Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virnetx: Apple soll in…

Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

    Autor: Phreeze 28.02.13 - 12:10

    Ich hoffe, dass das denen endlich etwas wehtun wird, und dass der ganze Rotz um Patente endlich aufhört.
    Der Negativeffekt wäre allerdings, dass es andern Mut gibt, Patentstreite wieder aufzuwecken, da anscheinend auch gegen die grossen was zu holen ist..

  2. Re: Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

    Autor: helgebruhn 28.02.13 - 12:31

    Ähm, Artikel gelesen oder nur die Überschrift ? :-)

    Offenbar macht Verntex ihr Geld ausschießlich durch Strafzahlungen anderer Firmen, die irgendwelche Patente verletzt haben. Die haben bzw. klagen gerade gegen ALLE Unternehmen der Branche, die was mit der Thematik zu tun hat, Cisco, MS etc. pp

    Apple ist also auch hier nur einer unter vielen, aber da en vogue derzeit, wird APple natürlich herausgestellt und erst im Artikel erfährt man die Wahrheit, schade.

    Und die 330k am Tag zahlt bei Apple der Pförtner aus der Kaffeekasse.

  3. Re: Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

    Autor: DukeCastino 28.02.13 - 12:33

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, Artikel gelesen oder nur die Überschrift ? :-)
    >
    > Offenbar macht Verntex ihr Geld ausschießlich durch Strafzahlungen anderer
    > Firmen, die irgendwelche Patente verletzt haben. Die haben bzw. klagen
    > gerade gegen ALLE Unternehmen der Branche, die was mit der Thematik zu tun
    > hat, Cisco, MS etc. pp
    >
    > Apple ist also auch hier nur einer unter vielen, aber da en vogue derzeit,
    > wird APple natürlich herausgestellt und erst im Artikel erfährt man die
    > Wahrheit, schade.
    >
    > Und die 330k am Tag zahlt bei Apple der Pförtner aus der Kaffeekasse.

    Ich tippe auf "nur Überschrift gelesen"

  4. Re: Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

    Autor: Midian 28.02.13 - 12:44

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Apple ist also auch hier nur einer unter vielen, aber da en vogue derzeit,
    > wird APple natürlich herausgestellt und erst im Artikel erfährt man die
    > Wahrheit, schade.
    >


    Na hast wohl auch nur die Überschrift gelesen was? :) Zu Microsoft wurde damals auch ein Artikel von Golem veröffentlich. Hättest du den ganzen Bericht gelesen, wüsstest du das aber selbstverständlich. Hauptsache Apple vor dem Bösen verteidigen.

  5. Re: Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

    Autor: ruamzuzler 28.02.13 - 12:46

    Nein, es ist leider nicht genug, dass es Apple weh tut und vermutlich fühlen die sich dort noch bestätigt - dass sie sich die Kohle von anderen wieder holen, denen sie Verletzung ihrer lächerlichen Trivialpatente unterstellen können.

  6. Re: Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

    Autor: helgebruhn 28.02.13 - 12:56

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > helgebruhn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Apple ist also auch hier nur einer unter vielen, aber da en vogue
    > derzeit,
    > > wird APple natürlich herausgestellt und erst im Artikel erfährt man die
    > > Wahrheit, schade.
    > >
    > Na hast wohl auch nur die Überschrift gelesen was? :) Zu Microsoft wurde
    > damals auch ein Artikel von Golem veröffentlich. Hättest du den ganzen
    > Bericht gelesen, wüsstest du das aber selbstverständlich. Hauptsache Apple
    > vor dem Bösen verteidigen.

    Hä ? Ich habe nicht den Artikel hier gemeint, sondern einen entsprechenden Post beantwortet, der sich in Richtung Patentverletzung ausschließlich (!) gegen Apple richtete.
    Ich verteidige auch Apple nicht, sondern es ist defacto so, daß diese Firma, von dessen Existenz wahrscheinlich bisher niemand etwas ahnte (außer Insider), offenbar alle Big Player der Branche verklagte wegen Patentverletzungen. Also muß man entweder alle anprangern oder niemanden, APple ist hier einer unter vielen.

  7. Re: Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

    Autor: Caracal 28.02.13 - 13:05

    Auch wenn es sich hier um Apple handelt, taucht bei mir keine Freude auf. Das ist doch total scheisse. Firmen die keine Produkte Herstellen oder im Angebot haben, dürften IMO Ihre Patente nicht gegen andere einsetzen können.

    Was bringt das? Das Apple Produkt wird dadurch eventuell schlechter aber diese Firma bringt kein Produkt auf den Markt das besser wird, sprich reine Innovationsblokade.

  8. Re: Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

    Autor: jayrworthington 28.02.13 - 13:21

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe, dass das denen endlich etwas wehtun wird, und dass der ganze
    > Rotz um Patente endlich aufhört.

    Nein. Du gehst davon aus, das Apple daraus lernen wuerde, das Patente scheisse sind. Werden sie nicht, sie werden daraus lernen, das sie jeden scheiss patentieren muessen um nicht verklagt zu werden, und als nebeneffekt koennen sie dann unliebsamme, zu starke konkurrenten damit plattklagen.

    > Der Negativeffekt wäre allerdings, dass es andern Mut gibt, Patentstreite
    > wieder aufzuwecken, da anscheinend auch gegen die grossen was zu holen
    > ist..

    Es braucht endlich irgendeinen Prozess, in dem ein Patenttroll indirekt eine Firma kaputtmacht, die die US-Regierung dringend braucht. Wenn vor 10 Jahren zB RIM kaputtgeklagt und der Blackberry Service abgestellt worden waere, haette das sicher was bewirken koennen...

  9. Re: Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

    Autor: helgebruhn 28.02.13 - 13:29

    Tja, aber da beißt sich die Katze in den Schwanz. Dafür müßte erstmal das Patentrecht geändert/angepaßt werden und sowas geht sinnvoll nur weltweit. Bringt ja nix, wenn die USA da was lockert und dann von ausländischen Firmen die große Keule kommt. Und ich bezweifel stark, daß man hier einen weltweiten Konsens finden wird.

  10. Re: Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

    Autor: layer8 28.02.13 - 16:21

    naja, ist ja nur ne kanadische firma :D

  11. Re: Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

    Autor: Heintje 28.02.13 - 18:53

    Patente haben doch nicht nur was mit fertigen Produkten zu tun.

    Ausserdem... wenn Apple Zoff anfängt, wegen einem "Design"-Patent auf "abgerundete Ecken" (sind auch nur n Teil eines Kreises) dann haben sie es nicht besser verdient, wenn sie mal für ne wirkliche Innovation (Algorhytmu, Technik... was auch immer) zur Kasse gebeten werden, wenn sie nicht freiwillig zahlen.

  12. Re: Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

    Autor: simpletech 28.02.13 - 19:40

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Phreeze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hoffe, dass das denen endlich etwas wehtun wird, und dass der ganze
    > > Rotz um Patente endlich aufhört.
    >
    > Nein. Du gehst davon aus, das Apple daraus lernen wuerde, das Patente
    > scheisse sind. Werden sie nicht, sie werden daraus lernen, das sie jeden
    > scheiss patentieren muessen um nicht verklagt zu werden, und als
    > nebeneffekt koennen sie dann unliebsamme, zu starke konkurrenten damit
    > plattklagen.
    >
    > > Der Negativeffekt wäre allerdings, dass es andern Mut gibt,
    > Patentstreite
    > > wieder aufzuwecken, da anscheinend auch gegen die grossen was zu holen
    > > ist..
    >
    > Es braucht endlich irgendeinen Prozess, in dem ein Patenttroll indirekt
    > eine Firma kaputtmacht, die die US-Regierung dringend braucht. Wenn vor 10
    > Jahren zB RIM kaputtgeklagt und der Blackberry Service abgestellt worden
    > waere, haette das sicher was bewirken koennen...



    Naja. Mal zur Info, weil hier meint man VirnetX wäre "nur"ein Patenttroll.
    VirnetX verklagt zusammen mit SAIC (Science Applications International Corporation) Apple.
    SAIC gehört zur CIA, NSA, Verteidigungsministerium und Homeland Security.
    VirnetX arbeitet intensiv mit IBM zusammen. IBM veröffentlicht die Presse News von VirnetX auf ihrer Web-Site. IBM ist stark bei SAIC involviert.
    Warum verklagt also VirnetX/SAIC Apple?
    Was hat die NSA davon, oder das Department of Defense? Und was hat IBM davon?

    Ein Schelm der böses denkt.

    http://de.scribd.com/doc/112541258/VirnetX-Inc-SAIC-v-Apple-anewdomain-net

    http://en.wikipedia.org/wiki/SAIC_(U.S._company)

    Gesendet mit der Forumapp via Hitricks-Phone

  13. Re: Eine Lehre für Patentfritz Apple ?

    Autor: kitingChris 28.02.13 - 23:51

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, es ist leider nicht genug, dass es Apple weh tut und vermutlich
    > fühlen die sich dort noch bestätigt - dass sie sich die Kohle von anderen
    > wieder holen, denen sie Verletzung ihrer lächerlichen Trivialpatente
    > unterstellen können.

    Es wird Apple vermutlich auch erst dann wehtun wenn die Nutzerschaft von dem Zirkus die Nase voll hat. Allerdings ist das ja eher unwahrscheinlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. BWI GmbH, Bonn, Berlin, Strausberg
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11