1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschutz: Aigner…

ich glaube die kritik sollte hier eher gegenueber des psycho-docs sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich glaube die kritik sollte hier eher gegenueber des psycho-docs sein

    Autor: bobbit 17.07.10 - 14:00

    seriously,
    wieso zur hoelle synchronisiert der seine patientendaten mit facebook? IMHO hat er gegen das gesetz verstossen, nicht Facebook

  2. Re: ich glaube die kritik sollte hier eher gegenueber des psycho-docs sein

    Autor: Störer 17.07.10 - 14:05

    Klar, Facebook ist Störer, denn sie verhindern nicht, wenn andere aus Dämlichkeit Gesetze brechen.

    Im Internet ist man grundsätzlich für alles haftbar was andere machen. Insbesondere wenn man ein großes Unternehmen mit Geld ist. Oder ein kleiner Blogger ohne Geld.

  3. Re: ich glaube die kritik sollte hier eher gegenueber des psycho-docs sein

    Autor: Nec 17.07.10 - 14:11

    Wenn das Handy tatsächlich ohne Mitwissen des Nutzers die Daten an Facebook überträgt, ist es nicht die Schuld des Drs. Das ist fast schon wie ein Virus, der sich auf dem Handy selbstständig macht. Normalerweise wird bei sowas der Virenprogrammierer haftbar gemacht.

    Aber ist das tatsächlich so, dass Facebook das ohne Mitwissen des Nutzers macht? Auf welchen Handys ist das so?

  4. Re: ich glaube die kritik sollte hier eher gegenueber des psycho-docs sein

    Autor: name eingeben 17.07.10 - 14:16

    http://www.thetechhub.com/2010/02/sync-facebook-contacts-with-windows.html

    Nur als Beispiel. Ohne zutun des Benutzer wird nichts übertragen. Dass wenn die Daten einmal eingegeben sind im Hintergrund dann fleißig synchronisiert wird, steht in den Nutzungsbedingungen - die man nur mal lesen müsste.

    Und genau dass hat der Herr Doktor wohl nicht gemacht - war wohl etwas wie "Facebook - schön - ich mach' mal" und dann hinterher meckern über die eigene Dummheit.
    Und was haben Patientendaten auf einem Telefon zu suchen ? Sowas sollte wohl getrennt werden, vor allem als Arzt.

    Soll nicht heißen Facebook ist unschuldig, nur in diesem speziellen Fall liegt die Schuld bei dem jeweiligen Doktor

  5. Re: ich glaube die kritik sollte hier eher gegenueber des psycho-docs sein

    Autor: Pansenmann 17.07.10 - 15:18

    Nec schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Handy tatsächlich ohne Mitwissen des Nutzers die Daten an Facebook
    > überträgt, ist es nicht die Schuld des Drs. Das ist fast schon wie ein
    > Virus, der sich auf dem Handy selbstständig macht. Normalerweise wird bei
    > sowas der Virenprogrammierer haftbar gemacht.
    >
    > Aber ist das tatsächlich so, dass Facebook das ohne Mitwissen des Nutzers
    > macht? Auf welchen Handys ist das so?

    Nein, Facebook fragt dich ob du deine Kontakte vom Handy/Adressbuch importieren willst. Der Nutzer ist sich darüber schon im klaren.

    Allerdings die armen Hunde nicht, deren Daten dann an Facebook übermittelt werden (also die Kontakte selbst).

  6. Re: ich glaube die kritik sollte hier eher gegenueber des psycho-docs sein

    Autor: Bettgenosse 17.07.10 - 16:08

    name eingeben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.thetechhub.com
    >
    > Nur als Beispiel. Ohne zutun des Benutzer wird nichts übertragen.

    Das ist zwar so richtig, aber nicht immer lässt die gestellte Frage genau erkennen, was JA oder NEIN als Antwort in allen Einzelheiten bedeutet. Ich will mal deutlich übertreiben: facebook fragt dich, ob du facebook magst und du mit facebook-Aktivitäten einverstanden bist. Natürlich wird sich facebook abgesichert haben und irgendwo auf Seite 97 aufzählen, was im einzelnen alles passieren wird.

    Ich hab zum Beispiel meine Interessen (die natürlich gesynct werden dürfen) angegeben und plötzlich war ich als Mitglied in unzähligen Vereinen angemeldet.


    > Dass wenn
    > die Daten einmal eingegeben sind im Hintergrund dann fleißig synchronisiert
    > wird, steht in den Nutzungsbedingungen - die man nur mal lesen müsste.

    Es sollte aber schon vorher bei der Freigabe das Ausmaß erkennbar sein. Sonst könnte dich ja auch jemand fragen, ob du gerne mal 6 Richtige im Lotte haben möchtest und im Kleingedruckten steht dann, dass du grad ein Haus im Wert von 300.000 Euro gekauft hast.

    >
    > Und genau dass hat der Herr Doktor wohl nicht gemacht - war wohl etwas wie
    > "Facebook - schön - ich mach' mal" und dann hinterher meckern über die
    > eigene Dummheit.

    Sicher kann man das nachher "Dummheit" nennen, aber nicht jeder kann sich genau vorstellen, was alles passieren könnte, wenn...

    > Und was haben Patientendaten auf einem Telefon zu suchen ? Sowas sollte
    > wohl getrennt werden, vor allem als Arzt.

    Warum nicht beim Arzt? Wenn der Patienten hat, für die er stets erreichbar sein möchte. Denk nur mal an prominente Patienten.

    >
    > Soll nicht heißen Facebook ist unschuldig, nur in diesem speziellen Fall
    > liegt die Schuld bei dem jeweiligen Doktor

    Ich sehe auch Mitschuld bei facebook, weil die "Fragen" kindlich naiv formuliert sind. facebook ist da einfach zu amerikanisch. Nicht jeder heißt Paris Hilton und möchte am nächsten Tag in der Zeitung lesen, wie der Typ eigentlich hieß, mit dem man in der letzten Nacht im Bett war.

  7. Re: ich glaube die kritik sollte hier eher gegenueber des psycho-docs sein

    Autor: Tatsächlich 17.07.10 - 16:19

    Wenn facebook dich frag, ob es für dich nachschauen darf, ob jemand unter deinen Freunden auch bei facebook ist, dann würdest du nicht unbedingt sagen: Um Gotteswillen NEIN.

    Und wenn du JA sagst, findet gar nicht das statt, was du der Frage entnommen hast. Tatsächlich verlassen jetzt deine Handy Daten facebook und tauchen an den unmöglichsten Stellen auf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sprick GmbH Bielefelder Papier- und Wellpappenwerke & Co., Bielefeld
  2. KIRCHHOFF Automotive GmbH, Iserlohn
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Hannover Rück SE, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 15,99€
  3. 4,69€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de