Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vom Messenger zur Plattform: Wie…

Vom Messenger zur Plattform: Wie sich Wechat in den Alltag fast aller Chinesen schleicht

Facebook, Twitter und Whatsapp sind in China blockiert. Dafür haben die Chinesen eine viel bequemere Plattform. Wechat soll fast alle Internetangebote ersetzen, die der chinesische Bürger im Alltag benötigt. Wer nicht gläsern sein will, hat jedoch keine Chance, am öffentlichen Leben teilzuhaben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Irgendwie bedenklich, was in China passiert. Das wird uns alle noch betreffen. (Seiten: 1 2 ) 29

    Pecker | 16.04.19 12:53 03.05.19 12:35

  2. gibts schon lange und auch weltweit 2

    quinlan.icelynn | 25.04.19 14:10 01.05.19 17:49

  3. Felix Lee ;-) ja ja - aber guter Artikel 2

    devman | 16.04.19 19:00 28.04.19 22:56

  4. Modellstaat 5

    DY | 16.04.19 13:37 26.04.19 14:27

  5. Halb so wild in China 7

    JensBröcher | 16.04.19 12:51 26.04.19 14:24

  6. Wäre das nicht der Zeitpunkt für Kryptowährungen? 4

    ikhaya | 17.04.19 08:44 23.04.19 11:31

  7. Heul doch... 1

    hG0815 | 17.04.19 12:41 17.04.19 12:41

  8. Re: Irgendwie bedenklich, was in China passiert. Das wird uns alle noch betreffen.

    Apfelbaum | 17.04.19 09:24 Das Thema wurde verschoben.

  9. Diese WeChat-Abhängigkeit wird auch zum Problem für Reisende 5

    Flyns | 16.04.19 13:54 17.04.19 07:30

  10. Psycho Pass lässt grüßen 10

    Arsenal | 16.04.19 13:28 16.04.19 17:22

  11. Telegram-Bots 1

    Frostwind | 16.04.19 16:05 16.04.19 16:05

  12. trotzdem beeindruckend 1

    SchluppoMäcQuarkkeulchen | 16.04.19 15:06 16.04.19 15:06

  13. Dein ganzes Leben in einer App - WOW 2

    jones1024 | 16.04.19 13:33 16.04.19 14:11

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Global Legal Entity Identifier Foundation, Frankfurt am Main
  2. Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co KG, Köln
  3. über HSH+S Management und Personalberatung GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 98,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
    Bethesda
    Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

    Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
    2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
    3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

    1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
      Customer First
      SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

      SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

    2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
      Konsolenleak
      Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

      Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

    3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
      FCC
      Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

      Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


    1. 18:21

    2. 18:06

    3. 16:27

    4. 16:14

    5. 15:59

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:38