Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virnetx: Apple soll in…

Die eigene Medizin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die eigene Medizin

    Autor: couchpotato 28.02.13 - 12:09

    Mal schauen wie Apple die eigene Medizin so schmeckt.

    Sieht sehr nach Karma aus...

  2. Re: Die eigene Medizin

    Autor: Nephtys 28.02.13 - 12:27

    couchpotato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal schauen wie Apple die eigene Medizin so schmeckt.
    >
    > Sieht sehr nach Karma aus...


    Bei den Pfennig-Beträgen? Eher nicht.

  3. Re: Die eigene Medizin

    Autor: DukeCastino 28.02.13 - 12:35

    couchpotato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal schauen wie Apple die eigene Medizin so schmeckt.
    >
    > Sieht sehr nach Karma aus...

    Ach wenn andere Firmen (dies hier scheint sogar ein Patenttroll zu sein) Patente einklagen ist das in Ordnung aber wehe das ach so böse Apple Imperium verklagt jemanden.

  4. Re: Die eigene Medizin

    Autor: couchpotato 28.02.13 - 12:40

    DukeCastino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > couchpotato schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal schauen wie Apple die eigene Medizin so schmeckt.
    > >
    > > Sieht sehr nach Karma aus...
    >
    > Ach wenn andere Firmen (dies hier scheint sogar ein Patenttroll zu sein)
    > Patente einklagen ist das in Ordnung aber wehe das ach so böse Apple
    > Imperium verklagt jemanden.

    Die haben angefangen :P

  5. Re: Die eigene Medizin

    Autor: kitingChris 28.02.13 - 12:44

    +1

  6. Re: Die eigene Medizin

    Autor: al-bundy 28.02.13 - 12:47

    Nur in deiner beengten Weltsicht, nicht in Wirklichkeit.

  7. Re: Die eigene Medizin

    Autor: Funky303 28.02.13 - 12:50

    Nein haben sie in dem Fall nicht. Patentklagen gab es schon lange vor Apples Wiederkehr an den Topplatz der IT, aber man kann natürlich die Hybris und die daraus resultierende Schadenfreude häufig sehen.

    In diesem speziellen Fall ist die Firma ein reiner Patenttroll, der dazu dient, wenigen Privatpersonen viel Geld in die Tasche zu spielen, ohne auch nur eine nennenswerte unternehmerische Schöpfungskraft zu besitzen.

    Laut heise und anderen Seiten hat die Firma die letzten Jahre 55 Mio Verlust eingefahren und kratzt an der Insolvenz, und das obwohl sie 200 Mio von M$ in einer Einigung bekommen hat, und sicherlich von anderen Firmen auch.

    Folglich haben ein paar Anwälte und ein paar Anteilseigner dieser Firma viel Geld am Konto, und die Allgemeinheit (auch Du) hat das Nachsehen, da diese Summen direkt an den nächsten Kunden durch "Preisanpassung" weitergegeben werden.

    Apple (und alle Produkte) könnten so viel billiger sein, wenn nicht jede kleinste Firma, die etwas erfindet und entwickelt, mittlerweile eine Rechts- und Patentabteilung haben müsste, die vermutlich meist größer als die R&D-Abteilung ist.

  8. Re: Die eigene Medizin

    Autor: couchpotato 28.02.13 - 12:51

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur in deiner beengten Weltsicht, nicht in Wirklichkeit.


    In Wirklichkeit hat Apple nichts erfunden und das ganze Geschäftsmodell baut darauf auf andere zu verklagen die Konkurrenz darstellen.

    Aber das passt natürlich nicht in deine Weltsicht...

  9. Re: Die eigene Medizin

    Autor: DukeCastino 28.02.13 - 13:02

    couchpotato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > al-bundy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur in deiner beengten Weltsicht, nicht in Wirklichkeit.
    >
    > In Wirklichkeit hat Apple nichts erfunden und das ganze Geschäftsmodell
    > baut darauf auf andere zu verklagen die Konkurrenz darstellen.
    >
    > Aber das passt natürlich nicht in deine Weltsicht...

    bitte ? Ist denn Schon Freitag?

  10. Re: Die eigene Medizin

    Autor: Blackburn 28.02.13 - 13:04

    DukeCastino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > couchpotato schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal schauen wie Apple die eigene Medizin so schmeckt.
    > >
    > > Sieht sehr nach Karma aus...
    >
    > Ach wenn andere Firmen (dies hier scheint sogar ein Patenttroll zu sein)
    > Patente einklagen ist das in Ordnung aber wehe das ach so böse Apple
    > Imperium verklagt jemanden.

    Es ist natürlich NICHT in Ordnung. Aber in diesem Fall hat es ganz sicher nicht den falschen getroffen.

  11. Re: Die eigene Medizin

    Autor: couchpotato 28.02.13 - 13:11

    Funky303 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein haben sie in dem Fall nicht. Patentklagen gab es schon lange vor
    > Apples Wiederkehr an den Topplatz der IT, aber man kann natürlich die
    > Hybris und die daraus resultierende Schadenfreude häufig sehen.
    >
    Ich sehe keinen Grund sich nicht darüber zu freuen wenn der eine Patenttroll den anderen Patenttroll verklagt.
    Da kann es nur Gewinner geben



    > Folglich haben ein paar Anwälte und ein paar Anteilseigner dieser Firma
    > viel Geld am Konto, und die Allgemeinheit (auch Du) hat das Nachsehen, da
    > diese Summen direkt an den nächsten Kunden durch "Preisanpassung"
    > weitergegeben werden.
    >
    > Apple (und alle Produkte) könnten so viel billiger sein, wenn nicht jede
    > kleinste Firma, die etwas erfindet und entwickelt, mittlerweile eine
    > Rechts- und Patentabteilung haben müsste, die vermutlich meist größer als
    > die R&D-Abteilung ist.

    Soll das Sarkasmus sein?
    Apple besteht doch fast nur aus Anwälten.
    Nach deiner Argumentation kann man sagen, alle Konkurenten von Apple wären eigentlich billiger wenn die Apfelfirma nicht jeden verklagen würde, der ebenfalls z.B. Smartphones verkaufen will (sofern diese nicht ne Dreieckform haben)

  12. Re: Die eigene Medizin

    Autor: helgebruhn 28.02.13 - 13:44

    Daß Apple fast nur aus Anwälten besteht, ist natürlich Unsinn und reine Polemik :D ALLE Konzerne könnten ihre Produkte günstiger verkaufen, wenn u.a. Strafzahlungen aller Art nicht dazu kämen, aber man könnte ja auch vorher die Produkte so abklopfen, daß man keine Patente verletzt bei der Herstellung, aber sowas ist heutzutage quasi unmöglich.

  13. Re: Die eigene Medizin

    Autor: wynillo 28.02.13 - 15:01

    Ich persönlich finde jegliche Patentklage heutzutage ziemlich bratzendämlich... runde ecken pfff...

  14. Re: Die eigene Medizin

    Autor: marvster 28.02.13 - 16:15

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [..] ALLE Konzerne könnten ihre Produkte günstiger verkaufen, wenn
    > u.a. Strafzahlungen aller Art nicht dazu kämen[..]

    Das ist natürlich Quatsch. Die Unternehmen würden zu genau dem Preis verkaufen, wie sie es heute schon tun. Nur wären die Margen größer... Warum sollte ein ökonomisch agierendes Unternehmen, geringere Preise verlangen, als es tatsächlich muss?

  15. Re: Die eigene Medizin

    Autor: cry88 01.03.13 - 09:45

    couchpotato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Wirklichkeit hat Apple nichts erfunden und das ganze Geschäftsmodell
    > baut darauf auf andere zu verklagen die Konkurrenz darstellen.
    >
    > Aber das passt natürlich nicht in deine Weltsicht...

    aber du glaubst apple hätt das verklagen wegen trivialen patenten erfunden? lol

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Köln
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  3. Klöckner Pentaplast GmbH, Montabaur
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 4,60€
  3. 3,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben