1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale zu…
  6. Thema

... okay...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ... okay...

    Autor: ChMu 23.06.21 - 22:58

    Es sind 30 Euro fuers Gbit, rauf und runter. Den Firmen bleibt keine Wahl, die Konkurenz ist gross, ein Anbieter verkabelt das Dorf und bekommt ein Jahr das Exclusiv Recht. aber dann MUSS er das Netz oeffnen und die Hyaenen (Vodafone, Orange, Telecom/Movistar ect) fallen ein und unterbieten sich. Am Anfang war "Fibra" DAS Object der Begierde, bis dahin gab es ADSL mit "bis zu" (das magische Wort "hasta") 10Mbits down und Wahnsinns 756kbits up. Fuer 60-100 Euro im Monat plus Phone Kosten.
    Dann kam Fiber und bot mehr, schnell, symetrisch fuer 50 Euro. Sie mussten ja guenstiger sein als die ADSL Linie. Nach einem Jahr exclusiv Rechte halbieren sich die Preise dann noch mal.
    Heute richten sich die Haus und Wohnungspreise danach, ob die Fiber da ist oder nicht. Dabei haben wir sie gerade mal 8 Jahre.
    Mein Internet Konsum hat sich allerdings in den Letzten Jahren nicht geaendert. Eine 100er Linie wuerde voellig reichen nur die ist viel zu teuer weil sie keinerlei Zusatz Features hat welche man sogar nutzt.

  2. Re: ... okay...

    Autor: demonkoryu 23.06.21 - 22:59

    Thunderbird1400 schrieb:
    > Wer guckt denn bitte mehrere 4K-Streams? Also vier Leute in einem Haushalt
    > schauen gleichzeitig auf einem 4K Fernseher einen 4K-Stream, ja? Sorry, das
    > ist doch komplett realitätsfern.
    > Vielleicht gibt es solch einen Haushalt, aber das sind dann absolute
    > Ausnahmefälle, das hat nichts mit dem Durchschnittsverbraucher zu tun.
    Mag sein.
    Drei minderjährige Jungs, alle gleichzeitig hochauflösende Streams am Schauen und am zocken sowie downloaden (k.a. wie das gleichzeitig geht, ich bin zu alt), eine Frau am Fernseher und ein Mann im Homeoffice mit Videokonferenzen zieht schon einiges.

  3. Re: ... okay...

    Autor: berritorre 24.06.21 - 01:13

    Den Wortschnippseln zu entnehmen geht es hier um Spanien.

    30 Euro wären aktuell umgerechnet R$ 180. Dafür würde ich vermutlich auch Gigabit mit Telefon und Fernsehen, etc. nehmen.

    Aber: Eigentlich brauch ich das traditionelle Fernsehen nicht mehr, und auch kein Festnetz. Habe ich gerade hier vor knapp einem Jahr abgeschafft und stattdessen das Internetpaket verbessert.

    Sind von um die 350 Reais (Kabelfernsehen mit wer weiss was ich wievielen Kanälen inklusive HBO, TeleCine, etc, 2 Telefonanschlüssen und 60 Mbit Internet) auf 250/50 Mbit purem internet gewechselt. Zahlen jetzt etwas mehr als ein Drittel (130 Reais pro Monat), schauen eigentlich nur Netflix (wie vorher eigentlich auch schon) und Youtube. Haben einfach gemerkt, dass wir das Festnetz dank Flat beim Mobilfunk nicht mehr nutzen. Meine Internationalen Anrufe mit der Familie mache ich per Whatsapp-Videoanruf, ist sowieso viel besser. Selbst meine Mutter hat mittlerweile ein Smartphone.

    Also auch, wenn das ein Superangebot ist mit deinen 30 Euro, ich würde trotzdem ca. 40% mehr zahlen als bisher und sehe vermutlich nicht viel Vorteil, weil die 250/50 hier zu Hause eigentlich für alles ausreichen. Jedenfalls aktuell. Habe auch nicht vor so schnell auf 4K umzustellen, weder beim Streaming-Konsum (Sprich 4k-Fernseher, 4k-Firestick, etc.) noch beim Videoupload für die Kunden (4k-Kamera vs. FullHD).

  4. Re: ... okay...

    Autor: Faksimile 24.06.21 - 06:24

    Lieber, als mir immer höhere HF mit immer geringerer Reichweite durch den Schädel zu strahlen.

  5. Re: ... okay...

    Autor: John2k 24.06.21 - 08:33

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wird aber in einer Stressgesellschaft leben in der Geduld eine
    > Seltenheit geworden ist, wollen viele eine möglichst schnelle Leitung,
    > damit man für einen kleinen Download bloß nicht 5 Minuten warten muss.

    Na wenn ich mir ein Spiel online kaufe, dann möchte ich das auch schon zeitnah spielen. Was hat mich der Downloadmist über Nacht genervt - mit dem 25er Anschluss.
    Oder dass irgend ein Update kommt und man erstmal 10 Minuten auf den Download warten muss. Nach 15 minuten Update ist auch meine Zockzeit fast um. Da brauch ich nicht mehr anfangen.

  6. Re: ... okay...

    Autor: peterbruells 24.06.21 - 09:52

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh das nennt sich Familie?

    Eine Familie, in der drei, vier Leute gleichzeitig 4K-Streams schauen ist keine. Das ist nur eine Wohngmeinschaft mit Blutsverwandten.

  7. Re: ... okay...

    Autor: Wuestenschiff 24.06.21 - 09:55

    Darum gibts bei guten Providern (ok das ist nur 1er) in der Schweiz MaxFit Policy. Du zahlst den Anschluss und er liefert das MAximum was er kann. Zurzeit 25GBit/s synchron.

  8. Re: ... okay...

    Autor: nightmar17 24.06.21 - 11:39

    Thunderbird1400 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das war nicht das Thema. Das Thema war, wer schaut mehrere 4k Streams
    > > gleichzeitig.
    > > Quasi jeder Haushalt mit Kindern.
    >
    > Ja genau, alle schauen 4K-Streams. Sogar die Kiddies, die irgendeinen
    > Bullshit auf Youtube/ Twitch schauen, nichtmal bildschirmfüllend auf 'nem
    > billigen 1080p Display, schauen in 4K. Die Eltern und drei Kiddies
    > gleichzeitig, alle 4K. Come on....
    >
    > Wie gesagt, mag es sicherlich geben, aber ist doch ein sehr
    > unwahrscheinliches Ausnahmeszenario. In dem Artikel ging es ja um den
    > Durchschnittsverbraucher.

    Also das sollte durchaus der Durchschnitt sein. Ich kenne keine Familie bei der das so ist.
    Wenn die Kinder (ab 12 Jahren) eigene Geräte haben, kommt es quasi täglich vor, dass da abends gleichzeitig geschaut wird.
    Heutzutage gibt es ja sowieso nur noch 4k TVs zu kaufen. Also 2-3 4k Streams ist heute wohl die normalität, wenn die Kinder schon etwas älter sind und halt mindestens 2 Kinder im Haus sind.

  9. Re: ... okay...

    Autor: nightmar17 24.06.21 - 11:46

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe eine 5Mbit Leitung und 400-500GB Traffic im Monat. Bei einer
    > > 100-250Mbit Leitung sind das locker 700-1000GB.
    >
    > Weil du automatisch mehr konsumierst? Weil du die Videos schneller angucken
    > kannst? :-D
    >
    > 5 Mbit/s und 500 GB Traffic entspricht übrigens 10 Tage Dauerauslastung der
    > Leitung. Also hast du die Leitung so 8 Stunden am Tag voll ausgelastest?


    Nein, aber ich schaue viele Videos in 480p oder maximal 720p.
    Auch die Streams auf Netflix oder Amazon laufen halt nicht auf 4k oder Full HD.
    Wenn ich eine bessere Leitung hätte, würde ich z.B. alle Youtube Videos in mindestens 1080p schauen und alle Netflix Streams etc. ebenso. Allein dadurch würde sich der Traffic erhöhen.

    Da wir keinen Sat Anschluss oder so haben, läuft halt alles zu 100% über das Internet/DSL.
    Und da laufen die TV Streams auch nicht immer in HD.
    Ein 1080P Stream verbraucht ja schon fast die doppelte Datenmenge von 720p.

  10. Re: ... okay...

    Autor: decaflon 24.06.21 - 12:01

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daten werden aber immer größer, das ist ja das Problem. Heute sagst du "xy
    > reicht vollkommen aus" und in ein paar Jahren sieht das dann ganz anders
    > aus. Wenn du einem vor 10 Jahren gesagt hättest, dass heute ein Haushalt
    > mehrere 4k Streams gleichzeitig anguckt, dabei aufm Smartphone Sachen
    > anguckt und nebenbei 100GB Steamspiele runterlädt, dann hätte der dich für
    > bescheuert gehalten.

    Das ist doch kein Grund, jetzt schon mehr Geld für einen Gigabit-Tarif auszugeben. Ein Upgrade ist meistens jederzeit möglich.

  11. Re: ... okay...

    Autor: unbuntu 24.06.21 - 12:08

    Ist dann natürlich ne ziemlich dämliche Empfehlung wenns darum geht, etwas zu bauen...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  12. Re: ... okay...

    Autor: ufo70 24.06.21 - 13:21

    Warum sollte ich heute für xxxMBit zahlen, wenn ich die Kapazität vielleicht erst in Jahren benötige?

    Es ist doch wirklich so, heute „braucht“ kaum ein Privathaushalt tatsächlich 400MBit. Und wenn der Filius meint, Netflix streamen zu müssen, während er beim Zocken ein Spiel zieht und Spotify hört, würde ich ihm eh was Anderes erzählen. ;)

    Ich habe nur 50, obwohl mehr möglich ist. Aber wozu? Meine Freundin und ich können im Netz problemlos alles gleichzeitig machen. Klar, ein Spiel wäre schneller da, aber da ich aus dem Alter raus bin alles sofort haben zu müssen, zahle ich für den Fall nicht zig Euro mehr im Monat.

  13. Re: ... okay...

    Autor: px 24.06.21 - 13:28

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nightmar17 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich habe eine 5Mbit Leitung und 400-500GB Traffic im Monat. Bei einer
    > > > 100-250Mbit Leitung sind das locker 700-1000GB.
    > >
    > > Weil du automatisch mehr konsumierst? Weil du die Videos schneller
    > angucken
    > > kannst? :-D
    > >
    > > 5 Mbit/s und 500 GB Traffic entspricht übrigens 10 Tage Dauerauslastung
    > der
    > > Leitung. Also hast du die Leitung so 8 Stunden am Tag voll ausgelastest?
    >
    > Nein, aber ich schaue viele Videos in 480p oder maximal 720p.
    > Auch die Streams auf Netflix oder Amazon laufen halt nicht auf 4k oder Full
    > HD.
    > Wenn ich eine bessere Leitung hätte, würde ich z.B. alle Youtube Videos in
    > mindestens 1080p schauen und alle Netflix Streams etc. ebenso. Allein
    > dadurch würde sich der Traffic erhöhen.
    >
    > Da wir keinen Sat Anschluss oder so haben, läuft halt alles zu 100% über
    > das Internet/DSL.
    > Und da laufen die TV Streams auch nicht immer in HD.
    > Ein 1080P Stream verbraucht ja schon fast die doppelte Datenmenge von 720p.

    Junge... das liest sich wie ein Beitrag von 2008... hast du dir ne Hütte mitten im Wald gebaut? :D Und falls du doch nicht aus der Vergangenheit schreibst: Wie fühlt sich das genau an, wenn viele andere die 200-fache Bandbreite haben? Das grenzt doch an Diskriminierung... Wird echt Zeit für eine richtige gesetzliche Mindestbandbreite, keine Sau sollte sich 2021 480p Videos reinziehen müssen, außer um zu erforschen, wie sich die Menschen damals gefühlt haben.

  14. Re: ... okay...

    Autor: OutOfCoffee 24.06.21 - 15:58

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte ich heute für xxxMBit zahlen, wenn ich die Kapazität
    > vielleicht erst in Jahren benötige?
    >
    > Es ist doch wirklich so, heute „braucht“ kaum ein
    > Privathaushalt tatsächlich 400MBit. Und wenn der Filius meint, Netflix
    > streamen zu müssen, während er beim Zocken ein Spiel zieht und Spotify
    > hört, würde ich ihm eh was Anderes erzählen. ;)
    >
    > Ich habe nur 50, obwohl mehr möglich ist. Aber wozu? Meine Freundin und ich
    > können im Netz problemlos alles gleichzeitig machen. Klar, ein Spiel wäre
    > schneller da, aber da ich aus dem Alter raus bin alles sofort haben zu
    > müssen, zahle ich für den Fall nicht zig Euro mehr im Monat.

    Ich brauche eigentlich auch keine 250Mbit die ich aktuell habe (als ITler / Software Engineer). Einen Fernsheher habe ich nicht und schau nur am Rechner oder Tablet, genau so meine Frau. Unser kleiner ist noch zu klein zum schauen. Wenn es 1GB gäbe bei mir, würde ich es trotzdem nehmen, einfach aus haben wollen Reflex als ITler und Technik Neard.

    Einen Porsche braucht auch keiner, aber trotzdem kaufen sich Leute solche hochgezüchteten nutzlosen Kübel. Ich persönlich kann drauf verzichten, auch wenn ich das Geld dafür habe. Ist halt für mich rausgeschmissenes Geld und reizt mich kein bishen. Genauso reizt es mich nicht über 1000Euro für ein dümmliches Handy auszugeben, nur für ne hochgezüchtete Camera alle 2-3 Jahre mit dem ich eh nur Schnappschüße mache und macht ansonsten praktisch das selbe wie ein 200-300 Euro Handy. So viel zum Sinn und Unsinn von Dingen.

  15. Re: ... okay...

    Autor: px 25.06.21 - 07:54

    OutOfCoffee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich brauche eigentlich auch keine 250Mbit die ich aktuell habe (als ITler /
    > Software Engineer). Einen Fernsheher habe ich nicht und schau nur am
    > Rechner oder Tablet, genau so meine Frau. Unser kleiner ist noch zu klein
    > zum schauen. Wenn es 1GB gäbe bei mir, würde ich es trotzdem nehmen,
    > einfach aus haben wollen Reflex als ITler und Technik Neard.
    >
    > Einen Porsche braucht auch keiner, aber trotzdem kaufen sich Leute solche
    > hochgezüchteten nutzlosen Kübel. Ich persönlich kann drauf verzichten, auch
    > wenn ich das Geld dafür habe. Ist halt für mich rausgeschmissenes Geld und
    > reizt mich kein bishen. Genauso reizt es mich nicht über 1000Euro für ein
    > dümmliches Handy auszugeben, nur für ne hochgezüchtete Camera alle 2-3
    > Jahre mit dem ich eh nur Schnappschüße mache und macht ansonsten praktisch
    > das selbe wie ein 200-300 Euro Handy. So viel zum Sinn und Unsinn von
    > Dingen.

    This! ^^ Wen als ITler keine extreme Bandbreite reizt, hat irgendwie eine schräge Einstellung ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT/IT-Systemadmnistrator (m/w/d)
    S-PensionsManagement GmbH, Köln
  2. IT-Projektkoordinator/in (m/w/d)
    Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, München
  3. IT-Mitarbeiter - First Level Support (m/w/d)
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  4. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Techn. Entwicklung und Administration polizeilicher ... (m/w/d)
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 579,98€ (exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. 999€ (Bestpreis)
  3. 709€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner