Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verschlüsseltes Lavabit: US…

Mit der "Terrorkeule" haben die seit 2001 die Handhabe dafür.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit der "Terrorkeule" haben die seit 2001 die Handhabe dafür.

    Autor: Charles Marlow 27.08.13 - 18:39

    Was nur wieder verdeutlicht, wie absolute Macht in absolutem Machtmissbrauch endet.

  2. Re: Mit der "Terrorkeule" haben die seit 2001 die Handhabe dafür.

    Autor: User_x 27.08.13 - 20:22

    +1

  3. Re: Mit der "Terrorkeule" haben die seit 2001 die Handhabe dafür.

    Autor: schattenklinge 28.08.13 - 09:00

    manchmal glaub ich, das die den Terror doch selbst getrieben haben....

    es würde mich nicht wundern, die haben doch nur Vorteile davon gehabt bis jetzt und ein paar tausend Menschenleben kümmern beim Geheimdienst doch niemanden, gibt doch genug davon. Ausserdem warn ja auch fast keine Menschen da, zu dieser Uhrzeit währen es normal deutlich mehr gewesen, auch das ist irgendwie komisch!

    1. neue Waffentests im Irak und Afgahnistan!
    2. neue Vasallenstaaten die dazu noch reich an Bodenschätzen sind!
    3. es konnte nachhaltig auf diese Überwachungsgesetze gepocht werden zum Schutz des Staates!
    4. es konnten im Geheimen weitere Geheimdienstliche Vorgänge beschlossen werden, so das sie inzwischen machen können was sie wollen!
    5. unter dem Schutz dieser Gesetze, können mal einfach so, Menschen verschleppt gefoltert und zur Beugehaft in eine Rechtsfreie Zone, auf ein Lager auf Kuba verschleppt werden das dort ganz offiziel betrieben wird. Auf der ganzen Welt gibts mehrfach kleine Standorte, wo eine "Vorbehandlung" dieser Ziele geschieht, die dann mit "schwarzen Fliegern" dorthin verschleppt werden.
    6. die selben Gesetze ermöglichen das über jeden Menschen alles zu jeder Zeit, egal wann, wo herauszufinden, solange nur irgendeine Form von Kommunikationsmittel vorhanden ist und diese Daten auf Serverfarmen in Kleinstadtgrösse zu speichern.
    7. Wirtschaftsspionage wird nun offiziell im grossen Stil betrieben unter diesem Deckmantel
    8. es ist möglich jedwede Person zu diffamieren, ihr ein Maulkorb zu verpassen und als ich sag mal so "als Vogelfrei" zu erklären!

    das sind alles nur Punkte, die Bekannt sind aus der Presse, es gibt bestimmt noch mehr, aber egal, was ich damit sagen will ist: "zählt doch mal alles zusammen" es macht absolut Sinn!

    falls es wem auf dem Magen schlägt wie ich das beschreibe, sorry, war von oben herab und nur auf die Fakten geschaut.

  4. Re: Mit der "Terrorkeule" haben die seit 2001 die Handhabe dafür.

    Autor: schattenklinge 28.08.13 - 10:05

    Was mir noch einfällt, die CIA hat den ganzen Terrorladen dort in Afgahnistan überhaupt erst gefährlich gemacht, durch Ausbildung, Finanzielle Unterstützung, Waffenlieferungen und was weis der Fuchs was da noch alles abging....

  5. Re: Mit der "Terrorkeule" haben die seit 2001 die Handhabe dafür.

    Autor: zilti 28.08.13 - 19:25

    schattenklinge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mir noch einfällt, die CIA hat den ganzen Terrorladen dort in
    > Afgahnistan überhaupt erst gefährlich gemacht, durch Ausbildung,
    > Finanzielle Unterstützung, Waffenlieferungen und was weis der Fuchs was da
    > noch alles abging....


    Irgendwie müssen sich die Geheimdienste und das Militär ja beschäftigen.

  6. Re: Mit der "Terrorkeule" haben die seit 2001 die Handhabe dafür.

    Autor: User_x 28.08.13 - 19:47

    das alte zeug muss weg... schon mal bemerkt, dass bei jedem Rüstungsupdate ein land dran glauben muss...

    jetzt ist syrien wohl dran...

  7. Re: Mit der "Terrorkeule" haben die seit 2001 die Handhabe dafür.

    Autor: theWhip 28.08.13 - 22:05

    +1

  8. Re: Mit der "Terrorkeule" haben die seit 2001 die Handhabe dafür.

    Autor: theWhip 28.08.13 - 22:10

    Und die ganze Nachrichten Journalie berichtet darüber als ob man sich nun in der Couch gemütlich machen sollte und zusehen soll wie ein Souveräner Staat in die Steinzeit gebommt wird. Steinbrück sagt wie immer nicht gut, und muddi wartet ab was passiert und entscheidet dann wie man sich verhält.... deswegen hat diese Frau als Politiker null Rückrat

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 39,99€
  2. ab 13,99€
  3. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Airport Guide Robot: LG lässt den Flughafenroboter los
    Airport Guide Robot
    LG lässt den Flughafenroboter los

    Nach fünfmonatiger Testphase hat LG seinen Flughafenroboter Airport Guide Robot offiziell für den Flughafen Incheon in Südkorea freigegeben. Der Roboter versteht vier Sprachen, weiß über Abflugzeiten Bescheid und kann Passagiere zum Gate begleiten.

  2. Biometrische Erkennung: Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden
    Biometrische Erkennung
    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

    Delta Airlines weitet seine Tests mit Fingerabdrucksensoren aus: Nach der Lounge sollen Passagiere künftig auch per Fingerabdruck ein Flugzeug betreten können. Die Funktion soll nach der Testphase im gesamten US-Flugnetzwerk der Fluggesellschaft zur Verfügung stehen.

  3. Niantic: Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest
    Niantic
    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

    Beim Pokémon-Go-Fest in Chicago haben überladene Server und zusammengebrochene Netzwerkverbindungen für Unmut gesorgt: Die angereisten Pokémon-Trainer konnten zunächst für einige Zeit keine Monster fangen - Niantic-CEO Hanke wurde entsprechend ausgebuht.


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55