1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verfassungsbeschwerden…

Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: ruediger2010 05.08.21 - 09:58

    Urteilsbegründung:

    "Im Namen des Volkes saufen wir Lack."

    Hauptsache Raupe Nimmersatt kann weiter wachsen und sich weitere Prunkbauten errichten und Sportübertragungen für 10 Milliarden Euro im Jahr erwerben.

  2. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: MikeMan 05.08.21 - 10:02

    Hier Dein Fisch: <*)))><

  3. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: MancusNemo 05.08.21 - 10:22

    +1

  4. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: User_x 05.08.21 - 10:25

    also wenn man gegen unvernünftiges protestiert bekommt man einen Fisch... schon armselig.

    <Das ist eine Signatur>

  5. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: Gunslinger Gary 05.08.21 - 10:30

    Ja, stimme dir vollstens zu. "Im Namen des Volkes ergeht folgendes Urteil gegen das Volk." ...

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

  6. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: bazoom 05.08.21 - 10:31

    MikeMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier Dein Fisch: <*)))><

    Kannst du selber essen.
    Oder findest du es OK das in dem Laden z.B. Sekretär/innen über 6000 Euro verdienen?
    Öffentlicher Rundfunk ist gut und wichtig. Aber diese Auswüchse sind einfach ekelhaft.

  7. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: sven-hh 05.08.21 - 10:52

    Naja, das Gericht hält sich auch nur an gültige Gesetze.... was du möchtest ist eine Volksabstimmung und kein Gerichtsurteil!

  8. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: User_x 05.08.21 - 10:58

    Wenn das Gesetz Kläger und Richter in einem ist...

    <Das ist eine Signatur>

  9. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: MikeMan 05.08.21 - 11:16

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MikeMan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier Dein Fisch: <*)))><
    >
    > Kannst du selber essen.
    > Oder findest du es OK das in dem Laden z.B. Sekretär/innen über 6000 Euro
    > verdienen?
    > Öffentlicher Rundfunk ist gut und wichtig. Aber diese Auswüchse sind
    > einfach ekelhaft.

    Ja, für jemanden, der neidisch ist auf jeden, der etwas hat, was er selbst nicht hat und nicht glaubt erreichen zu können, sind natürlich alle möglichen Dinge ekelhaft. Zur Sachlichkeit: Welche SektretärInnen, für welche Position nach welcher Dienstzeit und Zugehörigkeitsdauer? Wenn Du Dir das mal genauer anschaust und mit "ChefsekretärInnen" (die heute meist andere Funktiosnamen haben) in der freien Wirtschaft vergleichst, kannst Du feststellen, dass Du die freie Wirtschaft auch gleich ganz ekelhaft finden wirst. Eigentlich ist wahrscheinlich alles für Dich ekelhaft, was Dir nicht gratis in den Mund fliegt.

  10. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: unbuntu 05.08.21 - 11:46

    Die Firmen in der freien Wirtschaft müssen aber wenigstens planen und für ihr Geld arbeiten. Die ÖR bekommen die Milliarden einfach so, egal was sie machen. Und wenn sie mehr Geld wollen, dann bekommen sie das in der Regel auch.

    Der Intendant vom BR, also einem Teilbereich der ÖR, hat ein höheres Gehalt als die Bundeskanzlerin. Der Sportchef vom BR verdient ein sechsstelliges Gehalt im Jahr. Bei Privatsendern können die von sowas nur träumen.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.21 11:51 durch unbuntu.

  11. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: bazoom 05.08.21 - 11:50

    MikeMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bazoom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MikeMan schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hier Dein Fisch: <*)))><
    > >
    > > Kannst du selber essen.
    > > Oder findest du es OK das in dem Laden z.B. Sekretär/innen über 6000
    > Euro
    > > verdienen?
    > > Öffentlicher Rundfunk ist gut und wichtig. Aber diese Auswüchse sind
    > > einfach ekelhaft.
    >
    > Ja, für jemanden, der neidisch ist auf jeden, der etwas hat, was er selbst
    > nicht hat und nicht glaubt erreichen zu können, sind natürlich alle
    > möglichen Dinge ekelhaft. Zur Sachlichkeit: Welche SektretärInnen, für
    > welche Position nach welcher Dienstzeit und Zugehörigkeitsdauer? Wenn Du
    > Dir das mal genauer anschaust und mit "ChefsekretärInnen" (die heute meist
    > andere Funktiosnamen haben) in der freien Wirtschaft vergleichst, kannst Du
    > feststellen, dass Du die freie Wirtschaft auch gleich ganz ekelhaft finden
    > wirst. Eigentlich ist wahrscheinlich alles für Dich ekelhaft, was Dir nicht
    > gratis in den Mund fliegt.



    Das Problem ist, das du nicht verstehst, das die Gehälter, die in der freien Wirtschaft gezahlt werden, nicht von den Bürgern getragen werden.
    GehaltsOBERtgrenze für kaufmännischen Sachbearbeiter sind z.B. etwa 45.000 / Jahr in der freien Wirtschaft.
    Beim öffentlichen Rundfunk geht es bei etwa 34.000¤ los und endet bei deutlich über 80.000¤.
    Deine Neid-Keule kannst du übrigens stecken lassen, stattdessen würde ich gerne wissen wie solche Gehälter zu rechtfertigen sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.21 11:55 durch bazoom.

  12. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: Blindie 05.08.21 - 13:39

    Ihr vergesst das der ÖR unabhängig von Politischen und Finanziellen interessen arbeiten können soll, das kostet eben mehr als z.b. private Sender die sich für jeden scheiß prostituieren

  13. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: ruediger2010 05.08.21 - 13:41

    Blindie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr vergesst das der ÖR unabhängig von Politischen und Finanziellen
    > interessen arbeiten können soll, das kostet eben mehr als z.b. private
    > Sender die sich für jeden scheiß prostituieren


    Ja unabhängig. Funktioniert ja super.

  14. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: Blindie 05.08.21 - 13:45

    ruediger2010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blindie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ihr vergesst das der ÖR unabhängig von Politischen und Finanziellen
    > > interessen arbeiten können soll, das kostet eben mehr als z.b. private
    > > Sender die sich für jeden scheiß prostituieren
    >
    > Ja unabhängig. Funktioniert ja super.

    Wo denn nicht?

  15. Re: Urteilsbegründung Im Namen des Volkes

    Autor: MikeMan 05.08.21 - 14:03

    ruediger2010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blindie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ihr vergesst das der ÖR unabhängig von Politischen und Finanziellen
    > > interessen arbeiten können soll, das kostet eben mehr als z.b. private
    > > Sender die sich für jeden scheiß prostituieren
    >
    > Ja unabhängig. Funktioniert ja super.

    Das tut es tatsächlich ziemlich gut, auch wenn Du es nicht wahrhaben willst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Business Consultant Finance (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. Operations Technician
    über Page Personnel Deutschland GmbH, Hamburg
  3. IT Senior Consultant * SAP Transportation Management
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  4. Software-Entwickler Prozessdigitalisierung / -automatisierung (m/w/d)
    HWI pharma services GmbH, Rülzheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MK470 Slim Combo Tatatur/Maus-Set für 33,99€ (für Club-Mitglieder, sonst 39,99€)
  2. 549€ (Release 05.10.)
  3. (u. a. 15% Rabatt auf Samsung-Fernseher und Tablets, 10% auf PCs, Notebooks, Monitore und...
  4. (u. a. Razer Kraken X Konsolen-Gaming-Headset für 34,99€, Razer Atheris Gaming-Maus für 29...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Free-to-Play: Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen
Free-to-Play
Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Eine riesige Fantasywelt in Bless Online, Ballerspaß mit Rogue Company: Golem.de stellt gelungene Free-to-Play-Computerspiele vor.
Von Rainer Sigl


    Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
    Direct Air Capture
    Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

    Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden