1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: Telekom sieht…

Verstehe ich das richtig?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich das richtig?

    Autor: Kadjus 28.04.21 - 10:17

    Die Telekom will das Überbauen ihrer veraltenten Kupferkabel mit Glasfaser verhindern, weil das den Glasfaserausbau verzögern würde.
    Haben die zu viele Drogen genommen oder sind Kopf voran gegen eine Wand gesprintet?

  2. Re: Verstehe ich das richtig?

    Autor: spezi 28.04.21 - 10:45

    Aus dem Artikel:

    'Die Telekom werde " wie andere TK-Unternehmen auch prüfen, wo sie von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen wird, welches die Förderrichtlinie dort vorsieht, wo die Zweckbindungsfrist des geförderten NGA-Netzes noch nicht abgelaufen ist"'

    Es geht also speziell um Gebiete, in denen in den letzten sieben Jahren gefördert FTTC ausgebaut wurde. Diese geförderten Netze haben eine Zweckbindungsfrist von sieben Jahren. Für diese Gebiete in denen die Zweckbindungsfrist noch nicht abgelaufen ist sieht die Förderrichtlinie wohl ein Widerspruchsrecht gegen einen erneuten geförderten Ausbau (vor Ablauf der sieben Jahre) vor. Die Telekom sagt dass sie von diesem Widerspruchsrecht gebrauch machen will.

  3. Re: Verstehe ich das richtig?

    Autor: Kadjus 28.04.21 - 11:14

    Also möchten sie einen zukuntsfähigen Ausbau verhindern/verzögern, weil sie vor ein paar Jahren aus Geldgier selbst nicht zukunftsfähig gebaut haben und dafür auch noch Fördergelder eingestrichen haben?

  4. Re: Verstehe ich das richtig?

    Autor: honk 28.04.21 - 11:27

    Kadjus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also möchten sie einen zukuntsfähigen Ausbau verhindern/verzögern, weil sie
    > vor ein paar Jahren aus Geldgier selbst nicht zukunftsfähig gebaut haben
    > und dafür auch noch Fördergelder eingestrichen haben?
    Ich glaube so ist das korrekt zusammengefast.

  5. Re: Verstehe ich das richtig?

    Autor: spezi 28.04.21 - 12:29

    Kadjus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also möchten sie einen zukuntsfähigen Ausbau verhindern/verzögern, weil sie
    > vor ein paar Jahren aus Geldgier selbst nicht zukunftsfähig gebaut haben
    > und dafür auch noch Fördergelder eingestrichen haben?

    ... und auch niemand anders, denn sonst hätte ja nicht die Telekom die Fördergelder eingestrichen.

    Im Übrigen: ob bei Förderung FTTC oder FTTH gebaut wird liegt seit jeher an den Anforderungen der Kommunen und Landkreise bei der Ausschreibung. Manche haben dabei geringere Anforderungen gestellt, um FTTC zu ermöglichen. Das machte den Ausbau billiger, das spart den Kommunen und Landkreisen Geld. Andere haben sich für höhere Anforderungen entschieden die nur mit FTTH umzusetzen waren. Geförderter Ausbau ist ein Ausbau auf Bestellung. Wer bestellt gibt vor was er will.

    Mittlerweile hat der Bund (sinnvollerweise) die Wahlfreiheit von Kommunen und Landkreisen eingeschränkt indem er nur noch Geld aus seinen Fördertöpfen gibt wenn in den Ausschreibungen mindestens 1 Gbit/s gefordert werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 21€
  3. 4,99€
  4. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme