Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volksverhetzung: Twitter und…

Volksverhetzung: Twitter und Facebook löschen AfD-Beiträge wegen NetzDG

Das neue Netzwerkdurchsetzungsgesetz zeigt schon Wirkung. Die AfD-Abgeordnete von Storch sieht sich nach der Löschung aggressiver Beiträge in sozialen Netzwerken als Zensuropfer.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. muss man für volksverhetzung nicht hetzen? (Seiten: 1 2 ) 35

    ecv | 02.01.18 13:36 05.01.18 10:05

  2. Vorsicht Bitkom und CCC, ihr befindet euch gefährlich nahe an dem schmuddeligsten Schmuddel Kindern. 6

    daarkside | 02.01.18 14:50 04.01.18 10:25

  3. Ekelhaft! (Seiten: 1 2 3 ) 42

    Nikolai | 02.01.18 13:19 04.01.18 08:48

  4. ein gemischtes Gefühl (Seiten: 1 2 3 4 5 ) 88

    azeu | 02.01.18 13:04 03.01.18 22:09

  5. Facebook habe schon "geurteilt", bevor in einem Gerichtsverfahren festgestellt worden sei (Seiten: 1 2 ) 33

    TarikVaineTree | 02.01.18 13:23 03.01.18 22:06

  6. Hetze gegen AfD müsste zu sperren führen oder? (Seiten: 1 2 ) 33

    Medaille | 03.01.18 09:27 03.01.18 18:30

  7. Das war es dann mit der Demokratie (Seiten: 1 2 3 ) 49

    McWiesel | 02.01.18 22:31 03.01.18 18:15

  8. Meinungsfreiheit... 18

    Grevier | 03.01.18 14:51 03.01.18 17:57

  9. Alternative 5

    teenriot* | 03.01.18 06:01 03.01.18 17:29

  10. Titanic gesperrt.... 3

    schily | 03.01.18 11:57 03.01.18 17:24

  11. Das muss Demokratie aushalten 14

    Oley | 03.01.18 04:54 03.01.18 15:51

  12. Dann soll sie doch endlich gegen das Gesetz klagen! 15

    FreiGeistler | 02.01.18 14:41 03.01.18 15:32

  13. Die AFD übernimmt genau die Rolle, die sie im System spielen soll 4

    DY | 03.01.18 10:03 03.01.18 14:05

  14. Ein Gesetz gegen die AfD. 11

    Thamsite | 02.01.18 19:21 03.01.18 13:47

  15. Hochgefährlich. (Seiten: 1 2 ) 36

    Thomas Huber | 02.01.18 15:31 03.01.18 13:18

  16. Rückstoß 9

    ternot | 02.01.18 16:16 03.01.18 11:17

  17. Es hat sich nichts geändert, Aufregung sinnfrei 2

    Lemo | 03.01.18 08:30 03.01.18 08:39

  18. Gauland 8

    teenriot* | 02.01.18 16:15 02.01.18 23:59

  19. 1933 - 1949 - 2017

    Ichdenkeselbst | 03.01.18 03:39 Das Thema wurde verschoben.

  20. Trump sperren 12

    lordguck | 02.01.18 14:31 02.01.18 23:17

  21. Was bedeutet sperren? 1

    amagol | 02.01.18 20:14 02.01.18 20:14

  22. Gut so! (Seiten: 1 2 ) 37

    xmaniac | 02.01.18 13:59 02.01.18 18:53

  23. NetzDG zeigt die Schwäche der Demokratie und des Justizministers … 1

    MarioWario | 02.01.18 16:59 02.01.18 16:59

  24. Andersrum? 5

    profi-knalltüte | 02.01.18 13:31 02.01.18 16:16

  25. Ungeschickt. Adressiert man die Polizeit und diese Männergruppe, dann ist Nafri das Wort! 2

    daarkside | 02.01.18 15:05 02.01.18 15:41

  26. Schon arm, wenn ein Politiker ohne Twitter nicht arbeiten kann 12

    Herr Unterfahren | 02.01.18 13:04 02.01.18 15:20

  27. Für Bundestagsabgeordene besteht keine Twitter/Facebook-Pflicht. 9

    1st1 | 02.01.18 13:05 02.01.18 14:03

  28. Re: ein gemischtes Gefühl

    Niaxa | 02.01.18 13:49 Das Thema wurde verschoben.

  29. Re: Ekelhaft!

    Niaxa | 02.01.18 13:28 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Etribes Connect GmbH, Hamburg
  2. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Krefeld
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 249,00€ + Versand
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. T-Online-Navigationshilfe: Telekom beendet DNS-Hijacking nach Strafanzeige
    T-Online-Navigationshilfe
    Telekom beendet DNS-Hijacking nach Strafanzeige

    Die Telekom beendet bei ihren Internetzugängen die Praxis, Anfragen nach nichtexistenten Domainnamen auf eine Navigationshilfe eines Drittanbieters weiterzuleiten. Der Hintergrund ist eine Strafanzeige eines Nutzers.

  2. Gaming: Tesla integriert Unity und Unreal Engine in seine Autos
    Gaming
    Tesla integriert Unity und Unreal Engine in seine Autos

    Unterhaltung für Staus und andere Wartezeiten: Tesla-Chef Elon Musk hat angekündigt, das Spieleangebot in seinen Elektroautos deutlich zu vergrößern. Dazu werden zwei wichtige Spiele-Engines angepasst.

  3. Mozilla, Cloudflare und andere: BinaryAST soll Javascript schneller ausführen
    Mozilla, Cloudflare und andere
    BinaryAST soll Javascript schneller ausführen

    In einer Kooperation arbeiten Mozilla, Cloudflare, Facebook und Bloomberg an dem Projekt BinaryAST. Damit soll Javascript schon in einer aufbereiteten Form zum Browser gelangen und so schneller von der Engine ausgeführt werden können.


  1. 14:38

  2. 14:23

  3. 14:08

  4. 13:51

  5. 13:36

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:03