1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorratsdaten - Grüne wollen…

Was sie speichern liegt doch auf der Hand

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was sie speichern liegt doch auf der Hand

    Autor: Grumboldt 25.08.09 - 18:26

    Naemlich alles was geht.
    Wem habe ich wann welche Kurzmittteilung / MMS geschrieben?
    Wann habe ich von wem eine empfangen?
    Auf welchen Seiten mache ich was per GPRS / UMTS?
    Wo halte ich mich auf?

    Das Datenaufkommen von Telefonaten werden sie wohl mittlerweile auch bewaeltigt bekommen. Automatisch erstellte Transkripte werden sicherlich auch abgelegt. Wir sind schliesslich nicht mehr im Jahr 2000.

  2. Re: Was sie speichern liegt doch auf der Hand

    Autor: Der Blub 25.08.09 - 18:57

    So ein Quatsch, die werden das Mindestmaß dessen speichern, was das Gesetz vorgibt. Wir reden hier von einem gewinnorientierten Unternehmen und keiner Stasi Abteilung. Denen ist die Vorratsdatenspeicherung nur ein Ärgernis. Denn die meisten Daten sind einfach nicht gewinnbringend für das eigene Unternehmen einzusetzten und somit nur Kosten.

  3. Re: Was sie speichern liegt doch auf der Hand

    Autor: Sharra 25.08.09 - 19:05

    Gesetzliche Vorgabe ist die Seite zu speichern. Nicht jedoch was ich auf der Seite mache. Genauso werden Mail-Inhalte sowie Inhalte von SMS etc nicht gespeichert, weil sie nicht gefordert sind und dem Unternehmen nichts bringen.

  4. Re: Was sie speichern liegt doch auf der Hand

    Autor: ewwewewe 25.08.09 - 19:35

    Gewinnorientiert. Eben. Solche Daten kann man gut verkaufen.

  5. Re: Was sie speichern liegt doch auf der Hand

    Autor: Sharra 25.08.09 - 19:48

    Schatz ich komm heute ne halbe Stunde später heim.
    Okay bring dann ne Packung Milch mit.
    SEEEEHR Wertvoll. Und sich DAMIT Terabyteweise die Archive vollstopfen?

  6. Re: Was sie speichern liegt doch auf der Hand

    Autor: Der Blub 25.08.09 - 20:08

    @ewwewewe
    Das gibt kein Sinn was du schreibst. Das Speichern dessen, was über die Voratsdatenspeicherung hinausgeht, wäre illegal. Insofern
    wenn sie wirklich mehr Daten speichern würden, würde sie kaum auch mit einem gesetzlichen Auskuntsrecht zugeben , dass sie das tun.

  7. Re: Was sie speichern liegt doch auf der Hand

    Autor: Janoisch 26.08.09 - 00:01

    Der Blub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Quatsch, die werden das Mindestmaß dessen speichern, was das Gesetz
    > vorgibt. Wir reden hier von einem gewinnorientierten Unternehmen und keiner
    > Stasi Abteilung. Denen ist die Vorratsdatenspeicherung nur ein Ärgernis.
    > Denn die meisten Daten sind einfach nicht gewinnbringend für das eigene
    > Unternehmen einzusetzten und somit nur Kosten.


    Zur Not wird die Überwachung eben mit Steuergeldern durch die Politik bezuschusst.

  8. Re: Was sie speichern liegt doch auf der Hand

    Autor: Freiheit stirbt mit Sicherheit 26.08.09 - 00:14

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schatz ich komm heute ne halbe Stunde später heim.
    > Okay bring dann ne Packung Milch mit.
    > SEEEEHR Wertvoll. Und sich DAMIT Terabyteweise die Archive vollstopfen?

    Wieso?
    "Schatz" bekommt Werbung von Landliebe in den Briefkasten geschmissen und der Anrufer verstärkt Vi@gra-Spam in die Mailbox. ;)


    @ Golem: "Ihr Beitrag enthält Worte oder Wortgruppen, die von der Verwendung im Forum ausgeschlossen wurden. Im Allgemeinen betrifft dies Domains, die zuvor in SPAM-Beiträgen verwendet wurden, daher werden sie nicht aufgelistet."

    Was ist denn hier kaputt?

  9. Re: Was sie speichern liegt doch auf der Hand

    Autor: blub 26.08.09 - 02:07

    > @ Golem: "Ihr Beitrag enthält Worte oder Wortgruppen, die von der
    > Verwendung im Forum ausgeschlossen wurden. Im Allgemeinen betrifft dies
    > Domains, die zuvor in SPAM-Beiträgen verwendet wurden, daher werden sie
    > nicht aufgelistet."
    >
    > Was ist denn hier kaputt?

    v.i.a.g.r.a


    :) nix kaputt
    das ist das neue/alte Forum-spiel

    ich denke mal das dient eben zum Verhindern von Spam,
    dass dann auch mal ein ernst gemeinter Beitrag gefiltert wird
    ist halt Kollateralschaden.
    Das kommt aber sehr selten(1) bei Golem vor also werden die wohl nicht so brutal filtern.

    (1) zumindest bei mir

  10. Re: Was sie speichern liegt doch auf der Hand

    Autor: Anonymer Nutzer 26.08.09 - 03:28

    AFAIK wird bei Mails der Betreff gespeichert.

  11. Re: Was sie speichern liegt doch auf der Hand

    Autor: ISP 26.08.09 - 08:14

    quatsch:
    es geht um Verbindungsdaten und nicht um den Inhalt.
    praktisch betrifft das Gesetz ni diesem Falle die Aufbewahrung der Mailserver-Logs. In jede Mail reinzusehen und den Betreff zu extrahieren verstiesse gegen den Datenschutz!

    Ich dachte die Piraten wüssten sowas...

  12. Re: Was sie speichern liegt doch auf der Hand

    Autor: Egalator 26.08.09 - 11:27

    Das ist doch egal, was gegen den Datenschutz verstößt.
    Was glaubst Du denn, warum die keine Auskünfte geben wollen? - Weil sie dann erstmal die Bestände durchfiltern müssten, was sie offiziell haben dürfen und was nicht.
    Glaubt ihr echt noch, daß ein Unternehmen der Größe von Mobilfunkanbietern sich an geltendes Recht hält? Zumal ein Recht, das so gut wie keinen, der politisches oder juristisches Gewicht hat, interessiert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. AOK Niedersachsen, Hannover
  3. BUCS IT GmbH, Wuppertal
  4. Universität Konstanz, Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz