Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: Telekom verringert…

Ist doch alles ganz einfach .. wenn da nicht die Telekom wäre

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist doch alles ganz einfach .. wenn da nicht die Telekom wäre

    Autor: cerberus77 03.11.16 - 16:53

    Die Telekom darf in dem Gebiet kein Vectoring mehr anbieten, da es schon durch einen alternativen Anbieter ausgebaut wurde. Also bleibt der Telekom nur noch ADSL2+ in dem Bereich.

    Da die Telekom sich aber zu schade ist, Vorleistungen bei Wettbewerbern einzukaufen, wird einfach einseitig der Vertrag geändert ... von VDSL auf ADSL2+.

    Schaut man sich die Wettbewerber an, die das Feld räumen müssen wenn die Telekom Vectoring ausbaut, so schwenken diese meinst auf das Bitstream Vorleistungeprodukt der Telekom, um deren Kunden weiterhin mit der gleichen Technologie / Geschwindigkeit versorgen können, und so Kunden halten.

    Die Telekom kann von jedem Wettbewerber der VDSL erschlossen hat, auch Bitstream des Wettbewerbers nutzen, diese sind lt. BNetzA dazu verpflichtet. Doch DAS wird die Telekom nicht machen.

    Für den Kunden heisst das, entweder direkt zu dem Anbieter wechseln der VDSL in dem Gebiet ausgebaut hat, und dort dann höhere Bandbreiten zu bekommen, als das die Telekom liefern kann... Ein ausserordentliches Kündigungsrecht sollte der Kunden durch die einseitige Leistungsumstellung von der Telekom ausüben können, und somit dann schneller zu einem alternativen, VDSLV Anbieter zu wechseln.

  2. Re: Ist doch alles ganz einfach .. wenn da nicht die Telekom wäre

    Autor: bombinho 07.11.16 - 01:06

    VDSL <> Vectoring.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 30€-Cashback-Aktion bis 31.10.
  2. 477,00€ statt 509,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Fahrzeugsicherheit: Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst
    Fahrzeugsicherheit
    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

    Die Autokonzerne haben die zentrale Bedeutung des Themas IT-Sicherheit erkannt. Das Szenario einer Ransomware-Attacke zeigt jedoch, wie schwer alle Schwachstellen zu beheben sind.

  2. Mate 10 Pro im Test: Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI
    Mate 10 Pro im Test
    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

    Huawei setzt mit dem Mate 10 Pro auf künstliche Intelligenz, im Alltag merken Nutzer davon allerdings noch nicht viel. Das Gerät ist jedoch auch unabhängig davon ein gutes Smartphone mit leistungsfähigem Prozessor und starker Kamera - die Software benötigt vor dem Marktstart aber noch ein wenig Feinschliff.

  3. Diamond Omega: Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro
    Diamond Omega
    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

    Archos bringt mit dem Diamond Omega ein Oberklasse-Smartphone nach Deutschland. Der Käufer erhält ein Gerät mit randlosem Display, Qualcomms aktuellem Oberklasse-Prozessor und zwei Dual-Kameras für nur 500 Euro.


  1. 10:00

  2. 09:00

  3. 07:49

  4. 07:43

  5. 07:12

  6. 14:50

  7. 13:27

  8. 11:25