Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: Gekündigte VDSL…

EntertainTV aber leider nicht möglich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EntertainTV aber leider nicht möglich.

    Autor: Freak126 14.03.18 - 16:33

    Das sehe ich als Problem. :(

  2. Re: EntertainTV aber leider nicht möglich.

    Autor: Sharra 14.03.18 - 17:28

    Nach jetzigem System nicht, das ist korrekt. Aber technisch wäre es durchaus machbar. Die Telekom stellt beim Vectoringbetreiber einen Relaysserver auf, und von dort wird es dann wieder über ein eigenes Subnetz verteilt. Netflix macht es genau so.
    Die große Frage ist dann, ob die Telekom das möchte, und ob die Vectoringanbieter das mitmachen. Aber technisch durchaus kein Problem,

  3. Re: EntertainTV aber leider nicht möglich.

    Autor: Freak126 14.03.18 - 21:59

    Technisch ja. Ich denke das wird eher ein IT Problem im Buchungssystem sein.

  4. Re: EntertainTV aber leider nicht möglich.

    Autor: pommesmatte 14.03.18 - 22:21

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach jetzigem System nicht, das ist korrekt. Aber technisch wäre es
    > durchaus machbar. Die Telekom stellt beim Vectoringbetreiber einen
    > Relaysserver auf, und von dort wird es dann wieder über ein eigenes Subnetz
    > verteilt. Netflix macht es genau so.
    > Die große Frage ist dann, ob die Telekom das möchte, und ob die
    > Vectoringanbieter das mitmachen. Aber technisch durchaus kein Problem,

    Netflix und Entertain haben genau garnix gemeinsam. Entertain ist Multicast, das kannst du technisch nicht einfach so über einen Bitstream Zugang in fremden Netz übertragen.

  5. Re: EntertainTV aber leider nicht möglich.

    Autor: Sharra 14.03.18 - 22:31

    pommesmatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nach jetzigem System nicht, das ist korrekt. Aber technisch wäre es
    > > durchaus machbar. Die Telekom stellt beim Vectoringbetreiber einen
    > > Relaysserver auf, und von dort wird es dann wieder über ein eigenes
    > Subnetz
    > > verteilt. Netflix macht es genau so.
    > > Die große Frage ist dann, ob die Telekom das möchte, und ob die
    > > Vectoringanbieter das mitmachen. Aber technisch durchaus kein Problem,
    >
    > Netflix und Entertain haben genau garnix gemeinsam. Entertain ist
    > Multicast, das kannst du technisch nicht einfach so über einen Bitstream
    > Zugang in fremden Netz übertragen.

    Und genau über Multicast macht es Netflix bei teilnehmenden ISPs auch. Und die ISPs nehmen Teil, weil sie dadurch weniger Fremdtraffic im Netz haben. Guten morgen. Die stellen dort ihre Server auf, und von da an geht es weiter zum Kunden. Und auf die Tour könnte es die Telekom ebenfalls machen.

  6. Re: EntertainTV aber leider nicht möglich.

    Autor: sneaker 14.03.18 - 22:54

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau über Multicast macht es Netflix bei teilnehmenden ISPs auch. Und
    > die ISPs nehmen Teil, weil sie dadurch weniger Fremdtraffic im Netz haben.
    > Guten morgen. Die stellen dort ihre Server auf, und von da an geht es
    > weiter zum Kunden. Und auf die Tour könnte es die Telekom ebenfalls machen.
    Was Du beschreibst, ist kein Multicast. Bei Multicast wird ein Stream gleichzeitig an mehrere Teilnehmer gesendet. Das macht nur bei Sendungen Sinn, die von vielen Zuschauern exakt zur gleichen Zeit geschaut werden. Also z.B. bei der Tagesschau oder einem Fußballspiel (d.h. dem klassischen Fernsehen). Bei Netflix macht das keinen Sinn, denn die schalten nicht alle Punkt 20:00.000 Uhr den neuesten Netflix-Film ein, sondern alle zu individuellen Zeiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 22:57 durch sneaker.

  7. Re: EntertainTV aber leider nicht möglich.

    Autor: DerDy 14.03.18 - 23:04

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau über Multicast macht es Netflix bei teilnehmenden ISPs auch. Und
    > die ISPs nehmen Teil, weil sie dadurch weniger Fremdtraffic im Netz haben.
    > Guten morgen. Die stellen dort ihre Server auf, und von da an geht es
    > weiter zum Kunden. Und auf die Tour könnte es die Telekom ebenfalls machen.
    Multicast ist IPTV wie z.B. Entertain der Telekom.
    Dann gibt es noch Broadcast, aber das ist netflix auch nicht.
    Netflix ist Unicast, weil jeder Video-Stream eine direkte Verbindung zwischen Server und einem Empfänger hat.

  8. Re: EntertainTV aber leider nicht möglich.

    Autor: AlMeier 15.03.18 - 07:49

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann gibt es noch Broadcast [...]

    Ich hätte fast schon gesagt gab... ;) Broadcast ist ein Relikt aus lokalen Netzen auf der Basis von einfach bzw. älteren Protokollen. IPv6 z.B. kennt bzw. definiert keinen Boardcast, auch nicht im lokalen Netzwerk. IPv6 kennt lediglich Unicast, Multicast und noch als Sonderform das Anycast... aber kein Broadcast.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. abilex GmbH, Stuttgart
  3. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  4. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur bis Montag 9 Uhr)
  2. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)
  3. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€, Mission Impossible 1-5 Box 14,99€ und Acer...
  4. 93,95€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

  1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
    Notebook
    Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

    Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

  2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
    Oberstes US-Gericht
    Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

    Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

  3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
    Vodafone
    Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

    Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


  1. 11:59

  2. 11:33

  3. 10:59

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 17:15

  7. 16:45

  8. 16:20