1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verwaltungsrat: Alphabet-Chef…

schmidt als nsa/cia angesteller in spé wollte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schmidt als nsa/cia angesteller in spé wollte

    Autor: itse 22.12.17 - 12:18

    natürlich, dass google sich weltweit ausbreitet, da die kriegsführung des 22+ jhd digitalisiert ist - seitdem man jede sinnvolle waffe fernsteuern kann (flugdrohnen, roboter...).

    langfristig wird die chin. führung den google-gründern brin und page respekt zollen, indem sie nach ihren idealen gehandelt haben - und china den eigenen markt überließen.

    ansonsten wäre der gesichtsverlust googles durch weiteres engagement in china ein eigentor, sofern sich daraus politische spannungen ergäben.
    so lässt man china in ruhe seine digitalisierung voranbringen - und google kann dann den richtigen zeitpunkt abwarten, bis china 'gut genug ist' für relativ zensurfreie bzw. 'amerikanische' suchmaschinen ;)

    mfg



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.17 12:21 durch itse.

  2. Re: schmidt als nsa/cia angesteller in spé wollte

    Autor: gaym0r 22.12.17 - 12:43

    Fehlt nur noch, dass du behauptest er sei ein Reptiloide.

  3. Re: schmidt als nsa/cia angesteller in spé wollte

    Autor: Mithrandir 22.12.17 - 13:30

    itse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > natürlich, dass google sich weltweit ausbreitet, da die kriegsführung des
    > 22+ jhd digitalisiert ist - seitdem man jede sinnvolle waffe fernsteuern
    > kann (flugdrohnen, roboter...).
    >
    > langfristig wird die chin. führung den google-gründern brin und page
    > respekt zollen, indem sie nach ihren idealen gehandelt haben - und china
    > den eigenen markt überließen.
    >
    > ansonsten wäre der gesichtsverlust googles durch weiteres engagement in
    > china ein eigentor, sofern sich daraus politische spannungen ergäben.
    > so lässt man china in ruhe seine digitalisierung voranbringen - und google
    > kann dann den richtigen zeitpunkt abwarten, bis china 'gut genug ist' für
    > relativ zensurfreie bzw. 'amerikanische' suchmaschinen ;)
    >
    > mfg

    Iss 'n Snickers, oder mach generell mal Pause. Wirklich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.17 13:30 durch Mithrandir.

  4. Re: schmidt als nsa/cia angesteller in spé wollte

    Autor: MarioWario 22.12.17 - 17:43

    Iss'er nicht - hat sich sehr über doxing geärgert. Obama schon - die alte Kenia-Echse :D

  5. Re: schmidt als nsa/cia angesteller in spé wollte

    Autor: Pjörn 23.12.17 - 21:09

    Ist es nicht eigentlich viel schlimmer, dass der Trump tatsächlich ein echter Mensch ist?

  6. Re: schmidt als nsa/cia angesteller in spé wollte

    Autor: Sedrel 24.12.17 - 10:04

    Pjörn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es nicht eigentlich viel schlimmer, dass der Trump tatsächlich ein
    > echter Mensch ist?

    Trump ist wie der comedian aus watchmen, die inkarnation des finalen witzes. Er tut was er versprochen hat, und wofür ihn Millionen u.s.-amerikaner gewählt haben. Wir sehen gerade wohin uns der Eigennutz der Menschen in den westlichen Demokratien führen wird. Sokrates hatte sogesehen also recht: die menschen sind eine Herde und können sich nicht selbst regieren. Nur dass menschliche Herrscher alle dem selben Problem unterliegen. Also - All hail to the machine-overlord. Google, facebook und co arbeiten ja fleißig dran ;D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swagelok München B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH München, Garching
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Energie Südbayern GmbH, München
  4. andagon GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. 3,74€
  4. (-70%) 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  2. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.

  3. Akkumangel: Audi muss E-Tron-Produktion unterbrechen
    Akkumangel
    Audi muss E-Tron-Produktion unterbrechen

    Audi kann zeitweise den E-Tron nicht mehr bauen. Der Grund: Das Unternehmen hat nicht genügend Akkus. 2019 wurden 25.000 Fahrzeuge gebaut, für 2020 sind eigentlich 80.000 Stück geplant.


  1. 14:24

  2. 13:37

  3. 13:12

  4. 12:40

  5. 19:41

  6. 17:39

  7. 16:32

  8. 15:57