1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Usenetrevolution: Razzien und…

GVU leidet an Realitätsverlust?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: das_mav 10.11.17 - 19:03

    "Zusammenbruch der deutschsprachigen Usenet-Portalseitenszene"

    Komisch. Babenhauserheides beste Goldesel sind noch da, auf Deutsch, mit Deutscher TLD und Deutschem Impressum:

    firstload
    usenext

    Was ist wo genau außer eurem Realitätsverständnis zusammen gebrochen liebe GVU?

    Seit 15 jahren habt ihr einen der Köpfe der Deutschen Usenetabzockerszene direkt vor der Nase und kriegt nicht mal Ansatzweise überhaupt was gebacken. Dann tut es mir echt nicht Leid, dass keiner euch für diesen Erfolg feiert die Kindeskinder tot getrampelt zu haben. Liebe GVU: Schon Napoleon wusste, dass man den König Handlungsunfähig machen muss und nicht die Pferde seiner Gefolgsleute.

  2. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: Kondom 10.11.17 - 19:36

    Du hast den Unterschied zwischen normalen Usenet-Providern und den im Artikel genannten Seiten wie town.ag/nfo-undergound.xxx/ssl-news.info nicht verstanden.

  3. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: madMatt 10.11.17 - 19:41

    Word! +1

  4. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: madMatt 10.11.17 - 19:50

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast den Unterschied zwischen normalen Usenet-Providern und den im
    > Artikel genannten Seiten wie town.ag/nfo-undergound.xxx/ssl-news.info nicht
    > verstanden.


    Dann kläre uns bitte auf über ssl-news und usenext. SSL-News ist eben auch ein usenet-provider, nur dass dort explizit geschlossener content (und illegal) nur über ssl-news erreichbar war. Was macht usenext? Seit 20 Jahren das gleiche nur mit dem großen Unterschied, dass die "Boards" überflüssig sind, weil die ne eigene Software im stil von emule ausliefern. Noch dazu schön in Deutschland mit payment. Eigentlich müssten die die aller ersten sein die hochgenommen werden.

    Ich lasse mich gerne eines besseren belehren.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.17 19:51 durch madMatt.

  5. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: blaub4r 10.11.17 - 19:59

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Zusammenbruch der deutschsprachigen Usenet-Portalseitenszene"
    >
    > Komisch. Babenhauserheides beste Goldesel sind noch da, auf Deutsch, mit
    > Deutscher TLD und Deutschem Impressum:
    >
    > firstload
    > usenext
    >
    > Was ist wo genau außer eurem Realitätsverständnis zusammen gebrochen liebe
    > GVU?
    >
    > Seit 15 jahren habt ihr einen der Köpfe der Deutschen Usenetabzockerszene
    > direkt vor der Nase und kriegt nicht mal Ansatzweise überhaupt was
    > gebacken. Dann tut es mir echt nicht Leid, dass keiner euch für diesen
    > Erfolg feiert die Kindeskinder tot getrampelt zu haben. Liebe GVU: Schon
    > Napoleon wusste, dass man den König Handlungsunfähig machen muss und nicht
    > die Pferde seiner Gefolgsleute.

    Sehr gut geschrieben top !

  6. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: Bonita.M 10.11.17 - 20:08

    > Komisch. Babenhauserheides beste Goldesel sind noch da,
    > auf Deutsch, mit Deutscher TLD und Deutschem Impressum:
    > firstload
    > usenext

    Erstens sind das Usenet-Provider und nicht Usenet-Protale (wo Du die NZBs bekommst).
    Zweitens sind das Firmen im Ausland.

  7. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: madMatt 10.11.17 - 20:12

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Komisch. Babenhauserheides beste Goldesel sind noch da,
    > > auf Deutsch, mit Deutscher TLD und Deutschem Impressum:
    > > firstload
    > > usenext
    >
    > Erstens sind das Usenet-Provider und nicht Usenet-Protale (wo Du die NZBs
    > bekommst).
    > Zweitens sind das Firmen im Ausland.

    Bei usenext brauchst du weder nzb noch ein portal. Das portal wird dir quasi als client software mitgegeben wo der unbedarfteste kazaa/emule user aus der steinzeit sogar warez im usenet findet:

    https://www.usenext.de/impressum

    Ist ein deutsches Unternehmen. Wäre jetzt auch nicht so schwer gewesen eben zu prüfen, was du behauptest, oder?

    Edit: Ok, der Hauptsitz wurde scheinbar sicherheitshalber ins Ausland verlegt. Nur noch der "zweisitz" ist in DE. xD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.17 20:13 durch madMatt.

  8. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: Bonita.M 10.11.17 - 20:25

    > Bei usenext brauchst du weder nzb noch ein portal. Das portal wird dir
    > quasi als client software mitgegeben wo der unbedarfteste kazaa/emule
    > user aus der steinzeit sogar warez im usenet findet:

    Das glaubst Du doch wohl selbst nicht, dass Usenext als wie Du sagst deutsches Unternehmen die Indizes zu urheberrechtlich geschütztem Content liefern.
    Die wären als rein deutsche Firma hier in 5min dichtgemacht.
    Da muss irgendwas von deiner Darstellung abweichen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.17 20:30 durch Bonita.M.

  9. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: madMatt 10.11.17 - 20:38

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Bei usenext brauchst du weder nzb noch ein portal. Das portal wird dir
    > > quasi als client software mitgegeben wo der unbedarfteste kazaa/emule
    > > user aus der steinzeit sogar warez im usenet findet:
    >
    > Das glaubst Du doch wohl selbst nicht, dass Usenext als wie Du sagst
    > deutsches Unternehmen die Indizes zu urheberrechtlich geschütztem Content
    > liefern.
    > Die wären als rein deutsche Firma hier in 5min dichtgemacht.
    > Da muss irgendwas von deiner Darstellung abweichen.

    Ich glaub das nicht nur, ich weiß es, weil ich vor etwa 17-19 Jahren als 13-15 Jähriger meine domains an den Betreiber von usenext verhökert habe. Der selbe Typ hat zu der Zeit auch diverse "Dialer"-Werbebanner aller möglichen Warez-Seiten betrieben und Kohle an die ganzen Kiddies von Bockwurstfiles bis shibby ausgeschüttet. Also so ziemlich alle Seiten die in den gully-toplists von damals vertreten waren. Als Bockwurstfiles hochgenommen wurde, haben viele aufgehört und usenext ist aufgetaucht bzw. war gerade am aufkeimen und hat sich die Domains der alten warez seiten gekrallt. Ein kumpel von mir hat in der Zeit dann tatsächlich auch usenext benutzt und ich hab den shice mit meinen eigenen Augen gesehen und versucht was zu finden. Kann sich heute geändert haben...

    Damals wurde da auch offensiver mit Warez Inhalten beworben und nicht in diesen Rechtssicheren phrasen die da jetzt auf der Startseite stehen. Der scheint jedenfalls zu wissen wie man die dicke Kohle macht, ohne sich erwischen zulassen. Direkt im Freistaat Bayern bei den richtigen Leuten eingenistet wie mir scheint. Da ist ja alles möglich...

    Edit: Schau mal hier...

    https://www.google.de/search?q=usenext+client&client=ubuntu&hs=iUc&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwij5qOW4bTXAhXENhoKHbhZChsQ_AUICigB&biw=1536&bih=861



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.17 20:39 durch madMatt.

  10. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: Bonita.M 10.11.17 - 20:51

    Anhand dieser Annekdoten von anno dazumahl ergibt sich nicht, dass die heute auch die Indizies bieten. Damit wären die in DE ganz schnell weg vom Fenster. Daher muss das Blödsinn sein was Du erzählst. Vielleicht bieten die die manuelle Integration von Indexern an, aber bestimmt nicht out-of-the-box vorkonfiguriert. Wenn andere das in deutlich liberaleren Ländern nicht bringen, dann die wo die in DE greifbar sind definitv nicht. Das wäre quasi genauso blöd als würde man den Content direkt auf nem Webserver zur Bezahlung zum Download anbieten.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.17 20:57 durch Bonita.M.

  11. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: madMatt 10.11.17 - 20:57

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anhand dieser Annekdoten von anno dazumahl ergibt sich nicht, dass die
    > heute auch die Indizies bieten. Damit wären die in DE ganz schnell weg vom
    > Fenster. Daher muss das Blödsinn sein was Du erzählst. Vielleicht bieten
    > die die manuelle Integration von Indexern an, aber bestimmt nicht
    > out-of-the-box vorkonfiguriert.

    Ja vergiss es, ist totaler Blödsinn was ich alles erzähle. Die Screenshots habe ich auch eben alle gefaked und bei google reingestellt, genau wie die Kommentare zu Bockwurstfiles bei golem wie der hier zB:

    https://forum.golem.de/read.php?1435,350329,354144#msg-354144

    Edit: Habe ja auch dazu geschrieben, dass das heute anders sein kann. Ich hab den scheiß nie benutzt, weil ich halt keiner von denen bin, die sich verarschen lassen.

    > Das wäre quasi genauso blöd als würde man
    > den Content direkt auf nem Webserver zur Bezahlung zum Download anbieten.

    Und genau das ist das Problem. Vor nicht all zu langer Zeit war genau das der Fall. Daher ist der Eingangspost auch zu 100% richtig. Ist ja fast so als würdest du usenext verteidigen. Warum hat da eigentlich nie jemand etwas unternommen. Bist du evtl. der Rechtsanwalt, der den Laden aufgemacht hat?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.17 21:01 durch madMatt.

  12. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: Bonita.M 10.11.17 - 21:01

    > Edit: Habe ja auch dazu geschrieben, dass das heute anders sein kann.

    Wenn das jemals so war wie Du sagtest.

    > Ich hab den scheiß nie benutzt, ...

    Ja, voll der Experte.

  13. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: madMatt 10.11.17 - 21:06

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Edit: Habe ja auch dazu geschrieben, dass das heute anders sein kann.
    >
    > Wenn das jemals so war wie Du sagtest.
    >
    > > Ich hab den scheiß nie benutzt, ...
    >
    > Ja, voll der Experte.

    Scheint mir als hätten wir einen usenext Kunden gefunden, der den client nicht kennt. Voll der nicht-experte.

  14. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: Bonita.M 10.11.17 - 21:27

    > Scheint mir als hätten wir einen usenext Kunden gefunden, der den client
    > nicht kennt. Voll der nicht-experte.

    Du kennst ihn ja selbst nicht weil Du nach eigener Aussage nicht weißt wie er heute aussieht.
    Und würden die die Indizes direkt mit auf dem Silbertablett bieten, dann würden die schnell dichtgemacht.

  15. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: madMatt 10.11.17 - 21:49

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Scheint mir als hätten wir einen usenext Kunden gefunden, der den client
    > > nicht kennt. Voll der nicht-experte.
    >
    > Du kennst ihn ja selbst nicht weil Du nach eigener Aussage nicht weißt wie
    > er heute aussieht.
    > Und würden die die Indizes direkt mit auf dem Silbertablett bieten, dann
    > würden die schnell dichtgemacht.

    Ich habe ihn wie erwähnt einmal bei einem Kollegen ausprobiert und habe bei einer kurzen Recherche überhaupt keinen aktuellen Download mehr gefunden. Aber es sah so aus wie auf den Screenshots. Man hatte zu dem Zeitpunkt auch keinen allunfassenden Zugriff aufs usenet, wie man diesen von gängigen usenet-providern kennt. Es war ein zugänglicher Client, in welchem Kategorien für German Top 100 und Filme 100% vorkonfiguriert waren.

    Ich gehe aufgrund recherche bei archive.org davon aus, dass der Client nicht (mehr) direkt über das Portal von usenext vertrieben wurde. Seit 2015 wurde dieser scheinbar auch nicht mehr aktualisiert. Ich werde jetzt unter linux nicht den aufwand betreiben den auszuprobieren, geschweige denn mir dort einen account zu machen, nur um jemanden von der illegalität dieses Dienstleisters zu überzeugen.

    http://de.download.cnet.com/UseNext-by-Tangysoft/3000-2164_4-10360495.html

    edit:

    Mittlerweile wird auf der Seite von usenext auch sabnzbd verlinkt, was ja DER allgemeine usenet client ist. Wenn man meinem Link von vorhin aufs golem Forum bezüglich bockwurstfiles folgt, schrieb dort auch jemand, dass usenext von einem "Staatsanwalt" gegründet wurde.

    Also wird dieser wohl immer gewusst haben, wo die Grauzone zu Ende ist.

    Beim cnet download ist jedoch auch der Verweis auf die Seite von usenext als Betreiber. Der Tangysoft link verweist auch auf das Portal von usenext.

    Also wie in einem anderen Kommentar bereits geschrieben, in Deutschland hat sich die organisierte Kriminalität bereits institutionalisiert. Man muss nur den Gesetzen der Kamorra Merkel folgen, die von den entsprechenden Interessensgruppen durch Anwälte formuliert werden. Ist ja nichts neues...

    "Großer Erfolg!!! 1 111 elf... town.ag zerschlagen" Konkurrenz erfolgreich ausradiert. Nun ist wieder mehr Markt für usenext da.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.17 22:00 durch madMatt.

  16. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: gaym0r 11.11.17 - 02:15

    madMatt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bonita.M schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Bei usenext brauchst du weder nzb noch ein portal. Das portal wird dir
    > > > quasi als client software mitgegeben wo der unbedarfteste kazaa/emule
    > > > user aus der steinzeit sogar warez im usenet findet:
    > >
    > > Das glaubst Du doch wohl selbst nicht, dass Usenext als wie Du sagst
    > > deutsches Unternehmen die Indizes zu urheberrechtlich geschütztem
    > Content
    > > liefern.
    > > Die wären als rein deutsche Firma hier in 5min dichtgemacht.
    > > Da muss irgendwas von deiner Darstellung abweichen.
    >
    > Ich glaub das nicht nur, ich weiß es, weil ich vor etwa 17-19 Jahren als
    > 13-15 Jähriger meine domains an den Betreiber von usenext verhökert habe.

    Usenext gibt es seit 2004, aber du hast irgendwann zwischen 1998 und 2000 deine Domain an ihn verhökert. Mit 13-15 Jahren. Alles klar, Chef.

  17. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: krakos 13.11.17 - 14:23

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > madMatt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bonita.M schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > Bei usenext brauchst du weder nzb noch ein portal. Das portal wird
    > dir
    > > > > quasi als client software mitgegeben wo der unbedarfteste
    > kazaa/emule
    > > > > user aus der steinzeit sogar warez im usenet findet:
    > > >
    > > > Das glaubst Du doch wohl selbst nicht, dass Usenext als wie Du sagst
    > > > deutsches Unternehmen die Indizes zu urheberrechtlich geschütztem
    > > Content
    > > > liefern.
    > > > Die wären als rein deutsche Firma hier in 5min dichtgemacht.
    > > > Da muss irgendwas von deiner Darstellung abweichen.
    > >
    > > Ich glaub das nicht nur, ich weiß es, weil ich vor etwa 17-19 Jahren als
    > > 13-15 Jähriger meine domains an den Betreiber von usenext verhökert
    > habe.
    >
    > Usenext gibt es seit 2004, aber du hast irgendwann zwischen 1998 und 2000
    > deine Domain an ihn verhökert. Mit 13-15 Jahren. Alles klar, Chef.

    Und der Betreiber ist dann auch erst 2004 geboren, oder wie? Lern mal lesen.

  18. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: serra.avatar 13.11.17 - 17:53

    gehst du ins heise Archiv und schaust dir die alten Werbungen an ... huch bin ja auf Golem, naja egal ändert nix an der Sache! Dann siehst du das usenext sehr wohl mit "leichtem Zugang" zu illegalem Material geworben hatte ...

    konnten sie auch unbehelligt, da sich die ContentMAFIA damals nicht für interessierte, die hatten genug damit zu tun die eMule und torrent user auszuquetschen, danach waren PirateBay & Co. dran ... da es da aber heute eben nicht mehr soviel gibt, nimmt man sich nun eben das Usenet vor.

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.17 18:05 durch serra.avatar.

  19. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: madMatt 13.11.17 - 18:59

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gehst du ins heise Archiv und schaust dir die alten Werbungen an ... huch
    > bin ja auf Golem, naja egal ändert nix an der Sache! Dann siehst du das
    > usenext sehr wohl mit "leichtem Zugang" zu illegalem Material geworben
    > hatte ...
    >
    > konnten sie auch unbehelligt, da sich die ContentMAFIA damals nicht für
    > interessierte, die hatten genug damit zu tun die eMule und torrent user
    > auszuquetschen, danach waren PirateBay & Co. dran ... da es da aber heute
    > eben nicht mehr soviel gibt, nimmt man sich nun eben das Usenet vor.

    Bin also nicht der Einzige, der sich daran erinnert. Danke!

  20. Re: GVU leidet an Realitätsverlust?

    Autor: madMatt 13.11.17 - 19:00

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gehst du ins heise Archiv und schaust dir die alten Werbungen an ... huch
    > bin ja auf Golem, naja egal ändert nix an der Sache! Dann siehst du das
    > usenext sehr wohl mit "leichtem Zugang" zu illegalem Material geworben
    > hatte ...
    >
    > konnten sie auch unbehelligt, da sich die ContentMAFIA damals nicht für
    > interessierte, die hatten genug damit zu tun die eMule und torrent user
    > auszuquetschen, danach waren PirateBay & Co. dran ... da es da aber heute
    > eben nicht mehr soviel gibt, nimmt man sich nun eben das Usenet vor.

    Bin also nicht der Einzige, der sich daran erinnert. Danke!

    Ich habe unter anderem bei archive.org geschaut, aber da gibt es keine backups mehr von vor 2004. Die Seite gab es definitiv schon davor. Halt wie 99% aller warez seiten ohne Gewerbe...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK Anstalt des öffentlichen Rechts, Leipzig
  3. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg
  4. ARRI Media GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€ | Deluxe Edition für 52,99€ und Super Deluxe Edition für 79,99€
  2. (u. a. 32 GB DDR4-3200 129,99€, 16 GB DDR4-3200 mit RGB-Beleuchtung 79,99€)
  3. 59,99€ statt 89,99€
  4. (u. a. Underworld Evolution, Kung Fu Hustle, SWAT, Tränen der Sonne, Auf der Flucht)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
    Energiewende
    Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.

  2. Störerhaftung: Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs
    Störerhaftung
    Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs

    Seit zwei Jahren sollte sich die Furcht vor hohen Abmahnkosten bei offenen WLANs erledigt haben. Doch trotz der gesetzlichen Abschaffung der Störerhaftung bleiben Rechtsunsicherheiten bestehen.

  3. Leistungsschutzrecht: Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    Leistungsschutzrecht
    Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein

    Zwar ist das französische Leistungsschutzrecht nicht einmal einen Monat in Kraft, doch schon hat die juristische Auseinandersetzung mit Google um dessen Durchsetzung begonnen.


  1. 12:01

  2. 11:40

  3. 11:25

  4. 11:12

  5. 10:58

  6. 10:45

  7. 10:31

  8. 10:29