Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virnetx: Apple soll in…

Die eigene Medizin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die eigene Medizin

    Autor: couchpotato 28.02.13 - 12:09

    Mal schauen wie Apple die eigene Medizin so schmeckt.

    Sieht sehr nach Karma aus...

  2. Re: Die eigene Medizin

    Autor: Nephtys 28.02.13 - 12:27

    couchpotato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal schauen wie Apple die eigene Medizin so schmeckt.
    >
    > Sieht sehr nach Karma aus...


    Bei den Pfennig-Beträgen? Eher nicht.

  3. Re: Die eigene Medizin

    Autor: DukeCastino 28.02.13 - 12:35

    couchpotato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal schauen wie Apple die eigene Medizin so schmeckt.
    >
    > Sieht sehr nach Karma aus...

    Ach wenn andere Firmen (dies hier scheint sogar ein Patenttroll zu sein) Patente einklagen ist das in Ordnung aber wehe das ach so böse Apple Imperium verklagt jemanden.

  4. Re: Die eigene Medizin

    Autor: couchpotato 28.02.13 - 12:40

    DukeCastino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > couchpotato schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal schauen wie Apple die eigene Medizin so schmeckt.
    > >
    > > Sieht sehr nach Karma aus...
    >
    > Ach wenn andere Firmen (dies hier scheint sogar ein Patenttroll zu sein)
    > Patente einklagen ist das in Ordnung aber wehe das ach so böse Apple
    > Imperium verklagt jemanden.

    Die haben angefangen :P

  5. Re: Die eigene Medizin

    Autor: kitingChris 28.02.13 - 12:44

    +1

  6. Re: Die eigene Medizin

    Autor: al-bundy 28.02.13 - 12:47

    Nur in deiner beengten Weltsicht, nicht in Wirklichkeit.

  7. Re: Die eigene Medizin

    Autor: Funky303 28.02.13 - 12:50

    Nein haben sie in dem Fall nicht. Patentklagen gab es schon lange vor Apples Wiederkehr an den Topplatz der IT, aber man kann natürlich die Hybris und die daraus resultierende Schadenfreude häufig sehen.

    In diesem speziellen Fall ist die Firma ein reiner Patenttroll, der dazu dient, wenigen Privatpersonen viel Geld in die Tasche zu spielen, ohne auch nur eine nennenswerte unternehmerische Schöpfungskraft zu besitzen.

    Laut heise und anderen Seiten hat die Firma die letzten Jahre 55 Mio Verlust eingefahren und kratzt an der Insolvenz, und das obwohl sie 200 Mio von M$ in einer Einigung bekommen hat, und sicherlich von anderen Firmen auch.

    Folglich haben ein paar Anwälte und ein paar Anteilseigner dieser Firma viel Geld am Konto, und die Allgemeinheit (auch Du) hat das Nachsehen, da diese Summen direkt an den nächsten Kunden durch "Preisanpassung" weitergegeben werden.

    Apple (und alle Produkte) könnten so viel billiger sein, wenn nicht jede kleinste Firma, die etwas erfindet und entwickelt, mittlerweile eine Rechts- und Patentabteilung haben müsste, die vermutlich meist größer als die R&D-Abteilung ist.

  8. Re: Die eigene Medizin

    Autor: couchpotato 28.02.13 - 12:51

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur in deiner beengten Weltsicht, nicht in Wirklichkeit.


    In Wirklichkeit hat Apple nichts erfunden und das ganze Geschäftsmodell baut darauf auf andere zu verklagen die Konkurrenz darstellen.

    Aber das passt natürlich nicht in deine Weltsicht...

  9. Re: Die eigene Medizin

    Autor: DukeCastino 28.02.13 - 13:02

    couchpotato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > al-bundy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur in deiner beengten Weltsicht, nicht in Wirklichkeit.
    >
    > In Wirklichkeit hat Apple nichts erfunden und das ganze Geschäftsmodell
    > baut darauf auf andere zu verklagen die Konkurrenz darstellen.
    >
    > Aber das passt natürlich nicht in deine Weltsicht...

    bitte ? Ist denn Schon Freitag?

  10. Re: Die eigene Medizin

    Autor: Blackburn 28.02.13 - 13:04

    DukeCastino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > couchpotato schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal schauen wie Apple die eigene Medizin so schmeckt.
    > >
    > > Sieht sehr nach Karma aus...
    >
    > Ach wenn andere Firmen (dies hier scheint sogar ein Patenttroll zu sein)
    > Patente einklagen ist das in Ordnung aber wehe das ach so böse Apple
    > Imperium verklagt jemanden.

    Es ist natürlich NICHT in Ordnung. Aber in diesem Fall hat es ganz sicher nicht den falschen getroffen.

  11. Re: Die eigene Medizin

    Autor: couchpotato 28.02.13 - 13:11

    Funky303 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein haben sie in dem Fall nicht. Patentklagen gab es schon lange vor
    > Apples Wiederkehr an den Topplatz der IT, aber man kann natürlich die
    > Hybris und die daraus resultierende Schadenfreude häufig sehen.
    >
    Ich sehe keinen Grund sich nicht darüber zu freuen wenn der eine Patenttroll den anderen Patenttroll verklagt.
    Da kann es nur Gewinner geben



    > Folglich haben ein paar Anwälte und ein paar Anteilseigner dieser Firma
    > viel Geld am Konto, und die Allgemeinheit (auch Du) hat das Nachsehen, da
    > diese Summen direkt an den nächsten Kunden durch "Preisanpassung"
    > weitergegeben werden.
    >
    > Apple (und alle Produkte) könnten so viel billiger sein, wenn nicht jede
    > kleinste Firma, die etwas erfindet und entwickelt, mittlerweile eine
    > Rechts- und Patentabteilung haben müsste, die vermutlich meist größer als
    > die R&D-Abteilung ist.

    Soll das Sarkasmus sein?
    Apple besteht doch fast nur aus Anwälten.
    Nach deiner Argumentation kann man sagen, alle Konkurenten von Apple wären eigentlich billiger wenn die Apfelfirma nicht jeden verklagen würde, der ebenfalls z.B. Smartphones verkaufen will (sofern diese nicht ne Dreieckform haben)

  12. Re: Die eigene Medizin

    Autor: helgebruhn 28.02.13 - 13:44

    Daß Apple fast nur aus Anwälten besteht, ist natürlich Unsinn und reine Polemik :D ALLE Konzerne könnten ihre Produkte günstiger verkaufen, wenn u.a. Strafzahlungen aller Art nicht dazu kämen, aber man könnte ja auch vorher die Produkte so abklopfen, daß man keine Patente verletzt bei der Herstellung, aber sowas ist heutzutage quasi unmöglich.

  13. Re: Die eigene Medizin

    Autor: wynillo 28.02.13 - 15:01

    Ich persönlich finde jegliche Patentklage heutzutage ziemlich bratzendämlich... runde ecken pfff...

  14. Re: Die eigene Medizin

    Autor: marvster 28.02.13 - 16:15

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [..] ALLE Konzerne könnten ihre Produkte günstiger verkaufen, wenn
    > u.a. Strafzahlungen aller Art nicht dazu kämen[..]

    Das ist natürlich Quatsch. Die Unternehmen würden zu genau dem Preis verkaufen, wie sie es heute schon tun. Nur wären die Margen größer... Warum sollte ein ökonomisch agierendes Unternehmen, geringere Preise verlangen, als es tatsächlich muss?

  15. Re: Die eigene Medizin

    Autor: cry88 01.03.13 - 09:45

    couchpotato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Wirklichkeit hat Apple nichts erfunden und das ganze Geschäftsmodell
    > baut darauf auf andere zu verklagen die Konkurrenz darstellen.
    >
    > Aber das passt natürlich nicht in deine Weltsicht...

    aber du glaubst apple hätt das verklagen wegen trivialen patenten erfunden? lol

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  2. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  3. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199€ + Versand
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders
Openbook ausprobiert
Wie Facebook, nur anders

Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Hack Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda
  2. Openbook Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal
  3. Klage eingereicht Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

Audiogesteuerte Aktuatoren: Razers Vibrationen kommen aus Berlin
Audiogesteuerte Aktuatoren
Razers Vibrationen kommen aus Berlin

Hinter Razers vibrierenden Kopfhörern, Mäusen und Stühlen steckt eine Firma aus Berlin: Lofelt produziert die Aktuatoren, die durch Audiosignale zur Vibration gebracht werden. Die Technik dahinter lässt sich auch auf andere Bereiche anwenden, wie wir uns anschauen konnten.
Von Tobias Költzsch

  1. Onlineshop Razer schließt belohnungsbasierten Game Store
  2. Raptor 27 Razer stellt seinen ersten Gaming-Monitor vor
  3. Turret Razer stellt offizielle Tastatur und Maus für Xbox One vor

  1. Oneweb: Airbus will Kleinsatelliten vermarkten
    Oneweb
    Airbus will Kleinsatelliten vermarkten

    Eine große Konstellation aus kleinen Satelliten: Airbus arbeitet mit dem US-Unternehmen Oneweb am Satelliteninternet. Der Chef der Airbus-Raumfahrtsparte sieht zudem weitere Anwendungsmöglichkeiten für die Kleinsatelliten. Für die interessiert sich unter anderem die Darpa.

  2. Drittanbieter: Amazon schließt seinen Marketplace in China
    Drittanbieter
    Amazon schließt seinen Marketplace in China

    Amazon.cn wird geschlossen. Der Druck der chinesischen Konkurrenten war für den weltgrößten Onlinehändler Amazon zu groß.

  3. Android: Google setzt Browser- und Suchmaschinenauswahl um
    Android
    Google setzt Browser- und Suchmaschinenauswahl um

    Google ist der Aufforderung der EU-Kommission nachgekommen und fragt Android-Nutzer künftig, welchen Browser und welche Suchmaschine sie auf ihrem Smartphone und Tablet verwenden wollen. Die Vorschläge sollen nach Beliebtheit ausgesucht werden.


  1. 15:32

  2. 14:56

  3. 14:41

  4. 13:20

  5. 12:52

  6. 12:38

  7. 12:08

  8. 12:03