Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale: Pearl zieht…

Handhabt meine Firma genauso

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Handhabt meine Firma genauso

    Autor: Avarion 29.05.18 - 14:53

    Es gibt einfach Länder wenn man versucht bei denen Banken eine Lastschrift zu ziehen hat man 100% Widersprüche.

    Das liegt nicht mal immer an den Usern, viele von denen wollen bezahlen, sondern an den Banken. Die widersprechen automatisch allem was aus anderen Ländern kommt sofern sie nicht ein Mandat vor sich liegen haben.

  2. Re: Handhabt meine Firma genauso

    Autor: qq1 29.05.18 - 15:03

    ich habe einmal proteinkapseln oder so für einen verwandten aus portugal bestellt. war spottbillig dort.

    habe per vorkasse bezahlt. alles lief gut.

    verstehe nicht warum lastschrift nicht abgeschaft wird bei pearl. wenn es probleme macht, dann nutzt vorkasse und paypal. mit beidem hatte ich nie probleme, es sei denn der verkäufer hatte zu lange geschlafen. dann habe ich ihn auf die buchung aufmerksam gemacht und ruckzuck war die ware da.

  3. Re: Handhabt meine Firma genauso

    Autor: TrollNo1 29.05.18 - 15:06

    Vorkasse ist halt auch so eine Sache. Mit etwas Pech ist das Geld weg, in deinem Fall wäre es in Portugal.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Handhabt meine Firma genauso

    Autor: Avarion 29.05.18 - 15:38

    Das mag bei physischen Gütern funktionieren. Aber wenn du auf einer Webseite etwas kaufst, z.B. ein Spiel, und dir sagt jemand "Jetzt überweise erst mal Geld und das Spiel bekommst du in einer Woche" dann bist du weg.

    Paypal möchte auch nicht jeder Anbieter nutzen. Die Chance das wenn mal irgendwas nicht läuft und einem der Account gekündigt wird ist nicht für jedes Unternehmen akzeptabel. Obendrein unterwirft man sich damit Amerikanischen Moralvorstellungen und Embargos.

  5. Re: Handhabt meine Firma genauso

    Autor: sambache 29.05.18 - 16:45

    Auf Paypal kann man sich nicht verlassen.
    Die Sperren manchmal ohne Grund Transaktionen oder Konten.
    Außerdem haben die AGBs, die maximal sehr sehr verzweifelte Firmen akzeptieren sollten.

    Und wenn einer amerikanischen Behörde dein Gesicht nicht gefällt, bist du gesperrt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.18 16:47 durch sambache.

  6. Re: Handhabt meine Firma genauso

    Autor: Quantium40 29.05.18 - 16:50

    Avarion schrieb:
    > Es gibt einfach Länder wenn man versucht bei denen Banken eine Lastschrift
    > zu ziehen hat man 100% Widersprüche.
    > Das liegt nicht mal immer an den Usern, viele von denen wollen bezahlen,
    > sondern an den Banken. Die widersprechen automatisch allem was aus anderen
    > Ländern kommt sofern sie nicht ein Mandat vor sich liegen haben.

    Und wo ist das Problem?
    Kommt ein Widerspruch, wird die bestellte Sendung nicht versandt und der Besteller kriegt dann eben eine Email, die auf dringenden Klärungsbedarf hinweist.

  7. Re: Handhabt meine Firma genauso

    Autor: Avarion 29.05.18 - 17:15

    Da gibt es mehrere Probleme.

    a) wenn man andere Dinge als physische Dinge verkauft, zb. Dienste oder Videos sind die User nicht bereit zu warten.

    b) Ein Lastschriftwiderspruch, selbst durch die Bank, kann mehrere Wochen dauern. Im Schnitt bekommen wir die zwischen 2 und 4 Tagen, aber es sind auch schon Aussreißer von zwei Wochen dabei gewesen, von Usern sogar schon nach 9 Monaten.

  8. Re: Handhabt meine Firma genauso

    Autor: wupme 29.05.18 - 19:19

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > verstehe nicht warum lastschrift nicht abgeschaft wird bei pearl. wenn es
    > probleme macht,

    Es macht keine Probleme bei Deutschen Konten.

    > dann nutzt vorkasse und paypal. mit beidem hatte ich nie probleme,

    Bei Pearl wäre ich zu Vorkasse bereit als Jemand der da schon sein halbes Leben bestellt.
    Wäre ich Neukunde jedoch nicht. PayPal verlangt zu Gebühren (Lastschrift ist billig!) außerdem hast du dann den Käuferschutz an der Backe.

    > es sei denn der verkäufer hatte zu lange geschlafen. dann habe
    > ich ihn auf die buchung aufmerksam gemacht und ruckzuck war die ware da.

    Schön für dich, wundertoll. Andere Leute haben aber schon negative Erfahrungen damit gemacht.
    Deswegen bei mir der Grundsatz, Vorkasse nur per PayPal.

    Und ich kann nachvollziehen dass nicht jeder PayPal anbieten will.

    Aber Tellerrand und sowas nich wahr?

  9. Re: Handhabt meine Firma genauso

    Autor: KillerJiller 29.05.18 - 22:15

    Tja. Da kriegt Pearl wohl den Hals nicht voll. Nichts zahlen wollen aber trotzdem ein garantiertes Zahlungsmittel haben wollen?

    Es ist Pearl zwar nicht zuzuschreiben, dass wir in Deutschland mit der girocard hoffnungslos veraltetes und nicht praxistaugliches Debitsystem haben aber wenn der Onlinehandel im Allgemeinen keinen Druck auf die Banken ausübt, dann muss man eben damit Leben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. Reck & Co. GmbH, Bremen
  3. Rational AG, Landsberg am Lech
  4. Dataport, Bremen, Hamburg, Altenholz bei Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 449€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters zu arrogantem Vorgehen bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27