Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorratsdaten: Bundestag streitet…

grundrechte der kinder?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. grundrechte der kinder?

    Autor: Seasdfgas 21.02.14 - 17:14

    die damen und herren verdammen ganze generationen von kindern zu einem leben am rande der armut, wärend sie ihre eigenen gehälter jährlich um mehrere prozent aufstocken. das ist doch wirklich widerlich.

    wer kinder schützen will, fängt nicht im internet an. kinder werden im RL missbraucht, nicht in den kabelbahnen zwischen zwei computern. die verbreitung von kinderpornografie ist letztlich folge des missbrauchs, nicht auslöser. die betroffenen männer und frauen werden auch nicht plötzlich das interesse an kindern verlieren, nur weil sie im internet nicht mehr 'sicher' tauschen dürfen.

  2. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Bigfoo29 21.02.14 - 17:19

    Nun ja, seien wir ehrlich... es KANN ein Katalysator für versteckte eigene Fantasien sein, es doch irgendwann mal "ausprobieren zu wollen". Es ist also nicht so, dass KiPo per Definition "gut" ist. Allerdings sollte man die Ursachen bekämpfen. Nicht die Auswirkungen.

    Witzigerweise hat die VDS mit KiPo mal so GAR nix zu tun. Der Schwarzmarkt umgeht die Stolperstellen über verschlüsselte und abgeschottete Darknets doch schon lange sehr konsequent. Fangen wird man - wie immer - nur die kleinen Fische.

    Aber die festgenommenen Nachbarn bringen ja auch mehr Medienecho als ein in aller Stille gefasste Serientäter...

    Regards.

  3. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Natchil 21.02.14 - 17:31

    Bezweifle ich aber. Guck dir Japan an mit den niedrigsten Vergewaltigungsraten der ganzen Welt, obwohl Vergewaltigungspornos dort eine Spezialität sind, ganz normal.
    Es gab auch eine Studie mit normalen Pornos und Vergewaltigungen, da Politiker schlau wie sie sind gesagt haben diese würden zu mehr Vergewaltigungen führen. Und was war?
    Nunja, genau andersherum war es.
    Wer seine Triebe nicht virtuell befriedigen kann, der wird es im RL tun.

  4. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Seasdfgas 21.02.14 - 17:38

    ob kinderpornos letztlich triebe hervorbringen die man vorher nicht hatte, oder als ventil dienen um triebe die man hat zu kontrollieren, darüber sollen sich die psychologen streiten. aus dem wenigen material zum thema und artverwandter forschung deutet sich an, das beides geht und es letztlich ein nullsummenspiel bleibt.

    fakt ist das missbrauch aufzudecken und missbrauch zu verhindern kinder schützt. und haufenweise aufklärungsarbeit. nichts weiter. das gilt gleichsam für jede art von missbrauch, psychisch, physisch, und sexuell.
    aber missbrauch als thema nur im rahmen von internet und pornografie zu behandeln, so wie das in den letzten jahren passiert, das schützt missbraucher die schlau genug sind (und mein verstand sagt mir, die meisten täter sind tatsächlich so schlau), ihre taten nicht in einem teil-öffentlichen raum bekanntzumachen.

  5. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Bigfoo29 21.02.14 - 17:42

    Ich glaube, Japan ist in dieser Hinsicht eine etwas spezieller gestrickte Geschichte. Dort herrscht eine etwas andere Mentalität, die vielen Menschen Dinge verbietet, die anderen Personen oder sich selbst schaden würde. Dort werden solche Dinge dann tatsächlich virtuell ausgelebt, da man es "real" nie umsetzen würde. (Themen "Ehre", "Respekt", "Integration in die Gesellschaft")

    Genau wie sich Menschen für Religionen radikalisieren können, können sich auch Menschen für eine sexuelle Fantasie begeistern, wenn man ihnen nur ansprechendes Material liefert.

    Allerdings muss man durchaus einen gewissen inneren unbewussten Hang zu etwas durchaus schon haben. Thema SM ist da ein guter Beispielkandidat. Egal ob der sadistische oder masochistische Teil. Selbst wer ohne Vorurteil an gut gemachtes Material herangeht, könnte hinterher auf die Idee kommen, das mal ausprobieren zu wollen. Und wenn nicht nach dem ersten Film, dann nach dem 10. Sobald das Thema tatsächlich verfängt, beginnt der Kopf, Bilder zu bauen. Und dann kann das durchaus zum Selbstläufer werden.

    Andere Themen sind vom dem Beispiel dann auch nicht mehr weit weg.

    Regards.

  6. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Bigfoo29 21.02.14 - 17:42

    Das unterschreibe ich sofort.

    Regards.

  7. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Paykz0r 21.02.14 - 17:43

    Natchil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bezweifle ich aber. Guck dir Japan an mit den niedrigsten
    > Vergewaltigungsraten der ganzen Welt, obwohl Vergewaltigungspornos dort
    > eine Spezialität sind, ganz normal.
    > Es gab auch eine Studie mit normalen Pornos und Vergewaltigungen, da
    > Politiker schlau wie sie sind gesagt haben diese würden zu mehr
    > Vergewaltigungen führen. Und was war?
    > Nunja, genau andersherum war es.
    > Wer seine Triebe nicht virtuell befriedigen kann, der wird es im RL tun.

    Glaub nie eine statistik die du nicht selbst gefälscht hast.
    Japan hat höchstens die wenigsten Anzeigen/Meldungen von Vergewaltigungen.
    Was aber wirklich abgeht ist und bleibt unbekannt.
    Es macht halt nicht jeder Anzeige.

  8. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Peter2 21.02.14 - 17:46

    hier falsch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.14 17:46 durch Peter2.

  9. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Moe479 21.02.14 - 18:49

    du meinst also in dem man die konfrontation mit strittigen themen umgeht, diese gar verbietet. wird der sichere umgang damit gesträrkt?

    nebenbei edati wurde imho aufgehoben bis geislers jünger sein pro vds thema vorgetragen hatte oder es ist garnichts drann, außer knadischen servern mit irgendetwas drauf, ein vom fremdbazahltem mitarbeiter entwendertes notebook und 5+ steuerlich zwar abgesetzten aber nie real existrierenden büros mit mitarbeitern aus der 'familie' die sich auf staatskosten nen lenz machen ... das süddeutsche modell ebend ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.14 18:52 durch Moe479.

  10. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Natchil 22.02.14 - 02:53

    > Glaub nie eine statistik die du nicht selbst gefälscht hast.

    Meine Güte, was für ein dummer Spruch.

    > Japan hat höchstens die wenigsten Anzeigen/Meldungen von Vergewaltigungen.
    >Was aber wirklich abgeht ist und bleibt unbekannt.

    Und wieso sollte ich dir nun mehr trauen als der Statistik? Tut mir leid, aber dies ist eine Vermutung von dir, eine Hypothese, versuch sie zu belegen. Ich denke die Dunkelziffer ist genau so niedrig, in Japan haben die nicht wirklich ein System was es Frauen erschwert dies zur Anzeige zu bringen. Japan hat auch kaum Geburten mehr, aber heyyy, ist sicher auch nur alles gefälscht, denn Statistiken lügen immer, vor allem wenn sie nicht meiner Meinung sind.
    Nur du weißt...Zahlen wie Vergewaltigung sind keine die man durch rumfragen auf der Straße bekommt, dies sind die tatsächlichen Zahlen der zur Anzeige gebrachten Fällen.
    Ich sehe nicht warum dort die Dunkelziffer um 99% höher sein sollte, als in allen anderen Ländern.

  11. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Polydesigner 22.02.14 - 09:27

    Ich kenne prima Daumen 8 Frauen die in ihrer frühen Kindheit oder als Jugendliche vergewaltigt wurden. Da ist alles dabei, Vater, Bruder, Stiefonkel, Russen, auf ner Party mit Alkohol und die Wohnungstür abgesperrt... Alle hier in DE. Und von den 8 gab es meines Wissens vllt. 2-3 Anzeigen... Und davon mitunter eine nur der Familie gegenüber. Ich weiss nicht was es den Mädels so schwer macht. Aber ich denke das die Dunkelziffer gruselig sein dürfte. So nach dem Motto gehe einkaufen und du läufst ohne es zu wissen mindestens einem Opfer über den Weg.

    Ich finde solche Themen sollten offen in Schulen angesprochen werden. Regelmäßige Werbespots. Notinseln sehe ich ja auch immer öfters in Städten. Gerade gestern mit nen Kumpel darüber gesprochen. Betrachten von Kinder Nacktfotos ist anscheinend nicht verboten. Und Kinderschänder sind nach 3 Jahren guter Führung wieder frei. Na Supah

  12. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: DevilGun 22.02.14 - 10:33

    Prima Daumen?

  13. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Seasdfgas 22.02.14 - 12:39

    er meint natürlich pi mal daumen

    das japan allerdings zu einer kultur gehört, in dem ein gewisses maß an sexueller belästigung fast zum guten ton gehört, wird wieder völlig ignoriert oder wie? in kaum einem land werden so viele frauen begrabscht wie in japan, vorallem im öffentlichen nahverkehr.
    die japanische kultur geht zudem auch ziemlich kontra wenn es um das melden solcher dinge geht, gerade auch wegen ehre und solchen geschichten. das ist wie in jedem anderen land auch, melden bedeutet fremden erzählen was passiert ist, konfrontation mit dem täter wenn dieser bekannt ist, gesichtsverlust vor dem sozialen umfeld. hinzu kommt eben, das nicht nur die eigene ehre dabei weiträumig reduziert wird, sondern auch noch die eines anderen, einer älteren person, einer respektsperson. mich würde es nicht wundern, wenn die dunkelziffern in japan größer wären, als hierzulande. wo sie ja sowieso schon groß genug sind

  14. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: cry88 22.02.14 - 12:55

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings muss man durchaus einen gewissen inneren unbewussten Hang zu
    > etwas durchaus schon haben. Thema SM ist da ein guter Beispielkandidat.
    > Egal ob der sadistische oder masochistische Teil. Selbst wer ohne Vorurteil
    > an gut gemachtes Material herangeht, könnte hinterher auf die Idee kommen,
    > das mal ausprobieren zu wollen. Und wenn nicht nach dem ersten Film, dann
    > nach dem 10. Sobald das Thema tatsächlich verfängt, beginnt der Kopf,
    > Bilder zu bauen. Und dann kann das durchaus zum Selbstläufer werden.

    Mieser Vergleich. In den Videos sieht man häufig Dinge, die man sich bis dahin nicht einmal vorstellen konnte. Da ist es kein Wunder, dass man das doch mal testen möchte.

    Ein Kind zu vögeln erfordert dagegen keinerlei besondere Vorstellungskraft oder Fantasie.

  15. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Seasdfgas 22.02.14 - 13:18

    wieso erfordert sm fantasie, kindesmissbrauch aber nicht?

  16. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Plany 22.02.14 - 21:50

    Paykz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaub nie eine statistik die du nicht selbst gefälscht hast.
    > Japan hat höchstens die wenigsten Anzeigen/Meldungen von Vergewaltigungen.
    > Was aber wirklich abgeht ist und bleibt unbekannt.
    > Es macht halt nicht jeder Anzeige.


    ich habe Jahrelang in Japan gelebt und hier muss ich Leider widersprechen. Als Mann hat man es nicht leicht in Japan. Frauen sind in Sachen Anzeigen sehr Selbstbewusst!

    zb: In vollen s-Bahnen müssen Männer die Hände nach Oben nehmen. besondern zu den Zeiten wenn Schulkinder mitfahren >.>

    Letzend in den Nachrichten gelesen ein Junger Mann wurde verhaftet weil er mit sein Telefon in der Hand auf einer Rolltreppe hinter einer Jungen Frau stand. Sie dachte er macht schmutzige Fotos und rannte sofort zu einer Polizeibox.

    Hier in sachen Vergewaltigung über Japan zu reden ist doch relativ Dünn. Ich hätte erwartet das hier über die Loli / Moe Kultur hergezogen wird :) Man muss hier aber sagen die Denkweise ist eine andere. Gezeichnete oder Virtuelle Darstellungen werden nicht mit Realen in Verbindung gebracht. Man würde sagen "Das eine hat mit den andern nichts zu tun" (それはそれ、これはこれ)

    Ich kann diese Einstellung vollkommen nachvollziehen, ist das gleiche als wenn man sagt "jemand in Battlefield zu erschießen ist gleichwertig wie jemand Real zu erschießen".

    PS: dennoch sollte man vermeiden zb. "Loli-Rape-Doujinshi" nach Deutschland einzuführen ;) außer wenn man gute ausreden hat die man den Zoll sagen kann.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.14 21:59 durch Plany.

  17. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Bigfoo29 22.02.14 - 22:10

    Der Frage schließe ich mich durchaus an...

    Regards.

  18. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: cry88 23.02.14 - 01:34

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso erfordert sm fantasie, kindesmissbrauch aber nicht?

    Kindesmissbrauch bedeutet Sex mit Kinder. Beides kann man sich leicht vorstellen. Das zu kombinieren ist keine Kunst.

    Bei SM dagegen werden vollkommen realitätsfremde Fantasiegebilde erschaffen. Die verwendeten Spielzeuge sind ebenfalls meistens Spezialanfertigungen und die wenigsten Unerfahrenen können dir überhaupt sagen wozu sie verwendet werden. Auch gibt es nicht ohne Grund sogar richtige Kurse für Fesseltechniken.

  19. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: Seasdfgas 23.02.14 - 11:55

    nur nochmal zum mitschreiben, sm ist doch sado maso, das zeug wo pain und pleasure vermischt werden, weil die beiden dinge in unserem gehirn unerwartet stark miteinander verdrahtet sind, oder?
    ich glaub du überschätzt wie aufregend und anspruchsvoll das ist. klar steht dahinter ne kultur die man, wie jede andere randgruppenkultur lernen kann und es gibt bücher voller knoten, aber das macht es doch nicht zu einer blackbox mit dingen die man sich nie zuvor vorstellen konnte.
    ich würde sogar so weit gehen und sagen, sex mit kindern kann sich der durchschnitt weniger gut vorstellen als sex mit kerzenwachs, latex und knoten

  20. Re: grundrechte der kinder?

    Autor: mfeldt 24.02.14 - 09:21

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die damen und herren verdammen ganze generationen von kindern zu einem
    > leben am rande der armut, wärend sie ihre eigenen gehälter jährlich um
    > mehrere prozent aufstocken. das ist doch wirklich widerlich.
    >
    > wer kinder schützen will, fängt nicht im internet an. kinder werden im RL
    > missbraucht, nicht in den kabelbahnen zwischen zwei computern. die
    > verbreitung von kinderpornografie ist letztlich folge des missbrauchs,
    > nicht auslöser. die betroffenen männer und frauen werden auch nicht
    > plötzlich das interesse an kindern verlieren, nur weil sie im internet
    > nicht mehr 'sicher' tauschen dürfen.

    Das glaube ich nicht so ganz. Auch wenn der Kinderporno-Hype langsam nervt, so gibt es dort doch eine Spezialität: De facto ist hierfür das Internet der *einzige* Verbreitungsweg - anders als bei Drogen, legalen Pornos, Glücksspiel etc. - das kann man alles entweder auch anderweitig beschaffen oder im Netz sowieso nur bestellen.
    KiPos irgendwie anders zu bekommen dürfte aber sehr schwer sein und enge Kontakte zur Schwerkriminalität erfordern - insofern könnte ein Blockieren des Verbreitungsweges tatsächlich auch den Mißbrauch drastisch eindämmen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin, Braunschweig
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  3. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02