1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verdacht auf Landesverrat…

Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: DrWatson 30.07.15 - 20:05

    Wenn gegen einen Bildzeitungs-Jounalist ermittelt wird herrscht sofort in allen Medien Aufregung und in allen Zeitungen wird vor einem Ende der Meinungsfreiheit gewarnt.

    Wegen der Spiegelaffaire musste sogar der Innenminister zurücktreten.
    Warum ist es jetzt so leise? Weil netzpolitik.org eine Internetseite ist und keine Zeitung?

  2. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: ip_toux 30.07.15 - 20:08

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn gegen einen Bildzeitungs-Jounalist ermittelt wird herrscht sofort in
    > allen Medien Aufregung und in allen Zeitungen wird vor einem Ende der
    > Meinungsfreiheit gewarnt.
    >
    > Wegen der Spiegelaffaire musste sogar der Innenminister zurücktreten.
    > Warum ist es jetzt so leise? Weil netzpolitik.org eine Internetseite ist
    > und keine Zeitung?

    Weil diese nicht dem Springer Verlag unterliegen wie die Bild und der Spiegel ;)

  3. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: Jasmin26 30.07.15 - 20:31

    ich weiss nicht was schwachsinniger ist, eure Kommentare oder die Anzeige des Verfassungsschutz ....

  4. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: user_name2015 30.07.15 - 20:57

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn gegen einen Bildzeitungs-Jounalist ermittelt wird herrscht sofort in
    > allen Medien Aufregung und in allen Zeitungen wird vor einem Ende der
    > Meinungsfreiheit gewarnt.
    >
    > Wegen der Spiegelaffaire musste sogar der Innenminister zurücktreten.
    > Warum ist es jetzt so leise? Weil netzpolitik.org eine Internetseite ist
    > und keine Zeitung?

    Ist sozusagen momentan Schlagzeile bei

    http://www.sueddeutsche.de/
    http://www.tagesschau.de/

  5. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: Muhaha 30.07.15 - 21:12

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn gegen einen Bildzeitungs-Jounalist ermittelt wird herrscht sofort in
    > allen Medien Aufregung und in allen Zeitungen wird vor einem Ende der
    > Meinungsfreiheit gewarnt.
    >
    > Wegen der Spiegelaffaire musste sogar der Innenminister zurücktreten.
    > Warum ist es jetzt so leise? Weil netzpolitik.org eine Internetseite ist
    > und keine Zeitung?

    Mach halt mal die Augen auf und besuche diverse Nachrichtenportale, anstatt bei Golem Unsinn zu verzapfen :)

  6. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: zufälliger_Benutzername 30.07.15 - 21:22

    In der Onlineversion der SZ und der Zeit ist es ganz oben, in Spiegel, FAZ, welt etc. ist es auch recht weit oben, und in den 8 Uhr-Nachrichten kam es auch.
    Die Aufmerksamkeit reicht auf jeden Fall aus um die Webseite von Netzpolitik zu überlasten ;)

  7. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: quineloe 30.07.15 - 21:39

    Jede Wette die Bild hat das morgen nicht auf Seite 1?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.15 21:39 durch quineloe.

  8. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: deus-ex 30.07.15 - 21:45

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DrWatson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn gegen einen Bildzeitungs-Jounalist ermittelt wird herrscht sofort
    > in
    > > allen Medien Aufregung und in allen Zeitungen wird vor einem Ende der
    > > Meinungsfreiheit gewarnt.
    > >
    > > Wegen der Spiegelaffaire musste sogar der Innenminister zurücktreten.
    > > Warum ist es jetzt so leise? Weil netzpolitik.org eine Internetseite ist
    > > und keine Zeitung?
    >
    > Weil diese nicht dem Springer Verlag unterliegen wie die Bild und der
    > Spiegel ;)

    Spiegel Online hat schon lange eine Artikel drüber.

  9. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: deus-ex 30.07.15 - 21:47

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn gegen einen Bildzeitungs-Jounalist ermittelt wird herrscht sofort in
    > allen Medien Aufregung und in allen Zeitungen wird vor einem Ende der
    > Meinungsfreiheit gewarnt.
    >
    > Wegen der Spiegelaffaire musste sogar der Innenminister zurücktreten.
    > Warum ist es jetzt so leise? Weil netzpolitik.org eine Internetseite ist
    > und keine Zeitung?

    Alle berichten darüber. Du muss auch mal andere Nachricjten Seiten lesen.

    Aber ist ja alles wieder Lügenpresse. Gell?

  10. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: DrWatson 30.07.15 - 21:54

    user_name2015 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.sueddeutsche.de
    > www.tagesschau.de


    Stimmt, hast recht. :)

  11. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: DrWatson 30.07.15 - 21:54

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle berichten darüber. Du muss auch mal andere Nachricjten Seiten lesen.

    ok.

    > Aber ist ja alles wieder Lügenpresse. Gell?

    Hab ich nicht behauptet.

  12. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: DrWatson 30.07.15 - 21:55

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mach halt mal die Augen auf und besuche diverse Nachrichtenportale, anstatt
    > bei Golem Unsinn zu verzapfen :)

    Sorry, hab das nicht gesehen.

  13. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: violator 30.07.15 - 22:46

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle berichten darüber. Du muss auch mal andere Nachricjten Seiten lesen.

    Also wenn ich mir die üblichen Newsseiten so ansehe finde ich entweder gar nix oder nur irgendwo unter ferner liefen. Und wenn nichtmal die Bild darüber schreibt, wird die Masse auch nichts davon mitbekommen.

  14. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: Jasmin26 30.07.15 - 23:08

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deus-ex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alle berichten darüber. Du muss auch mal andere Nachricjten Seiten
    > lesen.
    >
    > Also wenn ich mir die üblichen Newsseiten so ansehe finde ich entweder gar
    > nix oder nur irgendwo unter ferner liefen. Und wenn nichtmal die Bild
    > darüber schreibt, wird die Masse auch nichts davon mitbekommen.


    jetzt stellt sich mir die Frage was bei dir "üblichen" sind ?
    aber vielleicht bist du ja .... ähmmmm anders als üblich ....

  15. Re: Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

    Autor: Baron Münchhausen. 31.07.15 - 01:15

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn gegen einen Bildzeitungs-Jounalist ermittelt wird herrscht sofort in
    > allen Medien Aufregung und in allen Zeitungen wird vor einem Ende der
    > Meinungsfreiheit gewarnt.
    >
    > Wegen der Spiegelaffaire musste sogar der Innenminister zurücktreten.
    > Warum ist es jetzt so leise? Weil netzpolitik.org eine Internetseite ist
    > und keine Zeitung?

    Schau halt nicht bei google was google-news dir vorgibt, sondern mal selber bei "den medien", dann findest du auch etwas ;P



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.15 01:15 durch Baron Münchhausen..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. CONITAS GmbH, Karlsruhe
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  4. Deloitte, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-73%) 15,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38