Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: Telekom kündigt…

Bei mir in Aachen schon passiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei mir in Aachen schon passiert

    Autor: oxygenx_ 13.03.18 - 09:02

    Wohne in der Aachener Innenstadt und hier übernimmt NetAachen die Vectoring Versorgung in manchen Stadtteilen/Straßenzügen. Die Telekom hat meinen Vertrag wg. Unmöglichkeit der Leistungserbringung gekündigt bzw. die Kündigung angedroht wenn ich nicht auf 16 Mbit wechsle. Kam natürlich nicht in Frage und bin jetzt bei NetAachen gelandet und bisher zufrieden. Noch erhalte ich dort aber auch keine Vectoringgeschwindigkeit sondern "nur" 50 mbit.

  2. Re: Bei mir in Aachen schon passiert

    Autor: sneaker 13.03.18 - 14:21

    Die Vectoringumstellungen bei den Drittanbietern erfolgen voraussichtlich September 2018 bis Februar 2019.
    Wobei man bei NetAachen ja Glück haben kann und die haben oder bauen noch vorher FTTB. G.fast ist bei denen auch geplant.

  3. Re: Bei mir in Aachen schon passiert

    Autor: oxygenx_ 13.03.18 - 14:57

    Ein Kollege drei Straßen weiter (ist ein Neubau) hat schon Vectoring von NetAachen.

  4. Re: Bei mir in Aachen schon passiert

    Autor: sneaker 13.03.18 - 15:01

    oxygenx_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Kollege drei Straßen weiter (ist ein Neubau) hat schon Vectoring von
    > NetAachen.
    Ja, aber nicht im Nahbereich (oder er hat FTTB). Da gibt es dann auch keine Telekom-Kündigungen, weil die Telekom bei Deinem Kollegen kein VDSL anbieten konnte. (Wobei die Telekom auch über NetAaachen anbietet: https://telekom.de/zuhause-start)

  5. Re: Bei mir in Aachen schon passiert

    Autor: oxygenx_ 13.03.18 - 15:08

    Es ist FTTC + Vectoring.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. persona service Recklinghausen, Herten
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. Bosch Gruppe, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    1. Streaming: ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"
      Streaming
      ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"

      Statt nur mit den privaten Fernsehsendern zusammenzugehen, will der ARD-Chef die öffentlich-rechtlichen Sender Europas auf einer Streamingplattform zusammenschließen. Das Angebot soll nicht gebührenfinanziert sein. Germanys Gold wird Europeans Gold.

    2. Comcast: Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
      Comcast
      Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft

      Sky gehört nun mehrheitlich dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast. Eine Bietergruppe um Rupert Murdoch und Disney konnte sich nicht durchsetzen.

    3. Verwertungskette: Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix
      Verwertungskette
      Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix

      Die deutschen Arthouse-Kinos wollen eine Netflix-Produktion boykottieren. Es geht um nichts weniger als den Gewinner des Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig.


    1. 14:30

    2. 13:34

    3. 12:21

    4. 10:57

    5. 13:50

    6. 12:35

    7. 12:15

    8. 11:42