbauschen das Trump die Pressefreiheit unterdrückt und das alles von ihm kommt. Die Artikel haben sie sicher schon in der Schublade.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 31.05.20 12:10 durch Vaako.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Heilbronn
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.656,19€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. WD Blue SN550 NVMe 1 TB für 112,10€, Crucial MX500 1TB SSD für 98,45€, Seagate...
  3. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  4. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de