1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video-on-Demand: Privatsender…

Wer Zuschauern HD+ als Vorteil verkaufen will hat es auch nicht besser verdient!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer Zuschauern HD+ als Vorteil verkaufen will hat es auch nicht besser verdient!

    Autor: Atalanttore 13.08.12 - 01:48

    Hochauflösende Videoübertragung funktioniert auch ohne bescheuerte Grundverschlüsselung.

    Die gesamte DRM-Scheiße bei den privaten Fernsehsendern dürfte Unsummen in die Kassen von Herstellern solcher DRM-Scheiße spielen. DRM-Systeme bringen für den Zuschauer ausschließlich Nachteile und auf die HD+-Zuschauer von privaten Fernsehsendern werden so ziemlich alle Kosten für DRM-Scheiße abgewälzt. Im übertragenen Sinne verdongelt der HD+-Zuschauer sein eigenes Fernsehprogramm indem er dafür zahlt.

    Schön, dass YouTube den privaten Fernsehsendern mal Dampf im Kessel macht.

  2. Re: Wer Zuschauern HD+ als Vorteil verkaufen will hat es auch nicht besser verdient!

    Autor: Ben Dover 14.08.12 - 10:43

    Ich weiss nicht so recht was du damit sagen willst, zb sky verlangt ja auch Geld für ihre verschlüsselten sender . Ohne Verschlüsselung würde ja keiner bezahlen.

  3. Re: Wer Zuschauern HD+ als Vorteil verkaufen will hat es auch nicht besser verdient!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.12 - 19:29

    Ben Dover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss nicht so recht was du damit sagen willst, zb sky verlangt ja auch
    > Geld für ihre verschlüsselten sender . Ohne Verschlüsselung würde ja keiner
    > bezahlen.


    Ähm, (Argument Sky) Da muss ich auch keine Werbung schauen (wozu mich HD+ auch bei Aufzeichnungen verdonnert) und ich kann über die Pakete bestimmen was ich sehen möchte, meistens in 1080p, nicht der hochskalierte SD Rotz der auch ohne HD+ in den Standertkanälen von SAT1 & Co gesendet wird.
    Also nicht wieder Äpfel mit Erbsen vergleichen.
    Außerdem haben Sat1, RTL & Co. nur Angst um Ihre Werbeinahmen. Da sie es mit ihren stümperhaften Medianportale nicht mal anähernd schaffen an Youtube clickrates zu kommen, wird der potenziele Werber immer mehr zu Google wandern. Mal ehrlich wer hat noch soviel Freizeit die er mit Unterschichtenfernsehen verplempert?

  4. Wenn ich noch hinzufügen darf....

    Autor: Trollfeeder 15.08.12 - 06:44

    .... das Sky und andere PayTV Anbieter es nicht unmöglich machen in seinem aufgenommenen Video, vorwärts oder rückwärts zu spulen. Ist echt prima wenn man bei HD+ die letzten 20 Minuten von Herr der Ringe* aufgenommen hat, weil man plötzlich weg musste und sich nun 3 Stunden noch einmal anschauen darf, weil der Anbieter das Spulen (sagt man das eigentlich noch?) unterbindet. Okay Sky und Co. müssen keine Angst haben, dass man über die Werbung wegspult.^^


    *Nicht das ich jemals auf die Idee käme Herr der Ringe in der RTL Version aufzunehmen. ;)

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  5. Re: Wenn ich noch hinzufügen darf....

    Autor: Ben Dover 15.08.12 - 10:11

    Dafür zahlst du ja auch wesentlich mehr bei sky, da zahlst für Werbung,Programm Vielfalt und Qualität. Bei hd+ nur für Qualität. Und vor und zurück spulen kann man doch bei aufgenommen Sendungen...

    Und wenn yt TV senden wird kommt da mit Sicherheit Werbung dazu.

    Aber ich versteh immer noch nicht so ganz worauf der op hinauswollte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.12 10:15 durch Ben Dover.

  6. Re: Wenn ich noch hinzufügen darf....

    Autor: Trollfeeder 15.08.12 - 13:57

    Ben Dover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür zahlst du ja auch wesentlich mehr bei sky, da zahlst für
    > Werbung,Programm Vielfalt und Qualität. Bei hd+ nur für Qualität. Und vor
    > und zurück spulen kann man doch bei aufgenommen Sendungen...

    Ähm nein nicht unbedingt. Lies mal hier nach.

    Mit Hilfe der HD+-Technik können die Sender Aufnahmen reglementieren oder ganz unterbinden. Sie können für jede einzelne Sendung:
    - die Aufnahme gänzlich unterbinden,
    - die Wiedergabe von TV-Aufnahmen zeitlich begrenzen
    - zeitversetztes Fernsehen gänzlich unterbinden oder begrenzen
    - TV-Aufnahmen unter Einsatz des individuellen Schlüssels des DVB-Recorders an das jeweilige Gerät binden
    - Auch das Aufzeichnen auf einer externen Festplatte kann verhindert werden.
    - das Vorspulen (z. B. zur Unterdrückung der Werbung) gänzlich unterbinden.

    Diese Einschränkung wird im Moment von allen HD+-Sendern durchgängig genutzt.

    Auszug aus der Wikipedia.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  7. Re: Wenn ich noch hinzufügen darf....

    Autor: thorben 16.08.12 - 12:52

    also erfahrung hier:
    sky kann ich alles aufnehmen, was ich will und auf der HDD behalten, solange ich will...
    2. receiver fürs "normale" fernsehen mit ci+-modul... aufnehmen bei den privaten... vergiss es.. zumindestens nicht, was von belang ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI HealthCare GmbH, München
  2. nexnet GmbH, Berlin
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KZV BW), Stuttgart
  4. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
    In eigener Sache
    Aktiv werden für Golem.de

    Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

    1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
    2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
    3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
    DSGVO
    Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

    Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
    3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    1. Apple Music, News+ und Apple TV+: Apple soll Super-Abo planen
      Apple Music, News+ und Apple TV+
      Apple soll Super-Abo planen

      Apple will angeblich ein gebündeltes Abonnement aus Apple Music, Apple News+ und Apple TV+ zum vergünstigten Preis anbieten. Das könnte zu Einbußen bei den Inhaltspartnern führen. Apple hat wohl Probleme, neue Abonnenten für News+ zu gewinnen.

    2. Grounded angespielt: Ameisenarmee statt Rollenspielepos
      Grounded angespielt
      Ameisenarmee statt Rollenspielepos

      Das eigentlich auf klassische Rollenspiele spezialisierte Entwicklerstudio Obsidian Entertainment hat ein ungewöhnliches Survivalgame vorgestellt: In Grounded kämpfen Spieler im Miniformat gegen Ameisen und Marienkäfer.

    3. Project Xcloud: MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10
      Project Xcloud
      MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10

      Anfang 2020 kommt Project Xcloud, das Spielestreaming von Microsoft, nach Deutschland. Der Dienst wird Windows 10 und das Gamepad der Playstation 4 unterstützen - zumindest vorerst aber nicht den Controller des Konkurrenten Stadia.


    1. 08:02

    2. 07:44

    3. 07:28

    4. 07:12

    5. 07:02

    6. 17:46

    7. 17:10

    8. 16:58