Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vista: Windows darf weiterhin…

Langsam passt hier irgendwas nicht zusammen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langsam passt hier irgendwas nicht zusammen...

    Autor: AllDayPiano 07.09.16 - 14:58

    B5 aktuell heute morgen: Der Mann klagte, weil sich die vorinstallierte Zusatzsoftware nicht, oder nur sehr umständlich und aufwändig entfernen lies.

    BR heute nach dem Urteil: Der EuGH sieht keine Wettbewerbsverzerrung durch die Vorinstallation.

    Golem jetzt: Der EuGH sieht kein unlauteres verhalten.

    Worum ging es jetzt da wirklich?

    Zuerst dachte ich, es geht um vorinstallierte Software wie Apps auf dem Handy, die sich nicht löschen ließen.

    Es wäre mehr als angebracht, wenn dagegen mal vorgegangen wird!

  2. Re: Langsam passt hier irgendwas nicht zusammen...

    Autor: NotAlive 07.09.16 - 15:30

    Jede App auf einem Handy lässt sich löschen, nur vllt nicht für den 0815er mit einem Wisch.

    Ob der dafür benötigte Aufwand es wirklich Wert ist, ist was anderes.

    #ProduktivbeiderArbeit

  3. Re: Langsam passt hier irgendwas nicht zusammen...

    Autor: TheUnichi 07.09.16 - 15:31

    Manchmal hilft es, einfach den Artikel zu lesen!

    Vorrangig auch primär das, bevor man kommentiert.

  4. Re: Langsam passt hier irgendwas nicht zusammen...

    Autor: blizzy 07.09.16 - 15:44

    > Jede App auf einem Handy lässt sich löschen, nur vllt nicht für den 0815er
    > mit einem Wisch.

    Dann versuch das mal auf einem gebrandeten Samsung-Handy ohne Root :D

  5. Re: Langsam passt hier irgendwas nicht zusammen...

    Autor: AllDayPiano 07.09.16 - 15:44

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal hilft es, einfach den Artikel zu lesen!
    >
    > Vorrangig auch primär das, bevor man kommentiert.

    ???

  6. Re: Langsam passt hier irgendwas nicht zusammen...

    Autor: AllDayPiano 07.09.16 - 15:46

    NotAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jede App auf einem Handy lässt sich löschen, nur vllt nicht für den 0815er
    > mit einem Wisch.
    >
    > Ob der dafür benötigte Aufwand es wirklich Wert ist, ist was anderes.

    Und wie, wenn man einen root zugang braucht, und eben dieser bei einem Garantiefall Probleme bereiten kann? Ich spiele doch keine Software auf mein 600 Euro Handy auf und verliere die Herstellergarantie!

  7. Re: Langsam passt hier irgendwas nicht zusammen...

    Autor: hg (Golem.de) 07.09.16 - 15:50

    Kurzfassung: Es ist so, wie im Artikel beschrieben. Es geht um Windows und andere Software, die auf einem Rechner vorinstalliert sein darf. Hersteller müssen die Preise der einzelnen Komponenten nicht einzeln ausweisen.

    Es geht nicht um Smartphones, nicht um Wettbewerbsrecht und nicht darum, wie kompliziert die Deinstallation verschiedener Software ist.

    Viele Grüße,

    Hauke Gierow - Golem.de

  8. Re: Langsam passt hier irgendwas nicht zusammen...

    Autor: The Insaint 07.09.16 - 16:26

    hg (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kurzfassung: Es ist so, wie im Artikel beschrieben.

    Teilweise.


    > Es geht um Windows und andere Software, die auf einem Rechner vorinstalliert sein darf.

    Es geht eigentlich _nur_ um die _vorinstallierte Software_ (siehe Bericht). Und die darf eigentlich nicht installiert werden, es sei denn, der Kunde will das so. Ansonsten hat nur das OS drauf zu sein, mit maximal allen aktuellen Treiben, damit das Teil läuft.

    Du kaufst dir ja auch nicht ein Auto, wo dann plötzlich Duftbäumchen, Rollos, Kindersitz, Trennnetz oder sonstiger Müll drin ist.


    > Hersteller müssen die Preise der einzelnen Komponenten nicht einzeln ausweisen.

    Hat auch keiner behauptet.


    > Es geht nicht um Smartphones,

    Hat auch keiner behauptet.


    > nicht um Wettbewerbsrecht und nicht darum,
    > wie kompliziert die Deinstallation verschiedener Software ist.

    Doch, genau um das geht es eigentlich schon, wenn ich ein Gerät kaufe, das nicht so ausgeliefert wird, wie ich es bestimmt habe.
    Wenn vorinstallierte Software drauf ist, dann sehe ich das schon als wettbewerbliches Problem, so wie bei allen, was nicht durch den Benutzer selbst getätigt vorhanden ist.
    Und das gerade solche vorinstallierte Software bei der Deinstallation Probleme machen kann, sollte gerade auch golem-Redakteuren bekannt sein.

  9. Re: Langsam passt hier irgendwas nicht zusammen...

    Autor: Wechselgänger 07.09.16 - 17:06

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hg (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht um Windows und andere Software, die auf einem Rechner
    > vorinstalliert sein darf.
    >
    > Es geht eigentlich _nur_ um die _vorinstallierte Software_ (siehe Bericht).
    > Und die darf eigentlich nicht installiert werden, es sei denn, der Kunde
    > will das so. Ansonsten hat nur das OS drauf zu sein, mit maximal allen
    > aktuellen Treiben, damit das Teil läuft.

    Falsch. Es geht um Windows und die vorinstallierte Software. Wie wäre es, wenn du dich mal informierst? Zitat aus http://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2016-09/cp160086de.pdf:
    "Im Jahr 2008 kaufte Herr Vincent Deroo-Blanquart in Frankreich einen Laptop der Marke Sony mit vorinstallierter Software (Betriebssystem Microsoft Windows Vista und verschiedene Softwareanwendungen). Bei der ersten Nutzung dieses Computers lehnte Herr Deroo-Blanquart es ab, den „Endbenutzer-Lizenzvertrag“ (EULA) des Betriebssystems zu unterzeichnen, und verlangte von Sony die Erstattung des den Kosten der vorinstallierten Software entsprechenden Teils des Kaufpreises."

    > Du kaufst dir ja auch nicht ein Auto, wo dann plötzlich Duftbäumchen,
    > Rollos, Kindersitz, Trennnetz oder sonstiger Müll drin ist.

    Wenn dir der Verkäufer das Auto nur mit Duftbäumchen, Rollos, Kindersitz und Trennnetz anbietet und dich vor dem Kauf darüber informiert, daß diese Teil des Angebotes sind, doch.

    > > nicht um Wettbewerbsrecht und nicht darum,
    > > wie kompliziert die Deinstallation verschiedener Software ist.
    >
    > Doch, genau um das geht es eigentlich schon, wenn ich ein Gerät kaufe, das
    > nicht so ausgeliefert wird, wie ich es bestimmt habe.

    Das Notebook wurde so verkauft, wie es angeboten wurde.
    Wenn der Käufer sich NACHHER überlegt, daß er Teile des Angebotes nicht braucht, muss er den Kauf komplett rückabwickeln oder halt auf dem "Müll" sitzen bleiben.
    Der Verkäufer muss nicht alle Wünsche eines Käufers umsetzen.

  10. Re: Langsam passt hier irgendwas nicht zusammen...

    Autor: Fairlane 07.09.16 - 17:06

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du kaufst dir ja auch nicht ein Auto, wo dann plötzlich Duftbäumchen,
    > Rollos, Kindersitz, Trennnetz oder sonstiger Müll drin ist.

    Wenn es so angeboten (sic!) wird, selbstverständlich.

    > > nicht um Wettbewerbsrecht und nicht darum,
    > > wie kompliziert die Deinstallation verschiedener Software ist.

    > Doch, genau um das geht es eigentlich schon, wenn ich ein Gerät kaufe, das
    > nicht so ausgeliefert wird, wie ich es bestimmt habe.

    Es handelt sich aber auch beim Kauf eines PC um eine
    ivitatio ad offerendum.
    Wenn es Dir der Händler so anbietet, so und nicht anders, und Du
    es kaufst, bist Du eben auf sein Angebot eingegangen.
    Und es wurde in diesem Fall genau so ausgeliefert, wie angeboten.
    Inklusive Duftbäumchen, Rollos und Kindersitz.

    Ein PC ist kein hoheitliches Gut oder unterliegt weiteren Verordnungen,
    wie z.B. Lebensmittel.

    > Wenn vorinstallierte Software drauf ist, dann sehe ich das schon als
    > wettbewerbliches Problem, so wie bei allen, was nicht durch den Benutzer
    > selbst getätigt vorhanden ist.

    Nicht, wenn diese vor dem Kauf ordentlich ausgewiesen wird.
    Das hat das Gericht ja festgestellt.

    > Und das gerade solche vorinstallierte Software bei der Deinstallation
    > Probleme machen kann, sollte gerade auch golem-Redakteuren bekannt sein.

    Spielt hier aber keine Rolle.

    Grüße
    Fairlane

    Kommentare, die "selbst schuld", "Tellerrand" oder Einstein-Zitate beinhalten, werden konsequent ignoriert.

  11. Re: Langsam passt hier irgendwas nicht zusammen...

    Autor: Friedrich.Thal 07.09.16 - 18:35

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > B5 aktuell heute morgen: Der Mann klagte, weil sich die vorinstallierte
    > Zusatzsoftware nicht, oder nur sehr umständlich und aufwändig entfernen
    > lies.
    >
    > BR heute nach dem Urteil: Der EuGH sieht keine Wettbewerbsverzerrung durch
    > die Vorinstallation.
    >
    > Golem jetzt: Der EuGH sieht kein unlauteres verhalten.
    >
    > Worum ging es jetzt da wirklich?

    Um Althardware die 8 Jahre alt ist. Der werte Herr Franzose wollte sich den Elektroschrott mit einer Klage versüßen lassen.

    >
    > Zuerst dachte ich, es geht um vorinstallierte Software wie Apps auf dem
    > Handy, die sich nicht löschen ließen.
    Kein Handy, Notebook.
    >
    > Es wäre mehr als angebracht, wenn dagegen mal vorgegangen wird!

    Stimmt. Mir ist aber von keiner EULA bewusst, die man abnicken muss um auf einem Handy Vista zu installieren. :D

  12. Re: Langsam passt hier irgendwas nicht zusammen...

    Autor: FreiGeistler 08.09.16 - 06:52

    > Wenn dir der Verkäufer das Auto nur mit Duftbäumchen, Rollos, Kindersitz und Trennnetz anbietet und dich vor dem Kauf darüber informiert, daß diese Teil des Angebotes sind,
    In der Regel gibt es keine Informationen über vorinstallierte Software.
    Und z.B gewisse Lenovo-Tools sind nur durch komplettes austauschen des OS entfernbar.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  3. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
  4. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  4. 169,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
    3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
      US-Boykott
      Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

      Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

    2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
      Apple
      Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

      Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

    3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
      Project Xcloud
      Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

      Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


    1. 13:20

    2. 12:11

    3. 11:40

    4. 11:11

    5. 17:50

    6. 17:30

    7. 17:09

    8. 16:50