1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verdeckte Werbung…

Warum kontert Wikipedia nicht?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Warum kontert Wikipedia nicht?

    Autor: User_x 17.06.14 - 22:11

    Sowas wie eine Seite als "weitere Angebote", die fleißigsten Schreiberlinge aufführen, die die Bearbeitung auch gegen Geld anbieten. Können Firmen sein, können Private oder Selbstständige sein. Egal.

    Dort wo die aufgeführt sind, steht die Referenz der bereits erstellten Artikel und ob die Community nach kurzen oder erst längeren Diskussionen zugestimmt hat, bzw. diese komplett zerstückelt hat. Auf wen würden die Kunden eher aufspringen - auf eine Agentur, die Ihre Texte nicht belegen kann, da Anonym geschrieben oder von bekannten Schreibern, wo man sicher sein kann - dass die Artikel auch ohne größere Probleme durchgehen?

    Was ich nicht weiß, muss die Community erst zustimmen, oder wird eine Seite sofort publiziert?

    Was Zerstückeln / Löschen kann man ja im nachhinein ja immer noch :) - und die Diskussionen sind ja auch öffentlich.

  2. Re: Warum kontert Wikipedia nicht?

    Autor: _moep_ 18.06.14 - 01:49

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas wie eine Seite als "weitere Angebote", die fleißigsten Schreiberlinge
    > aufführen [...]

    gibt es, zeigt dir aber über den Username alle an. Heißt du findest nur die, die sich "geoutet" haben.

    > [...] auf eine Agentur, die Ihre Texte nicht belegen
    > kann, da Anonym geschrieben oder von bekannten Schreibern, wo man sicher
    > sein kann - dass die Artikel auch ohne größere Probleme durchgehen?

    Das Problem sind m.W. eher selten, dass Belege fehlen, sondern dass kritische Teile gelöscht werden. Besonders bei Unternehmen im 2. WK.
    Wenn das über mehrere Sockenpuppen passiert, ist es weniger auffällig, als wenn man es über einen Acc macht.

    > Was ich nicht weiß, muss die Community erst zustimmen, oder wird eine Seite
    > sofort publiziert?

    Man braucht 250 Edits in 250 verschiedenen Artikel, dann bekommt man automatisch den Status "Sichter" (wenn man ihn nicht ablehnt).
    Ziel von Sichern ist es, anonyme Einträge zu überprüfen und freizuschalten, so dass man weniger Probleme mit PR/Vandalismus hat.
    Als Sichter werden Änderungen sofort im bearbeiteten Artikel angezeigt.

    Das Problem ist auch, dass man in manchen bereichen Leute verkretzt hat und nun z.B. niemand n Unternehmenswikipediaartikel beobachten will um Änderungen kritisch zu hinterfragen.

    jm2c

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektkoordinatoren und Prozessbegleiter (m/w/d)
    Schottener Soziale Dienste gemeinnützige GmbH, Schotten, remote
  2. SAP ABAP OO/BW Entwickler / Berater Job (m/w/x) Inhouse
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
  3. R&D Engineer RF Software (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. CRM Solutions Expert (m/f/d)
    Allianz Deutschland AG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€ (UVP 49€)
  2. 11,49€ (UVP 19€)
  3. 17,99€ (UVP 59€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de