1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschützer: Trotz…
  6. Thema

Gibt ne einfache Lösung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema


  1. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: DrWatson 07.10.16 - 20:29

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ein Download ohne gleichzeitigen Upload der Gegenseite ist nicht
    > möglich.
    >
    > *seufz*
    > Der Initiiator ist _der_ wichtigste Punkt. Das ist überall so, warum
    > glaubst du, daß es hier nicht so sein sollte?
    > Ihr müßt aufhören, die Kommunikation zwischen den Einheiten als up-
    > und/oder download zu bezeichnen. Daher kommen ja auch die ganzen
    > Verwirrungen.

    Bullshit, du verdrehst die Bedeutung der Wörter!

    Schau wie die Wörter hier korrekt benutzt werden: [transition.fcc.gov]

    Es gibt nur zwei Möglichkeiten:
    - Datentransfer VON deinem Computer = Upload
    - Datentransfer ZU deinem Computer = Download

    Es ist einfach so. Basta.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.16 20:39 durch DrWatson.

  2. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: The Insaint 07.10.16 - 20:50

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Versuchen wir mal ein anderes Beispiel: Ich besitze einen Apfel. Du
    > hättest
    > > gerne einen Apfel und nimmst dir meinen Apfel. Aus deiner Sicht nimmst
    > du
    > > dir etwas, aus meiner Sicht wird mir etwas genommen. Du kannst jetzt
    > sagen,
    > > was du willst, in jedem Fall wird mir etwas weggenommen, egal ob du mir
    > den
    > > Apfel aus der Hand reißt oder ob ich ihn dir gebe.
    >
    > Wenn ich Insaint richtig interpretiere, wäre dies ein Download, da er ja
    > aktiv den Apfel nimmt. Wenn du ihm den Apfel einfach so gibst, wäre es ein
    > Upload, da du der Initiator bist.

    Ein Lichtblick! :)


    > Ist natürlich völliger Quatsch. Du gibst, während er nimmt (geben und
    > nehmen). Das eine geht nicht ohne das andere.

    Kein Quatsch. Denn das Geben und Nehmen ist die Kommunilation die _nach_ der Initiierung erfolgt. Und die Kommuniktaion ist aber nicht das, was man als up- oder download bezeichnet, sondern die Tätigkeit der Initiierung (also ob man etwas schickt oder nimmt).

  3. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: The Insaint 07.10.16 - 20:56

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Wenn ich einen Server mit Daten ins Netz stelle, von dem andere was
    > > > downloaden können, so hab ich diese Daten öffentlich zur Verfügung
    > > > gestellt.
    > >
    > > "Können" und "dürfen" sind zwei paar Schuhe. Nochmal: Du kannst es nicht
    > > beurteilen.
    >
    > Deine Antwort passt nicht ansatzweise auf das was ich geschrieben habe.

    Doch, eigentlich schon. Womöglich ist es dir nur nicht ganz klar.


    > Ich kann aber durchaus beurteilen, ob es illegal ist einen Server mit
    > geschützen Daten online zu stellen (kurz: ja ist es).

    Nein, kannst du eben nicht, wie ich dir mit meinem Beispiel gezeigt habe.
    Wer will mir verbieten, meine CD-Sammlung als backup auf meinen Cloud-Server zu stellen?


    > > > Mit einem P2P-Programm stelle ich auch Daten anderen zur Verfügung und
    > > > verbreite sie unberechtigt weiter. Dabei ist es egal ob man diese
    > Daten
    > > > erst anfordern muss. Man hat sie Verfügbar gemacht.
    > >
    > > Siehe oben, damit wäre der download auch strafbar, aber nach dem
    > > allgemeinen Tenor ist es das aber nicht.
    > > Also was jetzt?
    >
    > Ja auch ein Download ist strafbar.

    Wieso hat hier aber jemand geschrieben, "für einen Download wurde noch nie jemand bestraft" ... ?

  4. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: crazypsycho 07.10.16 - 20:58

    > Kein Quatsch. Denn das Geben und Nehmen ist die Kommunilation die _nach_
    > der Initiierung erfolgt. Und die Kommuniktaion ist aber nicht das, was man
    > als up- oder download bezeichnet, sondern die Tätigkeit der Initiierung
    > (also ob man etwas schickt oder nimmt).

    Haste für den Quatsch auch ne Quelle? Oder wie kommst du darauf, dass es rein von der Initiierung kommt?
    Mich würde wirklich brennend interessieren wo du das aufgeschnappt hast.

  5. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: crazypsycho 07.10.16 - 21:08

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Ja auch ein Download ist strafbar.
    >
    > Wieso hat hier aber jemand geschrieben, "für einen Download wurde noch nie
    > jemand bestraft" ... ?

    Das hatte ich hier irgendwo schon mal erklärt, aber ich wiederhole das gerne nochmal.

    Zuerst mal müssen wir zwischen Zivil- und Strafrecht unterscheiden. Ein Download aus offensichtlich rechtswidrigen Quelle ist prinzipiell strafbar.
    Aber ein einfacher Download ist ein zu geringes Vergehen, als das es verfolgt werden würde. Selbst die Uploads werden strafrechtlich nur selten verfolgt, bzw wenn dann nur die großen Uploader, wie bspw kino.to.

    Zivilrechtlich geht es darum, wie hoch der Schadensersatz gegenüber dem Rechteinhaber ist.
    Der Schaden eines Downloads beziffert sich auf den Wert des Produktes. Bei einem Film der bspw 20¤ kostet, wären das lediglich 20¤. Für den Rechteinhaber lohnt es sich nicht sowas einzuklagen.

    Beim Upload stellt man den Film aber mehreren Leuten zur Verfügung. Wenn 100 Leute von dir runterladen, beträgt der Schaden also 20¤ x 100 = 2000¤ (ja ich weiß, Milchmädchenrechnung, tut aber nix zur Sache in dem Beispiel).
    Das einzuklagen lohnt sich dann schon eher.

    Aus diesem Grund wurde noch niemand für den bloßen Download bestraft.

  6. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: The Insaint 07.10.16 - 21:21

    > > Nö, das zeigst du mit der Antwort recht deutlich.
    >
    > Merkst du eigentlich nicht, dass hier alle(!) eine andere Ansicht haben,
    > was Down- und Upload bedeutet?

    Nunja, Galileo z.B. war auch mal an so einer Position. Und wie ging das aus?


    > Kommt es dir da nicht in den Sinn, das du vielleicht falsch liegst?

    Diese Frage könntest du dir doch auch stellen oder siehst du das, was du meinst zu glauben, als entgültig an?


    > > > Wer die Aktion initiert ist irrelevant.
    > > Im Gegenteil, genau _das_ ist das wichtigste dabei.
    > Wie gesagt, das ist und bleibt völlig irrelevant.

    Als followup aus einer anderen Antwort von mir: Zahlst du Telefongebühr wenn du angerufen wirst?


    > > > Wenn ich Golem aufrufe, so starte ich einen Download.
    > >
    > > Soweit korrekt, weil du Daten empfängst, die _du_ angefordert hast.
    > >
    > > > Gleichzeitig findet ein Upload von Seitens Golem statt.

    Nein, Golem _sendet_, das bezeichnet man weder als upload noch als download.

    > > Nein, genau das ist eben falsch. Der Server macht keinen upload, er
    > sendet
    > > aufgrund deiner Anfrage.
    >
    > Richtig, der Server sendet mir Daten zu. Er läd die Daten also ins Netz.

    Nein, er sendet garnichts "in's Netz". Er sendet _dir_ die Daten.


    > Wie nennt man das? Richtig -> Upload.

    Nein, das nennt man Übertragung/Sendung/Kommunikation.


    > Alles was gesendet wird, ist ein Uploadvorgang.

    Nein, das nennt man Übertragung/Sendung/Kommunikation.


    > > "Upload" seitens des Server wäre wenn dir die Golem-Seite eine Datei
    > > schicken würde, ohne das du sie angefordert hättest und sie annimmst.
    >
    > Sobald der Server etwas sendet, ist es ein Upload, egal ob angefordert oder
    > nicht.

    Nein, um etwas senden zu können _muß_ es angefordert werden. Wohin soll es denn senden, wenn nicht bekannt ist, wohin?


    > > Das
    > > kannte man z.B. von früher unter dem Begriff "Dialer".
    >
    > Ein Dialer ist ein Programm was sich ins Internet einwählt. Hat mit dem
    > Thema aber nichts zutun, bestätigt aber deine mangelnde Sachkenntnis.

    Ja, die Dialer von denen ich hier aber rede waren eine Schadsoftware, die eine Webserver ungefragt dem User gesendet hat (upload!) und sich dann in's System installiert hat. Man sollte dann horrende Zahlungen tätigen auf Grund der vermeintlichen Nutzung dieser Software.

    Es schein, du bist noch etwas zu Jung als das du diese Zeiten mitbekommen hättest und zugleich dein zweiter Blödsinn in Folge. Du solltest aufpassen, wenn du mit Wörtern wie "mangelnde Sachkenntnis" herumwirfst. Das kann wie eben ganz schnell ganz böse in's Auge gehen.


    > > > Denn deren Server läd die Daten hoch ins Netz.
    > >
    > > Auch das ist falsch. Der Server sendet in kein Netz, er _ist_ Teil des
    > > Netzes.
    >
    > Die Daten können nur bei mir ankommen, wenn der Server die Daten ins Netz
    > sendet.

    Nein, die Daten kommen bei dir an, weil er sie _dir_ schickt. "In's Netz" bedeuet, daß alle Server davon betroffen wären. Dem ist aber nicht so.


    > > Der Server stellt dir seine lokalen Daten zur Verfügung, weil _du_
    > > die Anfrage an ihn gestellt hast. Da wird nichts irgendwo "hochgeladen".
    >
    > Doch, es wird etwas gesendet. Dies ist bereits ein Upload.

    Nein. Senden != upload oder download. senden = senden
    upload und download bezeichnen die Tätigkeiten, die zu diesem senden führen.


    > > Und die Bereitstellung erfolgt, indem er deiner Aufforderung nachkommt
    > und
    > > dir das sendet, was du angefordert hast. Ist aber nicht sein Upload,
    > > sondern dein Download.
    >
    > Doch, er sendet, ich empfange. Er läd hoch, ich runter. Ist doch nicht so
    > schwer zu verstehen.

    Du hast noch immer nicht begriffen, was als upload/downlod bezeichnet wird und was als Kommunilkation. Solange dir das nicht klar ist, wirst du das stets fehlinterpretieren.
    Lies dir mein "Telefonbeispiel" durch. Das ist so simpel, vielleicht verstehst du es dann.

  7. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.16 - 21:21

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer will mir verbieten, meine CD-Sammlung als backup auf meinen
    > Cloud-Server zu stellen?

    Solange es nicht öffentlich verfügbar ist, ist das ja kein Problem.

  8. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.16 - 21:23

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Nö, das zeigst du mit der Antwort recht deutlich.
    > >
    > > Merkst du eigentlich nicht, dass hier alle(!) eine andere Ansicht haben,
    > > was Down- und Upload bedeutet?
    >
    > Nunja, Galileo z.B. war auch mal an so einer Position. Und wie ging das
    > aus?

    Was genau meinst du? Etwa das, wo sie behauptet haben, dass der Kompass nach Norden zeigt, weil ja am Nordpol so gigantische Eisenvorkommen existieren?

  9. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: The Insaint 07.10.16 - 21:31

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Kein Quatsch. Denn das Geben und Nehmen ist die Kommunilation die _nach_
    > > der Initiierung erfolgt. Und die Kommuniktaion ist aber nicht das, was
    > man
    > > als up- oder download bezeichnet, sondern die Tätigkeit der Initiierung
    > > (also ob man etwas schickt oder nimmt).
    >
    > Haste für den Quatsch auch ne Quelle? Oder wie kommst du darauf, dass es
    > rein von der Initiierung kommt?
    > Mich würde wirklich brennend interessieren wo du das aufgeschnappt hast.

    Nimm ein beliebiges Datenprotokoll her, alle basieren sie auf dem gleichen Prinzip: Anfrage -> Kommunikation. Das ist grundsätzlich auch im realen Leben so.
    Es gibt keine Kommunikation wenn keiner eine Anfrage sendet. Völlig logisch.
    Und diese Anfrage ist eben entscheidend, was danach passiert und wie man sie bezeichnen kann. Daher ist es so wichtig zu verstehen, daß man nicht alles gleich bezeichnen darf, sondern exakt differentieren muß.

  10. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: The Insaint 07.10.16 - 21:34

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Upload stellt man den Film aber mehreren Leuten zur Verfügung. Wenn

    Und genau das ist der Punkt, wenn man mal verstanden hat, daß es gar keinen upload gibt ...

  11. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: The Insaint 07.10.16 - 21:36

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The Insaint schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer will mir verbieten, meine CD-Sammlung als backup auf meinen
    > > Cloud-Server zu stellen?
    >
    > Solange es nicht öffentlich verfügbar ist, ist das ja kein Problem.

    Eben. Deswegen ist es Unfug zu behaupten, es wäre generell "illegal" und man könne das auch ohne weiters so feststellen.

  12. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: The Insaint 07.10.16 - 21:43

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The Insaint schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > > Nö, das zeigst du mit der Antwort recht deutlich.
    > > >
    > > > Merkst du eigentlich nicht, dass hier alle(!) eine andere Ansicht
    > haben,
    > > > was Down- und Upload bedeutet?
    > >
    > > Nunja, Galileo z.B. war auch mal an so einer Position. Und wie ging das
    > > aus?
    >
    > Was genau meinst du? Etwa das, wo sie behauptet haben, dass der Kompass
    > nach Norden zeigt, weil ja am Nordpol so gigantische Eisenvorkommen
    > existieren?

    Nein, eher das bekanntere, Kopernikus' Entdeckung des heliozentrischen Weltbildes durchzusetzen.

  13. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.16 - 21:59

    Das ist völlig egal, da ja schon die Anfrage selbst eine Kommunikation darstellt. Ich bin gespannt, wie du mich jetzt etwas fragst, ohne es mir mitzuteilen. Up- und Download stellen nur die Überbegriffe für die Richtung der Kommunikation dar.

    Selbst wenn man sich auf deine haarsträubende Argumentation einlässt, ist P2P-Filesharing immer noch Up- und Download. Schließlich lädt man sein Filmchen runter und gleichzeitig wieder hoch. Der Upload-Part ist ja nicht nur eine Anfrage. P2P funktioniert nur mit einer hinreichend großen Menge Usern. Wenn keiner etwas hochlädt, kann auch keiner was runterladen.

  14. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.16 - 21:59

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beim Upload stellt man den Film aber mehreren Leuten zur Verfügung. Wenn
    >
    > Und genau das ist der Punkt, wenn man mal verstanden hat, daß es gar keinen
    > upload gibt ...

    Achso, andere Leute laden sich den Film, aber man ist selbst nicht der Bereitsteller? Auf die Erklärung bin ich ja mal gespannt.

  15. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: crazypsycho 07.10.16 - 22:19

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Nö, das zeigst du mit der Antwort recht deutlich.
    > >
    > > Merkst du eigentlich nicht, dass hier alle(!) eine andere Ansicht haben,
    > > was Down- und Upload bedeutet?
    >
    > Nunja, Galileo z.B. war auch mal an so einer Position. Und wie ging das
    > aus?

    Weiß nicht, schaue nur selten fern.

    > > Kommt es dir da nicht in den Sinn, das du vielleicht falsch liegst?
    >
    > Diese Frage könntest du dir doch auch stellen oder siehst du das, was du
    > meinst zu glauben, als entgültig an?

    In dieser Sache glaube ich nicht, ich weiß es. Und da alle hier (abgesehen von dir) das gleiche Wissen wie ich haben, brauche ich mir diese Frage nicht stellen.

    > > > > Wer die Aktion initiert ist irrelevant.
    > > > Im Gegenteil, genau _das_ ist das wichtigste dabei.
    > > Wie gesagt, das ist und bleibt völlig irrelevant.
    >
    > Als followup aus einer anderen Antwort von mir: Zahlst du Telefongebühr
    > wenn du angerufen wirst?

    Nein, aber wenn mir jemand etwas auf mein Smartphone sendet, egal ob ich es angefordert habe oder nicht, so geht es von meinem High-Speed-Traffic ab.

    > > > > Wenn ich Golem aufrufe, so starte ich einen Download.
    > > >
    > > > Soweit korrekt, weil du Daten empfängst, die _du_ angefordert hast.
    > > >
    > > > > Gleichzeitig findet ein Upload von Seitens Golem statt.
    >
    > Nein, Golem _sendet_, das bezeichnet man weder als upload noch als
    > download.

    Jedes Senden bezeichnet man als Upload.

    > > > Nein, genau das ist eben falsch. Der Server macht keinen upload, er
    > > sendet
    > > > aufgrund deiner Anfrage.
    > >
    > > Richtig, der Server sendet mir Daten zu. Er läd die Daten also ins Netz.
    >
    > Nein, er sendet garnichts "in's Netz". Er sendet _dir_ die Daten.

    Und damit sie bei mir ankommen, müssen sie ins Netz. Und zwar in Form von kleinen Paketen die über verschiedene Router (=das Netz) den Weg zu mir finden.

    > > Wie nennt man das? Richtig -> Upload.
    >
    > Nein, das nennt man Übertragung/Sendung/Kommunikation.

    Nein. Die Übertragung ist die Zusammenfassung des durch Upload entstandenen Downloads.
    Vergleich mit dem Versand (Übertragung) eines Postpakets. Ich sende, du empfängst, zusammen ist das der Versand.

    > > Alles was gesendet wird, ist ein Uploadvorgang.
    >
    > Nein, das nennt man Übertragung/Sendung/Kommunikation.

    Siehe oben.

    > > > "Upload" seitens des Server wäre wenn dir die Golem-Seite eine Datei
    > > > schicken würde, ohne das du sie angefordert hättest und sie annimmst.
    > >
    > > Sobald der Server etwas sendet, ist es ein Upload, egal ob angefordert
    > oder
    > > nicht.
    >
    > Nein, um etwas senden zu können _muß_ es angefordert werden. Wohin soll es
    > denn senden, wenn nicht bekannt ist, wohin?

    Das geht auf verschiedenem Wege. Da du aber nicht mal Upload/Download verstehst, wäre dir das wohl zuviel (denn das gehört zum Basis-Wissen in der Netzwerktechnik).

    > > > Das
    > > > kannte man z.B. von früher unter dem Begriff "Dialer".
    > >
    > > Ein Dialer ist ein Programm was sich ins Internet einwählt. Hat mit dem
    > > Thema aber nichts zutun, bestätigt aber deine mangelnde Sachkenntnis.
    >
    > Ja, die Dialer von denen ich hier aber rede waren eine Schadsoftware, die
    > eine Webserver ungefragt dem User gesendet hat (upload!) und sich dann in's
    > System installiert hat. Man sollte dann horrende Zahlungen tätigen auf
    > Grund der vermeintlichen Nutzung dieser Software.

    Eben noch hieß es, ein Server könnte nichts ohne Anforderung senden.

    > Es schein, du bist noch etwas zu Jung als das du diese Zeiten mitbekommen
    > hättest und zugleich dein zweiter Blödsinn in Folge. Du solltest aufpassen,
    > wenn du mit Wörtern wie "mangelnde Sachkenntnis" herumwirfst. Das kann wie
    > eben ganz schnell ganz böse in's Auge gehen.

    Also bei dir kann ich ohne weiteres von mangelnder Sachkenntnis sprechen. Mir würde da wohl jeder hier zustimmen. Du beweist es mit jedem deiner Posts zu diesem Thema.
    Dailer kenne ich übrigens noch. Die wurden einem aber nicht einfach zugeschickt und sind daher ein sehr schlechtes Beispiel.

    > > > > Denn deren Server läd die Daten hoch ins Netz.
    > > >
    > > > Auch das ist falsch. Der Server sendet in kein Netz, er _ist_ Teil des
    > > > Netzes.
    > >
    > > Die Daten können nur bei mir ankommen, wenn der Server die Daten ins
    > Netz
    > > sendet.
    >
    > Nein, die Daten kommen bei dir an, weil er sie _dir_ schickt. "In's Netz"
    > bedeuet, daß alle Server davon betroffen wären. Dem ist aber nicht so.

    Das Netz besteht aus vielen Routern. Die Pakete werden über mehrere dieser Router gesendet. Lern erstmal die Basics der Netzwerktechnik, bevor du hier auf dicke Hose machst. *kopfschüttel*


    Auf den Rest gehe ich nicht mehr ein, habe dir ja oft genug erklärt, was Upload und Download ist.

  16. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: crazypsycho 07.10.16 - 22:21

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > The Insaint schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wer will mir verbieten, meine CD-Sammlung als backup auf meinen
    > > > Cloud-Server zu stellen?
    > >
    > > Solange es nicht öffentlich verfügbar ist, ist das ja kein Problem.
    >
    > Eben. Deswegen ist es Unfug zu behaupten, es wäre generell "illegal" und
    > man könne das auch ohne weiters so feststellen.

    Es ging um einen Server von dem andere geschütze Daten runterladen können. Und da kann man sich nicht drum streiten, das ist illegal.

  17. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: crazypsycho 07.10.16 - 22:26

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The Insaint schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > crazypsycho schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Beim Upload stellt man den Film aber mehreren Leuten zur Verfügung.
    > Wenn
    > >
    > > Und genau das ist der Punkt, wenn man mal verstanden hat, daß es gar
    > keinen
    > > upload gibt ...
    >
    > Achso, andere Leute laden sich den Film, aber man ist selbst nicht der
    > Bereitsteller? Auf die Erklärung bin ich ja mal gespannt.

    Der Bereitsteller ist man wohl, aber nicht der Uploader. Denn der Downloader ist ja derjenige, der es anfordert. Also ist es nur ein Download, ohne das ein Upload stattfindet.
    Blöderweise haben wir jetzt aber ein Paradoxon. Denn ohne Upload kann kein Download stattfinden.

  18. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: plutoniumsulfat 07.10.16 - 22:30

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > The Insaint schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > crazypsycho schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Beim Upload stellt man den Film aber mehreren Leuten zur Verfügung.
    > > Wenn
    > > >
    > > > Und genau das ist der Punkt, wenn man mal verstanden hat, daß es gar
    > > keinen
    > > > upload gibt ...
    > >
    > > Achso, andere Leute laden sich den Film, aber man ist selbst nicht der
    > > Bereitsteller? Auf die Erklärung bin ich ja mal gespannt.
    >
    > Der Bereitsteller ist man wohl, aber nicht der Uploader. Denn der
    > Downloader ist ja derjenige, der es anfordert. Also ist es nur ein
    > Download, ohne das ein Upload stattfindet.
    > Blöderweise haben wir jetzt aber ein Paradoxon. Denn ohne Upload kann kein
    > Download stattfinden.

    Achso, also wenn du ein Postpaket von mir haben willst, dann schickst du es ja nicht vorher los. Ich glaube, jetzt habe ich es verstanden :D

  19. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: The Insaint 07.10.16 - 22:34

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > The Insaint schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > crazypsycho schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Beim Upload stellt man den Film aber mehreren Leuten zur Verfügung.
    > > Wenn
    > > >
    > > > Und genau das ist der Punkt, wenn man mal verstanden hat, daß es gar
    > > keinen
    > > > upload gibt ...
    > >
    > > Achso, andere Leute laden sich den Film, aber man ist selbst nicht der
    > > Bereitsteller? Auf die Erklärung bin ich ja mal gespannt.
    >
    > Der Bereitsteller ist man wohl, aber nicht der Uploader. Denn der
    > Downloader ist ja derjenige, der es anfordert. Also ist es nur ein
    > Download, ohne das ein Upload stattfindet.

    Auch wenn da was ironisches mitschwingt, aber genau das versuche ich klar zu machen.


    > Blöderweise haben wir jetzt aber ein Paradoxon. Denn ohne Upload kann kein
    > Download stattfinden.

    Und gleich wieder vergeigt. Wenn du dich von der Vorstellung lösen kannst, daß die Begriffe "upload" und "download" nicht das gleiche wie die Kommunikation ansich sind, dann bist du recht nahe am Verständnis dran.

  20. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: The Insaint 07.10.16 - 22:39

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, also wenn du ein Postpaket von mir haben willst, dann schickst du es
    > ja nicht vorher los. Ich glaube, jetzt habe ich es verstanden :D

    Nicht wirklich. Richtig lautet der Satz:
    "Wenn du ein Postpaket von mir haben willst, dann mußt du das erstmal anfragen, bevor es verschickt werden kann."

    Jetzt klar?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Support / Helpdesk (w/m/d)
    Krone Gebäudemanagement und Technologie GmbH, Berlin
  2. Geodatenmanager / Geodatenmanagerin und Administrator / Administratorin (m/w/d) im Bereich ... (m/w/d)
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
  3. SAP-Applikationsmanager (m/w/d) Basis-Administration
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  4. IT-Systembetreuer Collaboration Plattform (all genders)
    MTU Aero Engines AG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de