1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale zu…
  6. Thema

... okay...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ... okay...

    Autor: NuTSkuL 23.06.21 - 20:28

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daten werden aber immer größer, das ist ja das Problem. Heute sagst du "xy
    > reicht vollkommen aus" und in ein paar Jahren sieht das dann ganz anders
    > aus. Wenn du einem vor 10 Jahren gesagt hättest, dass heute ein Haushalt
    > mehrere 4k Streams gleichzeitig anguckt, dabei aufm Smartphone Sachen
    > anguckt und nebenbei 100GB Steamspiele runterlädt, dann hätte der dich für
    > bescheuert gehalten.
    Das Szenario mags geben, kennen tu ich tatsächlich aber niemanden, bei dem das so abläuft. Okay, ich kenne auch wenig Familien, die überhaupt das Bedürfnis nach dieser parallelen Art der Beschäftigung haben.
    Tatsächlich kenne ich mehr Leute, denen selbst 5 Euro Aufpreis für mehr als 50mbit es schlicht nicht wert sind

  2. Re: ... okay...

    Autor: Faksimile 23.06.21 - 20:35

    Jetzt ist nur dann entscheidend, wenn es sofort lieferbar ist. Wenn erst vorvermarktet und dann ausgebaut werden soll, vergehen so 2 bis mehr Jahre. Und welcher Bedarf dann gegeben ist, kann man nur vermuten.
    Also jetzt bestellen, damit man es irgendwann bekommt. Wartet man, bis erst wirklich Bedarf vorhanden ist, ist es im Grunde genommen schon zu spät.

  3. Re: ... okay...

    Autor: Faksimile 23.06.21 - 20:40

    Und so entscheidet jeder, was er haben möchte.
    Der Kunde, der nicht mehr braucht, bucht auch nicht mehr. Der Kunde, der aber Gigabit haben möchte, kann es nicht bekommen, weil es nicht ausgebaut ist.
    Erkennst Du den Unterschied?

  4. Re: ... okay...

    Autor: nightmar17 23.06.21 - 20:46

    0x8100 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Zack hat man mindestens 2-3 4k Streams die gleichzeitig laufen müssen.
    >
    > wären dann 3x ~25Mb/s. und dafür braucht man dann einen gigabit-tarif?

    Das war nicht das Thema. Das Thema war, wer schaut mehrere 4k Streams gleichzeitig.
    Quasi jeder Haushalt mit Kindern.
    Einige gucken bei Twitch 2-3 Streams paralell und wechseln hin und her. Nebenbei Musik, im Nebenzimmer Netlix unten bei den Eltern ebenfalls. Da sind 50-100Mbit nix.
    Ich habe eine 5Mbit Leitung und 400-500GB Traffic im Monat. Bei einer 100-250Mbit Leitung sind das locker 700-1000GB.

  5. Re: ... okay...

    Autor: Thunderbird1400 23.06.21 - 20:49

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war nicht das Thema. Das Thema war, wer schaut mehrere 4k Streams
    > gleichzeitig.
    > Quasi jeder Haushalt mit Kindern.

    Ja genau, alle schauen 4K-Streams. Sogar die Kiddies, die irgendeinen Bullshit auf Youtube/ Twitch schauen, nichtmal bildschirmfüllend auf 'nem billigen 1080p Display, schauen in 4K. Die Eltern und drei Kiddies gleichzeitig, alle 4K. Come on....

    Wie gesagt, mag es sicherlich geben, aber ist doch ein sehr unwahrscheinliches Ausnahmeszenario. In dem Artikel ging es ja um den Durchschnittsverbraucher.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.21 20:52 durch Thunderbird1400.

  6. Re: ... okay...

    Autor: gaym0r 23.06.21 - 20:52

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daten werden aber immer größer, das ist ja das Problem. Heute sagst du "xy
    > reicht vollkommen aus" und in ein paar Jahren sieht das dann ganz anders
    > aus. Wenn du einem vor 10 Jahren gesagt hättest, dass heute ein Haushalt
    > mehrere 4k Streams gleichzeitig anguckt, dabei aufm Smartphone Sachen
    > anguckt und nebenbei 100GB Steamspiele runterlädt, dann hätte der dich für
    > bescheuert gehalten.

    Ah, der Klassiker!
    12 Köpfiger Familie, alle gucken gleichzeitig Streams, der Sohn lädt seine Steam Bibliothek jeden Tag neu runter (speichert die wohl im RAM, statt auf ner Festplatte)...
    Und die Familienfotos werden auch jeden Tag neu in die Cloud geladen.
    Die ganz normale Golem-Familie.
    Dass man auch mit ner 100 Mbit/s Leitung 4 4k Streams parallel gucken kann und man nicht 24/7 Steamspiele runterlädt ignorieren die meisten.
    Kenne so viele 4-5 Köpfige Familien, die ihren Anschluss von 500 Mbit/s auf 250 oder sogar 100 Mbit/s runtergesetzt haben, einfach weil sei gemerkt haben, dass das Geld einfach nur verpufft.
    Man findet bei den meisten Familien nichtmal mehr einen Desktop-Rechner. Da läuft alles über Tablets und die größten Downloads neben Streams sind PDF-Rechnungen aus Emails.
    Ja, es gibt User/Haushalte, die brauchen ihre 500 Mbit/s und mehr, aber das ist ein verschwindend geringer Teil. (Bei unserem lokalen Provider ist die 50 Mbit/s Variante übrigens die am häufigst gebuchte, obwohl 100 Mbit/s nur 5¤ mehr kostet (32 vs 37¤) - ob die Leute absichtlich zu wenig buchen und sich abfucken, dass alles zu langsame ist oder ob sie schlicht nicht mehr brauchen? Von den Tausenden Leuten die noch bei der Telekom und deren Subs hängen mit max. 16 Mbit/s abgesehen...)

  7. Re: ... okay...

    Autor: NuTSkuL 23.06.21 - 20:52

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und so entscheidet jeder, was er haben möchte.
    > Der Kunde, der nicht mehr braucht, bucht auch nicht mehr. Der Kunde, der
    > aber Gigabit haben möchte, kann es nicht bekommen, weil es nicht ausgebaut
    > ist.
    > Erkennst Du den Unterschied?
    Es bleibt dennoch die Kosten/Nutzen Frage. Natürlich kann ich auf Krampf versuchen eine Minderheit glücklich zu machen, ohne über die Kosten nachzudenken. Aber das man darüber durchaus diskutieren kann, sollte dir hoffentlich auch klar sein.

  8. Re: ... okay...

    Autor: gaym0r 23.06.21 - 20:54

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > peterbruells schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Thunderbird1400 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wer guckt denn bitte mehrere 4K-Streams? Also vier Leute in einem
    > > Haushalt
    > > > schauen gleichzeitig auf einem 4K Fernseher einen 4K-Stream, ja?
    > Sorry,
    > > das
    > > > ist doch komplett realitätsfern.
    > > > Vielleicht gibt es solch einen Haushalt, aber das sind dann absolute
    > > > Ausnahmefälle, das hat nichts mit dem Durchschnittsverbraucher zu tun.
    > >
    > > Sind WGs. Und dann noch ein paar Leue aus dem Paulanergarten.
    >
    > Streams sind nur ein klitzekleiner Teil des Internets. Mal ein Spiel bei
    > Steam runterladen oder auf die Konsole kann mit 100MBit schon echt nerven
    > wenn man einen normalen Feierabend hat.

    Und wie oft macht man das SPONTAN?
    "Hey, ich hab jetzt Lust auf ARK. Was 200GB?! Dann kann ich ja erst morgen spielen? Mein Leben ist vorbei, obwohl ich die letzten 5 Jahre auch ohne ARK ausgekommen bin" :D

    GameUpdates auf der Konsole werden im Standby gezogen während man arbeiten ist.

  9. Re: ... okay...

    Autor: berritorre 23.06.21 - 20:55

    Ist doch völlig OK, wenn du mehr willst.

    Aber, es gibt halt Leute die lassen sich was aufschwatzen, das sie nicht brauchen und das sie teuer bezahlen. Da finde ich die Warnung der Verbraucherschützer nicht so verkehrt.

    Wer wie hier offensichtlich einige ständig 4x 4k-Streaming gleichzeitig am Laufen hat, der braucht halt ne dicke Leitung. Aber aus meiner direkten Erfahrung heraus (ja, da kann man sich auch mal täuschen), ist sowas eher die Ausnahme. Ich kenne aktuell keinen Haushalt in dem mehr als 2 Fernseher vorhanden wären, geschweige denn 2x 4K-fähige Geräte.

    PCs/Notebooks sehe ich aktuell in den Haushalten eher auf dem absteigenden Ast, da ist dann eher ein Tablet oder Smartphone in Nutzung.

  10. Re: ... okay...

    Autor: gaym0r 23.06.21 - 20:57

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe eine 5Mbit Leitung und 400-500GB Traffic im Monat. Bei einer
    > 100-250Mbit Leitung sind das locker 700-1000GB.

    Weil du automatisch mehr konsumierst? Weil du die Videos schneller angucken kannst? :-D

    5 Mbit/s und 500 GB Traffic entspricht übrigens 10 Tage Dauerauslastung der Leitung. Also hast du die Leitung so 8 Stunden am Tag voll ausgelastest?

  11. Re: ... okay...

    Autor: OutOfCoffee 23.06.21 - 20:57

    Ich brauche auch keinen Porsche, Ferrari oder überdimensionierten SUV. Warnt die Verbraucherzentrale auch vor dem Kauf solcher Autos? Was ich brauche und was ich mir gönne, einfach weil ich es kann oder will, egal ob es wirklich benötigt wird, sind unterschiedliche Dinge und wer sich was an der Tür odet Telefon andrehen läßt ist selbst schuld.

  12. Re: ... okay...

    Autor: powerbernd 23.06.21 - 20:57

    Bloß nicht an die Zukunft denken :) ihr arbeitet vermutlich alle bei der Telekom, der Bahn oder irgendeiner scheiß Behörde und habt keinerlei Vorstellungskraft über die nächste kaffeepause hinaus. Welche Bandbreiten wurden denn vor 5, 10, 20 Jahren benötigt? Und ihr meint ernsthaft, das geht nicht weiter rauf? Hehe...

  13. Re: ... okay...

    Autor: berritorre 23.06.21 - 20:59

    Du würdest vermutlich schon 1 Gbit bekommen, nur will das keiner bezahlen. Es gibt genug Firmen die dir Glasfaser direkt ins Haus verlegen, wenn du nur genug bezahlst.

    Ich denke, man kann den Leuten keine wirklichen Vorwürfe machen, wenn sie nicht mehr brauchen und daher auch nicht mehr bezahlen wollen. Gerade in Deutschland sind halt wirklich viele Leute noch sehr "analog" unterwegs. Ich sehe das gerade bei meinen Kumpelns aus der Schulzeit. Da gibt es extreme Unterschiede.

    Manche sind da digital sehr, sehr weit hinten. Aber das ist doch deren Entscheidung.

  14. Re: ... okay...

    Autor: scrumdideldu 23.06.21 - 21:08

    Äh das nennt sich Familie? Gut ich nutze kein 4K Zeug weil Filme und Serien bei mir immer nur nebenbei laufen. Aber ich kenne genug bei denen auch in den Kinderzimmern entsprechend große Monitore stehen.

    Ob da wirklich jeder einen Unterschied sieht sei dahin gestellt. Die Frage ist aber in wie weit es in ein paar Jahren überhaupt noch Stream in Standardqualität geben wird wenn die Nachfrage danach sinkt.

  15. Re: ... okay...

    Autor: berritorre 23.06.21 - 21:10

    Tja, leider gibt es Leute, die mit solchen Sachen manchmal leicht überfordert sind. Gerade bei längerfristigen Verträgen fällt manchen Leute erst danach auf, dass das eigentlich zu viel für sie ist.

    Und da haben wir dann ja auch noch die älteren Leute, die halt gerne mal auf die geschulten Verkäufer hereinfallen.

    "Selber schuld" ist halt immer sehr leicht gesagt.

  16. Re: ... okay...

    Autor: NuTSkuL 23.06.21 - 21:15

    powerbernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bloß nicht an die Zukunft denken :) ihr arbeitet vermutlich alle bei der
    > Telekom, der Bahn oder irgendeiner scheiß Behörde und habt keinerlei
    > Vorstellungskraft über die nächste kaffeepause hinaus. Welche Bandbreiten
    > wurden denn vor 5, 10, 20 Jahren benötigt? Und ihr meint ernsthaft, das
    > geht nicht weiter rauf? Hehe...
    Nichts von alledem, aber danke. Hätten wir doch am besten in der nachkriegszeit am besten glasfaser verlegt. Benutze mal deine Fantasie und dann reden wir nochmal darüber, ob du tatsächlich in 20 Jahren noch deine glasfaser Leitung benutzen magst.

  17. Re: ... okay...

    Autor: smonkey 23.06.21 - 21:16

    Ich glaube darüber, welches Auto, oder was ein passenderweise Vergleich wäre, wie viel PS ein Auto haben sollte, sind sich die meisten Verbraucher im Klaren.

    Aber bei einer abstrakten Größe wie der Bandbreite der Internetverbindung, da herrscht bei vielen Verbrauchern außerhalb dieses Forum doch eine große Unsicherheit.

    Insofern finde ich diese Empfehlung gar nicht so abwegig.

  18. Re: ... okay...

    Autor: berritorre 23.06.21 - 21:22

    Natürlich geht das weiter rauf. Aber ich kann dir versichern, dass meine Eltern mit Sicherheit auch in den nächsten 10 Jahren kein 1 Gbit brauchen werden. Wozu sollten sie also dafür bezahlen?

    Klar, wenn es der gleiche Preis wäre wie für ihre aktuell 100 Mbit, dann würde mein Vater das vielleicht sogar machen. Aber selbst wenn wirklich mal ALLE Kinder (mit Anhang) gleichzeitig bei ihnen zu Hause wären, dann sitzen wir sicher nicht alle einzeln vor verschiedenen Fernsehern. Maximal laufen da dann vielleicht mal 2 Fernseher gleichzeitig und dann wohl eher einer mit "traditionellem Fernsehen".

    Ja, ein Paar Smartphones und Rechner sind dann vielleicht auch noch an, aber ehrlich, 4 gleichzeitige 4k Streams dürften wohl eher das obere Extrem sein. Und da muss man dann halt etwas in die Tasche greifen. Aber wer sich 4x 4K-Fernseher leisten kann, der hat sicher kein Problem den Gigabit-Tarif zu zahlen. Der "normale" Haushalt dürfte das aber auch bei jüngeren Menschen nicht sein.

    Und wenn die Leitung die 4x 4K streams nicht aushält, dann muss man sich halt mal wie früher gemeinsam auf dem Sofa den Musikantenstadl anschauen. ;-)

  19. Re: ... okay...

    Autor: ChMu 23.06.21 - 22:05

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich geht das weiter rauf. Aber ich kann dir versichern, dass meine
    > Eltern mit Sicherheit auch in den nächsten 10 Jahren kein 1 Gbit brauchen
    > werden. Wozu sollten sie also dafür bezahlen?
    >
    > Klar, wenn es der gleiche Preis wäre wie für ihre aktuell 100 Mbit, dann
    > würde mein Vater das vielleicht sogar machen. Aber selbst wenn wirklich mal
    > ALLE Kinder (mit Anhang) gleichzeitig bei ihnen zu Hause wären, dann sitzen
    > wir sicher nicht alle einzeln vor verschiedenen Fernsehern. Maximal laufen
    > da dann vielleicht mal 2 Fernseher gleichzeitig und dann wohl eher einer
    > mit "traditionellem Fernsehen".
    >
    > Ja, ein Paar Smartphones und Rechner sind dann vielleicht auch noch an,
    > aber ehrlich, 4 gleichzeitige 4k Streams dürften wohl eher das obere Extrem
    > sein. Und da muss man dann halt etwas in die Tasche greifen. Aber wer sich
    > 4x 4K-Fernseher leisten kann, der hat sicher kein Problem den Gigabit-Tarif
    > zu zahlen. Der "normale" Haushalt dürfte das aber auch bei jüngeren
    > Menschen nicht sein.
    >
    > Und wenn die Leitung die 4x 4K streams nicht aushält, dann muss man sich
    > halt mal wie früher gemeinsam auf dem Sofa den Musikantenstadl anschauen.
    > ;-)

    4x4K sind aber erst 100Mbits, bei Netflix auch mal eher 60 Mbits so wie die komprimieren.
    Hier gab es 50, 300, 500 und Gigabit. 50Mbits wurde schnell abgeschafft und die Leute haben automatisch 100 bekommen. Die Preise gehen staendig runter. Fuer den 100er Tarif in 2018 (19,90 Euro im Monat) gibt es heute 300Mbits, der 500er ist von 29.90 auf 26.90 runter und kommt jetzt mit 6000 TV Kanaelen und 2000 Movies dabei, Standard ist nun 1Gbit fuer 29,90 mit IPTV, einer fix Line und unlimited calls (domestic) und zwei mobilen Linien mit jeweils 50GB an roll over Daten.
    Klar, man kann fuer 10 Euro im Monat "sparen", man braucht ja vieleicht kein TV, mobile Telefonie oder die Geschwindigkeit generell, aber das man mit den Mehrkosten nun in den Ruin geht, glaube ich nicht.
    Der 19,90 Tarif gibt Dir 100Mbits und das wars. Wenn man dann einen mobilen Vertrag dazu nimmt, selbst ein basis Prepaid fuer sich und die Freundin, zahlt man bereits mehr also fuer 1Gbit symetrisch, zwei Linien, hat TV dabei und muss fuer Telefonanrufe oder Daten nicht mal was bezahlen.
    Also es muessen schon sehr merkwuerdige Umstaende herrschen, NICHT direkt den Gbit Tarif zu nehmen. Teuer wirds erst bei 10GB Faser, aber das ist ist eher was fuer Firmen bei Kosten von fast 100 Euro im Monat.

  20. Re: ... okay...

    Autor: berritorre 23.06.21 - 22:27

    Das mag bei dir so sein. Aber in den meisten gegenden in Deutschland (und auch hier Brasilien) dürfte der Gigabit-Anschluss etwas teuerer als 20 Euro sein.

    Ich zahle für meine 250 Mbit (up 50mbit) 130 Reais, also knapp 20 Euro, beim aktuellen Umrechnungskurs. Normalerweise eher etwas teurer.

    Der 500er Tarif kostet dann gleich fast das doppelte. Wenn ich es nicht brauche, wozu?

    Ich habe vor einem Jahr die Telefonanschlüsse und das Kabelfernsehen gekündigt, weil wir gemerkt haben, dass wir das quasi nicht nutzen und für wesentlich weniger Internet quasi das dreifache bezahlt. In der Pandemie mit HOmeoffice sind wir von 60Mbit auf 250Mbit (Fernsehkabel) dafür kein Fernsehen und Festnetz mehr. Zahle jetzt etwas mehr als 1/3 vom alten Preis. Aber mehr brauche ich weder für Streaming noch für die ARbeit. Selbst grössere Videodateien werden in einer halbwegs akzeptablen Zeit hochgeladen. 10-20 oder auch mal 30min sind oK, ich sitze ja nicht da und warte darauf, sondern passiert ja im Hintergrund.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fulfillment Experte / Projektleiter Operations Prozesse/E-Commerce Warehouse (mobiles Arbeiten) ... (m/w/d)
    DPD Deutschland GmbH, Raum Frankfurt am Main, München, Dortmund (Home-Office)
  2. Serviceexperte (m/w/d) IT Identity Management (IDM) & AD
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  4. (Senior) Software Entwickler C# (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de