Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VATM: Bundesnetzagentur bringt…

Telekom-Aktien kaufen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telekom-Aktien kaufen...

    Autor: mac4ever 01.07.16 - 12:09

    Der regulierende Dackel beißt doch nicht in die Hand, die ihn ernährt....wer war doch gleich Mehrheitseigner der Telekom?

  2. Re: Telekom-Aktien kaufen...

    Autor: neocron 01.07.16 - 13:41

    mac4ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer war doch gleich Mehrheitseigner der Telekom?
    definitiv nicht der Bund, falls du das meinen solltest ...

  3. Re: Telekom-Aktien kaufen...

    Autor: mac4ever 01.07.16 - 13:58

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mac4ever schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wer war doch gleich Mehrheitseigner der Telekom?
    > definitiv nicht der Bund, falls du das meinen solltest ...

    Relative Mehrheit: Bund und KfW (also indirekt) zusammen mehr als 30 % der Aktien, der Rest ist in Streubesitz, also kaum relevant. Also sind die Bundesinteressen die stärksten.

  4. Re: Telekom-Aktien kaufen...

    Autor: neocron 01.07.16 - 14:15

    mac4ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Relative Mehrheit:
    das mag sein, nur ist der Begriff "Mehrheitseigner" dort dann falsch!
    Dieser bezieht sich auf die absolute Mehrheit!
    siehe hier

    > Bund und KfW (also indirekt) zusammen mehr als 30 % der
    > Aktien, der Rest ist in Streubesitz, also kaum relevant.
    das weiss ich, aendert ja nichts daran, dass sie nicht Mehrheitseigner sind!

    > Also sind die
    > Bundesinteressen die stärksten.
    irrelevant, da sie eben nicht die absolute Mehrheit haben, koennen sie genau so wenig bewirken, wie mit 10 oder 40% der Aktien!
    Es sind nichteinmal die gleichen Interessen ...
    die KfW besitzt andere Interessen als zB. der Bund direkt!
    Ein teurer Ausbau, der die Bilanz und somit die Dividende mindert, kann der Bund auch mit seinen 30% nicht initiieren, weil sich der Rest der Aktionaere quer stellen wuerde ... die Interessen koennen die staerksten sein, der Bund ist denoch fast ein zahnloser Tiger!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

  1. Resident Evil 2 Remake im Test: Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City
    Resident Evil 2 Remake im Test
    Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City

    So geht Remake! Die von Grund auf frisch produzierte Neuauflage von Resident Evil 2 schickt Spieler mit Leon und Claire erneut mitten in Horden von Zombies und anderen Monstern - ein spannendes Abenteuer für (erwachsene) Actionfans.

  2. Macbook Pro: Core i9 immer noch langsamer als Core i7
    Macbook Pro
    Core i9 immer noch langsamer als Core i7

    Apple bietet das Macbook Pro auch mit Core i9 mit sechs Kernen statt mit Core i7 mit ebenfalls sechs an. Der Aufpreis von gleich 340 Euro ist verschwendet, weil der Hexacore praktisch keine Mehrleistung liefert.

  3. Elektromobilität: Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019
    Elektromobilität
    Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019

    Die Bundesregierung lässt sich weiter Zeit mit dem gesetzlichen Anspruch auf Ladesäulen am heimischen Parkplatz. Bayern lehnt einen Anspruch ohnehin ab und schlägt hohe Zustimmungshürden vor.


  1. 17:00

  2. 16:19

  3. 16:03

  4. 16:00

  5. 15:52

  6. 15:26

  7. 15:09

  8. 14:56