Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale: Festnetz…

Kündigung an Impressums-Email

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kündigung an Impressums-Email

    Autor: sehr_interessant 14.03.19 - 18:20

    Man bekommt dann eigentlich immer eine automatische Eingangsbestätigung (wir kümmern uns so schnell wie möglich blabla...) und hat einen Nachweis, dass die Kündigung eingegangen ist. Was danach passiert kann dem Kunden egal sein.

  2. Re: Kündigung an Impressums-Email

    Autor: Agina 14.03.19 - 19:47

    Du bekommst aber oft nur eine Eingangsbestätigung. Damit kannst du aber nicht beweisen, WAS du denen geschickt hast. Vor Gericht dürfte das dann recht nutzlos sein.

  3. Re: Kündigung an Impressums-Email

    Autor: das_mav 14.03.19 - 20:03

    Das ist beim Einschreiben mit Rückschein aber auch nicht anders.

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

  4. Re: Kündigung an Impressums-Email

    Autor: Pornstar 14.03.19 - 21:01

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bekommst aber oft nur eine Eingangsbestätigung. Damit kannst du aber
    > nicht beweisen, WAS du denen geschickt hast. Vor Gericht dürfte das dann
    > recht nutzlos sein.


    Das stimmt so nicht.

    Die Aussage im Artikel " Wenn Verbraucher eine Kündigung per E-Mail senden, können sie so gut wie gar nicht nachweisen, dass die Kündigung dem Unternehmen überhaupt zugegangen ist"

    Ist außerdem totaler Humbug. Es reicht völlig die Kündigung an die vom Unternehmen zur Verfügung gestellte Mail zu schicken. Sollte die Mail nicht angekommen sein erhält man automatisch Benachrichtigungen zwecks Neuzustellungen vom Mail Server.

    Ich denke hier hat man einfach Kontaktformular mit fester Mail Adresse verwechselt.

    Der Beweis per Mail ist in meinen Augen sogar deutlich sicherer als jede Sendung mit der Post, da man im Zweifel zwar eine Sendungsnummer hat, jedoch gar nicht klar ist ob der Inhalt die Kündigung war oder ein Hallo.

  5. Re: Kündigung an Impressums-Email

    Autor: Achim 14.03.19 - 22:39

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

    Dass das Dass das darf ...?

  6. Re: Kündigung an Impressums-Email

    Autor: Achim 14.03.19 - 22:43

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Agina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du bekommst aber oft nur eine Eingangsbestätigung. Damit kannst du aber
    > > nicht beweisen, WAS du denen geschickt hast. Vor Gericht dürfte das dann
    > > recht nutzlos sein.
    >
    > Das stimmt so nicht.
    >
    > Die Aussage im Artikel " Wenn Verbraucher eine Kündigung per E-Mail senden,
    > können sie so gut wie gar nicht nachweisen, dass die Kündigung dem
    > Unternehmen überhaupt zugegangen ist"
    >
    > Ist außerdem totaler Humbug. Es reicht völlig die Kündigung an die vom
    > Unternehmen zur Verfügung gestellte Mail zu schicken. Sollte die Mail nicht
    > angekommen sein erhält man automatisch Benachrichtigungen zwecks
    > Neuzustellungen vom Mail Server.

    Und wie willst Du im Zweifel nachweisen, dass Du eine eine solche automatische Benachrichtigung über eine Nichtzustellung *nicht* bekommen hast?

    Ich glaube, das siehst Du sehr naiv.

  7. Re: Kündigung an Impressums-Email

    Autor: sovereign 14.03.19 - 23:23

    xD

  8. Re: Kündigung an Impressums-Email

    Autor: Truster 15.03.19 - 08:21

    Morsen geht natürlich auch! :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  2. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim
  3. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 279,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11