1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verdacht auf Landesverrat…

Positiver Nebeneffekt für netzpolitik.org

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Positiver Nebeneffekt für netzpolitik.org

    Autor: Baron Münchhausen. 31.07.15 - 01:06

    Jetzt dürfen die noch mehr als Bekanntheit erlangen ;)

  2. Re: Positiver Nebeneffekt für netzpolitik.org

    Autor: elidor 31.07.15 - 07:49

    In etwa so viel, dass die Server inzwischen eingeknickt sind

  3. Re: Positiver Nebeneffekt für netzpolitik.org

    Autor: violator 31.07.15 - 07:59

    Wenn denn nur mal jemand darüber berichten würde. Die Newsseiten die das tun kann man an einer Hand abzählen.

  4. Re: Positiver Nebeneffekt für netzpolitik.org

    Autor: |=H 31.07.15 - 08:56

    Bei 1Live wurde darüber berichtet.
    Wenn ich auf news.google.de gehe scheinen alle größeren Blätter und auch Protale darüber zu berichten.

  5. Re: Positiver Nebeneffekt für netzpolitik.org

    Autor: root61 31.07.15 - 09:02

    Die sind jetzt so bekannt das Ihnen wohl die Server unterm Hintern zusammen gebrochen sind. Zumindest krieg ich keine Webseite übermittelt oder angezeigt.

  6. Re: Positiver Nebeneffekt für netzpolitik.org

    Autor: Lorphos 31.07.15 - 09:09

    Hauptsache diese Seite geht:

    https://netzpolitik.org/spenden

  7. Re: Positiver Nebeneffekt für netzpolitik.org

    Autor: Orthos 31.07.15 - 09:29

    Hier gibt's einen Mirror:

    www.landesverrat.org



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.15 09:30 durch Orthos.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg
  2. Deloitte, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt am Main
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38