1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone Egypt: Ägypten schaltet…

Internet über Analog-Modem?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Internet über Analog-Modem?

    Autor: adba 28.01.11 - 14:56

    Das sollte doch funktionieren oder?

  2. Re: Internet über Analog-Modem?

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren) 28.01.11 - 14:58

    ROFL :D :D :D

    wenns routing ned geht is komplett egal wie die layer0/1 anbindung aussieht. ob buschtrommel oder 100GbE.

  3. Re: Internet über Analog-Modem?

    Autor: Wulfman 28.01.11 - 15:00

    Einwahl ins Ausland?

  4. Re: Internet über Analog-Modem?

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren) 28.01.11 - 15:01

    gut mitgedacht. das geht natürlich.

    die frage ist wie viele sich das dort leisten können / wollen und wie lange es dauert bis sie das auch abdrehen.

    internet über bidrektionale sat-verbindung geht natürlich auch.

    Wulfman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einwahl ins Ausland?

  5. Re: Internet über Analog-Modem?

    Autor: Replay 28.01.11 - 15:08

    Sat ist mir da auch gerade eingefallen. Aber wer kann in Ägypten so schnell einen Internetzugang per Sat aus dem Hut ziehen?

    Eine Möglichkeit wäre noch per Mobilfunk an den Landesgrenzen, wenn man sich da ins Netz des Nachbarlandes einklinkt. Allerdings ist auch das eine Sache der Roaminggebühren.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  6. Re: Internet über Analog-Modem?

    Autor: JM2C4Y 28.01.11 - 16:07

    Da im Bericht ja was von ausgewählten Bereichen zu lesen war, wo das Netz ausgeschaltet worden wurde. Ist anzunehmen, dass es an der Landesgrenze keine Probleme geben wird mit dem eigenen Netz zu telefonieren, sondern eher in den Metropolen, dort wo auch die größten Proteste stattfinden. Eine Möglichkeit weniger sich dort zu organisieren :-(

  7. Re: Internet über Analog-Modem?

    Autor: ME_Fire 28.01.11 - 16:16

    Dazu kommt noch dass man dafür auch erst eine Analogleitung und ein Analogmodem haben muss.

    In erster Linie wird es aber darum gehen dass die Leute sich nicht so einfach zu Protesten organisieren können. Die meisten Journalisten dürften schon noch eine Verbindung nach draussen haben, z.B. Über Satellitentelefon oder Festnetz.

  8. Re: Internet über Analog-Modem?

    Autor: cartman 28.01.11 - 16:22

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sat ist mir da auch gerade eingefallen. Aber wer kann in Ägypten so schnell
    > einen Internetzugang per Sat aus dem Hut ziehen?

    Ohne Bestellmöglichkeit mangels Telefon/Internet und Transport per Luftfracht wird das eher nix.

    > Eine Möglichkeit wäre noch per Mobilfunk an den Landesgrenzen, wenn man
    > sich da ins Netz des Nachbarlandes einklinkt. Allerdings ist auch das eine
    > Sache der Roaminggebühren.

    Um Ägypten landseitig herum sind Sudan, Chad und Lybien und Israel / Gaza-Streifen und ne Menge Wasser. Nicht gerade Idealbedingungen, im Gaza knallt's ja auch oft genug.

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  9. Re: Internet über Analog-Modem?

    Autor: cartman 28.01.11 - 16:23

    Festnetzabschaltung sollte auch nur noch eine Frage der Zeit sein.

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  10. Re: Internet über Analog-Modem?

    Autor: atetkov 29.01.11 - 23:32

    Lol, welches Festnetz? Das gibts da drüben fast garnicht. Wie in so vielen anderen Ländern! Deutschland liegt weit vorne mit seinen Festnetzanschlüssen. Die meißten Länder benutzen mehrheitlich den Mobilfunk.

    Es würde sich doch garnicht lohnen die paar Festnetzanschlüsse auch noch abstellen zu lassen. Sinnlos!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  4. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  2. 299,00€ (Bestpreis!)
  3. 439,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. DSGVO: Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
    DSGVO
    Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

    Bei der irischen Datenschutzbehörde laufen seit 2018 elf Untersuchungen gegen Facebook. Dass noch keine Entscheidungen gefallen sind, bemängeln Politiker und Datenschützer gleichermaßen.

  2. Dispatch: Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
    Dispatch
    Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix

    Die Entwickler von Netflix haben ihr Framework Dispatch als Open Source veröffentlicht. Damit will das Team besser auf kritische Situationen vorbereiten, auf die schnell reagiert werden muss.

  3. IHS Holding: Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse
    IHS Holding
    Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse

    Es dürfte der größte Börsengang eines afrikanischen Unternehmens in den USA werden. IHS Holding ist einer der größten unabhängigen Betreiber von Mobilfunktürmen der Welt, aktiv in Afrika und auf anderen Kontinenten.


  1. 17:07

  2. 16:18

  3. 15:59

  4. 14:36

  5. 14:14

  6. 13:47

  7. 13:25

  8. 13:12