1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verfassungsbeschwerden…

Macht die ÖR zu Pay TV

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: slashwalker 05.08.21 - 12:22

    Die ÖR gehören meiner Meinung nach zu Pay TV umfunktioniert. Wer den Mist sehen will soll dafür zahlen. Ich brauch sie nicht und habe sie nie gebraucht.

  2. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: Oktavian 05.08.21 - 12:27

    > Die ÖR gehören meiner Meinung nach zu Pay TV umfunktioniert.

    Schulen und Universitäten gehören meiner Meinung nach zu Bezahl-Schulen und Universitäten umfunktioniert. Wer dahingehen will, soll auch dafür bezahlen. Ich brauche sie nicht, also will ich auch nicht dafür bezahlen.

  3. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: slashwalker 05.08.21 - 12:35

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die ÖR gehören meiner Meinung nach zu Pay TV umfunktioniert.
    >
    > Schulen und Universitäten gehören meiner Meinung nach zu Bezahl-Schulen und
    > Universitäten umfunktioniert. Wer dahingehen will, soll auch dafür
    > bezahlen. Ich brauche sie nicht, also will ich auch nicht dafür bezahlen.

    Äpfel <> Birnen.

  4. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: Oktavian 05.08.21 - 12:40

    > Äpfel <> Birnen.

    Äpfel und Birnen haben verdammt viel gemeinsam.

  5. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: decaflon 05.08.21 - 13:03

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ÖR gehören meiner Meinung nach zu Pay TV umfunktioniert.

    Pay-TV gibt es schon. Öffentlicher und unabhängiger Rundfunk ist dagegen eine wichtige Bereicherung.

  6. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: slashwalker 05.08.21 - 13:07

    decaflon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > slashwalker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die ÖR gehören meiner Meinung nach zu Pay TV umfunktioniert.
    >
    > Pay-TV gibt es schon. Öffentlicher und unabhängiger Rundfunk ist dagegen
    > eine wichtige Bereicherung.

    Das ist deine Meinung. Ich sehe das nicht so. Und wenn sich der Laden schon zwangsfinanziert, dann sollen sie sich gefälligst auf das wesentliche konzentrieren. Fußball gehört da sicher nicht dazu.

  7. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: Psy2063 05.08.21 - 13:09

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ÖR gehören meiner Meinung nach zu Pay TV umfunktioniert. Wer den Mist
    > sehen will soll dafür zahlen. Ich brauch sie nicht und habe sie nie
    > gebraucht.

    Krankenversicherungen gehören abgeschafft, wer behandelt werden will soll privat zahlen, ich hab noch nie eine gebraucht.

    Merkste hoffentlich selbst wie das mit der Solidarität funktioniert?

    Über den Inhalt des ÖR Rundfunks und vor allem seine Kosten kann man sich allerdings durchaus streiten. Ich finde maximal 5¤ pro Monat und Haushalt für einen reinen Bildungs- und Nachrichtenkanal wären akzeptabel.

  8. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: Oktavian 05.08.21 - 13:18

    > > Pay-TV gibt es schon. Öffentlicher und unabhängiger Rundfunk ist dagegen
    > > eine wichtige Bereicherung.
    >
    > Das ist deine Meinung. Ich sehe das nicht so.

    Das wiederum ist Deine Meinung. Relevant ist aber nur die Meinung, die sich in den Parlamenten im Rundfunkstaatsvertrag widerspiegelt.

    > Und wenn sich der Laden schon
    > zwangsfinanziert, dann sollen sie sich gefälligst auf das wesentliche
    > konzentrieren. Fußball gehört da sicher nicht dazu.

    Auch das ist Deine Meinung. Der Gesetzgeber hat Sport und sportliche Großveranstaltungen explizit in den Rundfunkstaatsvertrag als Auftrag geschrieben. Was sollen die Landesmedienanstalten denn dann tun? Gegen die Gesetze verstoßen und keinen Fußball zeigen?

  9. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: psyemi 05.08.21 - 17:08

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > slashwalker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die ÖR gehören meiner Meinung nach zu Pay TV umfunktioniert. Wer den
    > Mist
    > > sehen will soll dafür zahlen. Ich brauch sie nicht und habe sie nie
    > > gebraucht.
    >
    > Krankenversicherungen gehören abgeschafft, wer behandelt werden will soll
    > privat zahlen, ich hab noch nie eine gebraucht.
    >
    > Merkste hoffentlich selbst wie das mit der Solidarität funktioniert?
    >
    > Über den Inhalt des ÖR Rundfunks und vor allem seine Kosten kann man sich
    > allerdings durchaus streiten. Ich finde maximal 5¤ pro Monat und Haushalt
    > für einen reinen Bildungs- und Nachrichtenkanal wären akzeptabel.

    Naja für die 5 Euro würdest aber schon praktisch alles bekommen wofür die Leute die ÖR so schätzen. Nachrichten, Regionales , Dokus usw.. Das kostet alles nicht viel. Dachte auch die doppelten Auslandskorrospondenten von ARD und ZDF könnte man sich sparen. Kostet aber auch nur Peanuts.

  10. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: Blaubeerchen 05.08.21 - 18:14

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Pay-TV gibt es schon. Öffentlicher und unabhängiger Rundfunk ist
    > dagegen
    > > > eine wichtige Bereicherung.
    > >
    > > Das ist deine Meinung. Ich sehe das nicht so.
    >
    > Das wiederum ist Deine Meinung. Relevant ist aber nur die Meinung, die sich
    > in den Parlamenten im Rundfunkstaatsvertrag widerspiegelt.

    Zynisch könnte man dann sagen:
    Wo ist denn eigentlich der Unterschied einer parlamentarischen Demokratie und einer Monarchie oder Diktatur, wenn man auch in der Demokratie zur "Minderheit" gehört? Mit Minderheitenmeinung ist eine Demokratie auch nur eine Diktatur der Mehrheit - ganz salopp gesagt. Und genau das greifen auch viele Populisten auf und faseln dann was von Diktatur, obwohl es im Grunde nur um starrsinnige Arroganz geht, da man sich mit Zähnen und Klauen jedweden Reformgesuchen sperrt.

    Eigentlich sollte es ein Anliegen einer Demokratie sein (schon um ihrer Stabilität willen), nicht nur Mehrheitsmeinungen durchzuprügeln, sondern auch Kompromisse und Ausgleiche zu finden. Beim Thema ÖRR kennt die Politik (und Justiz) aber nur eine Richtung. Selbst wenn Zahlungsverweigerer in Beugehaft genommen werden, regt sich die Politik nicht.

    Ganz davon abgesehen:
    In den jüngeren Stimmungsbaromenten scheint sich durchaus eine Mehrheit zu formen, die den ÖR vielleicht nicht abgeschafft - aber zumindest gern reformiert sehen würde.

  11. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: Morons MORONS 05.08.21 - 19:12

    Blaubeerchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oktavian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Zynisch könnte man dann sagen:
    > Wo ist denn eigentlich der Unterschied einer parlamentarischen Demokratie
    > und einer Monarchie oder Diktatur, wenn man auch in der Demokratie zur
    > "Minderheit" gehört? Mit Minderheitenmeinung ist eine Demokratie auch nur
    > eine Diktatur der Mehrheit - ganz salopp gesagt. Und genau das greifen auch
    > viele Populisten auf und faseln dann was von Diktatur, obwohl es im Grunde
    > nur um starrsinnige Arroganz geht, da man sich mit Zähnen und Klauen
    > jedweden Reformgesuchen sperrt.
    >
    > Eigentlich sollte es ein Anliegen einer Demokratie sein (schon um ihrer
    > Stabilität willen), nicht nur Mehrheitsmeinungen durchzuprügeln, sondern
    > auch Kompromisse und Ausgleiche zu finden. Beim Thema ÖRR kennt die Politik
    > (und Justiz) aber nur eine Richtung. Selbst wenn Zahlungsverweigerer in
    > Beugehaft genommen werden, regt sich die Politik nicht.
    >
    Der ÖR ist Bestandteil des hiesigen Feudalismus - den gibt es tatsächlich, da kann man noch soviele Etiketten mit "Sozialer Marktwirtschaft" dranpappen. Wer den ÖR und seine Könige in Frage stellt, könnte auch auf die Idee kommen, noch ein paar andere Sachen zu hinterfragen...warum die Medien hier einer Handvoll superreicher Familien gehören, warum Sozialleistungen und Löhne nicht an die Produktivität gekoppelt sind, warum Korruption nicht anständig bestraft wird, warum Mieten eigentlich immer steigen und warum bei Arten- und Umweltschutz verbrecherische Ignoranz zelebriert wird, etc..
    Der ÖR ist außerdem überhaupt hilfreich, dass genau niemand diese Fragen stellt, da können die Rechten noch so sehr von angeblich links-grün-versifft phantasieren. Ich höre nur Radio, in der dortigen ÖR-Journalistenblase existiert kein kritisches Handwerk. Es wird zackig gegendert, in jedem zweiten Satz fallen die Worte Diversity, klimaneutral und LBTQ, es wird aber niemals gefragt, warum Mieter eigentlich die Modernisierungskosten vollständig bezahlen sollen und sogar noch weiter zahlen müssen, wenn die sie eigentlich schon getilgt sind uind warum die Dämmungswelle fast eine halbe Billion Euro gekostet hat, aber nur 15% Ersparnis bei den Heizkosten eingebracht hat. Es wird auch nicht gefragt, welche Schritte gegen Insekten- und Vogelsterben unternommen werden, immerhin kann sich da kein Politiker mit "ja aber China doch auch und viel übler" rausreden. Der prekär lebende Teil der Bevölkerung findet nicht statt und wenn, dann nur als dümmlichst verkürztes Abziehbild.
    Der Schongang der "Sommerinterviews" wird dann halt jetzt mit einer Gebührenerhöhung belohnt.
    Ich zahle das nicht, ich könnte trotzdem kotzen.

    Und du hast völlig recht, eine demokratische Gesellschaft muss auch die Belange der Minderheiten schützen, auf Biegen und Brechen die Zwangsgebühr auch Nichtnutzern aufzuhalsen, ist völlig inakzeptabel und das Gegenteil einer "Demokratieabgabe". Ich habe allerdings so meine Zweifel, ob es sich tatsächlich bei den Nichtsehern überhaupt noch um eine Minderheit handelt, die Einschaltquoten sind ja auch gefälscht, weil in dem Pool angeblich repräsentativ ausgewählter User Nichtseher ohne Fernseher nicht berücksichtigt werden, auch nicht die User, die die Glotze nur plärren lassen, ohne hinzusehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.21 19:14 durch Morons MORONS.

  12. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: Sharra 05.08.21 - 19:58

    Bur dass deine Meinung nicht zählt, und auch nach dem Gesetz nicht machbar ist.
    Nicht falsch verstehen, du darfst diese Meinung haben, und auch öffentlich vertreten, und du sollst dies auch tun.
    Aber es wäre auch eine Möglichkeit, dass du dich vorher informierst, und dann feststellst, warum das faktisch unmöglich ist.

  13. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: Trockenobst 05.08.21 - 22:27

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ÖR gehören meiner Meinung nach zu Pay TV umfunktioniert. Wer den Mist
    > sehen will soll dafür zahlen. Ich brauch sie nicht und habe sie nie
    > gebraucht.

    Australien, England:
    Schauen wir mal wen Murdock mit seiner Pressemacht zum "Kanzler" pusht.

    Wer das besser findet, findet auch brennende Straßen so richtig dufte.

  14. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: Trockenobst 05.08.21 - 22:30

    Morons MORONS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Modernisierungskosten vollständig bezahlen sollen

    Weil du die Behebung der Kratzer in deinem Leasingwagen auch bezahlen musst.
    Diese Fragen werden ständig gestellt und auch in 2h langen Dokus beantwortet, die gefallen nur die Antworten nicht.

  15. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: Sharra 05.08.21 - 23:02

    Das ist das Problem, der Leute, die immer nach der Abschaffung des ÖR kreischen (denn nichts anderes ist es). Andere Medienkonzerne sind in der Hand von einzelnen Personen (und teils sogar Extremisten) und/oder tun für Quote alles.

    Würde es z.B. bMurdoch in den Kram passen, einen Kanzlerkandidaten wie Laschet in der Woche vor der Wahl förmlich auf offener Straße zu "verbrennen", er würde seine Sender dafür sorgen lassen.

  16. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: decaflon 05.08.21 - 23:51

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist deine Meinung. Ich sehe das nicht so. Und wenn sich der Laden schon
    > zwangsfinanziert, dann sollen sie sich gefälligst auf das wesentliche
    > konzentrieren. Fußball gehört da sicher nicht dazu.

    Ich muss zwar Fussball auch nicht sehen, aber ich denke, Fussball ist nicht das Problem.

    Schon gar nicht vom Geld her. Fussball ist kein Draufzahlgeschäft. Wer Fussball sendet, der verient. Das gilt für Private und auch für ÖR.

  17. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: Sharra 06.08.21 - 02:59

    Nicht ganz. Der ÖR darf nicht so viel Werbung reinpacken, als dass sich diese ganzen Millionen wieder einspielen lassen würden.
    Aber da Fussball DER Volkssport ist, hat der ÖR eben auch die Verpflichtung diese Übertragungen der Allgemeinheit möglichst zugänglich zu machen. Was dann natürlich denen nicht gefällt, die kein Fussball mögen.

  18. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: Bermuda.06 06.08.21 - 08:08

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Würde es z.B. bMurdoch in den Kram passen, einen Kanzlerkandidaten wie
    > Laschet in der Woche vor der Wahl förmlich auf offener Straße zu
    > "verbrennen", er würde seine Sender dafür sorgen lassen.

    Das ist alles Panikmache. Erstens sind die ÖR auch nicht immer sachlich und objektiv und zweitens gibt es auch heute so viel freie wirtschaftliche Presse, die genügend Macht hat. Mit der Reichweite könnte man dein Schreckensszenario auch heute schon umsetzen.

  19. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: Morons MORONS 06.08.21 - 19:50

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Morons MORONS schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Modernisierungskosten vollständig bezahlen sollen
    >
    > Weil du die Behebung der Kratzer in deinem Leasingwagen auch bezahlen
    > musst.
    > Diese Fragen werden ständig gestellt und auch in 2h langen Dokus
    > beantwortet, die gefallen nur die Antworten nicht.


    Das ist ein schwachsinniger Un-Vergleich, kann eigentlich nur ein Immobilienhai drauf kommen.
    Der Vermieter wertet seine Wohnung/sein Haus zu Lasten des Mieters auf, wenn die Modernisierung von diesem abbezahlt wurde wird die Modernisierungsumlage dannBestandteil der Miete und muss idiotischerweise weiterbezahlt werden. Und da gibt es weder 2h lange Dokus zum Thema, noch stellen ÖR-Reporter-Imitate die entsprechenden Fragen.

    Und seit wann zu Teufel sind "Kratzer im Mietwagen" Modernsierungen und müssen auch nach deren Ausbesserung monatlich weiter bezahlt werden?

  20. Re: Macht die ÖR zu Pay TV

    Autor: decaflon 06.08.21 - 23:29

    Bermuda.06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist alles Panikmache. Erstens sind die ÖR auch nicht immer sachlich und
    > objektiv und zweitens gibt es auch heute so viel freie wirtschaftliche
    > Presse, die genügend Macht hat. Mit der Reichweite könnte man dein
    > Schreckensszenario auch heute schon umsetzen.

    Das ist dann grade keine "Freie Presse", wenn sie Journalisten wirtschaftlich abhängig sind von einem Konzernboss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  2. Softwareentwickler / Entwickler OSS (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg
  3. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  4. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuratrue im Test: Spitzenklang mit leichten Abstrichen
Nuratrue im Test
Spitzenklang mit leichten Abstrichen

Nura hat seine ersten True-Wireless-Hörstöpsel herausgebracht - der Sound ist sehr gut, perfekt sind die Stöpsel aber nicht, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Nuratrue Nura präsentiert erste True-Wireless-Kopfhörer
  2. Oneplus-Gründer Nothing präsentiert True-Wireless-Kopfhörer mit ANC
  3. Neue Produkte geplant Sennheiser sucht Investor für Privatkundengeschäft

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    Neue iPhones und mehr: Apple macht ein Päuschen
    Neue iPhones und mehr
    Apple macht ein Päuschen

    Apple hat neue Produkte vorgestellt - Bahnbrechendes war nicht dabei. Selbst die Apple-Manager machten einen lustlosen Eindruck.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch

    1. Apple iPhone 13 Pro nimmt Prores in 4K nur mit großem Speicher auf
    2. NSO-Trojaner Apple schließt Sicherheitslücke in iOS, MacOS und WatchOS
    3. Apple Event für iPad und Macs soll später folgen