1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschutz: Aigner…

Respekt Fr. Aigner!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Respekt Fr. Aigner!

    Autor: satteldiehühner 17.07.10 - 13:03

    Ich rechne es der guten Dame hoch an, dass sie so offensiv mit diesem Unternehmen ins Gericht geht, in Zeiten in denen Jubelarien und allgemeiner Facebookkult es nicht opportun ist, sich mit diesem Kontaktspielplatz anzulegen.

    Nochmal: Meinen größten Respekt an Fr. Aigner!

  2. Re: Respekt Fr. Aigner!

    Autor: sP 17.07.10 - 13:05

    Da ich mir nicht vorstellen kann das jemand so was ernsthaft schreibt, gratuliere ich dir zu so viel Ironie.

  3. Re: Respekt Fr. Aigner!

    Autor: satteldiehühner 17.07.10 - 13:10

    Ich kann mir umso mehr vorstellen, dass du unfähig bist alternative, rationale Gedankengänge anderer Menschen nachzuvollziehen.

    Ich gratuliere dir zum Coming Out des Tages.

  4. Re: Respekt Fr. Aigner!

    Autor: sP 17.07.10 - 13:17

    Wo ist denn der rationale Gedankengang wenn eine Politikerin sich mit hohlen Drohungen und großen Reden immer wieder selbst in den Vordergrund drängt ohne dabei auch nur das Geringste zu erreichen. Die Frau ist einfach nur mediengeil und inkompetent.

  5. Re: Respekt Fr. Aigner!

    Autor: satteldiehühner 17.07.10 - 13:29

    sP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frau ist einfach nur mediengeil und inkompetent.
    Aigner ist im Verhältnis zu ganz anderen Berufspolitikern ziemlich umsichtig und medial unterrepräsentiert. Deine Aussage ist eine künstliche Dramatisierung mit dem Zweck deiner Abneigung dieser Frau unsachlich Ausdruck zu verleihen. Und ob sie so inkompetent ist, wie du behauptest, das darfst du gerne dann beurteilen, wenn du genau weißt, wie der ministeriale Alltag, deren Dienstpflichten und Dienstbetrieb aussieht. Frühestens dann darfst du dieses Wissen mit den bisherigen Leistungen der Fr. Aigner in Korrelation zueinander setzen.

    Bis dahin bleibt es dabei: Kleine Brötchen backen.

  6. Re: Respekt Fr. Aigner!

    Autor: Krille 17.07.10 - 13:48

    Aigner ist, wie auch die meisten anderen Berufspolitiker, stark profilneurotisch und medial unterbelichtet. Deine Aussage ist eine künstliche Dramatisierung mit dem Zweck deiner Zuneigung dieser Frau unsachlich Ausdruck zu verleihen. Und ob sie so kompetent ist, wie du behauptest, das darfst du gerne dann beurteilen, wenn du genau weißt, wie der ministeriale Alltag, deren Dienstpflichten und Dienstbetrieb aussieht. Frühestens dann darfst du dieses Wissen mit den bisherigen Leistungen der Fr. Aigner in Korrelation zueinander setzen.

    Bis dahin bleibt es dabei: Keinen weiteren Unfug quaken.

    Krille

  7. Re: Respekt Fr. Aigner!

    Autor: satteldiehühner 17.07.10 - 14:03

    Mach deine Hausaufgaben, am Montag ist wieder Schule.

  8. Re: Respekt Fr. Aigner!

    Autor: bobbit 17.07.10 - 14:09

    posting in a widot thread.

  9. Re: Respekt Fr. Aigner!

    Autor: Me No Win 17.07.10 - 14:15

    also wenn sein nickname "satteldiehuehner" auf seine groesse schliessen laesst, dann erklaert es durchaus, warum er seinen minderwertigkeitskomplex derartig kompensieren muss.

    scheint ein csu praktikant zu sein, der zwischen kopierer bedienen und kaffee kochen, einfach zuviel zeit hat, was ein weiterer beweis fuer meine these ist, dass er vielleicht direkt bei der aigner im buero sitzt, denn die hat ja anscheinen auch zuviel zeit. wie anders ist dieser schwachsinn der wilden ilse nur wieder zu erklaeren?

    sommerloch irgendjemand?

  10. Re: Respekt Fr. Aigner!

    Autor: satteldiehühner 17.07.10 - 14:26

    Me No Win schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wenn sein nickname "satteldiehuehner" auf seine groesse schliessen
    > laesst, dann erklaert es durchaus, warum er seinen minderwertigkeitskomplex
    > derartig kompensieren muss.
    >
    > scheint ein csu praktikant zu sein, der zwischen kopierer bedienen und
    > kaffee kochen, einfach zuviel zeit hat, was ein weiterer beweis fuer meine
    > these ist, dass er vielleicht direkt bei der aigner im buero sitzt, denn
    > die hat ja anscheinen auch zuviel zeit. wie anders ist dieser schwachsinn
    > der wilden ilse nur wieder zu erklaeren?
    >
    > sommerloch irgendjemand?

    Dein ausgeprägter Sinn für die Phantasie und die enorme Vorstellungskraft sind hoffentlich nciht deine Schlüsselqualifikationen...

  11. Re: Gute Erbsen, schlechte Erbsen

    Autor: Anonymer Nutzer 17.07.10 - 14:28

    Bevorzugt schütte ich immer alle Erbsen aus allen Dosen in einen Topf, bevor ich mit der Auslese anfange.

    Bei meiner Auslese kommt es nicht immer darauf an dass diese Erbsen fehlerfrei sind, sondern dass diese nicht gleich Platzen oder einen gammeligen und faden Beigeschmack absondern.

    Leider haben die Berliner Erbsen der Berliner Dosen größtenteils einen schlechten Ruf, so dass man deren gammeligen und faden Beigeschmack schon erkennen kann bevor man die Dose geöffnet hat.

    Frau Aigner zähle ich zu den guten Erbsen. Was allerdings nicht darauf hindeutet dass Erbsen mit weiblichen Geninformationen besser sind als jene mit männlichen, wie das Bespiel der stinkenden Knallerbse v.d.L. belegt.

    ---
    Da sage noch einmal jemand man könne aus Märchen nicht lernen ;)

    Einige Erbsen sind auch nur dann wirklich gute, wenn diese im richtigen Boden liegen. Allerdings werden diese Erbsen häufig von den gammeligen Erbsen erdrückt, so dass diese ihren wohltuenden Geschmack nicht frei entfallten können.

  12. Erkennungsproblem

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 17.07.10 - 14:37

    Ich glaube, Du würdest eine Populistin auch nicht erkennen, wenn sie Dir für ein wenig Aufmerksamkeit Freibier geben würde.

  13. Unter den Blinden...

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 17.07.10 - 14:40

    ...ist der Einäugige König.

    Das Sprichwort trifft bei der CxU viel mehr als Dein Erbsenvergleich.

    Aber wer nicht auf strammer Neokon-Linie ist, ist sowieso bald ins Abseits gemobbt in der Union.

  14. Re: Erkennungsproblem

    Autor: satteldiehühner 17.07.10 - 14:43

    Mit_linux_wär_das_nicht_passiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube, Du würdest eine Populistin auch nicht erkennen, wenn sie Dir
    > für ein wenig Aufmerksamkeit Freibier geben würde.
    Gegenthese: Du würdest für ein wenig Aufmerksamkeit im Golemforum auch die dümmsten Vergleiche und/oder Mutmaßungen aus dem verbalen Keller ziehen.

  15. Re: Komplexe

    Autor: Anonymer Nutzer 17.07.10 - 14:50

    Me No Win schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wenn sein nickname "satteldiehuehner" auf seine groesse schliessen
    > laesst, dann erklaert es durchaus, warum er seinen minderwertigkeitskomplex
    > derartig kompensieren muss.
    >

    Da gibt es jene welche diese nur anderen Zuweisen können und dann jene die auch damit umgehen können, weil diese Wissen dass diese Komplexe jeder hat.

    Persönlich behandel ich lieber Komplexe die aus einer persönlichen Situatuion entstanden sind als jene welche sich als persönlichen Eigenschaften des Patienten erweisen. Bei denen liegt die Aussicht auf Heilungserflog bei Null.

  16. Re: Unter den Blinden...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.07.10 - 14:56

    Mit_linux_wär_das_nicht_passiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ist der Einäugige König.
    >
    > Das Sprichwort trifft bei der CxU viel mehr als Dein Erbsenvergleich.
    >
    > Aber wer nicht auf strammer Neokon-Linie ist, ist sowieso bald ins Abseits
    > gemobbt in der Union.

    Genau dass habe ich auch wiedergeben. Man muss nur zwischen den Zeilen liesen ;)

    Erbsen = Politiker
    Dosen = Parteien
    Boden = Amt

    ---
    schönes WE noch.

  17. Re: Unter den Blinden...

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 17.07.10 - 14:59

    > Genau dass habe ich auch wiedergeben. Man muss nur zwischen den Zeilen
    > liesen ;)

    Wenn Du genau das wiedergibst, war Dein Vergleich aber für meinen Geschmack 20 Zeilen zu lang.

    Nix für Ungut, schönes WE.

  18. Re: Respekt Fr. Aigner!

    Autor: Pansenmann 17.07.10 - 15:30

    satteldiehühner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich rechne es der guten Dame hoch an, dass sie so offensiv mit diesem
    > Unternehmen ins Gericht geht, in Zeiten in denen Jubelarien und allgemeiner
    > Facebookkult es nicht opportun ist, sich mit diesem Kontaktspielplatz
    > anzulegen.
    >
    > Nochmal: Meinen größten Respekt an Fr. Aigner!

    Nichts gegen persönliche Meinungen, aber soviel Naivität ist wirklich traurig.

    Die Frau ist Verbraucherschutzministerin, nicht die Internetpolizei.
    In ihrem Kernbereich hat die Frau nichts geleistet - ganz im Gegenteil.

  19. Re: Respekt Fr. Aigner!

    Autor: satteldiehühner 17.07.10 - 15:41

    Pansenmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In ihrem Kernbereich hat die Frau nichts geleistet - ganz im Gegenteil.
    Mal unabhängig von dem restlichen gehirnschneckenbefallenen Äusserungen: Dieser (oben) zitierte Satz ist ein wunderschönes, lehrbuch-artiges Stück Golem'scher Legasthenie. Zwischen dem, was sie mir mitteilen möchten und der Fähigkeit dies zu artikulieren, scheinen bei Ihnen noch unüberbrückbare Differenzen zu liegen.

  20. Re: Respekt Fr. Aigner!

    Autor: Pansenmann 17.07.10 - 16:05

    satteldiehühner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwischen dem, was sie mir mitteilen möchten und
    > der Fähigkeit dies zu artikulieren, scheinen bei Ihnen noch unüberbrückbare
    > Differenzen zu liegen.

    Wie kann es denn dazwischen unüberbrückbare Differenzen geben, wenn du die Aussage doch anscheinend verstanden hast?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. ALLYSCA Assistance GmbH, München
  3. Schaeffler Digital Solutions GmbH, Chemnitz
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind