1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschützer: Trotz…

Das Problem sind die deutschen Richter/innen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Problem sind die deutschen Richter/innen.

    Autor: DerFrankfurter 03.11.16 - 02:26

    Denn was mir hier zu kurz kommt:
    da unsere Richterinnen und Richter ja Narrenfreiheit haben (als einzige Berufsgruppe übrigens) urteilen die oftmals auch exakt so. So nutzt es überhaupt nichts, VPN zu nutzen, oder in Urlaub zu fahren und nachweislich überhaupt nicht zuhause gewesen zu sein. Sobald die Telekom, Vodafone oder Telefonica versehentlich - oder nicht, eine falsche (zufällig deine) IP-Adressen-Zuordnung als Deine "ermittelt" hat, zahlst du. Punkt! Egal was du beweisen kannst. Egal ob du ein Großväterchen bist, der noch NIE illegales herunter geladen hat, geschweige denn überhaupt wüsstest wie und wo das ginge, und der der Amtsrichterin beweisen kann, zum fraglichen Zeitpunkt überhaupt nicht in Deutschland gewesen zu sein. Oder wenn du ein altes Mütterchen bist, das zwar einen Komplettanschluss besitzt, aber überhaupt keinen Router und keinen PC, geschweige denn das Internet überhaupt kennt.

    Richter/innen sind hier oftmals die Übeltäter in Amt und Würden. Fehlurteile trotz bewiesener Unschuld. Das tun viele von denen. Nachweislich. Denn sie pfeifen auf Beweise, wenn die eine Seite (Abzockeranwälte) stur bei einer Lüge bleibt. Da lächeln sich dann Abzockeranwälte und Richter an, eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Das ganze scheint aber nicht wirklich aufzuregen. Mit Rechtsstaatlichkeit aber hat das nichts mehr zu tun.

    Und wer das nicht glauben mag, schaut sich eine Frankfurter Amtsrichterin an, oder ein Berliner Amtsgericht usw. ect. pp. Es gibt zuhauf solcher Urteile "im Namen des Volkes" (was in diesem Fall eine pure Lüge ist.) Zuletzt vor zwei Wochen im Hessen-Fernsehen zu "bewundern" bei einem Mann, der sogar die Flugtickets und Hotelrechnungen der Frankfurter Amtsrichterin vorlegen konnte. War dieser Roben-Frau egal. Schuldig. Ende Gelände.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.16 02:32 durch DerFrankfurter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz
  3. Staples Deutschland GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG, Bramsche

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alphacool NexXxoS XT45 360 mm für 59,90€ + 6,79€ Versand)
  2. (u. a. Arlo Pro 3 Sicherheitskamera und Alarmanlage für 219,99€)
  3. 80,61€
  4. 73,95€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion