Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale: Pearl zieht…

Lastschrift bietet doch ehh kaum noch jemand?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lastschrift bietet doch ehh kaum noch jemand?

    Autor: Sinnfrei 29.05.18 - 13:03

    Und wenn dann über einen Zahlungsdienstleister, und da kann es dem Shop-Anbieter eigentlich reichlich egal sein (sofern man nicht zum falschen Anbieter geht).

    __________________
    ...

  2. Offenbar ein Missverständnis deinerseits

    Autor: wonoscho 29.05.18 - 13:16

    Siehe:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lastschrift

  3. Re: Lastschrift bietet doch ehh kaum noch jemand?

    Autor: TrollNo1 29.05.18 - 13:18

    Lastschrift bieten schon einige Händler, so selten ist das gar nicht.

    Pearl arbeitet glaube ich mit Klarna als Dienstleister zusammen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Lastschrift bietet doch ehh kaum noch jemand?

    Autor: non_existent 29.05.18 - 13:25

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lastschrift bieten schon einige Händler, so selten ist das gar nicht.
    >
    > Pearl arbeitet glaube ich mit Klarna als Dienstleister zusammen.

    Dann ist das aber das Problem von Klarna und nicht von Pearl.

  5. Re: Lastschrift bietet doch ehh kaum noch jemand?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.05.18 - 13:40

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrollNo1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lastschrift bieten schon einige Händler, so selten ist das gar nicht.
    > >
    > > Pearl arbeitet glaube ich mit Klarna als Dienstleister zusammen.
    >
    > Dann ist das aber das Problem von Klarna und nicht von Pearl.
    Nein. Klarna zieht ohne probleme von jedem konto ab das man ihm hinstellt. Zieht die bank jedoch zurück dann ist pearl der dumme. Deswegen bietet klarna die Optionen an nur von konten bestimmter länder abzubuchen. Zusätzlich dazu kann man bei klarna eine Versicherung einkaufen die gegen widerspruch des bankeinzug versichert. Dann gibt klarna aber vor wie man zuvor sicherstellen muss das der käufer auch der kotoinhaber ist. Und die Versicherung ist nicht ganz billig. Wird dann einem einzug widersprochen bekommt peral trotzdem sein geld und klarna übernimmt das inkasso.

  6. Re: Offenbar ein Missverständnis deinerseits

    Autor: Achim 29.05.18 - 14:16

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siehe:
    > de.m.wikipedia.org

    Was möchtest Du damit jetzt aussagen? Dass Lastschrift sehr verbreitet ist?

    Ich nehme mal an, der OP meinte mit "kaum jemand", der noch Lastschrift anbiete, natürlich "kaum ein Onlineshop".

  7. Re: Offenbar ein Missverständnis deinerseits

    Autor: 1e3ste4 29.05.18 - 17:45

    Achim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nehme mal an, der OP meinte mit "kaum jemand", der noch Lastschrift
    > anbiete, natürlich "kaum ein Onlineshop".

    Amazon, eBay für die Gebühren, jede Online-Apotheke die ich bisher angesurft hab, alle Telcos...

    Da man in DE IBAN und Name angibt und das mit der Rechnungs- und Lieferadresse vergleichen kann, bietet das im Grunde jeder deutsche Shop an. Im Gegensatz zur RECHNUNG.

  8. Re: Offenbar ein Missverständnis deinerseits

    Autor: wupme 29.05.18 - 19:14

    Achim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wonoscho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Siehe:
    > > de.m.wikipedia.org
    >
    > Was möchtest Du damit jetzt aussagen? Dass Lastschrift sehr verbreitet
    > ist?
    >
    > Ich nehme mal an, der OP meinte mit "kaum jemand", der noch Lastschrift
    > anbiete, natürlich "kaum ein Onlineshop".

    Mir fallen eher nur wenige größere Shops in Deutschland ein die keine Lastschrift anbieten.

  9. Re: Offenbar ein Missverständnis deinerseits

    Autor: Shoopi 30.05.18 - 08:37

    Lastschrift halte ich so ziemlich für den Standard. Zum einem bin ich zu Faul mich selbst zu kümmern (Vorkasse etc), dann lehne ich Kreditkarten aus Prinzipien ab und vertraue ungerne ausländischen Bezahldiensten diese Aufgabe an. Aka: Lastschrift gibt mir volle Kontrolle ohne zusätzliche Kosten und mit klarem Limit. Und mein Konto kann nicht einfach gesperrt werden.

    Die Sache ist eher das die Deutschen so extrem daran gewöhnt sind, sämtliche Online-Händler das ganze aber gerne entfernt sehen würden. Lieber Vorkasse oder Dritte die "Verluste" auffangen. Sehe ich nicht als Kundenfreundlich und wer mir Versucht meine liebe, unkomplizierte Lastschrift auszuhebeln darf gerne Pleite gehen - da dort nichts mehr als die Gier spricht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen, Stuttgart, Karlsruhe, Berlin
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand
  2. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00