1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VG Media gegen Google: Streit um…

Auslisten

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auslisten

    Autor: Anonymer Nutzer 06.02.17 - 11:48

    Google sollte einfach die entsprechenden Mitglieder der VG Media auslisten und sich stattdessen auf alternative Plattformen fokussieren die nicht so ein Theater machen. Mal schauen wie die VG Media rumjammert wenn der Traffic um 80% einbricht...

  2. Re: Auslisten

    Autor: Zockmock 06.02.17 - 11:56

    Ne beim Auslisten wäre es ja Diskriminierung, also einfach de-Ranken und einfach nach hinten schieben :)

  3. Re: Auslisten

    Autor: Muhaha 06.02.17 - 11:58

    mr_tux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google sollte einfach die entsprechenden Mitglieder der VG Media auslisten
    > und sich stattdessen auf alternative Plattformen fokussieren die nicht so
    > ein Theater machen. Mal schauen wie die VG Media rumjammert wenn der
    > Traffic um 80% einbricht...

    Ist doch alles schon passiert!!

    Die Verlage haben Google sehr schnell eine Sondergenehmigung erteilt, nach der Google für die Listung NICHTS bezahlen muss. Was wiederum die Gerichte dazu bewogen hat, die VG Media wegen Verstoßes gegen das "eigene" Leistungssschutzgesetz zu verklagen, denn diese Ausnahme ist illegal. Laut diesem Gesetz muss jeder zahlen, es gibt keine Aunsahmen.

    Das LSG ist den Verlagen so derart in der Fresse explodiert, dass ich vor lauter Lachen kaum noch zum Atmen komme :)

  4. Re: Auslisten

    Autor: Qbit42 06.02.17 - 12:26

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das LSG ist den Verlagen so derart in der Fresse explodiert, dass ich vor
    > lauter Lachen kaum noch zum Atmen komme :)

    Bestes Statement ever zum LSG! :D

  5. Re: Auslisten

    Autor: Mavy 07.02.17 - 09:10

    das schlimme ist ja das der blödsinn überhaupt verhandelt wird,
    aber die ganze geschichte mit dem leistungsschutzrecht ist ein verbrechen.

    - im ersten schritt wird geld für die verwendung verlangt,
    - im zweiten schritt wird aufgrund der auslistung eine "sondergenehmigung" erteilt
    - im dritten schritt wird die schritt 2 wieder kassiert weil isso,
    - im vierten wird google wegen der auslistung und daher missbrauch der marktposition verklagt (weil die den content nicht mehr listen wollen)
    - im fünften schritt soll google für content blechen den Sie per richterlicher anordnung zeigen müssen

    ich würde dafür BEZAHLEN wenn ich dafür keine werbung mehr von den springer
    verlagen erdulden müsste und auch die suchergebnisse davon bereinigt würden
    (focus & bild allen vorran).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. h-o-t-phone GmbH, Mannheim
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. STRABAG AG, Stuttgart
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme