1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone und 1&1: Gema lässt…

So it begins

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So it begins

    Autor: pemmler 07.04.19 - 10:07

    So it begins...

  2. Re: So it begins

    Autor: lear 07.04.19 - 15:37

    Was fängt an?
    Das ist nicht unbedingt die erste DNS-Sperre (eine weitere steht im Artikel) und es bleiben technisch hilflose Anwandlungen einer unerheblichen Bespaßungsindustrie die gegen die Zielgruppe nichts (in Worten: Nullkommanichts) ausrichten wird.
    Die GEMA macht sich lächerlich, aber das ist auch nichts neues…

    Keine Sorge: Fakten sind hartnäckige Dinge.
    Das Design des Internets erfordert Scheiße in Dimensionen der Großen Firewall um halbwegs was bewerkstelligen zu können.

  3. Re: So it begins

    Autor: TC 07.04.19 - 17:08

    Endausbaustufe: Überwachung des ganzen Internets in Deutschland auf Paketebene.

  4. Re: So it begins

    Autor: Anonymer Nutzer 08.04.19 - 04:20

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endausbaustufe: Überwachung des ganzen Internets in Deutschland auf
    > Paketebene.
    Aus IT Sicht sicher Wünschenswert. Diese lächerliche Umsetzung über DNS Sperre ist ja eher peinlich.

  5. Re: So it begins

    Autor: bombinho 08.04.19 - 04:26

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese lächerliche Umsetzung über DNS Sperre ist ja eher peinlich.

    Funktioniert das denn? ;)

  6. Re: So it begins

    Autor: lear 08.04.19 - 09:00

    Wenn Du ausreichend HW dagegen wirfst und bereit bist, mit ein paar kbit/s zu leben: klar.
    In verschlüsselten Verbindungen (https) ist DPI nur unter enormen Kosten zu haben.

    Was effektiv ginge, wäre die ISPs zu einer IP-whitelist zu zwingen.
    Jeden traffic auf port 53 umzuleiten und so einen "anständigen" DNS Server zu erzwingen funktioniert nur begrenzt - es gibt heute schon DNS auf port 80…

    Jede Strategie, die auf Kontrolle des Internets beruht, ist zum elendigen Scheitern bedroht.
    Abschalten könnte man es noch. Deutschland wieder in einen wunderschönen Agrarstaat verwandeln - und die Printmedien müssen allesamt wieder durch die staatliche Zensur und wir spielen Schallplatten auf unseren (fast) tragbaren Grammophonen (da kann die GEMA dann bei jedem wegen Ortsbeschallung abgreifen) wenn wir auf dem Weg zum örtlichen Krämer (so was ähnliches wie Amazon) sind. Hachja.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00