1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Visa-Warndatei: Netzsperren am…

Noch ist das Kind nicht im Brunnen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch ist das Kind nicht im Brunnen

    Autor: LX 07.04.11 - 11:18

    Der FDP Zugeständnisse zu unterstellen, bevor diese gemacht wurden, halte ich für journalistisch unvertretbar. Ich bin kein Freund dieser Partei, aber vor der Justizministerin habe ich tatsächlich Respekt; Sie wird nicht leicht klein beigeben.

    Solange das Kind nicht im Brunnen ist, besteht kein Grund, es mit dem Bade auszuschütten.

    Gruß, LX

  2. Re: Noch ist das Kind nicht im Brunnen

    Autor: Sharra 07.04.11 - 11:42

    Aus Jahrelanger Erfahrung kann man allerdings schon sagen, dass die FDP sich einfach nur verkauft hat. Das hat sie bisher immer wieder getan. Leider kann daran auch die einzige Person mit Hirn, welche im Justizministerium sitzt, nichts ändern.

    Und ich bezweifle sehr stark, dass die FDP unter neuer Führung anders agieren wird als vorher. Die Köpfe wurden vielleicht ausgetauscht, aber die Politik ändert sich bei dem Haufen nicht.

  3. Re: Noch ist das Kind nicht im Brunnen

    Autor: DrKrieger 07.04.11 - 11:53

    Die FDP ist ein Wetterfähnchen! Dreht sich immer in den Wind der amtierenden Partei...

    Rösler ist der schlimmste, da war mir Guido sogar noch lieber.

  4. Re: Noch ist das Kind nicht im Brunnen

    Autor: Captain 07.04.11 - 12:10

    LX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der FDP Zugeständnisse zu unterstellen, bevor diese gemacht wurden, halte
    > ich für journalistisch unvertretbar. Ich bin kein Freund dieser Partei,
    > aber vor der Justizministerin habe ich tatsächlich Respekt; Sie wird nicht
    > leicht klein beigeben.
    >
    > Solange das Kind nicht im Brunnen ist, besteht kein Grund, es mit dem Bade
    > auszuschütten.
    >
    > Gruß, LX


    dann wird halt das Kabinett umgebildet, Rösler braucht ja was wichtigeres...

  5. Re: Noch ist das Kind nicht im Brunnen

    Autor: scorpion-c 07.04.11 - 12:21

    LX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der FDP Zugeständnisse zu unterstellen, bevor diese gemacht wurden, halte
    > ich für journalistisch unvertretbar. Ich bin kein Freund dieser Partei,
    > aber vor der Justizministerin habe ich tatsächlich Respekt; Sie wird nicht
    > leicht klein beigeben.
    >
    > Solange das Kind nicht im Brunnen ist, besteht kein Grund, es mit dem Bade
    > auszuschütten.
    >
    > Gruß, LX

    Naja die Optionen sind ja nicht schlecht:

    - Die FDP sagt leckt uns, und stimmt nicht zu. Dann kann die Koalition gekündigt werden und das gibt dann Neuwahlen, denn die SPD wird nicht so dumm sein.. naja wobei, egal, also bei Neuwahlen weiß auch die CDU das sie schwer verliert.

    - Die FDP nickt das ab und hofft das die Menschen das bis zur nächsten Wahl vergessen haben. Da stehen die Chancen ja auch gut zu, die nächste Bundestagswahl ist ja erst 2013.

    - Die FDP enthält sich. Dann wird es spannend, und irgendwie bin ich nicht kreativ genug um mir da jetzt was vorzustellen.

    Im Grunde muss man da erstmal abwarten was die FDP nun tut, lässt sie sich unter Druck setzen oder ist ihr klar wie groß ihr Hebel ist.

    Denn wenn die Koalition scheitern sollte ist es vorbei mit lustig für die Union.

  6. Re: Noch ist das Kind nicht im Brunnen

    Autor: noglius 07.04.11 - 13:24

    scorpion-c schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Im Grunde muss man da erstmal abwarten was die FDP nun tut, lässt sie sich
    > unter Druck setzen oder ist ihr klar wie groß ihr Hebel ist.
    >
    > Denn wenn die Koalition scheitern sollte ist es vorbei mit lustig für die
    > Union.

    Nur für die Union? Da sitzen zwei im selben Boot, aber wenn das untergeht, dann ist da momentan einer ein Nichtschwimmer. Die Union würde derzeit sicher heftig abgestraft (wobei es unterm Strich egal ist, ob man mit 25% oder 35% oder sonstwie in die Opposition geht), aber dasselbe gilt für die FDP - und die könnte sich dann ein paar Jahre in einer außerparlamentarischen Opposition üben (was angesichts des zu befürchtenden kommenden Personals sicher nicht das schlechteste wäre). Ich bin mir nicht sicher, wie groß der Hebel der FDP tatsächlich ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SW Automation GmbH, Tettnang
  2. Regierungspräsidium Karlsruhe, Karlsruhe
  3. VerbaVoice GmbH, München
  4. pd digital Hub GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 7,99€
  2. (-70%) 2,99€
  3. 12,49€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45